ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. 1.8 TFSI verbraucht Kühlmittel, Abhilfe?

1.8 TFSI verbraucht Kühlmittel, Abhilfe?

Audi A3 8P
Themenstarteram 6. Januar 2013 um 8:56

Bei meinem Audi A3 (8P, MJ 2009) sinkt etwa alle 10.000 km der Kühlmittelstand auf die Minimum-Marke. Abdrücken in der ersten Werkstatt ergab keinen Kühlmittelverlust, so dass ich von Kühlmittelverbrauch ausgehe. Die Zylinderkopfdichtung wurde bei ca. 20.000 km getauscht, ohne Erfolg.

 

Die zweite Werkstatt ignoriert mein Fehlerbild, sondern weist darauf hin, dass der Kühlmittelstand im warmen Motorzustand (und ausgedehnter Flüssigkeit) ja über die Minimum-Marke komme.

Meine Beobachtung bleibt: etwa alle 10.000 km muß ich Flüssigkeit nachfüllen, und das scheint mir kein normaler Effekt zu sein.

 

Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht und welche Abhilfemaßnahme hat zum Erfolg geführt?

Ähnliche Themen
48 Antworten

einen geringen Kühlmittelverlust nach einem 3/4 Jahr habe ich auch, so ca. 1 cm im Ausgleichsbehälter.

Anfang des Jahres habe ich eine neue Zusatzkühlmittelpumpe bekommen, weil sie leckte.

Danach war erstmal alles in Ordnung.

Bei mir sind die warm/kalt Unterschiede nur ca. 1 cm, ist das nicht zu wenig?

Könnte evntl ein Thermostat defekt sein?

Oder woran erkennt man das?

Wie groß (in cm) sind eure Unterschiede zwischen warmem und kaltem Motor im Ausgleichsbehälter?

Nach dem gestern zum vorhandenen klaren und roten G12 Kühlmittel etwas lilanes G13 Kühlmittel dazugekippt wurde, sieht das Kühlmittel nun rostig rotbraun und trüb aus:confused:

Du meinst G12+, denn das G12 ist mW aus dem Verkehr gezogen worden. Sollte G12 drinnen sein, dann raus damit, ist für Ablagerungen im Wärmetauscher bekannt.

ist schon das + oder sogar das ++ drin gewesen (Neubefüllung im Februar), also rot.

Audi rief gerade an und meinte, dass man das sehr wohl mischen darf und dass natürlich eine ander Farbgebung entsteht, wenn man das lilane G13 nachkippt.

Warum die Flüssigkeit nun trüb aussieht, will er sich am Montag anschauen.

Kühlmittel ist nun wieder klar, war vlt. wegen dem Mischvorgang vorübergehend trüb?!

Ein Riss im Zylinderkopf könnte dein Problem sein ,dann bringt der Dichtungswechsel dann auch nicht wirklich was. Neuer Kopf wäre dann fällig

wenn die Dichtung defekt wäre, würde er schlecht starten und/oder gleich wieder ausgehen, weil Wasser im Zylinder ist.

Zudem würde man ein weiße Abgaswolke sehen...ist aber nicht der Fall.

Zitat:

Original geschrieben von BluField62

wenn die Dichtung defekt wäre, würde er schlecht starten und/oder gleich wieder ausgehen, weil Wasser im Zylinder ist.

Zudem würde man ein weiße Abgaswolke sehen...ist aber nicht der Fall.

Meine Antwort war auf dem Eingangspost bezogen,habe aber gerade das Datum gesehen.

Aber zu deinem Text:

Ich habe schon Fahrzeuge gehabt da war die Kopfdichtung defekt. Angesprungen sind die immer einwandfrei ,fahren konnte man auch immer ganz normal,nur Auffüllen war halt nötig .Deine letzte Antwort geht ja schon Richtung Motorschaden.

Bei deinem Fahrzeug ist der Wasserverlust gar nicht erwähnenswert .Eine gewisse Schwankung hatte ich jetzt schon bei jeden Fahrzeug. Marken übergreifend .

 

 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von meinAudiAdrei

Bei meinem Audi A3 (8P, MJ 2009) sinkt etwa alle 10.000 km der Kühlmittelstand auf die Minimum-Marke. Abdrücken in der ersten Werkstatt ergab keinen Kühlmittelverlust, so dass ich von Kühlmittelverbrauch ausgehe. Die Zylinderkopfdichtung wurde bei ca. 20.000 km getauscht, ohne Erfolg.

 

Die zweite Werkstatt ignoriert mein Fehlerbild, sondern weist darauf hin, dass der Kühlmittelstand im warmen Motorzustand (und ausgedehnter Flüssigkeit) ja über die Minimum-Marke komme.

 

Meine Beobachtung bleibt: etwa alle 10.000 km muß ich Flüssigkeit nachfüllen, und das scheint mir kein normaler Effekt zu sein.

 

Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht und welche Abhilfemaßnahme hat zum Erfolg geführt?

Was hat sich denn bei dir ergeben? Noch immer das Problem vorhanden? Mein A3 1.8TFSI verbraucht auch Kühlmittel, habe ich heute festgestellt. Hattest du einen Motorschaden?

Wie viel verbraucht er denn, corx?

Zitat:

Original geschrieben von ShinyMoon

Wie viel verbraucht er denn, corx?

So genau kann ich es noch nicht sagen. Das letzte Mal, im Januar, als ich nachgeschaut habe, war der Kühlmittelstand mittig, jetzt liegt er etwas drunter. Eventuell war er sogar bei Kauf im September bei Max, das weiß ich aber nicht mehr. Muss mal die nächsten Wochen und Monate beobachten. Massiv ist er nicht, aber vorhanden. Wo steht denn dein Kühlmittel: auf Max?

Nein. Zwischen Min und Mitte, eher richtung Min.

Ob er verbraucht weiss ich aber (noch) nicht.

Zitat:

Original geschrieben von ShinyMoon

Nein. Zwischen Min und Mitte, eher richtung Min.

Ob er verbraucht weiss ich aber (noch) nicht.

Im Prinzip wie bei mir. Auch eher Richtung Min. Habe aber den Eindruck, dass er etwas verbraucht hat. Werde es aber auch beobachten müssen. Beim A4 scheint es wohl mal eine Serie im Jahr 2009 beim 1.8TFSI gegeben zu haben, deren Motorblöcke nicht sauber gefräst worden sind, da gab es einige, die Kühlmittelverlust hatten. Meiner ist ja auch BJ 2009 - allerdings liest man wenig vom A3 1.8TFSI und Kühlmittelverlust - eigentlich nur in diesem Thread.

Meine Recherche im Internet hat nur eins gezeigt - dass die auch als Neuwagen nicht mit MAX Kühlmittel ausgeliefert werden sondern auch eher zwischen Min und Mitte... Ob das wirklich stimmt, weiß ich nicht.

Wird sich zeigen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. 1.8 TFSI verbraucht Kühlmittel, Abhilfe?