Forum1er E81, E82, E87 & E88
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er E81, E82, E87 & E88
  7. 120d VFL oder 118d FL

120d VFL oder 118d FL

BMW 1er
Themenstarteram 14. November 2013 um 19:28

Hallo Liebe Gemeinde,

ich möchte mir einen 1er zulegen und schwanke jetzt zwischen dem 120d VFL und dem 118d FL.

meine Problempunkte der beiden Autos:

120d: hoher Verbrauch

118d: Steuerkettenproblematik

Also das Problem des N47 Motors soll ja schon sehr oft auftreten und ist dann halt mit sehr hohen Kosten verbunden, dafür ist er, wenn nicht passieren sollte, 1l niedriger im Verbrauch.

Mein Budget 8.000-9.000€, also wird er so um die 125.000 Km haben, wenn ich ihn kaufe.

Kurze Info zu Fahrleistung:

30.000 Km/Jahr

Ähnliche Themen
24 Antworten

120d: hoher Verbrauch

118d: Steuerkettenproblematik

sind DAS Deine einzigen Kritikpunkte? Wie lange hast Du Dich mit den beiden Modellen befasst? 2 Stunden?

das der VFL 120d mehr verbraucht, mag ja vielleicht FAKT sein, aber NICHT alle 118d haben die Steuerketten-

dingens... meiner nicht... andere auch nicht. Viele haben es nicht, die meisten haben es nicht. Merkst Du was?

Themenstarteram 14. November 2013 um 19:45

Zitat:

Original geschrieben von keksemann

120d: hoher Verbrauch

118d: Steuerkettenproblematik

sind DAS Deine einzigen Kritikpunkte? Wie lange hast Du Dich mit den beiden Modellen befasst? 2 Stunden?

das der VFL 120d mehr verbraucht, mag ja vielleicht FAKT sein, aber NICHT alle 118d haben die Steuerketten-

dingens... meiner nicht... andere auch nicht. Viele haben es nicht, die meisten haben es nicht. Merkst Du was?

Natürlich sind das nicht alle Kritikpunkte, aber die, die für mich den großen Teil der Entscheidung ausmachen

Bin für weitere Argumente offen

Nenne mir einen Autotyp, der in Deinem Budget liegt, von dem Du noch NIE etwas Negatives

gehört hast...

hoher Verbrauch beim 163PS x20d ? Meinen ehemaligen 320D AUTOMATIK habe ich mit 6,8L über die Autobahn getrieben (Kickdown, 180 Dauertempo oft über 200).

Urlaubsfahrt komplett mit einem Tank von der Spanischen Grenze bis Baden Baden 4,7L/100km vier Personen Kofferraum voll.......

Nebenbei, für knapp unter 10k habe ich die Tage bei Mobile einen 120D LCI (2007) mit 57000km gesehen...

lg

Peter

Schwere Entscheidung. Von der Abstimmung her, kürzere Übersetzung, mehr Bums tritt dich der 120d deutlicher in den Hintern. Wenn das wichtig ist, mir ginge es wohl so, dann den. Auch ist die Übersetzung harmonischer, die Höchstgeschwindigkeit höher. Die x18d regeln bei Tacho 220 ab.

Ich meine auch, dass ein Turbolader-Schaden beim 163PS-120d wahrscheinlicher sein könnte. Dachte irgendwo sowas aufgeschnappt zu haben. Also so ab 200.000km kann es jeden Tag passieren, muss aber nicht. Ist wahrscheinlich Unsinn was ich schreibe, denn das kann bei allen passieren. Mein 118d vFL hatte es bei 165.000.

Die Steuerkettenproblematik hat mich bisher davon abgehalten auf einen FL zu wechseln, denn dann geht es richtig ans Eingemachte. Da schau ich lieber nach 325d als Nachfolger.

Der vFL hat das härtere Fahrwerk, die gefühlvollere weil klassische Servolenkung (dafür kostet die eben paar Zehntel im Verbrauch), die billigere Batterie, das größere Handyfach, die Transporter-mäßigere Verarbeitung, keinen Start-Stop-Unfug und die schöneren Nebelscheinwerfer.

Nimm das bessere Angebot ;)

Zitat:

Original geschrieben von ronmann

Schwere Entscheidung. Von der Abstimmung her, kürzere Übersetzung, mehr Bums tritt dich der 120d deutlicher in den Hintern. Wenn das wichtig ist, mir ginge es wohl so, dann den. Auch ist die Übersetzung harmonischer, die Höchstgeschwindigkeit höher. Die x18d regeln bei Tacho 220 ab.

Ich meine auch, dass ein Turbolader-Schaden beim 163PS-120d wahrscheinlicher sein könnte. Dachte irgendwo sowas aufgeschnappt zu haben. Also so ab 200.000km kann es jeden Tag passieren, muss aber nicht. Ist wahrscheinlich Unsinn was ich schreibe, denn das kann bei allen passieren. Mein 118d vFL hatte es bei 165.000.

Die Steuerkettenproblematik hat mich bisher davon abgehalten auf einen FL zu wechseln, denn dann geht es richtig ans Eingemachte. Da schau ich lieber nach 325d als Nachfolger.

Der vFL hat das härtere Fahrwerk, die gefühlvollere weil klassische Servolenkung (dafür kostet die eben paar Zehntel im Verbrauch), die billigere Batterie, das größere Handyfach, die Transporter-mäßigere Verarbeitung, keinen Start-Stop-Unfug und die schöneren Nebelscheinwerfer.

Nimm das bessere Angebot ;)

Ich habe schon 246 Tacho Trier - Koblenz und 231 GPS mit dem 118vfl meiner Frau drauf gehabt! Ist aber, wie Du weißt, bei Wetterauer aus Koblenz optimiert worden.

War natürlich mit ellenlangen Anlauf und leicht abschüssig und Windschatten. Trotzdem: Der 118d meiner Frau schafft immer!!! 213 + X laut GPS. Wir fahren den aber nie aus, da der Wagen überwiegend im Winter genutzt wird mit M&S Reifen mit "H" Kennung bis210...:mad:

Bei 222 laut Tacho ist bei meinem Schluss, die Leihwagen 318d mit 143PS und ein ganz neuer 118d die ich fahren durfte, da war es auch so. Ist auf meinem Garmin rund 211km/h. Bergab merkst Du, wie er zumacht, sonst fehlt im sowieso die Kraft da schnell hinzukommen, nur mit Anlauf.

VFL 118d hat keine Steuerkettenprobleme. Erst ab 2007.

Störend ist das harte Fahrwerk an das gewöhne ich mich nicht so richtig. Ansonsten kann ich nichts sagen über den Wagen, naja Axialgelenke waren hinüber bei 64tkm...ist aber anscheinend eher die Ausnahme so früh.

Die andren Probleme die ich hatte mit Partikelfilter sind auf Vorgängers Kurzstrecke zu führen und ein nicht optimales Tuning. Zuviel Ruß und zuwenig Überlandfahrten haben ihn erledigt.

Transporterinnenraum kann ich nicht bestätigen, aber es ja auch kein 5er um 60.000€.

Zitat:

Transporterinnenraum kann ich nicht bestätigen

Ja ich hab übertrieben. Empfinde es selbst ganz gut im vFL, von anderen liest man halt oft, dass die Qualität des FL soooo unglaublich viiiiiel besser sein soll. Spontan fällt mir da nur der Stoff in den Türen als Unterschied ein, was ins Auge sticht.

Das harte Fahrwerk lässt sich mich weichen Reifen ohne RFT etwas abmildern. Ich mag die Sportlichkeit. Mit den Michelin Alpin 4 in 205/55R16 fährt er sich wie ein Schaukelpferdchen (Übertreibung), im Sommer mit 225/45R17 und härteren Bridgestone Potenza sieht es anders aus. Wer natürlich 18Zoll und RFT fährt, darf sich nicht wundern;)

Hallo

Bei 222 laut Tacho ist bei meinem Schluss, die Leihwagen 318d mit 143PS und ein ganz neuer 118d die ich fahren durfte, da war es auch so.

Vergiß den Tacho, selbst mein 116i zeigt knappe 240 km/h an. Habe mal Tacho und GSP verglichen. So bis 80 km/h sah es gut aus, dann aber bei etwa 100 km/h auf dem Tacho sagte GPS 95 km/h, bei 180 Tacho, GPS 166.

Also je schneller man fährt, umso mehr eilt er vor.

Und ich denke, dass im Benziner die gleichen Tachometer verbaut sind, oder?

Viele Grüße

Norbert

Hab im Winter keine Runflat, glaub sind nur 195er, trotzdem viel zu hart;)

Innenraum, fällt mir eigentlich immer nur der Teil auf übern Tacho, der erinnert mich an Hyundai...

Obwohl der neue i30 sicher eine Überlegung wert ist.

100PS Benzin, Klima, fertig. Bombenpreis für den Kübel, sieht gut aus und fährt gut...

Kurioserweise zeigt im VFL meiner Frau der Tacho genau max. 13 km/h vor.

Mein Cabrio jedoch nur maximal 6-7 km/h. Offenbar haben die beim Facelift die Tachos genauer gemacht.

Kurioserweise zeigt im VFL meiner Frau der Tacho genau max. 13 km/h vor.

Mein Cabrio jedoch nur maximal 6-7 km/h. Offenbar haben die beim Facelift die Tachos genauer gemacht.

Korrektur nach Rücksprache mit meiner Frau:

Edit: Das maximale was ich auf dem auf 156 PS optimierten 118d meiner Frau drauf bekommen habe, war 241 laut Tacho, Das GPS zeigte damals 228. Der Wagen war voll beladen mit mit 2 Personen und unserer dicken Sennenhündin und Gepäck.

Das maximale beim Cabrio war 241 laut Tacho und 234 laut GPS (geschlossen, voll beladen, gerade Strecke Aschaffenburg - Frankfurt auf der letzten Urlaubsrückreise). Cabrio ist auf 211PS gechippt und hat Automatik.

Somit hat Dein 118D eine V-max. Aufhebung?

Deine Antwort
Ähnliche Themen