ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. 17 Zoll auf S6

17 Zoll auf S6

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 6. April 2013 um 16:59

Hallo Forum,

ich habe folgendes (blödes!) Problem, hoffe, dass ein neuer Thread dafür ok ist:

Zwei meiner Sommerreifen weisen trotz eigentlich noch sehr guten Profils einen starken Sägezahn auf. Es sind Pirelli PZero in 255/35R18. Also müssen neue Reifen her. Dummerweise habe ich beim Bestellen nicht auf die alten Reifen, sondern nur in den Schein gesehen, und aus der 255er Breite (die wusste ich noch) geschlossen, dass ich 255/40R17 brauche. Dumm. Habe jetzt also die Situation, dass ich 4 neue Reifen 255/40R17, zwei kaputte Reifen 255/35R18 und zwei eventuell noch brauchbare Reifen 255/35R18 (einer hat einen leichten Sägezahn, beim anderen ist nichts Derartiges erkennbar) stehen habe. Die 18er sind auf Audi-Felgen 8E0601025AF.

Habe also folgende Optionen:

1. Neue Reifen zurückgeben, passende Reifen kaufen. Entstehende Neukosten: ca. 120

2. Neue Felgen kaufen, alte Felgen+Reifen verkaufen. Entstehende Neukosten: ca. 330 - Verkaufspreis.

Die 330 für neue Felgen beziehen sich auf MAM D2 Felgen in 8x17, ET 30. Die bisherigen hatten 8.5x18, ET 24. Daraus ergeben sich folgende Fragen:

1. Hat jemand Bilder vom S6 oder A6 4.2 mit 8x17 und ET 30 Felgen? Sieht das aus oder stehen die arg weit drinnen? Bisher fand ich es sehr schön... Außerdem finde ich nur Fotos von 18 Zoll-Felgen auf dem S6 (in den ganzen Aufrüstungs-Threads), es würde mir daher auch schon helfen, 17er mit einer anderen ET mal zu sehen. :-)

2. Was schätzt ihr, was ich für die Felgen+alte Reifen (DOT3210) noch bekomme (bei ebay finde ich den Typ nicht)? Zwei Felgen haben Bordsteinschäden und fehlende Deckel, die anderen beiden sind noch in einem altersmäßig (sehr?) guten Zustand.

Grüße

funflyer

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von PPL-1

Erstens bin ich nicht neidisch und zweitens definiere ich mich und mein Sein nicht über Autos und/oder andere Statusobjekte.

Nö, du definierst dich lieber über die größe deiner felgen auf deinem 10jahre alten auto, stark ;)

wie war das gleich noch:

"17" finde ich für den Winter ok, aber ansonsten sieht das nach leerem Geldbeutel aus auf der breiten Karosse."

offenbar scheinst du mit 19ern oder 20ern der welt unbedingt zeigen zu müssen, dass dein geldbeutel eben nicht leer ist.

ein anderes argument hab ich von dir noch nicht gehört, mal abgesehen davon, dass du meine gesammelten erfahrungen hier als stammtischparolen abtuen willst :D

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Die Neukosten bei Rückgabe sind der Aufpreis für zwei passende Reifen?

Wenn du die Teile online bestellt hast, kannst du sie doch zurück geben? Wo ist da das Problem?

17" finde ich für den Winter ok, aber ansonsten sieht das nach leerem Geldbeutel aus auf der breiten Karosse.

Themenstarteram 6. April 2013 um 17:16

Danke schonmal für die Antwort!

Die 120 sind der Aufpreis für vier passende Reifen.

Die Frage geht aber mehr in Richtung Optik und Komfort, der bei 17 Zoll etwas höher als bei 18 Zoll sein dürfte. Und wenn es sich preislich nicht nimmt bzw. sogar (wenn auch verschwindend) billiger ist, dachte ich, bei neuen Felgen auch gleich die Bordsteinschäden los zu sein. (Und nein, neue 18er Felgen sind keine Option, will da nicht mehr investieren, da es sein könnte, dass ich das Auto bald abstoße.)

Tendenz geht aber auch bei mir in Richtung Rückgabe der nicht passenden Reifen ;-)

Ich fahre derzeit Original Audi Avus 8x17 ET35 mit 255 / 40 R17 Serienbereifung. Bilder im Profil.

Zitat:

Original geschrieben von PPL-1

17" finde ich für den Winter ok, aber ansonsten sieht das nach leerem Geldbeutel aus auf der breiten Karosse.

was ist denn das fürn quatsch?

nur weil man keine unsummen in sinnlose optikveränderungen (und komfortverschlechterung) steckt, hat man kein geld? ist klar :D

Zitat:

Original geschrieben von schmatzi18

 

was ist denn das fürn quatsch?

nur weil man keine unsummen in sinnlose optikveränderungen (und komfortverschlechterung) steckt, hat man kein geld? ist klar :D

Klar, ein Ferrari auf 17" Felgen sieht nach Geld im Überfluss aus - ist doch komfortabler und sinnlos so große Felgen zu fahren.

Auf die Karosse müssen 19" aufwärts, alles andere sieht nach gewollt und nicht gekonnt aus. Und ich bitte dich, bei dem Radstand und der Auslegung über Komfort zu diskutieren...aber du bist ja eh ein Spezialfall!

Auf nem 1er BMW mit Runflat sind 19" nichts besonderes und auf nem A6 fährt man 17" - Komfort ist zudem sehr subjektiv...

Dazu sind die Preisunterschiede kein Reihenhaus...

Also gebe ich deine Frage zurück: Was ist denn das für ein Quatsch?

Zitat:

Original geschrieben von PPL-1

Zitat:

Original geschrieben von schmatzi18

 

was ist denn das fürn quatsch?

nur weil man keine unsummen in sinnlose optikveränderungen (und komfortverschlechterung) steckt, hat man kein geld? ist klar :D

Klar, ein Ferrari auf 17" Felgen sieht nach Geld im Überfluss aus - ist doch komfortabler und sinnlos so große Felgen zu fahren.

Auf die Karosse müssen 19" aufwärts, alles andere sieht nach gewollt und nicht gekonnt aus. Und ich bitte dich, bei dem Radstand und der Auslegung über Komfort zu diskutieren...aber du bist ja eh ein Spezialfall!

Auf nem 1er BMW mit Runflat sind 19" nichts besonderes und auf nem A6 fährt man 17" - Komfort ist zudem sehr subjektiv...

Dazu sind die Preisunterschiede kein Reihenhaus...

Also gebe ich deine Frage zurück: Was ist denn das für ein Quatsch?

nen ferrari mit nem S6 4B zu vergleichen macht natürlich ganz viel sinn. ein ferrari ist ein schweineteurer sportwagen, und dort können aufgrund der großen bremsen gar keine 17er gefahren werden, außer bei den oldtimer-modellen evtl, und da fährt ganz sicher niemand "fette 20 zöller", nur weil man damit "cooler und reich" rüberkommen würde.

Ich würde auf meinem alltagsauto NIEMALS 19er fahren, solange die bremse was kleineres zulässt (ausnahme oberklasselimos wie A8 oder SUV, weil die eine viel größere reifenhöhe aufweisen). was will ich mit nem auto, das jeder spurrille nachläuft und ich jeden kiesel auf der straße merke? dafür hab ich meinen zweitwagen, da juckts mich auch nicht wenn der komfort etwas flöten geht.

was irgendwer auf was auch immer für nem auto fährt, ist mir völlig wurst, wer der meinung ist 19" auf nem 1er oder nem A3/A4 fahren zu müssen, der hat ein rad ab, aber soll nicht mein problem sein.

so naja, ich jedenfalls würde meinen S niemals mit was anderem als den originalen 255/40/17 bestücken, es sei denn mir würde jemand nen satz 18er avus felgen mit guten reifen schenken, dann würde ich mirs vllt überlegen. keine ahnung was das problem mit 17er "bei dem radstand und der auslegung" ist. gewollt und nicht gekonnt siehts aus, wenn sich jemand auf seinen a6 1.9 tdi fette 19" MAM felgen drauf schnallt, andersrum ist es einfach nur understatement, aber das wort scheint manchem hier fremd zu sein.

Themenstarteram 6. April 2013 um 18:31

Zitat:

Original geschrieben von PPL-1

Klar, ein Ferrari auf 17" Felgen sieht nach Geld im Überfluss aus - ist doch komfortabler und sinnlos so große Felgen zu fahren.

Also ich persönlich habe das Auto in erster Linie gekauft, weil ich die Beschleunigung und den Fahrkomfort schätze, nicht, um (nicht vorhandenen, sonst wäre das Ding nicht 12 Jahr alt...) Reichtum zur Schau zu stellen. Die S6-Aufkleber sind die ersten, Teile, die abgekommen sind. Schlimm genug, dass man trotzdem erkennt, dass es ein S6 und kein A6 ist.

Stimmig muss das Ganze aber natürlich schon wirken, um dem Ferrari-Vergleich trotzdem Recht zu geben...

Zitat:

Original geschrieben von PPL-1

Auf die Karosse müssen 19" aufwärts, alles andere sieht nach gewollt und nicht gekonnt aus. Und ich bitte dich, bei dem Radstand und der Auslegung über Komfort zu diskutieren...

Stimmt, so krass ist der Komfortunterschied sicherlich nicht. Aber wenn der Reifen den (unterdimensionierten) Querlenkern etwas Arbeit abnehmen kann - ist doch gut! Mein Geschmack treffen 19er übrigens auch optisch schon nicht mehr. Die 16er im Winter sind mir zu klein, die 18er finde ich gut, zu den 17ern hatte ich bisher noch keine Meinung - inzwischen tendiere ich zu "vielleicht etwas zu klein, aber ok", bin aber noch unsicher.

Please - zurück zum Thema:

War gerade mit dem Zollstock beim Auto und habe mir überlegt, dass der Reifen gegenüber der Winterbereifung ca. 3 cm rauskäme und gegenüber der bisherigen Sommerbereifung 1 cm tiefer drin steckte. Ich glaube, das ist für mich in Ordnung... Aber wenn noch jemand Bilder von montierten MAM D2 hätte (auch auf einem "normalen" A6), wäre ich dankbar. :-)

Themenstarteram 6. April 2013 um 18:33

@Schmatzi: Was hast du eigentlich auf dem RS6 für Felgen drauf? Dürften 18er sein, oder?

(Besonders Breite der Felge und die Einpresstiefe fände ich interessant...)

Zitat:

Original geschrieben von funflyer128

@Schmatzi: Was hast du eigentlich auf dem RS6 für Felgen drauf? Dürften 18er sein, oder?

(Besonders Breite der Felge und die Einpresstiefe fände ich interessant...)

die normalen 9x19 RS Felgen ET35, aber da sind vom vorbesitzer spurplatten drunter. hätte ich z.b. auch nicht gemacht, aber wenns eh dabei ist..wie gesagt, einem geschenkten gaul usw ;)

Zitat:

Original geschrieben von schmatzi18

 

nen ferrari mit nem S6 4B zu vergleichen macht natürlich ganz viel sinn. ein ferrari ist ein sportwagen, und dort können aufgrund der großen bremsen gar keine 17er gefahren werden, außer bei den oldtimer-modellen evtl, und da fährt ganz sicher niemand "fette 20 zöller", nur weil man damit "cooler und reich" rüberkommen würde.

Ich würde auf meinem alltagsauto NIEMALS 19er fahren, solange die bremse was kleineres zulässt (ausnahme oberklasselimos wie A8 oder SUV, weil die eine viel größere reifenhöhe aufweisen). was will ich mit nem auto, das jeder spurrille nachläuft und ich jeden kiesel auf der straße merke? dafür hab ich meinen zweitwagen, da juckts mich auch nicht wenn der komfort etwas flöten geht.

was irgendwer auf was auch immer für nem auto fährt, ist mir völlig wurst, wer der meinung ist 19" auf nem 1er oder nem A4 fahren zu müssen, der hat ein rad ab, aber soll nicht mein problem sein.

so naja, ich jedenfalls würde meinen S niemals mit was anderem als den originalen 255/40/17 bestücken, es sei denn mir würde jemand nen satz 18er avus felgen mit guten reifen schenken, dann würde ich mirs vllt überlegen. keine ahnung was das problem mit 17er "bei dem radstand und der auslegung" ist. gewollt und nicht gekonnt siehts aus, wenn sich jemand auf seinen a6 1.9 tdi fette 19" MAM felgen drauf schnallt, andersrum ist es einfach nur understatement, aber das wort scheint manchem hier fremd zu sein.

Nur weil der A6 völlig unterdimensionierte Serienbremsen hat, kann man so kleine Felgen fahren.

Du hast aber schon einen Führerschein oder? So viele Stammtischweisheiten in einem Post, Respekt...damit bekommt dein Verweis auf Understatement wieder Sinn...den Bezug darfst du dir denken :)

 

das belustigt mich jetzt doch ein wenig, wenn du jetzt schon versuchen musst, mich persönlich angreifen zu wollen ;)

ich glaub von wegen stammtischweisheiten brauchst du mir nix erzählen: ich hab meinen S6 mit 17", meinen RS6 mit 19" und den S6 meines bruders mit 19" zum vergleich, und als alltagsauto kommt für mich nur ein einziger dieser 3 in frage. glaubs mir, es liegt ganz sicher nicht daran, dass der satz reifen in 19" 100€ (oder wie viel auch immer) mehr kostet :D

Zitat:

Original geschrieben von schmatzi18

das belustigt mich jetzt doch ein wenig, wenn du jetzt schon versuchen musst, mich persönlich angreifen zu wollen ;)

ich glaub von wegen stammtischweisheiten brauchst du mir nix erzählen: ich hab meinen S6 mit 17", meinen RS6 mit 19" und den S6 meines bruders mit 19" zum vergleich, und als alltagsauto kommt für mich nur ein einziger dieser 3 in frage. glaubs mir, es liegt ganz sicher nicht daran, dass der satz reifen in 19" 100€ (oder wie viel auch immer) mehr kostet :D

Muss ich nicht, aber ich bin eben ehrlich :) - niedlich finde ich schon den mindestens zweiten Verweis darauf, wie "reich" du doch bist :) - Glückwunsch!

Jungs wasn Kindergarten, wie waers mit ruhe, und mal was sinnvolles posten?...

es ist schon bitter, dass du nicht objektiv diskutieren kannst...kann dir doch egal sein, ob oder was ich als zweitwagen fahre, es geht einzig und allein um den vergleich der autos durch unterschiedliche bereifung. wenn du das nicht verstehst, tuts mir leid.

deutschland, das land, in dem man seinem nachbarn die butter auf dem brot nicht gönnt...traurig, wirklich.

kein wunder dass immer mehr leute motor-talk den rücken kehren. in anderen foren wo man "unter sich" ist gibts kein solches rumgehate, nur weil jemand erwähnt was für auto(s) er fährt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen