Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Ruckeln/Schütteln Stand 118i

Ruckeln/Schütteln Stand 118i

BMW 1er F20 (Fünftürer)
Themenstarteram 4. Februar 2017 um 14:22

Hallo,

ich besitze seit knapp 2,5 Monaten einen BMW 118i Baujahr 2016 (Neu bekommen). Mir fällt immer wieder auf das ab und zu egal ob kalt oder warm der Motor sich schüttelt im Stand. Die Vibrationen sind nicht stark die Drehzahl schwankt auch nicht aber es nervt :D. Zusätzlich wenn man das Auto ausmacht fragen mich die Leute ob ich das Auto gerade abgewürgt habe, da dann kurz das ganze Auto rüttelt (war schon immer so).

Natürlich würdet ihr jetzt sagen geh zu Werkstatt, ich möchte aber erstmal wissen ob das bei euch auch ist. Vielen Dank für die Hilfe

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@luckieluke schrieb am 5. Februar 2017 um 19:22:10 Uhr:

Scheint also normal zu sein...

Ja, leider. Man sollte jedoch nicht den Fehler machen, und den Begriff "normal" mit "in Ordnung" zu verwechseln. Wenn BMW keine Premiumaggregate mehr hinbekommt, kann man einfach die Marke wechseln, nicht jeder Kompakte hat Dreizylindermotoren. Das ist auch die (zumindest langfristig gesehen) effizienteste Möglichkeit, diese Eigenart abzustellen, denn durch einen Umsatzverlust erkennt BMW vielleicht, dass den Kunden das Laufverhalten der Motoren nicht egal ist.

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Vielleicht liegts ja an den 3 Zylindern..... ;)

Themenstarteram 5. Februar 2017 um 12:00

Zitat:

@Z4-6 schrieb am 4. Februar 2017 um 23:27:58 Uhr:

Vielleicht liegts ja an den 3 Zylindern..... ;)

Genau das möchte ich ja wissen ob das einfach so ist oder ob bei mir was nicht stimmt

Hallo,

Ich fahre selbst einen Seat Leon Fr 5F 2.0 TDI mit 150 Ps und DSG und würde eigentlich gerne auf einen 1er wechseln. Hauptgrund ist vor allem der Umstand, dass ich deutlich weniger fahre als gedacht und somit das Hauptargument für den Diesel wegfällt. Außerdem hat es mir der 1er sehr angetan.

Letztens bin ich dann den 1er mal Probe gefahren und hatte als Probefahrzeug einen 116i mit besagtem 3-Zylinder Motor.

Dieses extreme Schütteln ist mir auch aufgefallen. Bei jedem mal an der Ampel, wenn die Start-Stopp Automatik ihren Dienst tut, geht ein sehr deutlich wahrnehmbares Schütteln durchs ganze Auto. Das ist mir auch negativ aufgestoßen, neben dem Umstand, dass der Schaltknauf extrem vibriert während man fährt.

 

Scheint also normal zu sein...

Themenstarteram 10. Februar 2017 um 14:05

Heute hatte ich einen Termin bei BMW. Scheint also normal zu sein. Der Meister ist das Auto Probe gefahren und danach genau das gleiche Model mit Motor erneut. Zusätzlich wurde der Fehlspeicher ausgelesen.

Ergebnis: Ist normal und Stand der Technik. Meiner fährt sich genauso wie die anderen.

Zitat:

@luckieluke schrieb am 5. Februar 2017 um 19:22:10 Uhr:

Scheint also normal zu sein...

Ja, leider. Man sollte jedoch nicht den Fehler machen, und den Begriff "normal" mit "in Ordnung" zu verwechseln. Wenn BMW keine Premiumaggregate mehr hinbekommt, kann man einfach die Marke wechseln, nicht jeder Kompakte hat Dreizylindermotoren. Das ist auch die (zumindest langfristig gesehen) effizienteste Möglichkeit, diese Eigenart abzustellen, denn durch einen Umsatzverlust erkennt BMW vielleicht, dass den Kunden das Laufverhalten der Motoren nicht egal ist.

