ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. 1,9 TDI Zahnriemen 40.000Km überfällig !!??

1,9 TDI Zahnriemen 40.000Km überfällig !!??

Themenstarteram 26. September 2008 um 20:42

Heute war ein Kollege bei mir mit seinem Golf 4 Bj 1998 TDI als ich ihn nach dem Zahnriemen fragte zeigte er auf ein Schild, worauf der letzte Wechsel vermerkt war. Dann schaute ich auf den Tacho und der Km Anzeige....

Angegeben waren 60.000Km Intervall.

Er hatte schon 40.000Km !!!!! Drüber!!!

Ist das ein Wunder? Und er fährt noch weiter!! Ich habe Ihm gesagt was er riskiert...

Motor hat 220.000Km runter....

Was meint Ihr dazu?! lol

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Thunder83

... Golf 4 Bj 1998 TDI ... Angegeben waren 60.000Km Intervall.

 

Er hatte schon 40.000Km !!!!! Drüber!!!

Was meint Ihr dazu?! lol

Möcht jetzt nicht falsch verstanden werden und dazu auffordern. Will nur sagen, es gibt Ausnahmen.

 

Kann das deutlich toppen. Erster Wechsel bei 193.700 km also 133.700 km über Intervall. :eek:

 

Hier noch der damalige Thread.

 

Nach dem ersten Conti, habe ich einen Dayco aufgelegt.

Wagen hat jetzt über 345.600 km gelaufen. Dieser hat also auch schon wieder 151.900 km abgespult und liegt damit 91.900 km über Intervall.

 

Das Zahnriemenkit liegt hier schon eine ganze Weile rum. Hydraulischer Riemenspanner und Gewindestange für die Spannrolle sind noch nicht gewechselt worden und noch immer Original vom Erstausrüster. Hab die vorsorglich besorgt. Mein Bruder meint ich brauch den Wechsel noch nicht vornehmen.

Ich weiß, dass er den Wagen sehr pfleglich behandelt, auch was das Drehmoment angeht.

War eben noch beim Freundlichen Bremsscheiben und -beläge und nen Bremsschlauch holen. Begrüßte den mal wieder mit aktuellem Kilometerstand also "345.600 km und 2. Zahnriemen". Der grinst schon immer und fragt ob er denn noch läuft und rät den dringend zu wechseln. Dies macht er ohne Eigennutz, da er weiß, dass ich den wechsle.

 

Zitat:

Original geschrieben von wing2579

 

... Ich kann mir aber gut vorstellen, das gerade bei Langstreckenautos dort der Defekt deutlich geringer ist beim überziehen...

Das sehe ich bestätigt, das Fahrzeug ist ein absolutes Langstreckenfahrzeug. ;)

 

Die Gefahr sehe ich eher in einem alternden Riemen, der seine Geschmeidigkeit verliert.

Hierzu klebe ich immer einen auffälligen Aufkleber mit Wechselintervall in den Motorraum.

Hiernach ist der Riemen absolut grenzwärtig. Die Riemenhersteller empfehlen den Wechsel spätestens nach 4 Jahren.

 

Den Abgastest bei der HU hat er gerade mit Bravour bestanden. Dort wird er ja richtig hochgezogen. Zahnriemen hat gehalten. 

Mein Bruder hatte das Wechselintervallschild vorsorglich entfernt, sonst hätte der Prüfer den Abgastest verweigert. :eek:

 

Halt euch weiter auf dem Laufenden zu diesem Fahrzeug.

 

 

Gruß Axcell

 

P.S. Also bitte jetzt keine Schelte, man kann diese Diskussion auch sachlich führen. ;)

 

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

hi

also ich würde mal so "langsam" den zahriemen neu machen :D

muss schon sagen das er mutig ist !!! ;)

ihr tut euch manchmal anstellen, es gibt leute die wissen net mal was das ist....die fahren einfach....

Zitat:

Original geschrieben von powergamer86

ihr tut euch manchmal anstellen, es gibt leute die wissen net mal was das ist....die fahren einfach....

Was auch erklärt, warum VW öfter mal neue Motoren verkauft und hier immer öfter Threats mit dem Thema Motorschaden auftauchen...

Unwissenheit schützt halt leider vor Schaden nicht...

@thema, jeder seinen eigenen Spaß, VW hat den Intervall nicht ohne Grund gewählt (war das wegen der Plastikrollen). Ich kann mir aber gut vorstellen, das gerade bei Langstreckenautos dort der Defekt deutlich geringer ist beim überziehen...

MfG

wing

ja und bremsen die scheiben vorne auf die Kühlrippen runter, weil sie nie in de Werkstatt fahren und sonst auch keine Ahnung haben

nicht, dass mich einer falsch versteht, ich sag net, dass es gut ist.... 

Zitat:

Original geschrieben von Thunder83

... Golf 4 Bj 1998 TDI ... Angegeben waren 60.000Km Intervall.

 

Er hatte schon 40.000Km !!!!! Drüber!!!

Was meint Ihr dazu?! lol

Möcht jetzt nicht falsch verstanden werden und dazu auffordern. Will nur sagen, es gibt Ausnahmen.

 

Kann das deutlich toppen. Erster Wechsel bei 193.700 km also 133.700 km über Intervall. :eek:

 

Hier noch der damalige Thread.

 

Nach dem ersten Conti, habe ich einen Dayco aufgelegt.

Wagen hat jetzt über 345.600 km gelaufen. Dieser hat also auch schon wieder 151.900 km abgespult und liegt damit 91.900 km über Intervall.

 

Das Zahnriemenkit liegt hier schon eine ganze Weile rum. Hydraulischer Riemenspanner und Gewindestange für die Spannrolle sind noch nicht gewechselt worden und noch immer Original vom Erstausrüster. Hab die vorsorglich besorgt. Mein Bruder meint ich brauch den Wechsel noch nicht vornehmen.

Ich weiß, dass er den Wagen sehr pfleglich behandelt, auch was das Drehmoment angeht.

War eben noch beim Freundlichen Bremsscheiben und -beläge und nen Bremsschlauch holen. Begrüßte den mal wieder mit aktuellem Kilometerstand also "345.600 km und 2. Zahnriemen". Der grinst schon immer und fragt ob er denn noch läuft und rät den dringend zu wechseln. Dies macht er ohne Eigennutz, da er weiß, dass ich den wechsle.

 

Zitat:

Original geschrieben von wing2579

 

... Ich kann mir aber gut vorstellen, das gerade bei Langstreckenautos dort der Defekt deutlich geringer ist beim überziehen...

Das sehe ich bestätigt, das Fahrzeug ist ein absolutes Langstreckenfahrzeug. ;)

 

Die Gefahr sehe ich eher in einem alternden Riemen, der seine Geschmeidigkeit verliert.

Hierzu klebe ich immer einen auffälligen Aufkleber mit Wechselintervall in den Motorraum.

Hiernach ist der Riemen absolut grenzwärtig. Die Riemenhersteller empfehlen den Wechsel spätestens nach 4 Jahren.

 

Den Abgastest bei der HU hat er gerade mit Bravour bestanden. Dort wird er ja richtig hochgezogen. Zahnriemen hat gehalten. 

Mein Bruder hatte das Wechselintervallschild vorsorglich entfernt, sonst hätte der Prüfer den Abgastest verweigert. :eek:

 

Halt euch weiter auf dem Laufenden zu diesem Fahrzeug.

 

 

Gruß Axcell

 

P.S. Also bitte jetzt keine Schelte, man kann diese Diskussion auch sachlich führen. ;)

 

Zitat:

Original geschrieben von Axcell

Die Gefahr sehe ich eher in einem alternden Riemen, der seine Geschmeidigkeit verliert.

Ich bei der WaPu, die bei mir mal den ZR-Riß zu verantworten hatte.

Citoen zum Beispiel hat beim C3 HDI ein Wechselintervall von 240.000km! Die von VW vorgegebenen 60.000km sind dagegen nicht so doll.

Na ja, manche halten eben wirklich sehr, sehr lange durch...

Zitat:

Original geschrieben von achim1981

Citoen zum Beispiel hat beim C3 HDI ein Wechselintervall von 240.000km! Die von VW vorgegebenen 60.000km sind dagegen nicht so doll.

Da vergleichst du jetzt aber Äpfel mit Birnen. Die 60.000er Intervalle stammen aus den 90ern. Der C3 ist erst ein paar Jahre auf dem Markt.

Hallo, bei mir wurde mit 153000 km das erste mal den Zahnriemen gewechselt der war schon übelst rissig längs und quer risse. die vorbesitzerin hatte gesagt der wäre bei 60000 km gewechselt worden irgendwo in italien wo die im urlaub wahren gewechselt worden was aber nicht der fall war....

naja

Mut kann man eben nicht kaufen!!!!

Da gibt es sicherlich mehere Kategorien von Leuten die das Intervall nicht einhalten.

Ich sag da immer:nur der unwissende kann frei entscheiden,d.h.wenn ich nicht weiß das ich den Riemen wechseln lassen muss brauch ich mir auch keine Sorgen machen.

Für die die es bewusst machen und eigentlich das Geld für den Wechsel haben ist es auch mal interessant ein paar verbogene Ventile und einen kaputten Motor zu sehen.

Ich persönlich halte die Intervalle ein und auch die Wasserpumpe fliegt alle 90000km raus.

Obwohl man sich eigentlich nie sicher sein kann.

 

viele Grüße!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. 1,9 TDI Zahnriemen 40.000Km überfällig !!??