ForumA5 8T & 8F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. 1 Monat S5 - die ersten Erfahrungen

1 Monat S5 - die ersten Erfahrungen

Themenstarteram 30. Juli 2008 um 14:23

Hallo A5/S5 Gemeinde,

hier ein erster Erfahrungsbericht nach 4500 km und dem ersten Monat S5. Eins vorneweg: Ich bin total begeistert!

Zu den Fakten:

Bestellt Anfang Februar, abholbereit 6. Juni (!! also recht schnell ;-)), abgeholt am 1. Juli in Neckarsulm

S5 Handschalter, Phantomschwarz, Nappa schwarz, Carbon - also alles schwarz ...

Technik und Extras:

Felgen 19 Zoll 5 Parallelspeichen mit Dunlop

Winterräder 18 * 8,5 mit 245/40 R18

Außenspiegel autom. abblendend

Innenspiegel dto.

Memory

Ablage- und Gepäckraumpaket

Standheizung

3 Zonen-Komfortklimaautomatik

Licht- und Regensensor

Kurvenlicht

Sitzheizung vorne

Drive Select und Dynamiklenkung

Hold Assist

Geschwindigkeitsregelanlage

Diebstahlwarnanlage

Komfortschlüssel

Navi DVD

Handy Blue Tooth

B & O Sound

Music Interface

 

Abholung in NU:

Spitzenklasse wie immer (ich war jetzt das 5. Mal dort ...)

1 Mangel am Wagen: Hologramm auf dem Kofferraumdeckel, wurde innerhalb von 10 Minuten beseitigt.

Einfahren:

Ich habe mich wirklich an die 4000 upm während der ersten 1000 km gehalten (Dienstag abgeholt, Donnerstag Abend waren die 1000 km voll), dann langsame Steigerung und nach 1500 km erstmalig höhere Geschwindigkeiten über längere Zeit. Die Höchstgeschwindigkeit kenne ich noch nicht, aber nach Tacho waren es schon 265 km/h.

Motor:

Extrem elastisch, toller Sound von tiefem Blubbern bis zu porscheähnlichem Kreischen (aber leiser) - der macht richtig Spaß. Wenn man will, geht alles zwischen 40 km/h und Vmax im 6. Gang, beeindruckend! Auch beim Durchschalten der Gänge ist die gefühlte Leistung durchaus beeindruckend (im Gegensatz zu verschiedenen Meinungen, die ich schon hier im Forum gelesen habe) insbesondere, wenn man das "Drehmomentwunder" 3.0 TDI zum Vergleich heranzieht. Ich habe 3 Jahre lang den A6 Avant 3.0 TDI Handschalter gefahren, den A5 3.0 TDI intensiv als Vorführwagen - beide sehen richtig alt aus im direkten Vergleich mit dem S5. Negativ: Leichte Resonanzen im Auspuff bei ca. 1200 upm vor allem bei kaltem Motor - mal abwarten.

Fahrwerk:

Satt, der liegt richtig gut. Hart, aber nicht zu hart (für mich gerade richtig). Sehr handlich mit sehr guter Rückmeldung, was durch die Dynamiklenkung noch verstärkt wird. Die Dynamiklenkung würde ich jederzeit wieder bestellen, obwohl ich sie meist auf Automatik stehen habe. Die Unterschiede zwischen Komfort (vergleichbar mit der normalen Servotronic) und Dynamik sind sehr deutlich, die Unterschiede hinsichtlich Motorkennlinie ebenfalls. Ein interessantes Detail: Im Dynamikmodus gibt es keine vollständige Schubabschaltung, es wird immer noch eine Restmenge Benzin (ca. 4,5 l/100 km) eingespritzt.

Bremsen:

Ein Gedicht, super Ansprache, Druckpunkt, Bremsgefühl und Wirkung. Negativ: Bei einer starken Bremsung vor einigen Tagen bei etwa 240 km/h tauchte der Wagen vorne rechts weg und ich musste deutlich gegenlenken (Dieses Phänomen wird im Forum ja schon intensiv diskutiert). Das Ganze war nicht kritisch, aber unschön. Erster Versuch einer Abhilfe meinerseits: Erhöhung des Reifendrucks auf 3,1 bar vorne und 3,0 bar hinten (vorher 2,8/2,7 bar). Ich hoffe, das sich das mit den Winterreifen nicht verstärkt.

Ergonomie:

Die Sitze sind klar besser als die S-line im A6. Sonst: Alles vergleichbar bez. Bedienung von Kleinigkeiten abgesehen. Auch mit dem von einigen kritisierten Navigationssystem bin ich sehr zufrieden, kaum Unterschiede zum A6, insgesamt etwas schneller.

Verarbeitung:

Sehr gut, aber nicht so gut wie in meinem A6. Die Haptik und Qualität der verwendeten Materialien ist schlechter.

