ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. 1,9 TDI oder 1,8T ??

1,9 TDI oder 1,8T ??

Themenstarteram 18. Juni 2007 um 21:37

Hi,

ich stehe ( mal wieder) vor einem problem.

Und zwar stehe ich vor der Entscheidung ob ich mir einen A 3 1,9 TDI, so Bj. 99-01 mit 110 PS oder einen 1.8T, gleiches Bj. mit 150 PS zulegen soll.

Das problem ist, dass ich in einer woche ca. 300 km fahren muss.

Für den Diesel spricht eig. nur der geringe Verbrauch.

Für den 1.8T spricht die geile Ausstattung die Leistung, da ich überwiegend Landstraße fahre und natürlich der Turbo-Bums.

Eig. hab ich mir überlegt, dass wenn ich zu 90 % Landstraße und Bundestraße fahre habe ich mit dem 1.8T auch nicht so ein hohen verbrauch, dafür viel mehr Fahrspass.

Was meint ihr??

Mfg

Ähnliche Themen
30 Antworten

Re: 1,9 TDI oder 1,8T ??

 

Zitat:

Original geschrieben von GBunit

Für den 1.8T spricht die geile Ausstattung die Leistung, da ich überwiegend Landstraße fahre und natürlich der Turbo-Bums.

Also Turbo-Bums hast du auch beim TDI! Ist ja auch ein TURBO!

Also bei 300km in der Woche kommst du im Jahr auf ca. 15tkm. Da ist auch ungefähr die Grenze, wo sich ein Diesel lohnt! Ich Persönlich würde bei den KM zum 1.8T greifen, obwohl ich TDI Fan bin! Aber beim 1.8T hast du halt noch mehr Leistung und die Abgasnorm sollte auch besser sein (viel weniger Steuern). Wenn du wirklich viel Landstraße fährst, dann sollte er locker mit 8L auskommen. Der TDI würde wahrscheinlich mit 5-5,5L auskommen (eigene Erfahrung mit dem 101PS TDI).

MFG, Alex

am 19. Juni 2007 um 0:06

ich würde bei dieser kilometerleistung auch zum 1,8t greifen. da wird der fahrspaß deutlich höher sein. nur denk dran:

hoher fahrspaß = hoher momentanverbrauch ;)

am 19. Juni 2007 um 1:28

Jo rate dir auch zum 1.8T. Fahre ihn selber Landstraße .. etwa wie du 300-400KM in der Woche. Verbrauche zwischen 7,7 - 8,9 Liter je nach Fahrweise. Bei den 8,9 Litern bin ich aber geheizt was eben machbar war. Gut, Motorbremse, Voraussschauendes Fahren gehört natürlich dazu .. bringt z.B. nix im 2. Gang 10 Kilometer hinter 3 Lastern her zu fahren weil amn hofft man könne überholen oder so. Dann geht der Spritverbrauch auch gut nach oben schätz ich mal. Ich nutzte die Leistung halt immer nur dann wenn es Sinn mancht. Und meistens verbrauche ich dann 8,2-8,5 Liter. Also kauf dir einen gut gewarteten und erhaltenen 1.8T und werde damit glücklich (Ambition Ausstattung z.B.).

Ach ja, Klima saugt natürlich auch n Liter auf 100KM .. ich mach sie fast nie an .. lieber Fenster auf .. bei Landstraßen geht das ja (bis 120Km/H). Also ich farhre 2% mit Klima schätz ich mal.

Sonst wäre der Verbrauch wohl bei 8,7-9,9 Litern.

Viel Erfolg beim Suchen!

 

Chris

Zitat:

Original geschrieben von Chrisssssi

Ach ja, Klima saugt natürlich auch n Liter auf 100KM .. ich mach sie fast nie an .. lieber Fenster auf .. bei Landstraßen geht das ja (bis 120Km/H).

Chris

Soweit ich weiß, verbrauchen deine offenen Fenster auch ca. 0,5-1 Liter mehr Sprit auf 100km. Dein Luftwiederstand erhöht sich ja! Hab ich zumindest schon des öfteren gelesen. Ich mach da lieber die Klima an.

Gruss, Alex

am 19. Juni 2007 um 10:25

15tkm heißt es oft, es sei die Grenze zw. Diesel und Benzin, aber schauen wir mal: Chrisssssi sagt, es wären 7,9-8,9l auf 100km fällig (was für sehr vorauschaundest fahren sprechen sollte). Ich brauch im schnitt 2 Liter weniger (1,9 allerdings nur 90 PS - steh dafür aber permanent aufm Gas), gerundet spar ich auf 100km 2 Euro Sprit. Für Steuern werden 293 Euro fällig (Euro 3). Ich weis nicht, was der 1.8T an Steuern kostet, aber wenn ich bedenke, dass ich nach 9tkm (90x100km) schon 180 Euro Sprit gespart habe, wäre meine Entscheidung schon gefallen. Gut die 110 PS Variante braucht bestimmt einen Spritzer mehr Diesel, aber die Überlegung oben ist eh schon sehr gnädig (wegen Rundung) für den Beziner gerechnet und geht trotzdem nicht auf.

Ich würd beide Probefahren, und wenn der 1.8T soviel mehr hergibt als der 1,9TDI, dann weist du ja, was du kaufen musst.

am 19. Juni 2007 um 12:33

1.Ich steh auch aufm Gas wenns eben Sinn macht .. siehe oben.

2. Fenster brauchen Geschwindigkeitsabhängig mehr Sprit .. ebi 120 könnten es wohl 0,5 Liter mehr sein aber man fährt ja net die ganze Zeit 120 (Ortschaften, Kurven, Laster, etc.). Ich denke Klima kommt unterm Strich trotzdem zwischen 0,5 und 1 Liter mehr. Wenn ich mal Lust habe teste ich das. Abgesehn davon raubt der Klimakompressor 1-2 PS an Leistung.. das kann ich echt net verkraften :P !

Bei Diesel würde ich noch zu bedenken geben, dass man einen Russpartikelfilter einbauen sollte, da man sonst bald in großen Städten Fahrverbot hat. Also einmalig ca.350 Euro .. den Rest zahlt doch glaub der Staat ?!

Und wenn du dich so an der Grenze zwischen Diesel und Benziner bewegst .. dann sollte auch das Herz mitentscheiden .. also was du lieber fährst.

Gruß Chris

Also Steuern sind beim Diesel jetzt ca. 316€! Da kommen ja zu den damals 293€ noch 1,20 pro 100cm³ dazu, da du keinen Rußfilter hast. Kannst du aber auch hier nachlesen!

Rußfilter nachrüsten kostet so zwischen 600-800€. Am besten mal ein wenig im Internet suchen. Das Geld vom Staat bekommst du ja nur über die KFZ Steuer wird, sprich das wird dir dann am Anfang des Jahrers bzw. wenn du die Steuern zahlen musst gut geschrieben! Somit musst du schon beim Einbau den gesamten Betrag bezahlen und dann bis zur nächsten Steuer warten.

Du kannst dir den Rußfilter aber auch sparen, wenn du dir den 101PS TDI hollst so wie ich :D Der hat nämlich schon die grüne Plakette und ICH persönlich werde dann nicht estra noch nen Rußfilter nachrüsten!

Leistungsmäßig merke ich die Klima nicht! Das war bei meinem Twingo so, aber der hatte auch nur 60PS :D

Also wie gesagt, am besten mal Probefahrten machen ;)

Wenn du einen Traktor willst - 1.9 TDI

Wenn du sportlich unterwegs sein willst - 1.8T :D

Ne ernsthaft - ich würde zum Benziner greifen - auch wenn er etwas teurer im Unterhalt kommt - der Fahrspaß ist es wert.

Die Pumpe-Düse Aggregate sind meiner meinung sehr unkultiviert - Wenn man mal Konkurrenz-Motoren gefahren bist ist das wirklich eine Zumutung.

Gruß

Coz

TDI = Traktor?!?!? - von wegen!

Also ich würde dir den 1,9TDI PD mit 96KW (=130PS) empfehlen! Der macht wirklich Spass und ich bin echt unendlich froh, dass meine mum als sie ihn vor 5 Jahren gekauft hat diesen Diesel genommen hat, denn jetzt nachdem ich ihn von ihr übernommen habe könnte ich mir den Kraftstoff von nem Benziner nicht leisten (armer Student eben =), der im Jahr ca. 35.000km fährt). Leider bin ich den 1,8T selber noch nicht gefahren, aber selbst wenn du Sportlich unterwegs sein willst is der Diesel bestens geeignet. Du wirst vom Turbo ganz ordentlich in den Sitz gedrückt und meine Continental Sport Contakt (205/55) drehen wenn ichs ESP ausschalte im 2. Gang bei Vollgas noch durch!

Des weiteren hat soweit ich weiß der Diesel eine wesentlich höhere Laufleistung als der Benziner und Probleme hatte ich mit ihm noch nie (inzwischen hat er 155.000km).

Spritverbrauch: Also ich fahre viel Autobahn (da immer so zwischen 160 und 200 wenn geht) und sonst hauptsächlich Stadtverkehr. Dabei habe ich so einen Verbrauch von 5,5 - 6,5 Litern. Fahre ich wirklich mal sehr Sportlich, verbrauche ich vl mal an die 7 Liter, aber das hab ich ehrlich gesagt auf nen ganzen Tank gerechnet fast noch nie geschafft! Fährst du so wie in Österreich immer zwischen 100 und 130 (also viel Landstrasse und Autobahn) dann kannst du sogar knapp unter 5 Liter kommen! Diese Angaben sind natürlich alle mit eingeschalteter Klima - ich fahre immer Konstant auf 20 oder 21°C. Dazu kommt natürlich, dass ein Liter Diesel deutlich billiger ist als ein Liter Super...

So zuletzt noch zur höchstgeschwindigkeit: 210 laut Tacho sind so gut wie immer schaffbar, bei viel anlauf und rückenwind hab ichs laut Tacho schon auf 245 geschafft.

 

Alles in allem ein Super motor mit dem du bestimmt lange Spass haben würdest...

 

Hoffe ich hab dir geholfen!

Grüße, FeelX

Na klar ist der 1.9TDI des VW-Konzerns ein Traktor. Fahre mal ein Konkurrenzprodukt - du wirst mir Recht geben.

Zum Thema Sportlichkeit: Du wirst zwar im TDI mehr in den Sitz gedrückt als beim T - Aber wenn du schon das 2. Mal hochgeschaltet hast bin ich immer noch auf dem Gas und beschleunige - DAS ist sportlich - Das andere ist einfach kurz und heftig.

Will den 1.9 nicht schlecht machen - er hat schon dampf - aber sportlich ist was anderes.

Gruß

Coz

Also ich würde den 1,8T echt gerne mal probefahren, aber ich würde meinen TDI PD niemals gegen einen 1,8T eintauschen wollen... Er kann noch so toll sein aber bei meinen 35000km im Jahr könnte ich mir den anderen nicht leisten und es wäre wirklich unfug! Und ich bin wirklich mehr als zufrieden mit dem Motor! ICh würde ihn jedem empfehlen!

Und ein Traktor ist der 1,9TDI PD sicher nicht!

Themenstarteram 19. Juni 2007 um 21:18

Hi,

ok danke für die antworten. Ja so habe ich mir des au gedacht. Diesel = höhere steuern + die Parikelfiltergeschichte + höhere Versicherung.

Benziner = höhere spritkosten, dafür absolut mehr Fahrspaß. Aber der Benziner wird aufs Jahr gerechnet für mich teuerer als der diesel. Aber was solls??

Ich werde jez auf jeden fall mal den 1.8T und den TDI probefahren und dann entscheiden.

Übrigens den 130 PSler TDI kann ich mir bei langem nicht leisten.

Mfg

Zitat:

Original geschrieben von GBunit

Übrigens den 130 PSler TDI kann ich mir bei langem nicht leisten.

Mfg

Wegen Anschaffung oder Unterhalt? Der 1,8T haut in der Versicherung nämlich auch ordentlich rein, diese Faktoren würde ich auf keinen Fall außer Acht lassen!

Der 130er TDI geht wirklich sehr gut und ist dabei auch relativ sparsam - im Schnitt 6-6,5l - mehr hab ich noch nicht geschafft. Den Kauf habe ich bisher noch nicht bereut, es macht viel Spaß, den Wagen zu bewegen.

am 19. Juni 2007 um 23:18

Du musst die Versicherungen vergleichen, ich zahle nicht viel mehr Steuern als für einen VW Polo TDI .. habe es extra verglichen. Die Anschaffung eines gut erhaltenen Diesels ist auch 1-2 Tausend Euro mehr.

Also um es kurz zu machen:

Für Stadt und Autobahn mit viel Kilometern (ca. 20000) und hoher Geschwindigkeit ganz klar den Diesel. Für viel Landstraße mit etwas weniger Kilometern (ca. 15000) ganz klar den 1.8T.

Und dann kommt noch der Geschmack ins Spiel.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. 1,9 TDI oder 1,8T ??