ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. 1 Euro Pro Kilometer Kosten

1 Euro Pro Kilometer Kosten

Mercedes C-Klasse S204
Themenstarteram 28. Januar 2011 um 13:16

Nun kommt der Facelift und es gibt ja viele die müssen den einfach haben auch wenn man diesen wohl nicht wirklich braucht.

Meine Nachbarin hat sich in 6/2009 den S204 gekauft mit AMG Paket

usw. als 200K und hat sich nun den Facelift bestellt.

Wertverlust bei Lieferung des Neuwagen 22000 Euro bei dann ca. 22 TKM auf dem Tacho,also 1 Euro pro Kilometer und dann kommt noch das Benzin hinzu das sich der Wagen mit 12-13 Liter auf 100 km reinzieht.

Ich sagte zu da fährste billiger mit einem Taxi.

Ist sowas nicht verrückt ??

Ähnliche Themen
32 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von HansiKoenig

Meine Nachbarin hat sich in 6/2009 den S204 gekauft mit AMG Paket

usw. als 200K und hat sich nun den Facelift bestellt.

Ist sowas nicht verrückt ??

Was willst Du denn jetzt hören? Wenn es keine Leute gäbe die sich nach 1-2 Jahren einen neuen Wagen kaufen würden, dann würde es keine jungen gebrauchten geben.

Ich persönlich freue mich dass ich auf diesem Wege günstig an einen guten Wagen rankomme.

Und irgendwie muß man sein Geld ja loswerden, ins nächste Leben kann man nix mitnehmen. Wer es sich nicht leisten kann oder will soll es halt lassen.

MfG

Themenstarteram 28. Januar 2011 um 13:26

Zitat:

Original geschrieben von torty666

Zitat:

Original geschrieben von HansiKoenig

Meine Nachbarin hat sich in 6/2009 den S204 gekauft mit AMG Paket

usw. als 200K und hat sich nun den Facelift bestellt.

Ist sowas nicht verrückt ??

Was willst Du denn jetzt hören? Wenn es keine Leute gäbe die sich nach 1-2 Jahren einen neuen Wagen kaufen würden, dann würde es keine jungen gebrauchten geben.

Ich persönlich freue mich dass ich auf diesem Wege günstig an einen guten Wagen rankomme.

Und irgendwie muß man sein Geld ja loswerden, ins nächste Leben kann man nix mitnehmen. Wer es sich nicht leisten kann oder will soll es halt lassen.

MfG

Naja die wenigsten 1-2 Jahre alten Wagen kommen von Privatpersonen,siehste ja selbst zu 99 % ist die Mwst bei den jungen gebrauchten ausweisbar also aus gewerblicher Nutzung.

Ich finde es nur wahnsinn wenn man als Privatperson so einen Werverlust hat für ein Auto das dort steht wie neu.Ich meine auch dazu das es viele gibt die brauchen immer das neuste was es gibt,egal ob schön oder nicht die Hauptsache man hat es..........

Zitat:

Original geschrieben von HansiKoenig

Naja die wenigsten 1-2 Jahre alten Wagen kommen von Privatpersonen,siehste ja selbst zu 99 % ist die Mwst bei den jungen gebrauchten ausweisbar also aus gewerblicher Nutzung.

Die MwSt ist ausweisbar wenn der Wagen vom Händler kommt. Und vom Händler kommt er auch, wenn man den Wagen bei Neukauf in Zahlung gibt. Mit gewerblicher Nutzung hat das 0,nix zu tun.

Zitat:

Ich finde es nur wahnsinn wenn man als Privatperson so einen Werverlust hat für ein Auto das dort steht wie neu.Ich meine auch dazu das es viele gibt die brauchen immer das neuste was es gibt,egal ob schön oder nicht die Hauptsache man hat es..........

Mir ist es egal was jemand mit seinem Geld macht. Wenn er sich jedes Jahr ein neues Auto kaufen möchte, bitte.

Wahnsinn ist für mich was ganz anderes.

MfG

manche fahren um 20t€ in urlaub ... 3 wochen ... und das geld ist weg !

manche gehen sogar ins casino um dort in stunden diesen betrag zu verspielen !

wo ist für dich das problem, jeder kann doch mit seinem geld machen, was er/sie will. wenn es der frau nachbarin das geld wert ist, dann sei es ihr gegönnt.

ich sorge mich nur um die personen, die das geld nicht haben und sich immer das neueste "leisten" !

es tut hier nichts zur sache: aber die 22t€ sind wahrscheinlich der verlust vom lp, den zahlt man aber selten, daher dürfte der tatsächliche verlust geringer sein !

gruß,

christian

Themenstarteram 28. Januar 2011 um 13:39

Zitat:

Original geschrieben von christian_oele

 

manche fahren um 20t€ in urlaub ... 3 wochen ... und das geld ist weg !

manche gehen sogar ins casino um dort in stunden diesen betrag zu verspielen !

wo ist für dich das problem, jeder kann doch mit seinem geld machen, was er/sie will. wenn es der frau nachbarin das geld wert ist, dann sei es ihr gegönnt.

ich sorge mich nur um die personen, die das geld nicht haben und sich immer das neueste "leisten" !

es tut hier nichts zur sache: aber die 22t€ sind wahrscheinlich der verlust vom lp, den zahlt man aber selten, daher dürfte der tatsächliche verlust geringer sein !

gruß,

christian

22000 Euro Wertverlust zwischen Kaufsumme und Betrag den Sie verrechnet bekommt,also 22000 Euro in den Wind geblasen.

Der Käufer des Gebrauchtwagen wird sich sicher freuen,schade das Sie keinen Diesel hat.Der Clou ist ja das Sie selbst sich ärgert soviel Geld zu verlieren aber trotzdem den neuen bestellt hat.

Themenstarteram 28. Januar 2011 um 13:44

Zitat:

Original geschrieben von torty666

Zitat:

Original geschrieben von HansiKoenig

Naja die wenigsten 1-2 Jahre alten Wagen kommen von Privatpersonen,siehste ja selbst zu 99 % ist die Mwst bei den jungen gebrauchten ausweisbar also aus gewerblicher Nutzung.

Die MwSt ist ausweisbar wenn der Wagen vom Händler kommt. Und vom Händler kommt er auch, wenn man den Wagen bei Neukauf in Zahlung gibt. Mit gewerblicher Nutzung hat das 0,nix zu tun.

Zitat:

Original geschrieben von torty666

Zitat:

Ich finde es nur wahnsinn wenn man als Privatperson so einen Werverlust hat für ein Auto das dort steht wie neu.Ich meine auch dazu das es viele gibt die brauchen immer das neuste was es gibt,egal ob schön oder nicht die Hauptsache man hat es..........

Mir ist es egal was jemand mit seinem Geld macht. Wenn er sich jedes Jahr ein neues Auto kaufen möchte, bitte.

Wahnsinn ist für mich was ganz anderes.

MfG

Du hast leider keine Ahnung,denn wenn der Wagen vorher privat genutzt wurde wird er § 25 verkauft ,also keine Mwst ausweisbar.Würde der Händler einen Gebrauchtwagen mit Mwst verkaufen den von privat reingekommen ist dann würde er einen riesigen Verlust machen,denn er hat ja keine Vorsteuer.

Also zuerst mal schlau machen bevor du Dinge schreibst die falsch sind.

ja, ev. hat sie jetzt mehr ausstattung bestellt, dann ist es aber nicht dem wertverlust zuzuschreiben.

kann mir bei einem c200 ganz ehrlich 22t€ nicht vorstellen, aber das werden wir wohl nicht restlos aufklären können und tut hier auch nichts zur sache.

Ich hab mich auch gefreut, als ich meinen JW mit 13 TKM für knapp 58 % des Neupreises bekommen habe.

Entweder ich will das Auto lange fahren und kaufe deshalb nen Neuwagen, damit sich der Wertverlust über die Jahre im Schnitt reduziert oder wenn ich halt immer ein neues Auto kaufen will, muss ich halt mit dem Werteverlust rechnen.

Vorbei sind die Zeiten, als man z.B. auf einen 123er oder 124er 1 Jahr warten musste und die Jahreswägen fast bzw. zu Neupreisen gehandelt wurden. Das ist nunmal leider so.

Themenstarteram 28. Januar 2011 um 13:48

Zitat:

Original geschrieben von christian_oele

ja, ev. hat sie jetzt mehr ausstattung bestellt, dann ist es aber nicht dem wertverlust zuzuschreiben.

kann mir bei einem c200 ganz ehrlich 22t€ nicht vorstellen, aber das werden wir wohl nicht restlos aufklären können und tut hier auch nichts zur sache.

Gekostet hat er 52000 Euro und 30000 Euro bekommt Sie jetzt,ist aber sogar noch gut,denn man findet ja viele Gebrauchtwagen nach 2 Jahren mit 50 % vom Listenpreis,hier sind es wohl die wenigen Kilometer die nochwas bringen.

Themenstarteram 28. Januar 2011 um 13:51

Zitat:

Original geschrieben von stilo1985

Ich hab mich auch gefreut, als ich meinen JW mit 13 TKM für knapp 58 % des Neupreises bekommen habe.

Entweder ich will das Auto lange fahren und kaufe deshalb nen Neuwagen, damit sich der Wertverlust über die Jahre im Schnitt reduziert oder wenn ich halt immer ein neues Auto kaufen will, muss ich halt mit dem Werteverlust rechnen.

Vorbei sind die Zeiten, als man z.B. auf einen 123er oder 124er 1 Jahr warten musste und die Jahreswägen fast bzw. zu Neupreisen gehandelt wurden. Das ist nunmal leider so.

Da haben wir genau gleich gedacht,genau das meinte ich 50 % und wie bei dir sogar noch mehr,daher lohnt es sich nicht wirklich als Privatperson einen Neuwagen zu kaufen,oder man hat es einfach.Besonders 2008 und 2009 gab es die Mittelklasse Wagen ja richtig billig.Ich habe mir vor 1 Jahr den 220 CDI gekauft bei Mercedes,und heute kosten die gebrauchten dort teilweise sogar noch ein paar Euro mehr als ich damals zahlte,ich könnte also wieder raus ohne Geld zu verlieren.

uups - sorry, du hast ja 6/2009 geschrieben (hatte irrtümlich 6/2010 im kopf), d.h. der wagen wird fast 2 jahre alt sein ... dann sind die 22t€ okay.

Die Rechnung vom TE ist doch sowieso eine Milchmädchenrechnung.

Es kommt doch nur zu diesen hohen km-Kosten, weil das Auto recht wenig gefahren wurde.

Wenn die Fahrleistung doppelt so hoch wäre, würde der Wert vom Auto kaum geringer sein und schon wären die rechnerischen km-Kosten auch entsprechend geringer.

Unser 211er hat 2002 mit Rabatt 50 T€ gekostet. Hätten wir ihn 2004 oder 2005 verkauft, hätten wir satten Verlust gemacht.

Jetzt nach 8,5 Jahren bekämen wir vielleicht 12 T€, das bedeutet der Verlust von 38 T€ beträgt "nur" noch p.a. ca. 4.400 EUR. Immer noch eine Menge Holz für Otto Normalverbraucher.

Ich hab für meinen JW damals genau 25 T€ gezahlt. Die Gebrauchtwagenpreise haben zwischenzeitlich angezogen, auch wenn man aufgrund der anderen Motoren (CGI statt Kompressor) es nicht wirklich vergleichen kann. Wenn ich meinen heute für 19 T€ losbekäme, dann hätte ich wiederum pro Jahr ca. 2.400 € Verlust gemacht. Damit kann ich leben. Und meine Fahrleistung ist eh gering. Ein Diesel hätte damals weitaus mehr gebraucht gekostet, dafür wäre er jetzt auch mehr Wert, aber es rechnet sich nicht bei 10 TKM/p.a.

ja, der wertverlust eines pkw ist nicht linear - ist uns wohl allen bewußt !

schade, daß es das finanzamt nicht so sieht .....

der TE hat wertverlust mit taxi-fahren verglichen und da ist die km-rechnung durchaus richtige dafür.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. 1 Euro Pro Kilometer Kosten