Licht:

Sehr gut, aber im A6 waren sowohl Abblend- als auch Fernlicht besser - das liegt vermutlich an der tieferen Einbaulage der Scheinwerfer beim S5.

Verbrauch:

Aktuell alles zwischen 8,8 l/100 km (BAB Schnitt von 103 km/h lt. Bordcomputer, viel Tempomat) und 17,1 l/100 km (BAB Schnitt von 157 km/h große Anteile Hochgeschwindigkeit und volles Beschleunigen - Termindruck ...) jeweils pro Einzelfahrt von mindestens 100 km (kürzere Fahrten habe ich nicht berücksichtigt). Bezogen auf die Tankfüllungen bislang: Reichweiten zwischen 429 km und 609 km, Verbrauch zwischen 9,9 l/100 km und 13,68 l/100km. Aktueller Durchschnittsverbrauch: 11,63 l/100 km (berechnet). Der Verbrauch zeigt eine fallende Tendenz. Bislang brauchten die Audimotoren bei mir immer etwa 10.00 km Laufleistung, um ihre Endleistung und den endgültigen Verbrauch zu erreichen. Ölverbrauch: Die Anzeige zeigt ca. 75 % an, bislang kein Öl nachgefüllt.

Hold Assist:

Tolle Sache, ist seine 50 Euro absolut wert.

Klimaautomatik:

Wirkungsvoll aber relativ laut und nicht zugfrei. Die Komfortklima im A6 ist besser.

B & O-Soundsystem:

Nicht schlecht, aber auch nicht besser als das Bose-System im A6

Komfortschlüssel:

Sehr gut. Überraschend ist, wie schnell man sich an so etwas gewöhnen kann. Man braucht es nicht wirklich, aber es ist sehr angenehm.

 

Fazit:

Für mich der richtige Kauf, der S5 begeistert! Ich halte Euch weiter auf dem Laufenden.

 

Viele Grüße

fs60

PS: Photos sind unnötig, es ist nur noch ein schwarzer S5 ;-)

Ähnliche Themen
12 Antworten

Gratuliere!

 

Bei mir sind es noch knapp 3 Wochen, die es abzuwarten gilt. Dann wird meine Begeisterung hoffentlich auch so hoch sein wie Deine :cool:

Dank dir für deinen Erfahrungsbericht. Ich kann (nach kürzerer Zeit) in allen Punkten voll, in einem Punkt nicht zustimmen: Die Dynamiklenung halte ich (für 1.000 Euro) für unnötige Spielerei. Kann ich leider nicht weiterempfehlen.

Weiter gute Fahrt!

Gruß

Ulle

Interssanter Bericht, vielen Dank.

Weiterhin viel Spaß mit deinem S5 ...

Danke für die Info´s, wirklich sehr gut geschrieben.

Zitat:

Original geschrieben von fs60

Erster Versuch einer Abhilfe meinerseits: Erhöhung des Reifendrucks auf 3,1 bar vorne und 3,0 bar hinten (vorher 2,8/2,7 bar). Ich hoffe, das sich das mit den Winterreifen nicht verstärkt.

Schöner Bericht, vielen Dank und viel Spaß mit weiterhin.

Das mit dem höheren Reifendruck hätte ich so nicht gemacht. Dadurch verringerst du die Aufstandflächen weiter. Insbesondere an der Hinterachse könnte das kritisch werden. Ich hätte den Druck eher herabgesetzt; zumindest hinten. Berichte mal deine Erfahrungen mit der Maßnahme.

Andreas

Herzlichen Glückwunsch, fs60 und vielen Dank für den schönen Bericht.

Schöne Grüße

strike, nur noch 10 Tage......

Zitat:

Original geschrieben von Strike999

Herzlichen Glückwunsch, fs60 und vielen Dank für den schönen Bericht.

Schöne Grüße

strike, nur noch 10 Tage......

Bei mir nur noch 6 Tage...... :):):) Und die 20" BBS sind schon da und die Federn und die Alupedale, das selbstleuchtende Kennzeichen, die Xenon-Nebellampen und der Fahrzeugbrief. :D

Andreas

Zitat:

Original geschrieben von Twinni

Zitat:

Original geschrieben von Strike999

Herzlichen Glückwunsch, fs60 und vielen Dank für den schönen Bericht.

Schöne Grüße

strike, nur noch 10 Tage......

