ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. 1.8 TDCI will starten, aber hustet nur, welche Freigabe fehlt?

1.8 TDCI will starten, aber hustet nur, welche Freigabe fehlt?

Ford
Themenstarteram 21. Mai 2021 um 22:33

Hallo zusammen,

musste mich leider neu anmelden, mit dem alten Passwort zurücksetzen ging irgendwie nicht mehr :-(

Hier mein Problem: 1.8 TDCI 90 PS Tourneo Connect 145 TKM.

Ging beim "Gang einlegen" oder bei der Zufahrt zu einem Kreisel nach 10-30km sporadisch aus.

Beim letzten Mal sprang er dann erst wieder nach 1 Stunde an, ADAC konnte auch nur den P0251 auslesen.

(Einspritzpumpe Kraftstoffzumessung Fehlfunktion Stromkreis A)

Auf der direkten Heimfahrt dann später nach einem Berg wieder aus......keine Chance wieder zu Starten, nur in der ersten Sekunde will er kurz Anspringen und dann geht garnichts mehr.

-Neuer Dieselfilter, Railsensor und Kraftstoffdosierventil brachten keine Verbesserung (keine Späne vorhanden) entlüftet wurde mit einem Entlüftungsgerät.

-Nockenwellensensor neu

-Geschwindigskeitsensor VSS neu

Da ich eh den Zahnrimen neu machen musste, habe ich gleich eine neue Einspritzpumpe mit eingebaut.

Mit IDS habe ich dann mehrfach ausgelesen. Im Nachhinein musste ich feststellen das der IDS-Adapter wohl defekt ist.

Daher wurden zusätzlich grundlos neu gemacht:

-Zündschlossschalter

-Steuergerät (neu programmiert mit dann Forscan 2 Schlüssel aktiv WFS OK beim Starten)

-Tank ausgebaut, Filter OK, keine Späne

-KW-Sensor ist neu, an dem alten waren Späne, dachte eigentlich das wäre der Fehler gewesen!!!!!

-Gaspedaleinheit getauscht, nach etlichen Startversuchen kam auf einmal dieser P1342 Fehler.

(Das hätte zumindest den Ausfall vor dem Kreisel erklärt, aber warum dann kein Notprogramm?? Da muss doch noch ein Sensor hinüber sein...)

Kabelbäume geprüft, beim Messen ist dann wohl das alte Steuergerät hinüber gegangen, alle Masseverbindungen gelöst und gereinigt. Zusätzliches Massekabel von Batterie an Karosse installiert.

Sicherungen und Relais alle in Ordnung.

Jedenfalls scheint einfach eine Freigabe beim Starten zu fehlen, da er kurz hustet und dann geht garnichts mehr, das passt mit der gewünschten Kraftstoffmenge zusammen, die von 35 auf 0 runter geht und der Druck im Verteilerrohr zusammenbricht, deswegen wohl das Piepsen im Motorraum.

Hänge mal ein Forscan Bild dran, muss noch auf einen neuen OBD-Adapter warten um endlich anständig auswerten zu können.

Da kann man ja die Startfreigabe anwählen.

Habt ihr vielleicht noch eine Idee was ich übersehen habe zu kontrollieren?

Ich setze auch einen Finderlohn/Kopfgeld auf den Übeltäter aus:-)

Bin im Moment etwas ratlos........

Danke Euch!

Druck bricht zusammen
Ähnliche Themen
12 Antworten

--- gewünschten Kraftstoffmenge zusammen, die von 35 auf 0 runter geht und der Druck im Verteilerrohr --

Wiso geht da der Druck so runter ?? kommt nix nach ? oder sitzt da noch ein Magnetventil dazwischen ? Mal aus einer Ltr. Flasche mit Diesel versorgen und testen ?

Themenstarteram 21. Mai 2021 um 23:56

Kraftstoff kommt nach. Den sehe ich durch den transparenten Filter.

Ein Magnetventil gibt es nicht.

Der Druck ist ja jedesmal da beim Starten, wird aber scheinbar nicht über die Einspritzdüsen weitergeleitet nur ganz kurz, als ob eine Freigabe/Signal noch fehlt, deswegen besteht kein Bedarf an Kraftstoff =0 und der zu Hohe Verteilerdruck wird abgelassen als ob man den Motor gerade ausmacht also Zündung aus.

Da fällt mir gerade ein, ich könnte morgen mal das Zündungsrelais überbrücken evtl. bricht da die Spannung beim Starten weg.

Um zu starten (wenn man orgelt) braucht der Motor mehrere hundert Bar, die 35bar sind zu wenig, in Verbindung mit dem Fehlercode kommt ein kaputtes Kraftstoffdosierventil (IMV) in Frage.

War der OT-Sensor beschädigt? Wenn nicht kommtn (für die Späne) ein kaputtes 2-Massenschwungrad in Frage. Hast du den neuen OT-Sensor richtig eingestellt, das abgegebene Signal stimmt?

Aus welchem Baujahr ist deiner? Die Motoren gab es ja (mit vielen Änderungen) von 2002 -2013.

Themenstarteram 22. Mai 2021 um 16:12

Baujahr 2003.

Sorry die 35 ist die Sollmenge 35mg.

Verteilerdruck geht weit über 400-600bar deswegen wird der wohl abgelassen weil über die Injektoren nix raus geht.

Kw-Sensor ist korrekt liefert seine Werte und Drehzahl.

Könnte vllt nur das Steuergerät wieder defekt sein.

Wäre mir aber zuviel Zufall.

Irgendwo wird ein Kabelbruch sein aber wo.

Neuer Kabelbaum kostet 1000-1500€. Alles ein Stück:-(

Gebraucht ist der meistens eh hinüber....

Wie gesagt als ob eine Freigabe nur fehlt zum Starten.

Mit Forscan komme ich aktuell nicht weiter, ein anderer Tacho brachte auch nix, das Problem gibt es ja mehr beim MK2 mit den Lötstellen.

Was passiert wenn du mit Startpilot versuchst zu starten?

Wenn nichts im Fehlerspeicher steht müssen zumindest so Dinge wie der KW-Sensor richtig eingestellt sein, wenn ich es gerade richtig weiß braucht er 3V oder 5V, das solltest du Direkt messen.

Themenstarteram 22. Mai 2021 um 18:01

Mit Startpilot läuft er. Will das aber jetzt nicht öfters probieren ist ja nicht so gesund.

Also denke im Moment weiteres Steuergerät probieren und dann ist Schluss.

Themenstarteram 24. Mai 2021 um 15:53

Update: Hab den Kabelbaum der Injektoren,Rail und IMV zum Steuergerät durchgemessen. Alles ok auch kein Kurzschluss. Spannungversorgung des PCM auch in Ordnung.

Was ich durch Zufall bemerkt habe die neu programmierten Korrekturwerte der Injektoren sind wieder ganz anders.

Habe Sie nochmal mit 3 verschiedenen Programmen programmiert, es kommt auch die Meldung war erfolgreich.

Doch beim Auslesen sind sie wieder weg.

Könnte das jetzt die Ursache sein, doch Steuergerät defekt? Irgendein Prozessor für die Einspritzung hinüber....

Anderes Steuergerät ist unterwegs dauert aber:-(

Wäre aktuell am logischsten.

Zitat:

Könnte das jetzt die Ursache sein, doch Steuergerät defekt?

kaputte Steuergerät sind bei Ford sehr selten, aber möglich wäre es, du hast ja schon ein neues bestellt ...

Wenn du ein gebrauchtes STG hast, muss es auf dein Fahrzeug wegen Daten und WFS programmiert werden

Plug & Play ist da nicht

Auch wenn es vom selben Modell / Motortyp ist

Wenn du ein neues beim Händler kaufst, dito

Nochdazu, ist mir fast passiert, sollte es das STG nicht der Fehler sein, nimmt es der Händler nicht zurück, da programmiert und somit nicht mehr im Werkszustand !!!!

Frag vorher deinen Händler, denn da sind gleich locker 1500 € für STG und programmieren weg

Würd vielleicht noch vorher mal alle Sicherungen-flächen sauber machen und alle Masseanschlüss reinigen und neu befestigen. Wenns hier einen Fehler hat wäre der billigste Fall. Spannung muss ja nicht nur hin sondern auch zurück.

Mal als Idee vor dem Steuergeräte wechsel.

Themenstarteram 25. Mai 2021 um 14:05

Danke für die Tipps.

Masseverschraubungen hatte ich alle bereits gelöst/gereinigt. Sicherungen ebenfalls gecheckt.

Steuergerät kommt eh leider nur gebraucht in Frage bei dem Zeitwert des Fahrzeugs.

Deswegen leider immer das Restrisiko, das es doch hinüber ist. Warte ja jetzt auf Steuergerät Nr. 4.

Mein eigenes defekt, (CAN-Bus Fehler) Nr. 2 ganz hinüber und aktuell Nr. 3 wahrscheinlich, also muss Nr. 4 jetzt in Ordnung sein. (Das Problem die gebrauchten Dinger findet man fast nur im Ausland......)

Jedesmal andere fehler mit den PCM´s.

Wegfahrsperre wurde natürlich jedesmal neu angelernt, Injektoren programmiert etc. nur bei Nr. 3 scheint die Programmierung der Injektoren nicht gespeichert zu werden.......

Habe heute nochmal den Starter abgebaut um das Zweimassenschwungrad zu kontrollieren, alles in Ordnung.

Habe von einem Sprinter gelesen das 2 Injektoren nicht einspritzten, Ursache war gelöste Schraube der Kupplung, die dann die inkremental"Ablochung" zerstört hat. Sprich keine Fehlermeldung vom Kurbelwellensensor, aber dann auch keine weitere Einspritzung.

Meine Vermutung waren ja die Späne am alten KW-Sensor, sah aber eben wir normaler Verschleiß nach 140 TKM aus.

Hab mir jetzt mal noch ein Oszilloskop bestellt um beim Anlassen die Sensoren 100% testen zu können.

Steuergerät dauert ja noch ein paar Tage bis zur Ankunft :-(

Themenstarteram 28. Mai 2021 um 18:41

So Motor läuft aber schlecht. ??????????????????

Steuergerät Nr. 4 funktioniert mit Injektoren anlernen etc.

Motor sprang zuerst nicht an wegen dem IMV.

Warum ist auf den Bildern deutlich zu sehen. Das scheint Dichtungsmasse zu sein.

Mit einem anderen Druckregelventil sprang er direkt an, aber hab ihn direkt wieder ausgemacht, Hochdruckpumpe rasselte und er lief unruhig entweder wegen Luft im System oder weil durch die falsche Instandsetzung jetzt die Injectoren hinüber sind.

Die ganze Arbeit nun umsonst wegen dieser beschissenen „neu überholten Pumpe“.

Den Aufwand das verseuchte System zu reinigen wird der Super Händler wohl auch nicht erstatten....

B1622f29-25ea-43d4-ab66-d8734c3f0ea1
Dd41808c-384e-4c42-9839-802ce282abbc
Dc757edd-e579-4e82-8e19-d37a62216130
+2
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. 1.8 TDCI will starten, aber hustet nur, welche Freigabe fehlt?