ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Suche 67er oder 68er Ford Mustang Coupe

Suche 67er oder 68er Ford Mustang Coupe

Themenstarteram 8. Mai 2011 um 12:30

Hi Leute wie schon oben genannt suche ich einen 67er oder 68er Ford Mustang Coupe!

Mein Preisgrenze liegt bei max. 18000€.

Am besten wär ein 302cui.

cheers

Ähnliche Themen
12 Antworten

Oh wow ein Suchthread - gabs ja noch nie. Werde ich mich mal anschließen. Ich suche einen 68er Charger R/T Version, einen 32er Ford Hot Rod, einen 72er Ford Gran Torino und einen 67er Mustang Fast Back. Für alles zusammen habe ich 15T€ und dafür sollten die Kisten schon in einem guten Zustand sein. Ich weiß, es gibt mobile und autoscout, aber ich bin zu faul zu suchen und ich weiß ja, es gibt hier genug Dumme, die das für mich tun. Außerdem bin ich zu blöd, die Suchfunktion des Forums zu nutzen. Ach ja, bis gestern habe ich ja einen 3er BMW gesucht, aber gestern lief Fast&Furious und nun muss ich die Kisten einfach haben.

http://motors.shop.ebay.com/.../i.html?...

Rüberfliegen selber kaufen.

ODer einen Händler hier in D unwahrscheinlich glücklich machen...

Mir ist vor wenigen Tagen ein 68er angeboten worden im Sahnezustand für schlappe 8T$, ein Bekannter hat grade bei einem Händler für 16.000€ einen gekauft der von dem Zustand des USA-Teil noch weit entfernt ist und für den der Händler in den USA sicher keine 5.000 bezahlt hat

Themenstarteram 8. Mai 2011 um 17:03

schön dass es hier auch nette menschen gibt! danke mushroom500!

Fangen wir mal mit der Definition "Coupe" an. Die Formulierung ist in sofern unklar, da alle Mustangs Coupes sind. Es gibt Hardtop Coupes, Fastback Coupes und Convertible Coupes. Die Motorisierung mit dem 302 ist in allen Varianten zu haben gewesen. In sofern nichts ungewöhnliches.

Ich würde sagen, daß es ein Coupe (sofern wir hier über das Hardtop Coupe reden) für das von Dir genannte Sümmchen in durchaus ordentlichem Zustand zu kaufen geben müßte. Ein Convertible in Zustand 3-4 dürfte man auch bekommen. Ein Fastback würde dafür als Bastelobjekt mit viel Gerede möglicherweise zu kaufen sein. Dann müßte man nochmal ungefähr die selbe Summe investieren um daraus ein Vorzeigestück zu machen. Für den Kurs würde man dann aber auch schon ein besser motorisiertes Modell in gutem Zustand bekommen...

Der Preis sagt beim Mustang übrigens nichts über die Qualität des Wagens aus. Mustangs sind Fahrzeuge, die äußerlich topp da stehen können, aber im verborgenen nahezu schrottreif sein können. Sie sind zwar grundsätzlich meistens restaurierbar und die Ersatzteillage ist gut, aber ärgerlich ist das schon wenn man gerade ein erkleckliches Sümmchen hingeblättert hat.

Beim Kaufen unbedingt einen Mustang-Spezialisten mitnehmen.

Der bessere Wagen ist immer der bessere Kauf. Restaurierungen lohnen sich fast nie (wirtschaftlich gesehen). Nachlässige Vorbesitzer sind die größte Schwachstelle aller US-Fahrzeuge.

Aääh...

Ähm, wie war noch mal die Frage?

Spechti ich mag dir nicht widersprechen sondern eher ergänzen.

In den USA kommen die Mustang-Preise langsam auf den Boden der Tatsachen zurück. Fahrbare Coupes gibt es ab 3 oder 4G, Fastbacks in einem Zustand, ds man damit auf ein Treffen fahren kann ohne das man die ADAC-Plus Karte im Sack haben muss unter 10, Cabrios ebenfalls. Und ich rede von US$

Es wird noch ein Jahr dauern bis das es in D ebenso ist, der seinen Mustang als Wertanlage verkauft hat sollte ihn jetzt m.M nach schnell loswerden, denn auch hier bröckeld es

am 9. Mai 2011 um 7:59

Zitat:

Original geschrieben von LittleRed

Spechti ich mag dir nicht widersprechen sondern eher ergänzen.

In den USA kommen die Mustang-Preise langsam auf den Boden der Tatsachen zurück. Fahrbare Coupes gibt es ab 3 oder 4G, Fastbacks in einem Zustand, ds man damit auf ein Treffen fahren kann ohne das man die ADAC-Plus Karte im Sack haben muss unter 10, Cabrios ebenfalls. Und ich rede von US$

Wo ? Ich lege mir sofort ein 2. Pony für solche Peanuts zu. ebay.com sagt mir nämlich was anderes. Da gibt für das Geld nur übertünchte Leichen aka mexician restauration. ;)

P.s. Ich finde sogar es wir schlimmer mit den Preisen gerade hier in D, hab schon Leute zu Besichtigungen begleitete für Hardtops um die 20k (da kann ich schon richtig was erwarten), aber zumeist sind die Autos so grottig das nochmal mind. 10k reinfließen müssen. Auf Treffen hab ich einen kennengelernt die kürzlich für 30k !!! ein Hardtop Zustand 2 gekauft habt, völlig überzogen momentan. Billig bekommt man nur die unbeliebten Sixbanger, aber das sind ja eh keine richtigen Amis.

6Banger keine Amis?

Wart´s ab.... da kommt noch was...

Und zu den Preisen: Ich habe nicht geschrieben das es für 10 vollrestaurierte Shelbys gibt. Nein, fahrbereite Mustangs die eine rolling-Restauration vertragen

Ebay kuckt man ja auch nicht, Hemmings, Craigslist, örtliche Anzeigenblätter, vintage-mustang.com

Da gibt es keine hochgetriebenen Schnäppchen. Viele kehren von Ebay ab da die Entfernungen Käufer-Verkäufer mitunter viel zu gross sind

Zitat:

In den USA kommen die Mustang-Preise langsam auf den Boden der Tatsachen zurück. Fahrbare Coupes gibt es ab 3 oder 4G, Fastbacks in einem Zustand, ds man damit auf ein Treffen fahren kann ohne das man die ADAC-Plus Karte im Sack haben muss unter 10, Cabrios ebenfalls. Und ich rede von US$

Upps, dann baue ich mir hier gerade eine Investitionsruine! :D

Allein die Teile für eine Komplett-Restaurierung kosten oft ein Vielfaches des Kaufpreises des Basisfahrzeuges. Von den Arbeitslöhnen für Fremdleistungen wie Lack oder Motorrevision wollen wir mal gar nicht reden.

Wenn dann beim Verkauf eines erstklassigen Autos nur noch ein viertel der Investition oder weniger erzielt wird ist das ziemlich bitter. Da würde keiner mehr sein Auto verkaufen...

Ich stimme Dir allerdings zu. daß die Mustang-Preise in letzter Zeit eher Tendenz fallend gewesen sind.

Ich hatte grade bei EbayUSA ein 67erFB auf der Liste, der im mittelmässigen 3er Bereich war, 289er revidiert, Cowl ok (mit Bild) wenig vom Standart-Rost

Der Wagen ist für schlappe 9.300 weggegangen.....vor 3 Jahren hätten sich die Leute mit mehr als 25.000 dafür die Köppe eingeschlagen. Als Kurzfristige Investition würde ich einen Mustang nicht aufbauen, geschweige den Voll-Aufbau

Hallo,

schau doch mal auf die Seiten von USCARSLE.COM. Unter der Rubrik US CAR BÖRSEN kannst Du Dir selber Dein Fahrzeug auf dem US Markt suchen oder Du läßt es Dir kostenfrei suchen. Funktioniert einwandfrei.

Im übrigen lass Dich hier nicht verwirren. Dein Ausdruck Coupe ist schon richtig gewählt. Die anderen Modelle sind Convertible oder Fastback.

Deine zu investierende Summe reicht auch für einen US Import (incl. aller Nebenkosten) völlig aus. Die von Händlern in Deutschland oder Holland angebotenen Fahrzeuge sind im Verhältnis zu deren Zustand überteuert. Unter 15.000,- Euro wirst Du da nur Projectcars finden.

Und ich weiß wovon ich rede.

Zu Deiner Info: Der meistgebaute V8 Motor war der 256 ci (4,7l) . Dann kam der 302 ci Small Block ab Baujahr 1968.

Der auf dem Foto abgebildete 68er 302ci kostet Zulassungsfertig ca. 16.000,- Euro.

Frank

68er-ford-mustang-302-v8-16-000-euro

Zitat:

Original geschrieben von hellpatrol

Zu Deiner Info: Der meistgebaute V8 Motor war der 256 ci (4,7l) .

Du meinst 289er. Oft sind aber 302er low compression in dem alten Ponys eingebaut, da es die billig wie Sand am Meer gibt, viel billiger als eine Überholung des 289er. Und der Laie kann die sowieso nicht unterscheiden.

Sorry, auch ich vertippe mich mal. Klar doch. 289ci (4,7l). Danke das Du mich darauf aufmerksam gemacht hast.

Noch einen Satz zu "billigen" US V8 Mustangs. Ihr unterliegt fast alle einem Irrtum. Gute, und ich meine auch gute, V8 Mustangs gibt es mittlerweile auch in den Staaten nicht mehr zum Schnäppchenpreis. Egal ob Coupe, convertible oder fastbacks. Die V6 hingegen sind gerade noch!!! bezahlbar. In den nächsten 10Jahren werden diese Fahrzeuge laut einer Oldtimerstudie um mindestens 20% im Preis steigen. Nach der Immobilienkrise ist dies auch nicht verwunderlich. Auch der Ami hat jetzt lieber einen materiellen Wert zu Hause stehen als Inflationäres Papiergeld auf irgendwelchen Investmentkontos herumliegen zu lassen.

Wie ich schon geschrieben hatte. Schaut Euch doch einfach mal bei uscarsle.com (Rubrik US Börsen) auf dem US Markt um. Die Preise für V8 Mustangs werden Euch schon zum Nachdenken bringen.

Frank

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Suche 67er oder 68er Ford Mustang Coupe