Bei mir nur noch 6 Tage...... :):):) Und die 20" BBS sind schon da und die Federn und die Alupedale, das selbstleuchtende Kennzeichen, die Xenon-Nebellampen und der Fahrzeugbrief. :D

Andreas

Ich bin schon gespannt auf Deinen Bericht, Andreas. Ich werde die ersten Kilometer direkt nach Auslieferung in Österreich und Italien im Originalzustand fahren und ein bißchen studieren, was sich noch verbessern liesse. Nimm ne Stulle mit, falls die Gastronomie geschlossen ist,.....:>)))))

strike

Zitat:

Original geschrieben von Strike999

Zitat:

Original geschrieben von Twinni

 

Bei mir nur noch 6 Tage...... :):):) Und die 20" BBS sind schon da und die Federn und die Alupedale, das selbstleuchtende Kennzeichen, die Xenon-Nebellampen und der Fahrzeugbrief. :D

Andreas

Ich bin schon gespannt auf Deinen Bericht, Andreas. Ich werde die ersten Kilometer direkt nach Auslieferung in Österreich und Italien im Originalzustand fahren und ein bißchen studieren, was sich noch verbessern liesse. Nimm ne Stulle mit, falls die Gastronomie geschlossen ist,.....:>)))))

strike

Was man nicht verbessern kann, kommt direkt in die Bucht. Auspuff kommt erst übernächste Woche drunter. :)

Andreas

wie macht ihr das eigentlich beim aussteigen?

ich parke in der Arbeit oder im supermarkt immer zwischen zwei autos oder in der garage, wo aber auch gleich daneben die Wände sind, dh ich kann die türe immer nur bis zum ersten einrastpunkt öffnen und muss mich dann durch-wurschteln, obwohl meine 100kg nicht sehr zentral verteilt sind:D

das ist für mich eine riesige umstellung dass ich nicht an ein anders auto oder garagenwand anschlage beim Türöffnen.

Zitat:

Original geschrieben von Twinni

Zitat:

Original geschrieben von fs60

Erster Versuch einer Abhilfe meinerseits: Erhöhung des Reifendrucks auf 3,1 bar vorne und 3,0 bar hinten (vorher 2,8/2,7 bar). Ich hoffe, das sich das mit den Winterreifen nicht verstärkt.

Schöner Bericht, vielen Dank und viel Spaß mit weiterhin.

Das mit dem höheren Reifendruck hätte ich so nicht gemacht. Dadurch verringerst du die Aufstandflächen weiter. Insbesondere an der Hinterachse könnte das kritisch werden. Ich hätte den Druck eher herabgesetzt; zumindest hinten. Berichte mal deine Erfahrungen mit der Maßnahme.

Andreas

Hallo Andreas,

ich hatte bei meinen bisherigen Audis immer die Erfahrung gemacht, das die Werksangaben bez. Luftdruck immer an der untersten Grenze waren, immer in Richtung Komfort. Mit höherem Luftdruck ließen sich die Wagen deutlich stabiler und richtungsgenauer fahren. Es ist mal ein Versuch wert, denn bei geringerem Luftdruck werden die Reifen an Vorderachse beim Bremsen stärker walken und das Fahrverhalten könnte meiner Meinung nach darunter leiden - ich werde sehen und berichten.

Viele Grüße

fs60

Guten Morgen,

hier ein Erfahrungsbericht zum Bremsverhalten bei hoher Geschwindigkeit nach Erhöhung des Reifendrucks:

Am letzten Wochenende war ich ca. 800 km teilweise recht zügig unterwegs ... mittlere Verkehrsdichte, streckenweise frei, allerdings waren wieder einmal diverse Kappen unterwegs. Eine dieser Kappen in einem Geländekratzer ging mit 100 km/h auf die linke Spur, weil am Horizont ein Wohnwagengespann auftauchte und zwang mich bei über 200 km/h zu einer Vollbremsung (ABS Regelbereich, Warnblinkanlage ging an). Das war kein Spaß mehr! Nach ca. 2 km hinterhertrödeln (solange dauerte dieser "Überholvorgang") konnte ich mir diese Krönung der Autobahn näher ansehen: Ende 60, starrer Blick nach vorne (da lauert ja auch die Gefahr!), denn für den Verkehr von hinten sind die anderen zuständig. Ihr merkt, ich bin immer noch reichlich geladen.

Zum Bremsverhalten: Der Wagen lag absolut ruhig. Vielleicht ein Zufall, aber ich glaube doch, dass neben der Addition von etwaigen Toleranzen sicherlich auch die Stabilität der Reifenflanke einen Einfluss haben kann auf das Bremsverhalten des A5/S5. Ich möchte hier jetzt nicht sagen, dass die Reifendruckerhöhung die Probleme beseitigt (das Problem war ja auch bei mir nur relativ schwach ausgeprägt), aber es könnte sich lohnen, das auch bei anderen Wagen auszuprobieren.

Eckdaten: 19 Zoll Felgen, Dunlop Sportmax 255/35 R 19 Luftdruck vo/hi 3,1/3,0 bar

Ich bin gespannt auf Eure Erfahrungen.

Viele Grüße

fs60

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A5
  6. A5 8T & 8F
  7. 1 Monat S5 - die ersten Erfahrungen