@CrankshaftRotator ich muss sagen, dass ich den 1.0 Eco TSI 3-Zylinder im Seat Ibiza kenne und auch schon gefahren bin. Im Vergleich zum BMW ist das schon ein Unterschied....zugunsten des Seat. Der Motor ist deutlich ruhiger und läuft angenehmer. Schütteln gibt es nicht, auch nicht wenn die Start Stopp Automatik arbeitet....

Der Motor basiert auf dem EA211 1.0 Sauger (60 / 75 PS), und den kenne ich vom VW Up. Das Aggregat rasselt, zittert und klötert permanent, da läuft jeder ausgenudelte Vierzylinder ruhiger. Vorteil allerdings: Dröhnen tut so ein Dreizylinder kaum, und die innermotorische Reibung scheint sehr niedrig zu sein. Das bemerkt man gut an der fast fehlenden Motorbremswirkung und beim Abstellen des Motors, bei dem er auffällig lange ausläuft.

Also ich finde wirklich dass der Motor deutlich besser als der BMW 3-Zylinder läuft....sogar um einiges. Ich finde den 1er wirklich gut aber der 3-Zylinder Motor ist bei VW ganz rational und unvoreingenommen betrachtet meiner Meinung nach um Längen besser....

Dann fahr man den R3 von Opel. Wenn ein Dreizylinder brauchbar läuft, dann der. Kein Wunder, denn man hat keine Mühen gescheut, u.a. Ausgleichswellen verbaut. Der unrunde Klang bleibt jedoch leider generell. Egal mit welchem Dreizylinder ich unterwegs bin, aber irgendwie habe ich immer unterschwellig das Gefühl, dass da irgendetwas nicht stimmt, weil es sich einfach wie ein Vierzylinder, der eine defekte Zündkerze oder Zündspule hat, anhört.

Zitat:

@CrankshaftRotator schrieb am 11. Februar 2017 um 14:43:43 Uhr:

 

Dann fahr man den R3 von Opel. Wenn ein Dreizylinder brauchbar läuft, dann der.

Und deshalb muss man wirklich den automobilen Abstieg hin zu Opel machen? Da fahre ich doch lieber einen rappeligen R3 in einem BMW!

Was den Schalthebel anbelangt: Die Vibrationen sind normal und auch bei meinem R4-Benziner vorhanden. Wer sich ansieht, wie die Getriebe bei BMW's verbaut werden, wird bemerken, dass das Vibrieren des Schalthebels konstruktionsbedingt und kein Mangel ist.

@CrankshaftRotator den habe ich noch nie gefahren. Ich bezog mich jetzt lediglich auf den Vergleich des BMW - und des VW Motors.

 

@Mike_083 naja "Automobiler Abstieg"....Opel baut mittlerweile super Autos. Der Astra ist ein klasse Fahrzeug und durchaus konkurrenzfähig zum 1er und auch zum A3 wie ich finde (bin alle drei bereits gefahren). Der neue Insignia ist auch ein tolles Auto. Meiner Meinung nach hat sich da einiges getan...

Es ist durchaus keine Schande einen Opel zu fahren, genau so wenig wie es eine Schande ist einen Renault oder ein anderes, nicht-deutsches Premiumfahrzeug zu fahren....jeder so wie er mag und es bezahlbar ist.

Zitat:

@Mike_083 schrieb am 11. Februar 2017 um 15:13:14 Uhr:

Und deshalb muss man wirklich den automobilen Abstieg hin zu Opel machen? Da fahre ich doch lieber einen rappeligen R3 in einem BMW!

Wenn der neue 1er mit Frontantrieb kommt, gibt es keinen Opel - Abstieg mehr.

Bevor ich einen Opel kaufe, gehe ich lieber wieder zu Honda zurück. Die haben zwar auch kein "Premium-Image", dafür bauen sie aber zuverlässige Autos. Opel hatte ich noch nie auf meiner Liste und werde ich auch nie haben.

Solange ich mit meinem 1er und Händler/Werkstatt top zufrieden bin, ist aber ohnehin kein Markenwechsel vorgesehen. Und mein Nächster wird ziemlich sicher kein 1er mehr, sondern eher X1 oder 3er, eventuell auch als xDrive.

Auch wenn's manche anders sehen, aber der Unterschied zwischen BMW und Opel ist mehr als bloß der Hinterradantrieb - daran ändert auch Herr Klopp nichts ...

....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Ruckeln/Schütteln Stand 118i