ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. 11.000 Kilometer: Ölwechsel vorziehen ? + Frage zum normalen Service

11.000 Kilometer: Ölwechsel vorziehen ? + Frage zum normalen Service

Themenstarteram 20. September 2008 um 17:17

Hallo,

habe jetzt 11.000 Kilometer gefahren (EZ: 26.07.07) Laut FIS Zeit bis zum Ölwechsel: 76 Tage oder 9500 Kilometer.

Ich möchte den Ölwechsel aber gerne zusammen mit dem Winterreifen-Wechsel erledigen, ca. Mitte Oktober. Möchte da dann auch gleich das berüchtigte "Knacken der Lenkung" beseitigen lassen, wenn die Räder schon mal runter sind.

Kann man den Ölwechsel also schon vorziehen ??

Ölverbrauch ist übrigens= 0. Laut Meßstab genau in der Mitte und das Öl sieht noch gut aus, also nicht schwarz o.ä.

Dann eine Frage zum Service. Laut FIS in 19.000 km oder 674 Tagen (!). Müsste dort nicht etwas mit ~ 300 Tagen stehen, weil dann wären 2 Jahre rum ??

PS. Die 30.000- km Marke schaffe ich wahrscheinlich nicht bis Juli 2009, da ich nur ca. 10.000 km/Jahr fahre.

Danke für Eure Antworten. :)

Ähnliche Themen
8 Antworten

Folgendes Laut Audi

Der Audi LongLife Service

Der Audi LongLife Service beruht auf einer speziellen Technologie, die Ihren persönlichen Fahrstil und die individuellen Einsatzbedingungen Ihres Fahrzeuges berücksichtigt. Dementsprechend fällt Ihr LongLife Service bei flexibler Kilometer-Laufleistung, spätestens aber nach zwei Jahren, an.

Ihr Vorteil, denn somit können Sie die wartungsfreien Zeiten Ihres Audi verlängern, die Wartungsintervalle fallen bedarfsgerecht an. Und Sie schonen die Umwelt.

Bitte beachten Sie: Der Audi LongLife Service setzt die Verwendung spezieller Motoröle voraus. Einzelheiten dazu erhalten Sie bei Ihrem Audi Partner. An die Termine erinnert Sie die Service-Intervall- Anzeige.

Der Audi Inspektions Service

Alternativ zum Audi LongLife Service kann auch der Audi Inspektions Service angewendet werden. Der Audi Inspektions Service besteht aus zwei Teilen: Einem Ölwechsel nach 15.000 Kilometern bzw. 12 Monaten sowie der Inspektion nach 30.000 Kilometern bzw. 24 Monaten. An beide Termine erinnert Sie die Service-Intervall-Anzeige in Ihrem Audi.

Ich pfeife auf den Long-Life Service.

Ich gehe dann zum Service wenn der BC mich dahin schickt vorher wechsel ich aber immer das Öl 1x schon selbst.

Das erste Öl ist bei mir nach 8000km rausgeflogen . Der Service läuft einfach weiter und nun muss ich bei ca. 28.000km oder 372 Tagen zum Service!

dort kommt das Öl wieder raus!

 

Öl ist das wichtigste für den Motor - warum sollte ich also daran sparen!

 

Mfg

Andy

 

 

aus meiner sicht ist dieser longlife krempel nur marketingefasel und im zweifelsfall eher schaedlich als nuetzlich. wenn ich tatsaechlich irgendwann auf einen 8p umsteigen sollte werde ich weiterhin regelmaessig nach ca. 10.000 - 12.000 kilometern das oel nebst filter wechseln, so wie ich es die letzten 13 jahre auch gehalten habe :)

 

gruesse vom doc

Zitat:

Original geschrieben von docfraggler

aus meiner sicht ist dieser longlife krempel nur marketingefasel und im zweifelsfall eher schaedlich als nuetzlich. wenn ich tatsaechlich irgendwann auf einen 8p umsteigen sollte werde ich weiterhin regelmaessig nach ca. 10.000 - 12.000 kilometern das oel nebst filter wechseln, so wie ich es die letzten 13 jahre auch gehalten habe :)

 

 

gruesse vom doc

Das ist die BESTE und SAUBERSTE Lösung !

Themenstarteram 21. September 2008 um 11:34

Hallo, also kann ich den Ölwechsel nun vorziehen oder nicht ? Von den Kilometern würde das ja ungefähr passen, da ich bei meinem alten Auto auch immer nach ca. 10.000 Kilometern zum Ölwechsel gefahren bin.

