ForumA4 B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B8
  7. 2.0 TFSI - Überarbeitung nach 7 Jahren / 120000 Km

2.0 TFSI - Überarbeitung nach 7 Jahren / 120000 Km

Audi A4 B8/8K
Themenstarteram 12. August 2016 um 11:09

Moin!

Vor guten drei Monaten habe ich mich entgegen vieler eurer Meinung zum Kauf eines 2.0 TFSI 179PS Bj 2009 entschieden. Ein Risikokauf also.

Bislang fährt der Wag wie er soll: Regelmäßig tanke ich Öl und überprüfe den Benzinstand - Man kennt das halt, war mir ja von Anfang an klar! ;)

Wie ich damals schon ankündigte, möchte ich dieses Auto noch ein paar mehr Jahre fahren, und deswegen gar nicht erst in die Nähe von Wartungsstaus etc. kommen. Demnächst steht also die TPI2 für mich an, die ich gerne mit ein paar anderen Reparaturen zusammenlegen würde, um bei meinem Freundlichen vielleicht das eine oder andere am Preis drehen zu können. Wenn ich Sachen selbst machen könnte, wäre das natürlich auch ganz schick :)

Gemacht werden müssen nach meiner Einschätzung neben der TPI2 (Kolben und Pleuel, wenn ich da jetzt richtig liege), auch die Bremsen, die Kupplung und im Herbst neue Winterreifen. Zusätzlich würde mich mal interessieren, was man zur Lebensdauer des Getriebes (außer dem ortnungsgemäßen Schalten) noch beisteuern kann. Bei mir hakt es ein wenig, wenn ich im kalten Zustand in den ersten Gang zurückschalte (behebbar?).

Gibt es ansonsten Teile, die man zusammen mit der TPI2 in einem Rutsch machen sollte/könnte (mein Freundlicher entnimmt den gesamten Motorblock)?

Angedacht sind außerdem die Nicht-Serien-Modifikationen: 1. Austausch durch ein neueres S-Line Lenkrad, 2. neue S-Line Sitze, sowie die FL LED Rückleuchten. Kann man hier bspw. Teile kostengünstig über Audi beziehen?

Wäre über Ratschläge sehr dankbar. Ziel soll es für mich sein, dem 2.0 TFSI wieder zu altem Glanz zu verhelfen :)

Viele Grüße

 

 

Beste Antwort im Thema

Sorry aber wie kann man nur so dumm sein? Du tust ja so als hättest du spass dabei neben dem hohen benzin verbrauch auch noch genüsslich öl Liter weise in diesen sinnlosen und lächerlichen motor zu kippen. Und du freust dich ja schon mehr die TPI2 selber zu blechen! Solche kunden braucht VW Audi!!! Genau solche! Aber sei dir sicher nen gratis kaffee kriegst du da bestimmt! Du kannst TPI2 locker 4000€ dann noch steuerkette mit schienen etc... Bei der kilometer leistung würde ich direkt wapu und thermostat mitwechseln. Das ding wäre eigentlich bereit fürs ausland. Zumal der motor alleine preis/leistungstechnisch mangelhaft ist. Benzin Verbrauch ist hoch und die gebotene leistung dagegen mehr als bescheiden.... Öl verbrauch mal garnicht zu erwähnen. Wieder mal eine oberkatastrophe von VW... Dache damals nach dem 2.5tdi..... Neeeee VW Audi kann es nicht mehr schlimmer hinkriegen.... Da ging der himmel auf und VW scheisste diesen obermüll Motor vom Himmel. Soooo als Geschenk für die VW freunde

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Zitat:

@YRider schrieb am 12. August 2016 um 11:09:35 Uhr:

Angedacht sind außerdem die Nicht-Serien-Modifikationen: 1. Austausch durch ein neueres S-Line Lenkrad, 2. neue S-Line Sitze, sowie die FL LED Rückleuchten. Kann man hier bspw. Teile kostengünstig über Audi beziehen?

Das kannst du vergessen S-Line Sitze oder ein Lenkrad kostengünstig über Audi zu beziehen.

Zitat:

@YRider schrieb am 12. August 2016 um 11:09:35 Uhr:

Gibt es ansonsten Teile, die man zusammen mit der TPI2 in einem Rutsch machen sollte/könnte (mein Freundlicher entnimmt den gesamten Motorblock)?

Bei der Motorüberholung würde ich die Steuerkette und -spanner mit tauschen lassen.

Bei dem Getriebe vlt mal einen Ölwechsel durchführen. Das castrol öl soll bei hakeligen schalten wohl helfen.

Zahlst du die TPI2 selbst ?

Themenstarteram 12. August 2016 um 19:57

Zitat:

@nanimarc schrieb am 12. August 2016 um 18:58:27 Uhr:

Zahlst du die TPI2 selbst ?

30% Audi Kulanz, Rest ja. Deswegen auch mein Versuch dabei "effizient" zu denken. (Nagut, ist immer noch ein sieben Jahre altes Auto, mit Verschleiß muss man immer rechnen). Die Steuerkette werde ich bspw. ebenso definitiv tauschen wie auch die Kupplung.

