Forum1er E81, E82, E87 & E88
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er E81, E82, E87 & E88
  7. 118d Coupe-Kaufberatung

118d Coupe-Kaufberatung

BMW 1er
Themenstarteram 27. Mai 2012 um 15:59

Liebes Forum,

 

So, nun ist es mal wieder soweit. Da der E36 Compact meiner Frau nach 15 Jahren nun immer häufiger von Wehwehchen geplagt ist, steht nun die Anschaffung einen Neufahrzeuges an und es soll ein 118d Coupe werden. Da die Auswahl bei Vorführ- und Gebrauchtwagen bekanntermaßen sehr dürftig ist, war absolut nichts zu finden was unseren Vorstellungen entsprach. Habe gestern noch einige Händler hier im Rheinland abgefahren und nichts gefunden und deshalb wird es jetzt ein Neuwagen. Konfiguriert habe ich wie folgt:

 

-118d Coupe in Schwarz uni mit Polster Pearlpoint Stoff/Leder Anthrazit/Schwarz

 

-Advantage Paket

 

-Paketkombination Dynamic und Comfort

-17 Zoll LMR Sternspeiche 262

 

Extras:

 

-Xenon-Licht mit Scheinwerfer-Waschanlage

 

-Klimaautomatik

 

-M Lederlenkrad

 

-BMW Individual Hochglanz Shadow Line

 

-BMW Individual Dachhimel anthrazit

 

-Sitzheizung

 

-Raucherpaket

 

-Entfall Schriftzug Modellbezeichnung

Der Gesamtpreis beträgt dann 34.660,00 Euro. Fehlt noch irgend etwas wichtiges?

Noch nicht ganz sicher bin ich wegen des Glasschiebedaches. Der Compakt meiner Frau hat ein Stahlschiebedach, genutzt hat sie es aber nur max. ein oder zweimal im Jahr. Das Glaschiebedach würde aber im geschlossenen Zustand zumindest noch ein schönes Licht machen, gerade bei schwarzem Dachhimmel. Bräuchte noch ne Argumentationshilfe für meine Frau. Was meint Ihr?

 

Kann mir auch einer was zu den aktuellen Konditionen (Barzahlung) und zur Lieferzeit sagen? Wird das noch was vor den Werksferien?

 

Vielen Dank und Grüße aus dem Rheinland,

Rodriguez

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 23. August 2012 um 21:55

So, nun möchte ich auch einmal was sagen:

Ich bin die Frau von Rodriguez.

Ich bin seit 3 Wochen im Besitz meines neuen E82. Meine anfänglichen Bedenken von meinem heißgeliebten E36, den ich 15 Jahre gefahren habe, auf ein anderes Auto zu wechseln, haben sich in Null komma nichts verflüchtigt. Ich bin einfach nur zufrieden, dass ich, entgegen anfänglicher Bedenken, anscheinend die richtige Entscheidung getroffen habe. Mein Gott, was haben wir diskutiert, immer wenn ich der Meinung war, der Alte macht es nicht mehr so lange. Es gab kein Auto für mich. Mercedes SLK, ja, der hat mir immer gefallen, aber, habe mal drin gesessen, bei BMW in der Gebrauchtwagenabteilung :-), aber zu wuchtig, nicht übersichtlich, passt auch nicht wirklich was rein.

Der Mini hat mir auch mal gefallen, hatte ich mal als Leihwagen, gingen sogar 5 Alditüten in den Kofferraum, aber zu verspielt für eine Frau meines Alters, viel zu viele kleine Knöpfchen. Der neue Audi A1, hoch gelobt und mit entsprechender Ausstattung auch nicht gerade preiswert, gefiel mir in Natura überhaupt nicht.

Und dann passierte es. In den 15 Jahren inniger Liebe zu meinem E36 hat er mich zum zweiten Mal auf dem Weg zu einem Friseurtermin bei glühender Hitze im Stich gelassen. 4 Stunden habe ich auf den ADAC gewartet, mitten in der Neusser Innenstadt, absolut verkehrsbehindernd auf einem Radweg. Die Neusser Polizei war übrigens sehr hilfsbereit, da ich gerade auch kein Guthaben mehr auf meinem Handy hatte. Also, ging dann die Diskussion über ein neues Auto für mich wieder von vorne los.

Träge wie ich bin, habe ich mich direkt wieder an das erinnert, was mir am plausibelsten erschien. Ein neuer BMW, habe ich doch 15 Jahre gute Erfahrungen mit gehabt. Und dann ging alles ganz schnell. Kaum hatte ich den Gedanken ausgesprochen, wurde ich vom autoverrückten Ehemann zu BMW geschleppt. Kurze Besichtigung des E82, Termin für die Probefahrt und dann am selben Tag gekauft. Dann 8 Wochen warten und sich fragen, ob die Entscheidung richtig war, schließlich sprechen wir hier über eine Menge Kohle.

