ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. 16v KR mit defektem Ventil

16v KR mit defektem Ventil

Themenstarteram 27. Mai 2007 um 23:40

Habe mir am Wochenende in Las Palmas (Gran Canaria) einen 91er 16v mit 196.000km Laufleistung angeschaut. Der Wagen wird seit November nicht mehr gefahren, da der TÜV (ITV in Spanien) abgelaufen ist. Er steht für 500€ VB zum Verkauf. Laut Auskunft des Eigentümers soll er einen Schaden an einem Ventil haben. Der Motor spring sofort an, der Leerlauf ist normal. Für mich waren im Stand keine abnormalen Geräusche zu hören. Zur Demonstration des Schadens hat der Besitzer den Wagen im Stand auf 5000 Umin hochbeschleunigt, wo dann der Drehzahlmesser anfing verrückt zu spielen - plötzlich fing er an ungefähr zwischen 3000 und 5000 Umin hin und her zu springen. Der Eigentümer (Soldat) gab an das nach Auskunft seines Mechanikers (Armeemechaniker) der Schaden durch Austausch eines Ventils zu beheben sei. Ich konnte den Wagen dann noch auf einem Fussballfeld (!) probefahren. Mit Sicherheit braucht er eine neue Kupplung und neue Stossdämpfer. Die Gänge rutschten beim Einlegen und anschliessenden Beschleunigen etwas durch (wobei das Fussballfeld doch sehr holperig war - war wohl ehr ein "Acker"). Schneller als 40 km/h konnte ich unter diesen Umständen nicht fahren, höher als in den dritten (bei knapp 1000 U/min) konnte ich nicht schalten. Soweit erschien mir aber alles normal. Der Verkäufer machte einen ehrlichen Eindruck.

Im Stand konnte ich noch von hinten rechts ein starkes Summen wie von einem Generator hören - war wohl die Benzinpumpe. Der 16V hat glaube ich zwei, eine vorne und eine hinten (korrigiert mich, wenn ich mich irre).

Fragen:

1. Kann ich davon ausgehen, daß ich mit dem Austausch eines Ventils den Schaden behoben habe, oder muß ich mit Schlimmeren rechnen?

2. Wird bei einem solchen Eingriff auch die Zylinderkopfdichtung erneuert?

3. Was sollte man sonst noch bei der Gelegenheit machen lassen - Steuerkette, Zahnriemen, Wasserpumpe etc.?

4. Kommentare zum Summen?

Ich gebe zu bedenken, daß es hier auf Gran Canaria keinen echten Kaltstart gibt, da auch des Nachts die Temperaturen im Winter eigentlich selten unter 16 Grad gehen und es auch keine Autobahnen gibt, auf denen man schneller als 120 km/h fahren darf bzw schneller als 170 km/h (für vielleicht mal 4 km am Stück) fahren kann. Normalerweise halten hier Motoren bei normaler Pflege eine Ewigkeit (hab vor 4 Tagen noch einen IIer GTI mit 936.000 km !!! gesehen).

Vielen Dank an alle im Voraus

Ähnliche Themen
9 Antworten
am 27. Mai 2007 um 23:56

also mit (nur ventil kaput) wär ich da echt mal vorsichtig wenn du ein ventil rein machst mach am besten alle ventilschaftdichtungen mit kopfdichtung und deckeldichtung müssen sowieso dann rein und zahnriemen wär dann auch gleich ne gelegenheit!

bei der gelegenheit wären auch die hydros mal zu prüfen!

wenn ventil hin warum verbrannt?? das könnte von nem kaputtenen hydro kommen oder schließt es nimmer recht weil die feder hin ist oder oder oder is ne heikle sache

M.F.G

am 28. Mai 2007 um 0:08

Hab auch einen 16V siehe Signatur.

Wenn der Drehzahlmesser so springt, liegt das eher am Hallgeber, denn von dem bekommt der DZM sein Signal. Bei mir hat sich ein Kabelbruch am Hallgeber so bemerkbar gemacht.

Das wäre leicht zu reparieren und ich würde das als erstes versuchen, bevor ich irgendein Ventil verdächtige, das man nicht mal hört.

1. Vermutlich ist kein Ventil defekt, es deutet bisher nichts darauf hin.

2. Bei einem Ventilwechsel muss der Zylinderkopf runter und eine neue Zylinderkopfdichtung drauf.

3. Zahnriemen immer wechseln (incl. Spannrolle)! Schaftdichtungen erneuern, evtl. Ventilführungen erneuern lassen, falls Reparaturen am Kopf notwendig sind.

4. Das Summen kommt von der Benzinpumpe. Ganz normal, solange es nicht zu laut summt.

Themenstarteram 28. Mai 2007 um 1:44

Danke nochmal für die sehr schnellen Antworten.

Zwischenstand:

1. Einen "kapitalen" Schaden kann ich somit wohl ausschliessen.

2. An Dunkelbazi nochmals der Hinweis zum klaren Verständnis: Beim Beschleunigen im Stand spinnt der DZM erst abrupt am dem Erreichen von ca. 5000 U/min. Der Motor "verschluckt" sich im wahrsten Sinne. Vorher läuft alles normal. Es ist also nicht nur ein Defekt der Anzeige beim Drehzalmesser, sondern die reale Drehzahl springt. (Ich muß zugeben, daß ich keinen blassen Schimmer davon habe, was ein Hallgeber ist, wie er aussieht und wo ich ihn finde, aber wenn es tatsächlich nur ein Kabelbruch sein sollte, umso besser!)

3. Was könnte auf mich im Falle von Arbeiten am Kopf (schlimmstenfalls) für Kosten zukommen. Mein Mechaniker (solche Sachen mache ich nicht selber) nimmt 25 € die volle Stunde und ist kein Abzocker (Getriebewechsel an GTI 100 € - ist denke ich ok?)

am 28. Mai 2007 um 7:49

Die Motordrehzahl kann nicht real innerhalb 1 Sekunde von 5000U/min auf 3000U/min und wieder auf 5000U/min zurück springen. Das ist Physikalisch wegen der Massenträgheit eigentlich unmöglich. Ein Ventil schließe ich als Ursache aus.

Am besten versuchst du mal im 1. Gang auf über 5000 U/min zu beschleunigen. Wenn der Motor das gleiche macht, dann liegt's am Drehzahlsignal (Zündverteiler mit Hallgeber --> Kabelbaum --> VEZ-Zündsteuergerät --> Drehzahlmesser). In der Kette nach dem Fehler suchen!!

Bei mir hat sich ein Defekt am Hallgeber (Kabelbruch) genau so geäußert:

Springen der Drehzahlmessernadel

Zündaussetzer --> Verschlucken

Ich würde zu allererst den Verteiler mitsamt der Zündkabel und Zündkerzen checken, dann den Hallgeber, dann die Kabel vom Hallgeber zum VEZ-Steuergerät und dann das VEZ-Steuergerät, bevor ich mir die Riesenarbeit mache und den Zylinderkopf zerlege.

An dem Stecker hängt der Hallgeber mit +12V, Masse und Drehzahlsignal:

Ich gehe mal davon aus dass das Leerlaufregelventil gemeint war! Das ist in 5min gewechselt.

Die Spinnerei vom Drehzahlmesser kann ein Kabelbruch oder ein defekter/loser Hallgeber sein.

am 28. Mai 2007 um 12:56

hat sich nur der drehzahlmesser so gemuckt oder hat es vorne vielleicht laut unterm a-brett gesummt? bei mir war es so daß ein öldruckschalter kaputt war und deswegen der ölsummer einsetzte. im gleichen moment spielte der drehzahlmesser verrückt.

wenn das bei dir der fall sein sollte daß der summer vielleicht weils nervt abgeklemmt wurde kann es ein kapitaler blockschaden sein zb pleullager oder die ölpumpe und deren folgeschäden...

ich wär bei sowas trotz des geringen preises immer sehr vorsichtig,

denn bei so nem alten auto kommt es nicht nur auf den motor an...

um nur ein paar nervige und evtl auch teure sachen zu nennen:

Hinterachsbuchsen, querlenkerlagerung inkl traggelenke, bremsanlage komplett vor allem die hinteren bremssättel, spritfilter an der pumpe hinten, dann die sachen die du brauchst um das ventil zu checken, zylinderkopfdichtung kopfschrauben ventildeckeldichtung ventilschaftdichtungen, das ventil bzw die ventile, zündkerzen, zahnriemen und spannrolle, keilriemen, öl und kühlflüssigkeit...

so ein risokoauto verschlingt um auf nummer sicher zu gehen nochmal locker 1000€ an teilen !

Themenstarteram 28. Mai 2007 um 15:59

Zitat:

Original geschrieben von silbergolf139

hat sich nur der drehzahlmesser so gemuckt oder hat es vorne vielleicht laut unterm a-brett gesummt? bei mir war es so daß ein öldruckschalter kaputt war und deswegen der ölsummer einsetzte. im gleichen moment spielte der drehzahlmesser verrückt.

wenn das bei dir der fall sein sollte daß der summer vielleicht weils nervt abgeklemmt wurde kann es ein kapitaler blockschaden sein zb pleullager oder die ölpumpe und deren folgeschäden...

ich wär bei sowas trotz des geringen preises immer sehr vorsichtig,

denn bei so nem alten auto kommt es nicht nur auf den motor an...

um nur ein paar nervige und evtl auch teure sachen zu nennen:

Hinterachsbuchsen, querlenkerlagerung inkl traggelenke, bremsanlage komplett vor allem die hinteren bremssättel, spritfilter an der pumpe hinten, dann die sachen die du brauchst um das ventil zu checken, zylinderkopfdichtung kopfschrauben ventildeckeldichtung ventilschaftdichtungen, das ventil bzw die ventile, zündkerzen, zahnriemen und spannrolle, keilriemen, öl und kühlflüssigkeit...

so ein risokoauto verschlingt um auf nummer sicher zu gehen nochmal locker 1000€ an teilen !

Danke für die Hinweise:

Dazu im einzelnen:

1. konnte kein lautes Summen unter dem Amaturenbrett feststellen.

2. Im Moment tendiere ich zur Analyse von Dunkelbarzi, denn

- im Leerlauf lief der der Motor ruhig und rund (auch direrekt nach dem Kaltstart), womit man wohl einen Defekt des Leerlaufregelventils ausschliessen kann (reinigen schadet wohl trotzdem nichts).

- der Motor lief auf dem Fussballfeld rund und zeigte keine negativen Aufälligkeiten.

3. Hab den Wagen bei der Besichtigung mit der Digikam von allen Seiten und auch von unten photografiert, auch mit Blitz und im Motorraum von hinten; insgesamt 96 Photos. Ergebnis:

- Kein Rost an tragenden Teilen, nur hier und da leichter Flugrost, der sich wohl in den letzten Monaten gebildet haben muß, weil der Wagen seit November nicht mehr gewaschen wurde (Las Palmas ist eine Hafenstadt mit trockener, salzhaltiger Luft. Die Wagenfarbe ist weiß, so daß man die kleinen wenigen Flecken leicht an einem Nachmittag beseitigen kann.

- Die Auspuffanlage ist in sehr gutem Zustand, noch nicht einmal ansatzweise ist Rost zu sehen, auch nicht an den Schweissnähten, ausser leicht am Vorschalldämpfer. Der Endtopf ist praktisch neu, wurde noch im Herbst ausgetauscht.

- Die Wagenfront zeigt keine Spuren von Steinschlag, was darauf schliessen läßt, das das Fahrzeug nicht geheizt wurde und nicht dicht aufgefahren wurde.

- Der Wagen lief stets auf 6J14er felgen mit 185/60er Bereifung, was die Fahrwerksbelastung in grenzen gehalten haben dürfte.

- Zündkerzen und Kabel wurden im Herbst erneuert (laut Rechnung)

- Bremsleitungen und Bremsättel ohne Korrosion, Bremsbeläge noch gut.

- Die Sichtprüfung des Motors ergab keine signifikannten Öl- oder Kühlwasserverluste, nur normales Schwitzen.

- das Getriebe lief ruhig ohne Ölverluste, sah richtig sauber aus. (Werde dennoch mit als erstes einen Getriebeölwechsel machen)

- gemacht werden müssen Stoßdämpfer (wohl gleich mit Domlagern), Kupplung (wohl 300 €, dann aber auch neuwertig), Ölwechsel, Bremsfüssigkeit, Aussenspiegel, Lenkstockhebel für MFA ist abgebrochen, Sitzbezüge sind intakt, müssen aber gereinigt und die Sitze augepolstert, die Bowdenzüge am Fahrersitz ersetzt werden - kann ich selber. Ebenso hängt die hintere Stossstange schief (ein klacks). Die Reifen und Felgen tausche ich mit einem meiner alten GTIs, den ich dann verkaufe - also keine weiteren Kosten.

- Ärgerlich ist, daß die schwarzen Plastikteile wie Kotflügelverbreiterungen einmal schwarz lackiert wurden und nun einfach gammelig aussehen - erst einmal nachlackieren und dann irgendwann austauschen.

- Schramme an der rechten C-Säule - ist wohl hier auf der Insel eine Schache von ca 150 € - das komplette Lackieren einer Motorhaube kostet zwischen 80 und 100 €.

- Nebelscheinwerfer fehlen - Schrottplatz - im übrigen gibt es hier keinen Nebel, nur manchmal heisse Sandstürme die aus der Sahara rüberwehen (Scirocco - ist nicht nur ein Auto von VW!)

- Ach ja, ganz vergessen, der Wagen hatte einen Vorbestizer und wurde vor etwa einem Jahr innerhalb der Familie übertragen.

Im Moment tendiere ich zum Kauf. Rechne alles durch und schau mir der Wagen aber vorher nochmal an.

Themenstarteram 28. Mai 2007 um 22:51

Hab noch einmal mit dem Besitzer gesprochen. Er hat mir versichert, daß der Wagen sich normal bis ca. 5000 U/min im Strassenverkehr bewegen läßt, dann allerdings fängt er an zu rucken und der Drehzahlmesser fängt an zu springen. Scheint wohl der Hallgeber zu sein. Einen Ventilschaden kann ich also wohl ausschliessen. Kommen noch andere Möglichkeiten in Betracht? Höre mir gerne noch weitere Stellungnahmen an.

Zunächst ausdrücklichen Dank an Dunkelbazi - klingt nach Volltreffer!

PS: Hab den Verkäufer mittlerweile auf 400 Euro, wobei er mir noch den Transport zur Werkstatt zahlt (weitere 75 € gespaart!) Anbei mal ein kleines Photo - ist halt ein ganz gewöhnlicher Golf, nur halt mit 139 PS ...

Nimm ihn doch einfach...auf dem Foto sieht er sehr schick aus, da original geblieben. Auch das weiß sieht noch sehr gut aus. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen