ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. 130 PS TDI zieht nicht mehr richtig - Fehler vorhanden

130 PS TDI zieht nicht mehr richtig - Fehler vorhanden

Themenstarteram 20. April 2009 um 21:47

Seit einiger Zeit hab ich das gefühl das mein Golf (Golf IV TDI, 1.9, 96KW, ASZ, BJ: 6.2003) nicht mehr so richtig zieht.

Beim anfahren hab ich ein recht großes Turboloch (bis etwa 1800 Umdrehungen) was vorher nicht so stark war. Ansonsten fuhr er sich recht normal. Höchstgeschwindigkeit passte auch in etwa. Bis dahin war noch kein Fehler im Fehlerspeicher vorhanden. Dachte das es am LMM liegt da es scheinbar noch der erste ist.

Heute ist mein Auto während der Fahrt in eine Art Notlauf gegangen (Keine Motorlampe oder so an). Auto fuhr sich wie ein Sack Nüsse mit maximal 100-110 KM/h. Nach einem Neustart ging es dann wieder.

Beim auslesen stellte ich den Fehler 17964 fest (Ladedruckregelung Regelgrenze unterschritten). Demnach schließe ich jetzt erstmal den LMM aus.

Was könnte der Fehler sein? Schläuche im Motorraum sehen alle soweit in Ordnung aus.

Ähnliche Themen
14 Antworten

Ist vielleicht die VTG-Verstellung schwergängig,oder fest?

Die typischen Punkte die du checken solltest sind Gängigkeit der VTG-Verstellung (wie schon geschrieben), Unterdrucksystem auf Dichtheit und auch die Ladeluftschläuche...

Für die Fehlersuche hat sich eine 50ml-Spritze aus der Apotheke bewährt: damit kannste am Unterdruckschlauch zum Turbo saugen, VTG-Stange sollte sich ca. 1cm bewegen, tut sie das nicht ist sie entweder festgegangen oder der Unterdruckschlauch/-dose ist undicht. Bewegt sich die VTG Ordnungsgemäß kanns sein das zu wenig Unterdruck ankommt, dann solltest du die Unterdruckanschlüsse mit nem Unterdruckmesser kontrollieren.

Ladedruckschläuche kannste sichtprüfen, besser ist aber abdrücken (bis ca. 1bar)....

Es kann aber auch am Ladedruck-Regelventil liegen (Magnetventil, sog. Elektr.-Pneumat. Wandler), ist aber auch nicht sonderlich teuer, so 35€ glaub ich...

Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Gruß Stefan

PS: VAG-Com wäre auch ne praktische Sache, dann könntest du mal ne Logfahrt machen bei der man wohl auch was erkennen könnte.

Hört sich verdächtig nach VTG Gestänge an.

Wieviel hat der Wagen gelaufen?

am 20. April 2009 um 22:58

Zitat:

Original geschrieben von Miwi123

Seit einiger Zeit hab ich das gefühl das mein Golf (Golf IV TDI, 1.9, 96KW, ASZ, BJ: 6.2003) nicht mehr so richtig zieht.

Beim anfahren hab ich ein recht großes Turboloch (bis etwa 1800 Umdrehungen) was vorher nicht so stark war. Ansonsten fuhr er sich recht normal. Höchstgeschwindigkeit passte auch in etwa. Bis dahin war noch kein Fehler im Fehlerspeicher vorhanden. Dachte das es am LMM liegt da es scheinbar noch der erste ist.

Heute ist mein Auto während der Fahrt in eine Art Notlauf gegangen (Keine Motorlampe oder so an). Auto fuhr sich wie ein Sack Nüsse mit maximal 100-110 KM/h. Nach einem Neustart ging es dann wieder.

Beim auslesen stellte ich den Fehler 17964 fest (Ladedruckregelung Regelgrenze unterschritten). Demnach schließe ich jetzt erstmal den LMM aus.

Was könnte der Fehler sein? Schläuche im Motorraum sehen alle soweit in Ordnung aus.

Hört sich nach undichtem Unterdrucksystem / Ladedruckregelventil oder undichter Ladedruckstrecke an.

Zitat:

Original geschrieben von hurz100

Hört sich nach undichtem Unterdrucksystem / Ladedruckregelventil oder undichter Ladedruckstrecke an.

Bei undichter Ladeluftstrecke würde er bei Vollast schwarz qualmen.

Vermute auch Leck im Unterdrucksystem, VTG-Dose kann nicht genügend

angezogen werden ==> fehlender Ladedruck bei niedrigen Drehzahlen,

aber Vmax kann noch gehen, wie er berichtet hat (da kommt genügend

Ladedruck durch Abgasstrom).

 

Grüße Klaus

Themenstarteram 21. April 2009 um 23:53

Danke schonmal für die ganzen Tipps!!! Hatte heute leider nicht so viel Zeit, deswegen hab ich nur grob geguckt. Muss morgen nochmal nachschauen.

Zitat:

Wieviel hat der Wagen gelaufen?

69t KM

Zitat:

Bei undichter Ladeluftstrecke würde er bei Vollast schwarz qualmen.

^^das macht er nicht

am 22. April 2009 um 6:56

Zitat:

Original geschrieben von Klausel

Bei undichter Ladeluftstrecke würde er bei Vollast schwarz qualmen.

Grüße Klaus

Das würde ich meiner Meinung nach aber nicht unterschreiben. In den meisten Fällen ist es so, ich weis aber aus eigener Erfahrung dass dies nicht sein muss. Bei mir war der Druckschlauch der direkt vom Turbo weggeht undicht und ich hatte nicht mehr Rauch als sonst sonder nur das laute herauspressen der Luft.

 

MfG

Zitat:

Original geschrieben von cube001

In den meisten Fällen ist es so, ich weis aber aus eigener Erfahrung dass dies nicht sein muss. Bei mir war der Druckschlauch der direkt vom Turbo weggeht undicht und ich hatte nicht mehr Rauch als sonst sonder nur das laute herauspressen der Luft.

Hast Du normalerweise Rauch ?

Hattest Du mit dem Leck da noch andere Symptome, also Leistungsverlust, oder

sogar Notlauf ?

Und es war der Druckschlauch, nicht der Ansaugschlauch ?

Grüße Klaus

am 22. April 2009 um 10:33

Tja ein bisschen Rauch hab ich immer aber das kommt auch nicht von irgendwo her.;)

Nein es war nicht der Ansaugschlauch sondern der Druckschlauch direkt am Turbo.

Kein Notlauf ein bisschen spürbarer Leistungsverlust, jedoch habe ich damals nichts herausgefordert.

Schön langsam solltest du aber wissen dass ich weis was der Ansaug und der Druckschlauch ist.:p

Der Schlauch hatte bei dem 90 Grad Winkel zwei Risse drinnen.

Wenn jedoch auf der Druckseite ein Leck ist hört man dies auch deutlich jedoch nciht wenn man am Stand Gas gibt.

LG

Zitat:

Original geschrieben von cube001

Schön langsam solltest du aber wissen dass ich weis was der Ansaug und der Druckschlauch ist.:p

Äh, ja, das war daneben, entschuldige mich !

Grüße Klaus

am 22. April 2009 um 11:01

No Problemo.;)

 

MfG

Themenstarteram 25. April 2009 um 18:40

So habe heute nochmal nachgeguckt. Das Gestänge ist recht fest. Nachdem ich es nen bisschen "bearbeitet" hab geht es nun schon deutlich leichter - aber trotzdem ist es immer noch recht schwer. Wie bekomme ich es wieder gangbar ohne den Turbo auszubauen?

In der Druckdose sitzt eine Feder, die sie Membran relativ kräftig nach unten

zieht. Daß es schwer geht, ist also normal, Es muss bei der Bewegung

mit der Spritze gleichmäßig ohne Hakler gehen. Für die Versuche solltest

Du auch den Unterdruckschlauch abziehen, sonst hemmt es zusätzlich.

Kann nur empfehlen, tapfer weiterzuarbeiten und dann eine AB-Vollgashatz zu

machen, da brennt es den Russ dann hoffentlich raus.

Grüße Klaus

am 27. April 2009 um 7:09

Wie Klausel schon gesagt hat muss sich die Stange ohne hacken in einem durchbewegen lassen.

Am besten bekommst du VTG ohne Ausbau wieder flott wenn du einen starken Blumendraht an der Stange befestigst und das andere Ende an ein Hammer oder an einem Holzstück und dann einige Male hin und herbewegen. Danach wie mein Vorredner schon geschrieben hat eine länge Vollgasphase über die Autobahn. Was ja bei euch geht.;)

 

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. 130 PS TDI zieht nicht mehr richtig - Fehler vorhanden