ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. 1.6, 16V 101PS Motorsteuergerät Installationsort ändern

1.6, 16V 101PS Motorsteuergerät Installationsort ändern

Opel Vectra B
Themenstarteram 23. Juni 2019 um 19:43

Hallo ihr Lieben - vorab ich habe gefühlt 0 Ahnung von Autos, bin jedoch beim Schrauben und Werken nicht ungeschickt. Informationen sind Gold wert daher frage ich euch, die langjährigen Vectra B Jünger um Rat.

Infos zum Auto:

Opel Vectra B 1.6 16V STH (0039/943) BJ 99; 101PS 74 kw

Motorsteuergerät: DBPB 09353529

Delphi Delco Electronic systems

 

Bin Student und kann mir kein neues Auto leisten, daher ist es für mich aktuell noch sinnvoller hier jedesmal für Reperatur zu sorgen aber damit soll jetzt Schluss sein

Mein Problem lautet wie folgt - nun schon zum 3. Mal in Folge ist das Motorsteuergerät hinüber. Ich habe es jedesmal eingeschickt zu ner kleinen Elektronik Firma die das gelötet hat und es hielt auch jedesmal so gut 1 1/2 Jahre. Da das Teil jetzt schon wieder den Geist aufgegeben hat und laut Elektronik Firma wieder Lötstellen durchgebrochen sind bin ich so ziemlich in Rage. Nun hat die Firma mir geraten, das Gerät nicht wie vorgesehen wieder am Motor anzubringen sondern die Kabel zu verlängern und das ganze in den Innenraum des Autos zu verlegen um damit die äußeren Einflüsse (Temperatur und Vibration) des Motors in weiter Ferne zu halten.

Jetzt hierzu meine Fragen:

1. Gibt es für die Standardkabel des Motorsteuergeräts direkte Verlängerungskabel (Männlich auf Weiblich) um ohne großen Aufwand das ganze in den Innenraum zu ziehen?

2. Falls nicht - als Elektronik Affiner Laie die Standardkabel zu verlängern, denkt ihr das kriegt man geschafft oder sollte man das absolut nur Experten überlassen?

3. Falls ihr zu beidem Nein sagt - hat hier irgendwer in besagter Vectra Baureihe mal einen anderen Ort zur Installation des Motorsteuergerätes im Motorraum genutzt und kann mir diesbezüglich Montagetipps und Erfahrungsberichte weiterleiten?

Das Auto hat keine 107.000 km runter, daher wäre mir das schon unangenehm wenn keine der oben angesprochen Lösungsvorschläge möglich wären. Wär cool wenn hier jemand Tipps dazu hat.

Abschliessend - ich bin kein Autoschrauber und habe auch wenig Ahnung. Bin mit dem Auto jedoch langsam am verzweifeln und darum suche ich hier hilfreiche Kommentare die sich nicht in die Richtung "Schau halt ins Handbuch" bewegen. Danke

Grüße

Alex

Ähnliche Themen
33 Antworten

Hi Alex,

ich wundere mich gerade, dass dein MSG zum 3. mal defekt ist. Ich habe in meinem 1.6 16V seit 20 Jahren immer noch das MSG (ohne Reparaturen) am originalen Platz. Bisher keine Mucken!

Vielleicht solltest du mal die Reparaturfirma wechseln. Oder denen sagen, die sollen alle relevanten Lötstellen mal neu machen!

Kabel verlängern wird gehen, ist aber ein riesen Aufwand. An das MSG gehen 2 grosse Stecker mit je ca 20-40 Leitungen (korrigiert mich, ist nur grob geschätzt)! Adapterstecker/Verlängerungen "von der Stange" gibts da vermutlich nicht!

Da jede einzelne Leitung zu verlängern, nimmt bestimmt einiges an Zeit in Anspruch. 2 Kabelenden zu verlöten und Schrumpfschlauch drum, bekommt auch ein Laie mit etwas Vorabübung hin. Quetschverbinder würde ich an der Stelle nicht verwenden.

Das MSG würde ich dann aber auch nicht nach innen legen (noch viel mehr Aufwand), sondern im Motorraum fernab vom Motor zB an der Spritzwand verbauen! Da bräuchte man dann ca 0,5-1 Meter Kabel pro Leitung als Verlängerung, also geschätzt 40-80 Meter...und viel Geduld!

Gruss Teomon

Naja,

dann hat die Instandsetzungsfirma nicht richtig gelötet...

Die Temperatur ist kein Problem, eher diese Vibrationen, wenn das Motor-STG auf'm Motor geschraubt ist.

Hier helfen eigentlich nur so 'ne federgelagerten Abstandshalter.

Damit werden die Vibrationen gedämpft.

Verlängern könnte man die Kabel auch, ist aber nicht so einfach, da man auch geschirmte Kabel hat und die Stelle nicht gerade ideal ist.

 

VG

Themenstarteram 25. Juni 2019 um 18:37

Zitat:

Naja,

dann hat die Instandsetzungsfirma nicht richtig gelötet...

 

Die Temperatur ist kein Problem, eher diese Vibrationen, wenn das Motor-STG auf'm Motor geschraubt ist.

 

Hier helfen eigentlich nur so 'ne federgelagerten Abstandshalter.

Damit werden die Vibrationen gedämpft.

 

Verlängern könnte man die Kabel auch, ist aber nicht so einfach, da man auch geschirmte Kabel hat und die Stelle nicht gerade ideal ist.

 

 

VG

Hey, danke für die Antwort. Ob die Firma richtig gelötet hat lass ich mak dahingestellt. Die reparierten Fehler sind nie wieder aufgetreten - war bisher jedes mal ein neuer und deren Pins liegen vineinander entfernt (denke mal nicht dass sie da andere Pins beim Löten zerstört haben). Allerdings werden sie wohl nicht alle kalten Lötstellen geprüft haben, da geb ich dir vollkommen Recht.

 

Danke für den Tipp mit dem Abstandshalter, bei meinen bisheringen Nachforschungen war der Tonus immer - die Temperatur spielt die entscheifende Rolle, du denkst aber es liegt allein an der Vibration? Das würde mich natürlich trotzdem dazu veranlassen das Ding anderswo wieder einzubauen. Wo denkst du denn herrscht die geringste Vibration im Motorraum?

 

Lg Alex

Themenstarteram 25. Juni 2019 um 18:45

@Teomon

Gruss Teomon

Hey, erst einmal danke für die ausführliche Antwort. Meine erste Intention das ganze in die Kabine zu verlagern kam allein daher dass ich kein Plan von Autos habe und mir alles im Motorraum als zu heiß und zu vibrierend vorkommt. Du sagst jetzt es gibt da günstige Stellen im Motorraum bei denen weniger Vibrationen und Temp. drauf einwirken - hast du neben der Spritzwand noch ne Idee? Wie würdest du das MSG an der Spritzwand anbringen?

Zum MSG - die Reperaturfirma hat zumindest dem Empfinden nach die Reperatur immer ordentlich ausgeführt. Der erste Fehler ist jetzt bald 3 Jahre her und ist nie wieder aufgetaucht. Auch der 2. kam nicht wieder - is jedesmal ein anderer (okay man kann noch Mutwilligkeit oder mangelnde Kontrolle der anderen Lötstellen unterstellen).

Bin allerdings im Ausland und abseits dieser Firma gibts keine ordentlichen und das Ding wieder mach De zu versenden und dann zu den dortigen Preisen reparieren zu lassen etc. - klappt für mich so nicht. Aber ich möchte eben probieren das Ding durch Ummontage irgendwie aus der Gefahrenzone zu bringen. Mir geht die heutige Wegwerferei und Neukauferei gegen den Strich und solange das Ding ansonsten voll in Ordnung ist muss das irgendwie gelöst werden.

Zur Not irgendwann ein Gebraucht Gerät und umprogrammieren lassen - aber das soll in weiter Zukunft liegen :D

Falls du nir noch nen heissen Tipp zwecks Montage und günstigem Montageort hast - bin dir tausendfach dankbar dafür!

Lg

Ich überleg gerade, wo das Motor-Stg beim X16XEL seit dem kleinen Facelift montiert ist?

Beim alten X16XEL war es ja oben montiert.

Wärme kann ein Problem sein. Wenn das Stg auf dem Motor geschraubt ist, machen Vibrationen mehr Probleme...

VG

Themenstarteram 25. Juni 2019 um 22:12

Das MSG ist rechtsseitig am Motor montiert in direkter Nähe zur Batterie und den Sicherungskästen (ich hoffe ich hab die dinger als solche richtig interpretiert)

Das grosse Wegwerfen finde ich auch schei***.

Deswegen würde ich mir immer nen alten Gebrauchten zulegen. Die halten (normalerweise) noch ne ganze Weile, bei guter Pflege. Die ganzen neuen Geräte, ob elektronisch oder mechanisch, werden doch schon so gebaut, dass sie möglichst nach der Garantie kaputt gehen. Da repariert doch auch keiner mehr, einfach wegwerfen und neu kaufen. So denken viele leider heute.

Das MSG sitzt seitlich (in Fahrtrichtung links) am Zylinderkopf "über" Schwungrad/Kupplung/Getriebe. Zwischen MSG und Kopf sitzt noch eine Art Abstandhalter aus Kunststoff.

