ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. 2,0 TDi Sporadisch keine Gasannahme

2,0 TDi Sporadisch keine Gasannahme

VW
Themenstarteram 10. Juli 2011 um 11:47

Moin,

Unser Passat MJ 03/2006 2,0 TDi DPF 140PS PD 6Gang Schalter macht uns in den letzten Wochen immer mehr Kummer.

Gelaufen hat der Wagen jetzt 140000 Km und wurde immer bei VW oder zuletzt in einer Freien Werkstatt gewartet.

Der Passat nimmt uns Sporadisch das Gas weg, das äussert sich so das beim Fahren wenn man auf das Gaspedal drückt, sei es nur um die Geschwindigkeit zu halten oder auch beim Beschleunigen einfach das Gas wegnimmt. Dann kann man drauf treten wie man will, es passiert nichts. Das Ganze ist Geschwindigkeits, Motortempreatur, Gaspedalstellung und Gang unabhängig. Es gibt auch keine Fehlermeldung, weder im Cockpit noch am Computer beim Auslesen beim Freundlichen.

Wenn der Wagen einem das Gaspedal "entzogen" hat muss man den Fuss vom Gaspedal nehmen und 21, 22 zählen, dann geht es weiter als wenn nichts gewesen wäre. Ein Reproduzieren durch Provozieren ist leider auch nicht möglich. Freitag hatten wir den Wagen mal wieder am Tester beim Freundlichen, da wir jetzt noch herausgefunden haben das wenn der Wagen im Stand läuft und man per Fusspedal die Drehzahl auf 1500 - 2000 Umdrehungen erhöht teilweise auch das Gas weggenommen wird. Danach hatten wir den Wagen 2x für ca. 30 min am Tester und haben versucht das zu Reproduzieren - Nichts. Klassischer vorführeffekt.

Das Problem ist vor ca. 3 Jahren das erste mal aufgetreten, aber nur 1 oder 2 mal pro Jahr, seid 3 Monaten macht er das Regelmäßig und die abstände werden immer Kürzer. Zur Zeit ist der Wagen kaum noch brauchbar Fahrbar und das Tritt teilweise alle paar hundert Meter auf, dann erst wieder nach einigen Kilometern und dann ist wieder eine Zeit lang (1-3 Tage) nichts. Wir sind Ratlos, genau wie 2 VW Werkstätten und unsere freie....

Gewechselt auf verdacht haben wir den Differenzdrucksensor da von dem mal ein Fehler gemeldet war, hat aber keine Besserung gebracht.

Die einzigste Alternaltive die wir jetzt noch haben und sehen, ist den Wagen in die Werkstatt zu geben und die Jungs Testfahrten mit Testgeräten machen zu lassen, was uns aber im Moment schwerfällt durch die wechselnden Arbeitszeiten in der jetzigen Urlaubszeit und wir hier auf dem Land keinen Öffentlichen Transport für die Arbeitswege nutzen können und mehrere Hundert Euro Investieren zu müssen bis Jemand den Fehler endlich findet ist auch nicht schön.

Gruß Carsten

Ähnliche Themen
27 Antworten
am 10. Juli 2011 um 22:58

Ist ein BMP-Motor?

Habt ihr mal alle U-Druckschläuche genau geprüft, ob die ohne Knickstellen verlegt sind? Oft knicken die oben bei dem Rohr der Ventildeckelentlüftung ein und dann bricht kurz der U-Druck zusammen (der u.a. den Ladedruck regelt)

Als zweites alle Unterdruckdosen prüfen mit einer U-Druckpumpe, besonders die von der Drosselklappe am AGR-Kühler. Die Membran ist oft undicht.

Als drittes das AGR-Ventil ausbauen, und prüfen, ob es stark verkokt ist und so hängen bleiben kann, wenn es schließen sollte.

Gleiches gilt für das Turboladergestänge. Dies äußert sich meistens bei sehr heißem Motor, z.B. bei längeren Autobahnfahrten. Die Verstellschaufeln des Turboladers beginnen dann zu klemmen, in der Werkstatt ist das selten reproduzierbar.

 

Ansonsten- wie ist der Beladungszustand des DPF? Es gibt die Möglichkeit, den Aschebeladungswert und die Häufigkeit der Regeneration auszulesen- sie ist evtl. bei euch schon sehr häufig und damit der DPF vielleicht am Ende bzw. verstopft. DAnn müßte der ersetzt werden. Allerdings reichen dann ein paar hundert Euro leider nicht :-(

Themenstarteram 12. Juli 2011 um 0:42

Moin,

Zitat:

Original geschrieben von gauloises caporal

Ist ein BMP-Motor?

Wo steht eigentlich welcher Rumpfmotor verbaut ist?

Ich weiß eben nur das er im März 2006 vom Band lief.

Die anderen Tipps werd ich mal nachschauen so weit ich kann.

Für den Rest, haben wir Mittwoch nächste Woche ein Termin in einer VW Werkstatt.

Danke dafür erst einmal.

Die Drosselklappe ist übrigens Blitzeblank Sauber.

Da kann ich mich jetzt noch mal ärgern das ich damals den DPF mit geordert habe,

hat ausser extra Kosten nichts gebracht, nicht mal die erhoffte Steuerleichterung.:mad:

Gruß Carsten

Zitat:

Original geschrieben von friesenbiker

Da kann ich mich jetzt noch mal ärgern das ich damals den DPF mit geordert habe,

hat ausser extra Kosten nichts gebracht, nicht mal die erhoffte Steuerleichterung.:mad:

Der Betrag war eventuell so gering, dass man ihn kaum wahrgenommen hat, aber bis zum 01.04.2011 mussten Diesel ohne Partikelfilter 1,20€ mehr pro 100ccm zahlen.

am 12. Juli 2011 um 19:48

Zitat:

Original geschrieben von friesenbiker

Moin,

Zitat:

Original geschrieben von friesenbiker

Zitat:

Original geschrieben von gauloises caporal

Ist ein BMP-Motor?

Wo steht eigentlich welcher Rumpfmotor verbaut ist?

Ich weiß eben nur das er im März 2006 vom Band lief.

 

 

Die Drosselklappe ist übrigens Blitzeblank Sauber.

Der Motorkennbuchstabe steht auf einem Aufkleber auf der Zahnriemenabdeckung (MKB...) oder hinten im Kofferraum auf einem Aufkleber wo die PR-Nummern stehen. Dort steht MKB... (motorkennbuchstabe) und GKB... (Getriebekennbuchstabe)

Außerdem im Serviceheft ganz vorne.

 

Hast Du die Drosselklappe ausgebaut?? Wie sieht das AGR aus, ist das stark verkokt?

Die Klappe selber hat im Fahrbetrieb keine Auswirkung, ist also theoretisch egal wie sie aussieht. Sie ist hauptsächlich zum Abstellen des Motors da. Ist sie allerdings stark verölt oder verkokt, sieht das AGR-Ventil i.d.R. noch wesentlich übler aus...

Themenstarteram 12. Juli 2011 um 21:38

Zitat:

Original geschrieben von gauloises caporal

Hast Du die Drosselklappe ausgebaut??

Nein, wir haben nur mal den Schlauch abgenommen um zu sehen ob Sauber oder Versifft.

VW vermutet das es das Gaspedalpotenziometer ist, die werden nächste Woche dann 2 Leute mit Diagnosegerät losschicken.

Danach werden wir hoffentlich schlauer sein.

am 12. Juli 2011 um 22:00

Könnte sein, aber dann hättest Du definitiv einen Fehlereintrag und die EPC-Lampe würde leuchten. (wenns nicht mit dem Teufel zugeht, aber auch das ist bei VW möglich:D )

Der Gaspedalgeber ist doppelt vorhanden und überwacht sich somit selbst. Also bei unplausibilitäten oder Ausfall eines Potis würde das MSG sofort Alarm schlagen und auf Notlaufdrehzal gehen. Zumindest in der Theorie...

Themenstarteram 13. Juli 2011 um 10:31

Moin,

Ja, Theorie und Praxis....:D

2 VW Werkstätten, 2 Meinungen. Wir haben jetzt die des geringsten Misstrauens gewählt.

Der Meister meinte Gestern das bei Problemen mit dem Differenzdrucksensor auch der wagen sich Meldet, Einige User hier haben da auch andere Erfahrungen gemacht.

Der Wagen hat 2 Aktuelle Fehler die sich auch in der Freien Werkstatt nicht löschen lassen, Das Signalhorn der Alarmanlage und das Radio - wobei das Radio absolut Problemlos spielt.

Der Chef der Freien Werkstatt hat auch ein Passat 2,0 tdi pdf PD, bei ihm meckert der Wagen über eine kaputte Kennzeichenbeleuchtung, bei unserem nicht....

Ich denke es ist wohl das beste abzuwarten bis VW 2 Mann mit dem Tester losgeschickt hat.

Wie gauloises caporal schon schrieb, kannst du den Gaspedalwertgeber ausschließen. Ich geh auch mal von einem klemmenen Turbo oder defekten Unterdruckschlauch aus.

Das Alarmhorn sollte man ersetzen, sonst gibt es im Alarmfall keinen Ton mehr von sich.

Der Motorkennbuchstabe steht auch auf dem Aufkleber, unten an der B-Säule links. ;)

Themenstarteram 14. Juli 2011 um 22:32

Der Motor ist ein BMP.

Sichtbare Knickstellen oder Schleifspuren an Schläuchen war bei ner Sichtprüfung mit Taschenlampe von oben auch nicht zu erkennen.

Alles weitere muss ich einer Werkstatt überlassen, da ich keine Schraubermöglichkeiten und genügend Kenntnisse habe.

Themenstarteram 30. Juli 2011 um 15:03

Mal nen Update,

VW weiß grad nicht mehr weiter.... nachdem der Wagen jetzt 2x 3 Tage in der Werkstatt war.

Turbogestänge und Unterdruckgeschichten sollen ok sein.

Zuerst wurde die Vorfilterpumpe und die Tandempumpe gewechselt, die sie aber Kostenlos zurückbauen durften.:D

Berechnet haben sie bis jetzt fairerweise nur den Service, der auch fällig war.

Ansonsten haben die jetzt das Werk um Hilfe gebeten, da sie wohl keine Lust mehr haben alle möglichen Teile zu Tauschen und hinterher wieder zurückzutauschen. Mal sehen wie das jetzt weitergeht.:(

Wenn Du die Möglichkeit hast, an ein i.O-Ladedruckregelventil ranzukommen, dann tausch das mal quer. Vielleicht hängt das sporadisch.

Und schließ unbedingt aus, daß die Unterdruckschläuche einknicken können, besonders oben am Ventildeckel wo dieses "Knäuel" ist bei der Entlüftungsleitung vom Ventildeckel zum Saugrohr.

Themenstarteram 7. August 2011 um 22:28

Nee, leider hab ich keine Möglichkeit an irgendwelche Teile ranzukommen ohne sie zu Kaufen.

Ich weiß auch leider nicht genau welche Teile alle VW getauscht und Probegefahren ist und zurückgetauscht hat, waren aber wohl mehrere.

Soweit ich als Laie erkennen kann liegen die Schläuche alle recht gut und knickfrei.

Bei unserem Motorrad (MV Agusta) hatten wir mal ähnliches, da war es das Steuergerät selbst wo ne gebrochene Lötstelle für Kummer gesorgt hatte, ich hoffe nicht das es das selbige beim Passat ist.

Uns bleibt im Moment nur abzuwarten bis die Problemlöser vom Werk sich darum kümmern.

Aber, seit dem getausche macht er das nur noch 1-2 mal pro Woche...

am 8. August 2011 um 9:34

Die SG selbst sind eigentlich äußerst selten die Verursacher. Viel häufiger kommt es zu Wackelkontakten wegen mangelhafter Qualität der Kabelbäume (besonders der Hauptkabelbaum im Wellrohr, der Durchscheuert und der Kabelbaum der PDE´s im Kopf)

Wurde der Kabelbaum im Kopf schon ersetzt? Dieser macht regelmäßig Probleme (allerdings ist mir nicht bekannt, daß es sich in mangelnder Gasannahme äußert, aber nix ist unmöglich...)

Meistens fängt er dann mit sporadischen Aussetzern oder Stottern an.

 

Aber wie gesagt, das SG selbst ist da Ultima Ratio und nicht sehr wahrscheinlich. Außerdem sind die wesentlichen Komponenten im MSG heute doppelt vorhanden und überwachen sich gegenseitig, so daß es in diesem Fall zu dem Fehlereintrag "Steuergerät defekt" kommen würde.

Themenstarteram 9. August 2011 um 1:31

Ich weiß wie gesagt nicht genau was VW alles getauscht oder geprüft hat...

Ich kann mir aber nicht vorstellen das die nur zum Testen den kabelbaum Tauschen oder aus einem Wellrohr nehmen zum angucken, ist aber auch wiederum nicht unmöglich. Die lassen sich auch nicht soo gerne in die Karten gucken. Laut Meister soll unser Wagen wohl nur 1 Gaspedalsensor haben.

Bemüht ist die Werkstatt ja, seid dem sie wissen das wir noch ein neueren Volvo im Fuhrpark haben statt des angeguckten A4 Cabrio noch mehr als vorher.:D

Und zu den fehlern im Steuergerät, naja - das ding meldet seid 2 Jahren ein Fehler das das Radio defekt ist. Der Fehler lässt sich auch nicht löschen... Und das Radio funktioniert bestens.

Bei einer Kaputten Kennzeichenbeleuchtung hat das SG nix gesagt, beim fast Identischen Fahrzeug (2007er Passat 2,0TDi) unserer freien Werksattt hat dem sein SG sofort gemeckert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. 2,0 TDi Sporadisch keine Gasannahme