@DGT

Den Text von Audi kenne ich, verwirrt mich aber etwas, weil ich dachte, ab Werk ist standardmäßig "Long Life" eingestellt. Den "Audi Inspektionsservice" muss man doch extra beim Freundlichen freischalten lassen, oder ??

Ich schaue aber nochmal im Service-Heft nach, ob da Long Life steht, ich meine aber ja.

Zitat:

Original geschrieben von Scotty18

Zitat:

Original geschrieben von docfraggler

aus meiner sicht ist dieser longlife krempel nur marketingefasel und im zweifelsfall eher schaedlich als nuetzlich. wenn ich tatsaechlich irgendwann auf einen 8p umsteigen sollte werde ich weiterhin regelmaessig nach ca. 10.000 - 12.000 kilometern das oel nebst filter wechseln, so wie ich es die letzten 13 jahre auch gehalten habe :)

 

gruesse vom doc

Das ist die BESTE und SAUBERSTE Lösung !

Vom Gefühl her würde ich auch sagen, lieber einmal mehr als einmal zu wenig Öl gewechselt. Aber welchen techn. Einfluss hat nun das "etwas ?" bessere Öl. Das Öl kann doch nach 10tkm noch nicht soviel an Schmiereigenschaft verloren haben, oder etwa doch ? Der Ölfilter hält doch den Abrieb des Motors auch zurück. Und zu guter letzt, wenn das Öl nach 30tkm (max. Longlife Zyklus) doch um einiges schlechter wäre, hätte den Audi/VW nicht sorgen um ihre Motoren und das die dann innerhalb der Garantie und Kulanzzeit schaden nehmen ? Daher kann ich eure Aussagen wie "Das ist die BESTE und SAUBERSTE Lösung ! " nicht ganz nachvollziehen, was nicht heissen soll, das ich es für falsch hielte, ich versteh es einfach nicht ;-)

Zitat:

Original geschrieben von Latexx

Zitat:

Original geschrieben von Scotty18

 

Das ist die BESTE und SAUBERSTE Lösung !

Vom Gefühl her würde ich auch sagen, lieber einmal mehr als einmal zu wenig Öl gewechselt. Aber welchen techn. Einfluss hat nun das "etwas ?" bessere Öl. Das Öl kann doch nach 10tkm noch nicht soviel an Schmiereigenschaft verloren haben, oder etwa doch ? Der Ölfilter hält doch den Abrieb des Motors auch zurück. Und zu guter letzt, wenn das Öl nach 30tkm (max. Longlife Zyklus) doch um einiges schlechter wäre, hätte den Audi/VW nicht sorgen um ihre Motoren und das die dann innerhalb der Garantie und Kulanzzeit schaden nehmen ? Daher kann ich eure Aussagen wie "Das ist die BESTE und SAUBERSTE Lösung ! " nicht ganz nachvollziehen, was nicht heissen soll, das ich es für falsch hielte, ich versteh es einfach nicht ;-)

ich habe mich eine zeitlang fuer den mazda rx-8 interessiert und in diesem zusammenhang auch das betriebshandbuch zu dem fahrzeug studiert. abgesehen davon, dass ein kreiskolbenmotor in sachen oel etwas empfindlicher ist als ein normaler hubkolbenmotor war ich einigermassen erstaunt, dass mazda nur und ausschliesslich fuer deutschland die oelwechselintervalle auf die doppelte zeit gestreckt hatte. bereits fuer unsere europaeischen nachbarn waren wieder die ueblichen 12.500km im handbuch vermerkt. irgendwie werde ich den eindruck nicht los, dass speziell der deutsche fahrzeugmarkt besonders lange wartungsintervalle verlangt weil koenig kunde es als technischen fortschritt ansieht wenn moeglichst wenig oel- und filterwechsel gemacht werden sollen.

ich persoenlich halte das aus technischer sicht fuer voellig kontraproduktiven schwachsinn. im uebrigen interessiert es die wenigsten hersteller wenn nach der gewaehrleistung irgendwelche schaeden auftreten. das argument besonders umweltschonend kann ich auch nicht gelten lassen, denn jeder der sein altoel bei einer zertifizierten abnahmestelle abliefert kann im normalfall davon ausgehen, dass das zeug ordnungsgemaess recycled wird.

 

gruesse vom doc

Gerade die ersten Ölwechsel sind enorm wichtig für den Motor, da sich im Altöl der gesamte Motorabrieb vom Einfahren befindet. Also lieber früher als zu spät wechseln.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. 11.000 Kilometer: Ölwechsel vorziehen ? + Frage zum normalen Service