Und dann war er da, schwarz, unglaublich schön, unglaublich neu und ich habe es nicht fertig gebracht, ihn selbst aus der Halle zu fahren. Die erste "Übungsfahrt" musste ich an der Seite meines Ehemannes an einem Sonntag absolvieren. Wieder Unsicherheit. Am Montag darauf musste ich dann, wie ich es seit 30 Jahren Führerscheinbesitz gewohnt bin, das neue Auto ganz selbständig aus der Tiefgarage ins Büro fahren. Seitdem ist alles easy. Schönes übersichtliches Fahrzeug, ohne Mucken, leicht zu händeln und der Unterschied zu meinem alten BMW, den ich übrigens auch noch besitze, ist quasi nicht vorhanden, außer, der Klimaautomatik, die habe ich den letzten Tagen richtig schätzen gelernt.

Das alte Schätzchen, an dem ich immer noch sehr hänge, hat jetzt einen sicheren Tiefgaragenstellplatz, den übrigens mein Mann bezahlt, soll in nächster Zeit mal wieder richtig schön gemacht werden, damit ich damit auch mal wieder fahren kann und vor allem, auch mal wieder im Auto rauchen darf, habe ich mich im Neuen noch nicht getraut.

Also, ihr seht, der Umstieg auf ein neues Gefährt geht, auch wenn man an dem alten Weggefährten so hängt. Allseits gute Fahrt euch allen.

Erdbeerdiva mit neuem 1er Coupe.

Erdbeerdiva

 

 

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten
Themenstarteram 29. Mai 2012 um 15:38

Möchte denn wirklich niemand was sagen? :-(

Besonders würden mich natürlich die aktuellen Konditionen interessieren.

Viele Grüße

Schöne Konfiguration. Ich würde dir empfehlen die Servotronic noch zu nehmen. Die war bei mir noch serienmäßig und wenn ich Modelle ohne sie fahre denke ich jedesmal ich fahre einen Traktor... ;)

Ansonsten würde ich von schwarz uni abraten, da dieser Lack extrem empfindlich ist. ich würde wenigstens schwarz metallic nehmen. Spacegrau ist auch sehr schick...

Ein Glasdach habe ich nie vermisst und habe davor auch einen E46 Compact mit gefahren...

Schöne Konfiguration.

Doch auch ich würde Dir von Schwarz uni abraten,hatte vor meinem Golf 6er GTI einen BMW 3er E90 mit dem Unilack,war echt ne Katastrophe,Waschanlagen am besten meiden nur per Hand waschen und ansonsten blos nicht anfassen oder schräg draufschauen,sonst gibts sichtbare Kratzer.

Habe mich jetzt für die radikale Variante entschieden und habe weiss genommen,genau das Gegenteil pflegeleicht,keine Kratzer mehr sichtbar und im Winter einfach mal drüberkärchern,man sieht bei weiss ja nicht mal Wasserflecken.

141

Schwarz? Ist ein Coupe ein Trauerfall? Bei der Menge schwarzer Autos, die hierzulande auf den Straßen fahren muss ich immer an Trauerfeiern denken. Im Sommer oder im Süden muss ein schwarzes Auto wie der Vorhof der Hölle wirken.

am 29. Mai 2012 um 19:57

Edition Sport nehmen. Unbedingt!!!

Sind nur 400€ mehr. Und du hast Fußmatten für 100€ drin. Und die Blackline Heckleuchten. Außerdem gibt's die wunderschönen 313er Felgen für 990€. Zwar gibt es dann den Schwarzen Lack nicht, aber da der eh ned so gut is, auch egal. Dann halt entweder Weiß Uni oder Carbonschwarz (sieht genial aus).

Also mit EditionSport, und Carbonschwarz kommst dann auf 35700€. Mit den 313ern zieht der Konfigurator plötzlich 36950€ an. (also eigentlich zu viel)

Hier mal paar Bilder ;)

http://img821.imageshack.us/img821/2053/bildschirmfoto20120529u.png

http://img27.imageshack.us/img27/2053/bildschirmfoto20120529u.png

http://img860.imageshack.us/img860/2053/bildschirmfoto20120529u.png

Themenstarteram 30. Mai 2012 um 0:01

Hallo,

man, war das heute mal wieder ein Tag, ein Autotag...

... und der Auto-Abend erst!!!

Der Wein war jedenfalls lecker. :-)

Vielen Dank für alle Eure Anregungen und wirklich nützlichen Tipps. Aber die Fahrzeugsuche und Konfiguration (die hat sich übrigens über das ganze WE hingezogen) gestaltet sich nun doch viel schwieriger als erwartet. Frauen ticken nun einmal anders -und was Autos angeht- völlig anders als wir Männer. So etwas life zu erleben ist immer wieder der absolute Wahnsinn. Absoluter Wahnsinn eben!

Ausgangssituation:

Frau hat sich vor 15 Jahren einen neuen E36 Compact in schwarz uni (Der Lack ist übrigens super) gekauft und ist damit viele Jahre sehr sehr sehr glücklich unterwegs gewesen. Sehr schönes und kompaktes Fahrzeug für eine Frau mit 1,58 Meter Körpergröße, dazu noch sehr schick mit Sportfahrwerk und allerlei sonstigen Extras. Aber nun zickt die Karre ständig rum. Natürlich hat sie immer alle Inspektionen gemacht und das Serviceheft ist natürlich auch komplett durchgestempelt. Trotzdem macht die Karre in letzter Zeit ständig ingendwelche Zicken. Letzte Woche 3 Stunden auf den ADAC-Schlepper gewartet, Kühlmittelschlauch geplatzt. Im März 1.000,00 Euro für Thermostat, neue Bremsschläuche, Beseitigung von Undichtigleiten und und und. So geht das nun schon seit 5 Jahren. Immer ist was kaputt und kostet Geld.

NEIN, damit sollte jetzt endlich Schluss sein und ein Neuer ein SCHÖNER NEUER sollte her. Ein 1er COUPE 118d soll oder sollte es sein?

Wie ich finde und auch meine Frau, ein traumhaft schöner Wagen. Also ab ins Netz und nach Gebrauchtwagen gesucht, Schmerzgrenze 25.000,00 Euro.

Und?

Nichts! Und wenn, dann mit zu hoher Laufleistung. Zwei wirklich gute Angebote haben wir gefunden. Aber NEIN die haben ja ein M-Paket. Nein, das möchte die Frau auf gar keinen Fall, die Frontschürze viel zu maskulin und agressiv. Sie wünscht sich das Coupe ELEGANT und GEDIEGEN und es soll einfach nur SCHÖN aussehen und natürlich schwarz. Innenausstattung sportlich und Sportfahrwerk ist okay, mehr aber bitte nicht! M-Heckschürze und Seitenschweller wären wohl auch gerade noch so okay. Aber auf keinen Fall "M" vorne, bloß nicht!

Okay, also ich heute nach Feierabend zum Händler, also der mit einem "günstigen" M-Paket 1 er" und ansonsten wirklich absolut perfekter Ausstattung, 2 Monate alt und kaum Kilometer. Und mal gefragt, ob er die Frontschürze gegen eine "Normale" tauschen könne. Ich bitte an dieser Stelle zu bedenken, das ich das wirklich nur gefragt habe um die Frau irgendwie zufrieden zu stellen. Ich denke mal, Ihr wisst was ich meine...

Ja, das ginge wohl meinte dann der Händler. Das würde dann aber zusätzlich ca. 1.300,00 kosten.

Also ich nach Hause und meiner Frau dann von der Idee berichtet, dass man die M-Frontschürze auch tauschen könne. Aber neeeee, das möchte Sie auf gar keinen Fall, wie soll das denn aussehen? Seitenschweller und Heckschürze bleiben ja "M", das ist doch keine Bastelkarre. Das sehe ich natürlich genauso, aber ohne "M" und Wunschkonfiguration gibt es eben keine Gebrauchten. Und LMR Doppelspeiche 207 M fällt dann natürlich auch weg, gibt es nämlich nur mit "M"!

Und nun?

Nun möchte Sie am liebsten doch keinen neuen Wagen mehr, ist doch alles viel zu kompliziert. Wenn sie das nur voher gewußt hätte...

Die Quintessenz ist: Kein "Gebrauchter", die haben doch alle nur das M-Paket. Bastelei kommt nicht in Frage. Und auch kein Neuer, ist doch viel zu teuer und die Lieferzeit, ist doch auch noch viel zu lang.

Der Händler würde mir übrigens 13% auf einen Neuwagen geben, das wären dann mit Überführung 31.000,00 Euro. Die Lieferzeit läge bei ca. 2 bis 3 Monaten. Ist doch nicht schlecht. Oder?

Oder, sie würde doch einen Neuen nehmen. Aber nur, wenn der Händler noch 1.000,00 Euro runter geht. Oder, sie will doch weiter Ihren Compact fahren. Ist doch so ein schönes Auto. Oder doch einen Neuen? Aber nur wenn der auch die schönen Räder mit Doppelspeiche 207 M hat. Die gefallen ihr nämlich so gut. Oder doch lieber doch kein Neuer? Oder doch. Was denn nun?????????????

Ich kriege ne Krise.

Bin mal auf morgen gespannt...

Frauen eben...

Ich gehe jetzt ins Bett, gute Nacht!!! :-(

RODRIGUEZ

 

 

Zitat:

Original geschrieben von mr.rodriguez

 

Oder, sie würde doch einen Neuen nehmen.

Nimm das Angebot an, dann hast du Ruhe ;)

Neuen bestellen mit Standardrädern und Winterreifen (es gibt :), die das machen) --> 750 € gespart

Komplettradsatz 207 M in der Bucht für 1400 € kaufen --> Wunschauto mit Wunschfelgen inkl. 1 Satz Winterräder für nur 650 € Aufpreis!

Ich hoffe, das Argument zieht ;)

Themenstarteram 30. Mai 2012 um 14:32

So, kleines Update von heute Vormittag.

Der Händler hat den Neuen noch einmal durchgerechnet, ein bisschen geht da noch. Liefererzeit würde bei ca. 6 Wochen, also Mitte Juli liegen.

Einen Termin für eine Probefahrt ist für morgen Nachmittag auch vereinbart. Im 1er mit M-Paket!

Mal sehen wie es weitergeht...

Grüße

am 30. Mai 2012 um 16:03

Vorschlag: Frau in der Küche anbinden.... Sie hat keinen Sinn für schöne Autos (mit M-Paket). :D

Themenstarteram 30. Mai 2012 um 18:24

Zitat:

Original geschrieben von Jens Zerl

Ich würde dir empfehlen die Servotronic noch zu nehmen.

Wird die wirklich benötigt? Ich habe hierzu nämlich überhaupt keine eigene Meinung.

Das Fahrzeug wird größtenteils nur im Stadtverkehr bewegt und der ist hier in Düsseldorf

nun wirklich nicht ohne...

Lässt sich der Wagen mit Servotronic denn so viel leichter lenken, fällt z.B. Einparken leichter?

Wenn ja, dann wäre das vielleicht noch eine Option.

Themenstarteram 30. Mai 2012 um 18:38

Zitat:

Original geschrieben von dbr70

Komplettradsatz 207 M in der Bucht für 1400 € kaufen

Hm, diese Idee hatte ich auch schon.

Mal sehen... ;)

Zitat:

Original geschrieben von mr.rodriguez

Wird die wirklich benötigt? Ich habe hierzu nämlich überhaupt keine eigene Meinung.

Das Fahrzeug wird größtenteils nur im Stadtverkehr bewegt und der ist hier in Düsseldorf

nun wirklich nicht ohne...

Lässt sich der Wagen mit Servotronic denn so viel leichter lenken, fällt z.B. Einparken leichter?

Wenn ja, dann wäre das vielleicht noch eine Option.

Die Servotronic ist gerade in der Stadt ein Segen.

Sie ist geschwindigkeitsabhängig-bei niedrigen Tempi sehr leichtgängig während sie mit steigendem Tempo "härter" wird. Ich möchte meine Servotronic keinesfalls mehr missen.

Einparken in der Stadt mit dem kleinen Finger und bei hohen Geschwindigkeiten tolle Rückmeldung-perfekt. ;)

Zitat:

Original geschrieben von Wollschaaf

Zitat:

Original geschrieben von mr.rodriguez

Wird die wirklich benötigt? Ich habe hierzu nämlich überhaupt keine eigene Meinung.

Das Fahrzeug wird größtenteils nur im Stadtverkehr bewegt und der ist hier in Düsseldorf

nun wirklich nicht ohne...

Lässt sich der Wagen mit Servotronic denn so viel leichter lenken, fällt z.B. Einparken leichter?

Wenn ja, dann wäre das vielleicht noch eine Option.

Die Servotronic ist gerade in der Stadt ein Segen.

Sie ist geschwindigkeitsabhängig-bei niedrigen Tempi sehr leichtgängig während sie mit steigendem Tempo "härter" wird. Ich möchte meine Servotronic keinesfalls mehr missen.

Einparken in der Stadt mit dem kleinen Finger und bei hohen Geschwindigkeiten tolle Rückmeldung-perfekt. ;)

Mein Coupé war gerade zwei Tage wegen einer defekten Frontscheibe bei BMW und ich hatte für diesen Zeitraum einen X1 ohne Servotronic.

Ich finde die Problematik ohne Servotronic ist nichtmal, dass das Lenken bei langsamen Geschwindigkeiten schwergängiger ist, sondern dass das Lenkrad in der eingeschlagenen Position verharrt und man es explizit wieder zurückdrehen muss (und zwar mit einem höheren Kraftaufwand als man es mit Servotronic in die Kurve bewegt).

Bei der Servotronic folgt das Lenkrad irgendwie automatisch der Hand und zwar ohne viel Kraftaufwand. Als ich nach zwei Tagen X1 wieder in mein Auto eingestiegen bin war das ein derartiges Aha-Erlebnis (allerdings auch die im Vergleich zum X1 18i ssseeeehr straffe Kupplung). Ich dachte ich steige von einem Traktor in einen Sportwagen... :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen