ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. 1.6 16V Zahnriemen gerissen

1.6 16V Zahnriemen gerissen

Opel Vectra B
Themenstarteram 15. März 2020 um 15:02

Hallo, bei meinem Opel Vectra B 1.6 16V ist der Zahnriemen gerissen, das Auto ist schon ziemlich wertlos aber ich brauche es derzeit.

Eine komplette Reperatur in der Werkstatt kommt nicht in Frage, jetzt wollte ich fragen wie groß die chance ist dass die Ventile in einer Position waren dass die Kolben sie nicht erwischt haben (klein, ich weiß. Aber es kamen keine "komischen" Geräusche wie Klackern etc. aus dem Motor wie ich ausgerollt bin), und somit ob es einen Versuch wert wäre einfach einen neuen Zahnriemen aufzuziehen und zu schauen ob er wieder läuft.

Grüße.

Ähnliche Themen
20 Antworten

Man kann in einer Werkstatt auch sagen, dass man nur den Zahnriemen ersetzt haben will. Dann wird da auch nichts weiter daran gemacht, außer dass dann auch der Motor wieder anspringt, sofern der Motor beim Reißen des Zahnriemens keinen weiteren Schaden genommen hat.

Die Chance tendiert gegen Null.

Sehe ich genauso.

Ein Endoskop fürs Handy kostet 2,99€

Den Link hatte einen Beitrag , selbes Thema gerade gepostet.

Wir können nur Glaskugelraten. Nimm eins und Schau nach.

Nur das gibt dir Aufschluss.

Wenn du selbst schrauben kannst

Ventile kosten ca 40€ jeweils 16 Stück

ZR Satz mit Wapu kostet 75€

Kopfdichtungsatz kostet auch so 70€

Kasten Bier und Grillfleisch ca 40€

Rechne mit ca 200€ gesamt und einen Samstag spaß mit dem Kumpel.

 

Dann viel Spaß beim schrauben.

Du hast die mutmaßlich gebrochenen Ventilführungen aber vergessen.

Ventilsitze sind unter Umständen auch tot.

Des Weiteren sollte man auch mal nach der Nockenwelle schauen. Bei uns war die damals krumm...

Da nützt auch keine Grillparty mehr.

Da is jeder Handgriff einer zuviel.

Motor tauschen oder Kiste entsorgen.

 

Lieber Kiste wegschmeissen und gleich 2 Kästen Bier kaufen.

Gibt's gerade bei GLOBUS im Angebot :

20 Flaschen 0,5 ltr im Kasten für 5,90 Euro

Würd ich so pauschal nicht für Unterschreiben.

Von 10 Motoren sind normalerweise 8 völlig Reparabel.

Bei 2 davon besteht Statistisch sogar die Chance völliger Intaktheit.

Zumindest was noch nicht das Downsizing betrifft.

Da wird schön kritischer weil die Verarbeitstoleranzen ebenfalls abgenommen haben.

Aber so alles bis 2005 ist noch nicht wirklich so anfällig wie hier unterstellt wird.

Und nochmal. Ohne Endoskop bleibt es beim Glaskugelraten.

Aber wenns da noch vernünftig aussieht lohnt der Ausbau des Kopfes.

Natürlich nur in Eigenregie.

Werkstatt lohnt hier keinesfalls mehr.

Nur wer schrauben als Hobby hat kann sich dem annehmen.

Und zu Ausbildungszwecken immer super geeignet.

Mein Neffe hat das mit Endoskop gemacht, und nur schwarzen Belag auf den Kolben gesehen, hat dann den Zahnriemen

vom alten genommen, alles eingestellt, drehte auch schön durch, sprang dennoch nicht an.

Meine Frage nochmal an wirklich kompetente, kann ich den Motor vom alten (Bj. 97) auch in den jetzigen Wagen

einbauen ? Eins ist schon anders, das Gaspedal ist beim alten mechanisch, bei neuen Elektronisch,

müsste wohl gehen, wenn man das Gaspedal umbaut ?? Mein Neffe tendiert dazu, nicht nur den Kopf zu tauschen

sondern den Motor vom Alten. Hoffe nur, das dann alles andere passt.

Viele Sachen sind ja gut gemeint, ich lebe von 505€ im monat, da ist wirklich kein mm Platz für extradinge.

Dem Staat ist es sowieso egal wie behindert man ist, und an welchem Arsch der Welt man wohnt.

Busse in 2 Km erreichbar, Samstag Mittag aber Schluß wenn überhaupt einer fährt. Laufen mit Gehstock

nach 200 Metern emti. Nur soviel dazu. Bin für jeden wirklichen Tip dankbar.

Die kompetenten Antworten hast Du schon erhalten.

Guggst Du hier :

https://www.motor-talk.de/.../...iemen-im-stand-gerissen-t6818142.html

 

Hat sich seid einer Woche nix geändert.

Grundsätzlich kann man bestimmt auch mal Glück haben, aber bei 16 Ventilen und keinem Freilauf ists schon kritisch.

Reparieren kann man immer so ziemlich alles. Nur ob man den Zeit- und Kostenaufwand dafür betreiben will ist da die Frage!

Als wir den X16XEL (Bj99) vom Kumpel nach dem ZR-Riss (beim Anfahren) zerlegt hatten, konnte man gut die 14 Einschläge auf den 4 Kolben sehen. Lediglich 2 Ventile hatten es überlebt. Nockenwelle war auch krumm.

Also nen Tauschmotor aus nem Astra für 200€ eingebaut. Der hat aber dann auch noch neuen ZR-Satz und Kupplung bekommen, wenn man eh gerade gut dran kommt :D

Also in der Zeit wo hier gepostet wird, wäre bei mir bereits der Kopf runter , instandgesetzt und wieder drauf.. Auto würee heute bereits wieder laufen.

 

Sorry its real..

 

Ohne wirklich nachzusehen bringt der ganze Fred hier nix.

 

Dann schieb die Verdammte Karre in den Schrott und kaufe einen Neuwagen.

E-Auto nicht vergessen.

Is halt nicht jeder von der schnellen Truppe.

Wir leben ja in ner Demokratie.

Da gehört heftiges Palaver bevor sich was bewegt halt dazu.

Manche schreiben auch lieber als zu schrauben.

Der Vorteil ist,dass man sich keine Dreckfinger holt beim Schreiben.

Jetzt ist ja genug Zeit um zu Schrauben.

 

Zeit ist halt auch Geld und Autos die stehen Kosten auch Geld.

 

Aber sieht halt wie du schon sagst jeder anders.

 

Ich persönlich hätte schnell mal den Kopf runter genommen.

Zu verlieren gibt es nichts.

4h Später kann das Auto schon wieder laufen.

Also die morgige Schönwetterausfahrt wäre noch möglich.

 

Wenn der reparabel ist bist mit 200€ dabei.

 

Zahnriemenriss ist keine Corona :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. 1.6 16V Zahnriemen gerissen