Mich würde jetzt bspw. auch interessieren wie der Verschleiß beim Zweimassenschwungrad aussieht/ aussehen sollte. Eigentlich würde ich das nicht ohne konkreten Anlass tauschen lassen wollen (Kostspielig, kein Verschleißteil), gäbe es trotzdem Gründe es zu tun?

Schönen Abend.

Zitat:

@YRider schrieb am 12. August 2016 um 19:57:49 Uhr:

Mich würde jetzt bspw. auch interessieren wie der Verschleiß beim Zweimassenschwungrad aussieht/ aussehen sollte. Eigentlich würde ich das nicht ohne konkreten Anlass tauschen lassen wollen (Kostspielig, kein Verschleißteil), gäbe es trotzdem Gründe es zu tun?

Beim Benziner ist es eigentlich weniger anfällig als beim Diesel.

Sorry aber wie kann man nur so dumm sein? Du tust ja so als hättest du spass dabei neben dem hohen benzin verbrauch auch noch genüsslich öl Liter weise in diesen sinnlosen und lächerlichen motor zu kippen. Und du freust dich ja schon mehr die TPI2 selber zu blechen! Solche kunden braucht VW Audi!!! Genau solche! Aber sei dir sicher nen gratis kaffee kriegst du da bestimmt! Du kannst TPI2 locker 4000€ dann noch steuerkette mit schienen etc... Bei der kilometer leistung würde ich direkt wapu und thermostat mitwechseln. Das ding wäre eigentlich bereit fürs ausland. Zumal der motor alleine preis/leistungstechnisch mangelhaft ist. Benzin Verbrauch ist hoch und die gebotene leistung dagegen mehr als bescheiden.... Öl verbrauch mal garnicht zu erwähnen. Wieder mal eine oberkatastrophe von VW... Dache damals nach dem 2.5tdi..... Neeeee VW Audi kann es nicht mehr schlimmer hinkriegen.... Da ging der himmel auf und VW scheisste diesen obermüll Motor vom Himmel. Soooo als Geschenk für die VW freunde

Loll :-))))

Ja; Einigen ist wirklich nicht mehr zu helfen. Sorry :-)

Schmerzensgeld würde ich sagen.

Klare empfehlung direkt weg das Auto. Der Motor ist absolut Schrott (Verhältnis Verbrauch zu Leistung) und Haltbarkeit sowieso. Niemals so viel Geld da noch investieren

Ihr wisst doch gar nicht für welchen Betrag er den Wagen gekauft hat. Vielleicht hat der Vorbesitzer ihn unter Angabe der Mängel für einen kleinen Taler verkauft als Bastlerfahrzeug, dann kann das gesparte Geld doch sinnvoll in Reparaturen investiert werden. Ist doch alles eine Frage zwischen Daumen und Zeigefinger...

Vielleicht gibt uns ja der TE darüber noch Auskunft.

Themenstarteram 13. August 2016 um 12:25

Nein, ich denke ohne jegliche Kenntnisse der Umstände, irgendwelche wilden Urteile in die Tastatur zu hämmern ist weitaus zielführender als sich mit der Materie auseinander zusetzen. ;) Alles andere ist viel zu langweilig... und spießig.

 

Spaß beiseite! Wie @Jansen75 vollkommen Recht hat, habe ich das Auto vor allem aufgrund eines - meiner Meinung nach - fairen Preises (12000€) gekauft. Zusätzlich ist es checkheftgepflegt, ohne größere Anfälligkeiten, und das Ölproblem tritt erst seit 12.2015 auf - Motorsubstanz sollte also alles andere als "im Arsch" sein.

Mal abgesehen davon hat das Fahrzeug bereits einige Modifikationen (Audi Style Paket, Abt Fahrwerk, Spurverbreiterung, Fenster foliert), die ich bei der Masse der A4 selbst hätte machen müssen. Das komplette Audi Style Paket kostet mit lackieren und Anbau für einen Grobmotoriker wie mich auch mal wieder 2000€.

Ganz nebenbei ist es auch einfach ein schönes Auto, aber das Geschmack auch kostet ist ja vollkommen irrelevant ;)

Edit: Benzinverbrauch hab ich auf Langstrecke 7-8 Liter. Mein Passat 1.4 TSI BlueMotion brauchte bei gleicher Fahrweise 6 Liter. Wie man den Verbrauch also "hoch" nennen kann ist mir ein Rätsel.

Schönen Samstag

Wenn TPI2 ansteht, dann ist es der letzte versuch den Motor vor dem Exotus zu retten.

Sorry,ich verstehe das ganze hier ehrlich gesagt nicht.

Wenn man da rein rutscht, okay. Aber sich gleich einen kaputten PKW zu kaufen.. ?

Es gibt Schrauber, die kaufen sich einen defekten PKW damit sie beschäftigt sind, eben Hobby. Das ist natürlich etwas anderes.

Das kann der TE doch nun aber selbst entscheiden ob er das investiert oder nicht.

Zitat:

@CAHA_B8 schrieb am 13. August 2016 um 19:02:58 Uhr:

Das kann der TE doch nun aber selbst entscheiden ob er das investiert oder nicht.

Ja. Das Auto hat er ja nun.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B8
  7. 2.0 TFSI - Überarbeitung nach 7 Jahren / 120000 Km