ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. 1966 Pontiac Bonneville 2-Door Coupe - Restaurierung

1966 Pontiac Bonneville 2-Door Coupe - Restaurierung

Pontiac Bonneville III
Themenstarteram 14. Dezember 2012 um 22:40

Hallo zusammen,

Wie bereits angekündigt gehts jetzt los mit der Restaurierung meines 66er Bonnevilles!

Ziel ist eine möglicht originalgetreue Restaurierung, allerdings mit einigen Verbesserungen.

So sollen zB. Scheibenbremsen, elektronische Zündung usw. rein.

Ich würde mich freuen, hier auch die einen oder anderen Tips bekommen zu können. Bin zwar kein Anfänger auf diesem Gebiet, aber so manche Sachen weiß man dann eben doch nicht.

Auch wird versucht, hier immer wieder Bilder des Arbeitsfortschritts einzustellen.

Die "Dicke Berta" ist seit 1985 abgemeldet und ist leider ziemlich hinüber was den Innenraum, den Lack und sämtliche Dichtungen, sowie Motordichtungen angeht. dem gegenüber steht eine Karosse, die bis jetzt erst 4 kleine Löcher aufweist: 1x im Kofferraum, jeweils 1 an jedem Kotflügel und eines an der Frontmaske.

Allerdings fällt die Heckscheibe fast von allein raus. der Scheibenrahmen ist so ziemlich komplett hinüber

und bedarf so einiger Arbeit. Der Motor muß komplett auseinander, ebenso die Achsen, wo alle Gummis hinüber sind.

Viel Arbeit, aber die Karre hats mir einfach angetan.....

gruß

Markus

Komplett
A-saeule-links
Motor
+3
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 14. Dezember 2012 um 22:40

Hallo zusammen,

Wie bereits angekündigt gehts jetzt los mit der Restaurierung meines 66er Bonnevilles!

Ziel ist eine möglicht originalgetreue Restaurierung, allerdings mit einigen Verbesserungen.

So sollen zB. Scheibenbremsen, elektronische Zündung usw. rein.

Ich würde mich freuen, hier auch die einen oder anderen Tips bekommen zu können. Bin zwar kein Anfänger auf diesem Gebiet, aber so manche Sachen weiß man dann eben doch nicht.

Auch wird versucht, hier immer wieder Bilder des Arbeitsfortschritts einzustellen.

Die "Dicke Berta" ist seit 1985 abgemeldet und ist leider ziemlich hinüber was den Innenraum, den Lack und sämtliche Dichtungen, sowie Motordichtungen angeht. dem gegenüber steht eine Karosse, die bis jetzt erst 4 kleine Löcher aufweist: 1x im Kofferraum, jeweils 1 an jedem Kotflügel und eines an der Frontmaske.

Allerdings fällt die Heckscheibe fast von allein raus. der Scheibenrahmen ist so ziemlich komplett hinüber

und bedarf so einiger Arbeit. Der Motor muß komplett auseinander, ebenso die Achsen, wo alle Gummis hinüber sind.

Viel Arbeit, aber die Karre hats mir einfach angetan.....

gruß

Markus

+3
348 weitere Antworten
Ähnliche Themen
348 Antworten
Themenstarteram 14. Dezember 2012 um 22:40

Hallo zusammen,

Wie bereits angekündigt gehts jetzt los mit der Restaurierung meines 66er Bonnevilles!

Ziel ist eine möglicht originalgetreue Restaurierung, allerdings mit einigen Verbesserungen.

So sollen zB. Scheibenbremsen, elektronische Zündung usw. rein.

Ich würde mich freuen, hier auch die einen oder anderen Tips bekommen zu können. Bin zwar kein Anfänger auf diesem Gebiet, aber so manche Sachen weiß man dann eben doch nicht.

Auch wird versucht, hier immer wieder Bilder des Arbeitsfortschritts einzustellen.

Die "Dicke Berta" ist seit 1985 abgemeldet und ist leider ziemlich hinüber was den Innenraum, den Lack und sämtliche Dichtungen, sowie Motordichtungen angeht. dem gegenüber steht eine Karosse, die bis jetzt erst 4 kleine Löcher aufweist: 1x im Kofferraum, jeweils 1 an jedem Kotflügel und eines an der Frontmaske.

Allerdings fällt die Heckscheibe fast von allein raus. der Scheibenrahmen ist so ziemlich komplett hinüber

und bedarf so einiger Arbeit. Der Motor muß komplett auseinander, ebenso die Achsen, wo alle Gummis hinüber sind.

Viel Arbeit, aber die Karre hats mir einfach angetan.....

gruß

Markus

Komplett
A-saeule-links
Motor
+3

hmmm das is ja ne schmucke ;) die hat es auf jedenfall verdient so behandelt zu werden.

Klimaanlagen Restaurieren haben wir bei einigen Fahrzeugen schon gemacht.

Kuehler-005

Wenn Sie Hilfe brauchen beim Kühler oder Heizung dann melden Sie sich. Wir Restaurieren so etwas. Auch alte Klimaanlagen.

Oldi-kuehler-006

Ich habe tiefsten Resprekt vor jedem, der so etwas kann.

Und das wunderschöne Auto ist es allemal Wert!

Schicker Autowagen! Auf jeden Fall aber auch eine riesige Aufgabe, die die Arbeiten an meinem Mustang noch mal um einiges übertreffen. Je nach Vollständigkeit des Wagens wird das Beschaffen diverser Teile eine sportlicher Herausforderung!

Der Kühler und die Klimaanlage dürfte erstmal Dein kleinstes Problem sein. Als erstes muß der Wagen in Anbetracht der anstehenden Schweißarbeiten wohl komplett zerlegt und entlackt/entrostet werden.

Ich muß auch sagen, alle Achtung vor Leuten, die sowas in Angriff nehmen und automobiles Kulturgut erhalten.

Hiho,

wünsche dir/euch viel Erfolg bei dem Projekt :cool: Ich hoffe es bleibt genug Zeit übrig um diesen Thread aufrecht zu erhalten. Ist doch immer wieder interressant etwas über Restaurationen zu lesen :cool:

Nächstes Jahr fangen die arbeiten an meinem Chevy an. Mal sehen was da so alles zum Vorschein kommt :confused:

MFG

Sam-0948
Themenstarteram 16. Dezember 2012 um 10:39

Danke für den Zuspruch!

Hab mal angefangen den Motor zu zerlegen. anscheinend hat der nicht allzuviel zuwendung bekommen:

- Rost und Kalk in den Kühlwasserkanälen

- Wasserpumpe samt Leitblechen Schrott

- Timing Cover (Steuergehäuse) durchgefault (Aluguß)

- jede Menge Ölkohle im gesamten Motor

- leichte Riefen in zwei Zylindern, allerdings ausschleifbar

- Kettenräder und Steuerkette wahnsinnig viel spiel, das da noch nichts übersprungen ist, ist mir ein Rätsel...müssen aber sowieso neu, da die Kunststoffzähne eh ausgehärtet sind und abbrechen.

+ Nockenwelle ohne Einlaufspuren

+ Ventile, Kipphebel und Stößel sehen gut aus (allerdings ein Hydrostößel defekt)

+ Vergaser ohne merkliches Spiel in den Gestängen und Klappen

Kurbelwelle und Pleuel weiß ich noch nicht, ich warte noch auf meinen Montageständer......

und der Wärmetauscher der Heizung wurde laut Aufkleber 1984 erneuert......mal was positives....

gruß

Markus

PS: Ich werde den Tread auf jeden Fall fortführen, wird aber aufgrund meines Berufs manchmal unregelmäßig sein. Sämtliche Arbeiten, angefangen vom Blech, über den Motor/Getriebe zum Lack, sowie neue Kabelbäume - eben alles, werde ich nach möglichkeit ausnahmslos selbst erledigen. Deshalb gibts auch keinen fixen Termin für die Fertigstellung. Schön wärs, wenn er zum 50igsten Geburtstag wieder auf der Strasse ist (2016), ist aber kein muß.

2-orgelpfeifen
2-steuerkette
2-kopf
+2

Wow ein echt geiler Schlitten. Der hat wirklich so eine Behandlung verdient!

Auch von mir alles Gute und viel Kraft und Erfolg bei der Resto!

Wie siehts eigentlich mit dem Lack aus? Irgendwie finde ich den geil wie der jetzt ist :D Schön "angebräunt" von der Sonne :cool:

Themenstarteram 16. Dezember 2012 um 11:28

der Lack muß komplett runter, der ist quasi "microperforiert" durch die Sonne, und hauchdünn......

gruß

Markus

In der MotorManiac war eine Restaurationsserie über so einen Catalina über mehrere Ausgaben.

Gruß SCOPE

Zitat:

Original geschrieben von El Bastardo

Schön wärs, wenn er zum 50igsten Geburtstag wieder auf der Strasse ist (2016), (...)

Ich glaube, Du, dein Auto und ich haben etwas gemeinsam. :)

Themenstarteram 16. Dezember 2012 um 14:48

also ich mein den 50igsten vom Auto, ich bin da noch 10 Jahre weg..........noch........ :cool:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. 1966 Pontiac Bonneville 2-Door Coupe - Restaurierung