Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. 116d vs. 118i

116d vs. 118i

BMW 1er F20 (Fünftürer)
Themenstarteram 21. August 2017 um 17:11

Grüße euch,

Es geht um die beiden 3 Zylinder-Motoren (jeweils mit Handschaltung) 116d (116PS) und 118i (136PS). Welcher von beiden ist eurer Meinung nach die bessere Antriebsquelle bezüglich Haltbarkeit und Wartung für den F20?

Ähnliche Themen
18 Antworten

Zitat:

@BMWdriver-AUT schrieb am 23. August 2017 um 17:52:33 Uhr:

Zitat:

@afis schrieb am 23. August 2017 um 16:52:23 Uhr:

 

Ich wollt's nicht glauben, aber das ist ja der Wahnsinn, was ihr an KFZ Steuer habt. Ich müsste für meinen M140i 1.909,44 EUR/p.a. zahlen. Zusammen mit dem 325 wäre ich bei über 3000 EUR/p.a. nur für Steuern. Hier zahle ich dafür rd. 400-500 EUR (genauen Betrag weiß ich gerade nicht).

Aber deine 360 EUR stimmen nicht. Es sind 259 EUR/p.a. wenn du jährlich zahlst. Und bei der Differenz würde ich immer jährlich zahlen statt monatlich. Was ist das überhaupt für ein krankes System wo man bei monatlicher Zahlung derart benachteiligt wird? Das sind ja implizite Wucherzinsen!

Nein nein. Das ist der Vorteil in Österreich wenn man 2 Autos hat. Man zahlt nur für das stärkere/teurere Auto KFZ-Steuer und Versicherung. Das schwächere/billigere Auto ist automatisch bei dem stärkeren Auto mitversichert. Das heißt du müsstest nur deinen 140i bezahlen und der 325 wäre kostenfrei dabei. Das Wechselkennzeichen kann man sogar für 3 Fahrzeuge gleicher Klasse (PKW/Motorrad) verwenden. Darum haben auch so viele österreichische Motorradfahrer 3 Motorräder, oder 2 Autos :D (ich nicht) Das mit dem Wechselkennzeichen ist wirklich eine feine Sache. Deutschland wollte das auch einführen aber Schäuble hat das verhindert.

Beim 116d würde ich mir ca. 40€ ersparen ich jährlich zahlen würde. Ich zahle aber lieber monatlich...

Ich lese Wechselkennzeichen...Blöde Frage: Und wenn ich beide Autos gleichzeitig verwenden kann geht das auch?

~1900 EUR an Steuer ist trotzdem ein mehrfaches von dem, was ich jetzt zahle ;)

Du hast nur 2 Nummerntafeln, also ein Auto steht immer. Aber nicht auf der Strasse...obwohl bei uns im Dorf kann man sich von der Gemeinde einen Schrieb holen damit der Wagen auch ohne Tafeln auf der Strasse stehen darf.

Themenstarteram 24. August 2017 um 13:21

Man kann nur 1 Auto benutzen beim Wechselkennzeichen, nicht alle 3 gleichzeitig. Aber is' auch jetzt egal - hier geht's um 116d vs. 118i ;) Der 116d fühlt sich schon recht gut an und kommt mit dem Gewicht locker zurecht. Ich werde noch den 118i probefahren...

Zitat:

@tom535i schrieb am 24. August 2017 um 13:07:26 Uhr:

Du hast nur 2 Nummerntafeln, also ein Auto steht immer. Aber nicht auf der Strasse...obwohl bei uns im Dorf kann man sich von der Gemeinde einen Schrieb holen damit der Wagen auch ohne Tafeln auf der Strasse stehen darf.

Danke

Zitat:

@BMWdriver-AUT schrieb am 24. August 2017 um 13:21:32 Uhr:

Man kann nur 1 Auto benutzen beim Wechselkennzeichen, nicht alle 3 gleichzeitig. Aber is' auch jetzt egal - hier geht's um 116d vs. 118i ;) Der 116d fühlt sich schon recht gut an und kommt mit dem Gewicht locker zurecht. Ich werde noch den 118i probefahren...

Na, dann hilft das Wechselkennzeichen nicht. Dann müsste ich ja eben doch den vollen Betrag für beiden Fahrzeuge versteuern...

Anyway, war jetzt etwas OT. Also zurück zum Thema. Meine ehrliche Meinung: Ich möchte keinen der beiden fahren. Beide wären mir zu schwach. Vor dem Hintergrnud der Steuern lässt sich aber meine Haltung nur schwer auf Österreich übertragen. Wobei: Dort hätte ich dann noch mehr Grund Lotus zu fahren, nur halt Elise statt Exige :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen