ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. 1.6 TDi (110 PS, Motorkennbuchstabe BOC) - Kühlerlüfter läuft schon nach kurzer Fahrt

1.6 TDi (110 PS, Motorkennbuchstabe BOC) - Kühlerlüfter läuft schon nach kurzer Fahrt

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 13. Juli 2020 um 11:28

Hallo,

ich bin z.B. ca. 10 km gefahren (Außentemperatur ca. 20°) und habe dann geparkt. Schon läuft der Lüfter mehrere Minuten nach. Dann wieder nur 3 bis 4 km gefahren und schon wieder läuft der Lüfter nach Abstellen des Motors mehrere Minuten. Woran liegt das? Der Motor ist ja nach so kurzen Fahrten nicht mal auf Betriebstemperatur.

Bin vor ein paar Tagen noch über 600 km am Stück ohne Probleme gefahren.

Hatte vorher einen älteren Passat (Bj. 2007) mit 2.0 TDi (140 PS). Da hatte ich diesen Fall nie.

Grüße

Michael

Ähnliche Themen
12 Antworten

Du brauchst aktuell jedes Mal die DPF Regeneration ab. Du fährst zu kurze Strecken damit er diese abschließen könnte. Mach das noch ein paar Mal und die Lampe geht an und die Werkstatt muss ihn zwangsregenerien.

Diesel sind Langstreckenfahrzeuge. Fahr ihn eine längere Strecke und gerne mit höhere Drehzahl dann ist das Problem weg.

Themenstarteram 13. Juli 2020 um 11:45

Ich habe das Fahrzeug seit 2 Wochen. Vorher wurde das Fahrzeug fast nur auf Langstrecke gefahren (130 TSD km in 4 Jahren). Ich bin ebenfalls in diesen 2 Wochen zweimal über 600 km am Stück gefahren und ansonsten eine Handvoll Fahrten zwischen 10 und 20 km. Da kann der DPF ja nicht zu sein.

Mit meinem Passat (ebenfalls DPF) bin ich jahrelang mit sehr niedirgen Drehzahlen (unter 1500 U/min) gefahren. Da ging vielleicht einmal im Jahr die Lampe wegen des DPF an und nach kurzer Fahrt zur Regeneration war sie wieder aus.

Du vergleichst hier aber Äpfel mit Birnen.

Der Motor hat die neue Software drauf, damit muss er mehr Russ machen weil Stickoxide vermieden werden sollen und das auch auf der Straße. Damit sinkt der Intervall bis der Filter zu ist. Wenn der Motor bei km 650 gerne die Regeneration starten würde, du aber bei 649km am Ziel bist, was passiert. Beim nächsten Start wird sie ausgelöst wenn der Motor warm ist, du fährst aber nur ne kurzstrecke also bricht man sie ab. Beim nächsten Start wird es wieder versucht und so weiter.

Der Lüfter ist an damit dir dein Auto nicht abbrennt.

Du kannst glauben oder machen was du willst. Die Zeichen sind eindeutig. Per OBD könnte man das auch auslesen.

Ist nicht mein Problem, ich habe dir den Hinweis zur Lösung geliefert.

Themenstarteram 13. Juli 2020 um 12:46

Dann vielen Dank für die Info. Ich werde es in Zukunft beobachten.

Dann war es vermutlich Zufall, dass der gerade jetzt zweimal hintereinander angegangen ist. Und einen Hinweis wie bei meinem Passat gibt es ja nun nicht mehr, da das System den Fehler selbstständig behebt.

Für mich war bisher die Funktion des Kühlers die, den Motor vor Überhitzung zu schützen und dachte dieser würde nur das Kühlwasser kühlen. Nun bin ich eines Besseren belehrt!

Themenstarteram 15. Juli 2020 um 17:19

Hab zwischenzeitlich einige Fahrten gemacht, im Schnitt so zwischen 5 und 20 km. Der Lüfter läuft mindestens jedes zweite Mal nach Abstellen des Motors nach.

Ich würde dir empfehlen den mal auszulesen. In der Werkstatt oder selber etwas besorgen(VCDS zB).

20km ist etwas knapp für eine Reg, die wird erst gestartet wenn bestimmte Parameter erfüllt sind. Dazu zählt auch Motor warm genug, ein Diesel wird halt nur langsam warm wenn man ihm keine Drehzahl gibt.

Dann dauert auch die Reg an sich ihre ~15km je nach dem wie schnell man halt fährt.

Vor dem Motor stoppen mal auf den Lauf achten im Leerlauf, ist der komisch ist er noch beschäftigt, auch mal am Auspuff riechen. Der stinkt solange der noch aktiv ist, dann nicht ausmachen sondern noch ne runde fahren oder im Stand laufen lassen.

Es kann auch ein Folgefehler sein bei dir. DPF ist z.b. mit Asche voll, d.h. muss er viel häufiger regen weil die Kapazität sinkt

Oder die Injektoren sind nicht mehr gut und es gibt d.h. mehr Ruß und er geht schnell wieder zu.

D.h. wäre ein Auslesen am besten damit man den aktuellen Status hat. Dann kann man weiter sehen was dagegen hilft.

Themenstarteram 15. Juli 2020 um 20:00

Ok, dann werde ich den wohl mal auslesen lassen.

Mir ist noch aufgefallen, dass er manchmal ganz leicht beim Beschleunigen ruckelt bzw. nicht ganz gleichmäßig beschleunigt.

Das könnte vom AGR Ventil kommen. Die sind Problematisch. Der Wechsel ist auch nicht so einfach bei dem Motor.

Und AGR hat auch Einfluss auf den Russ. Wenn es offen klemmt sinkt die Leistung und Ruß steigt an, dafür sinkt NOx.

Vielleicht hat der Differenzdrucksensor einen Schlag.

Themenstarteram 16. Juli 2020 um 15:59

Heute ist die gelbe Warnleuchte und der Schriftzug rechts unten im Display "Partkelfilter" angegangen. Auf der nächsten Fahrt ist sie zwar wieder ausgegangen, aber ich habe jetzt mal einen Termin beim Freundlichen gemacht.

Mir ist auch aufgefallen, dass die Leerlaufdrehzahl mal höher (fast 1000 U/min) und mal niedriger (unter 800 U/min) ist.

Ich kenne ja die DPF-Problematik, habe ja vorher schon viele Jahre den älteren 2.0TDi (Bj. 2007) gefahren. Der zeigte mir auch ca. 1 bis 2 mal im Jahr an, dass ich das Regenerationsprogramm fahren soll. Dann war es aber immer kurz danach wieder erledigt. Und nach langen Strecken gab es dieses Problem nie, erst nach vielen Kurzstreckenfahrten. Der 1.6er jetzt hat das Problem komischerweise nachdem ich zweimal über 600 km am Stück gefahren bin. Aber scheinbar ist bei den neueren Motoren ja einiges anders ...

Wie gesagt, wenn der DDS falsche Werte liefert, versucht das Auto ständig zu regenerieren.

Wegen der Regeneration hebt der Motor die Standgasdrehzahl an (Nacheinspritzung). Der Lüfter sorgt dafür dass es im Motorraum nicht zu heiß wird da der Filter dann ne ordentliche Hitze abstrahlt.

 

Ich kann mit 160km/h Autobahn fahren, am nächsten Tag fängt er an zu regenerieren. Die Motoren sind einfach darauf ausgelegt für wenig NOx die Abgastemperatur niedrig zu halten = mehr Ruß. Auch führt eine hohe Motordrehzahl zu einer höheren Rußbildung.

 

Ist trotzdem nicht verkehrt den Differenzdrucksensor mal zu checken.

 

Das mit der Beschleunigung hab ich auch, wenn er regeneriert. Hab hier gelesen das während der Regeneration auch der Ladedruck etwas angehoben wird. Finde er zieht nach dem schalten dann etwas besser.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. 1.6 TDi (110 PS, Motorkennbuchstabe BOC) - Kühlerlüfter läuft schon nach kurzer Fahrt