Aber zurück zum Thema:

Wenn ich das MSG versetzen wollte, würde ich mir am ehesten den Bereich zwischen Batterie und linkem Dom aussuchen. Da dafür die Kabellänge vermutlich noch ausreicht. Vielleicht auch einfach nur mit Kabelbindern befestigen, das gibt nochmal etwas "Schwingungsdämpfung". Aber drauf achten, dass das MSG noch guten Massekontakt bekommt!

Jede andere Stelle wäre vermutlich mit Kabelverlängerung, also sehr viel Aufwand, verbunden. Da hätte ich überhaupt keine Lust drauf.

Wenn du aber Bock auf verlängern hast, würde ich tatsächlich die Spritzwand möglichst weit oben empfehlen.

LG

OK. Jetzt bin ich im Bilde.

Die Stelle ist ja noch blöder wie beim Z18XE, da sitzt das STG zumindest noch abwärmegeschützt...

Ich würde mir hier vielleicht 'ne Halterung bauen, die an der Halterung vom ABS-Block mit ran kann.

Oder so 'ne Fedeschrauben bzw. diese Gummipuffer, die an den außenliegenden Benzinpumpen beim Astra-F, Vectra-A, Ascona-C verwendet wurden. Oder sowas in der Art.

Zusätzlich würde ich ein Blech o.ä. vor dem STG montieren, damit die heiße Luft vom Krümmer und Lüfter um das STG umgeleitet wird.

Masse ist kein Problem, einfach ein Kabel zum Block oder Minuspol Batterie und am STG festschrauben...

Irgendwie hat man hier zwei Fehlerquellen: Montage auf Motor + warme Abluft.

 

VG

Mein MSG hats aber bisher seit 20 Jahren nicht gestört. Weder die Hitze, noch die Vibrationen.

Zitat:

Ich würde mir hier vielleicht 'ne Halterung bauen, die an der Halterung vom ABS-Block mit ran kann.

Oder so 'ne Fedeschrauben bzw. diese Gummipuffer, die an den außenliegenden Benzinpumpen beim Astra-F, Vectra-A, Ascona-C verwendet wurden. Oder sowas in der Art.

Zusätzlich würde ich ein Blech o.ä. vor dem STG montieren, damit die heiße Luft vom Krümmer und Lüfter um das STG umgeleitet wird.

ABS-Block ist auch ne Idee, könnte aber von der Kabellänge eng werden. Ein Hitzeschutzblech wäre auch sinnvoll, da ja auch da die Kühlerschläuche in der Nähe verlaufen...

Zitat:

@Teomon schrieb am 28. Juni 2019 um 00:27:53 Uhr:

Mein MSG hats aber bisher seit 20 Jahren nicht gestört. Weder die Hitze, noch die Vibrationen.

Man steckt nicht drin.

Kenne einige mit 'nem Astra-G (Z16XE, Z18XE), da ist es ja genauso. Die Hälfte hat/hatte kein Problem bis zum Abstoßen/Verschrotten, die anderen haben mindestes zwei oder drei neue STG.

Vermutlich sind es hier die unvermeidlichen Produktionsschwankungen...

 

VG

Themenstarteram 28. Juni 2019 um 10:35

Habe das MSG repariert zurückbekommen - und er fährt wieder. Anfang Juli werde ich das MSG dann versetzen entweder Richtung Batterie oder in den Innenraum :) dabke für eure Tippe! Werde dann selbstverständlich Fotos des ganzen hier einstellen

Tausend Dank!

Beim Z20LET im Astra sitzt das MSG neben der Batterie.

Einbaulage: Hochkant

Defekte ( mech.) sind eher selten beim LET.

Die Pins für die Stecker sind Massenware und Centartikel.

100 Stck pro Einheit

Gebrauchte Stecker kann ich Dir besorgen.

Falls einer beim Umbau flöten geht.

Es gibt aber noch ne andere = bessere Alternative.

Bei vielen Z-Motoren ( Ausnahme Z20LET ) im ASTRA gibt's noch zusätzlich einen Zwischenstecker für Verbindung Motorkabelbaum zum Karossenkabelbaum.

Der heisst X 120. Müsste 64-polig sein.

Den vom Schrott besorgen ( beide Seiten ) und zwischen Motorkabelbaum und den abgeschnittenen Stecker von Deinem MSG einbauen.

Dann hast Du gleich die Verlängerung zum neuen MSG-Platz.

Das wären schon mal 50 % der Arbeit.

Für den zweiten Stecker vom MSG, der am Karossenkabelbaum dranhängt ,muss evtl. gar keine Verlängerung eingebaut werden.

Der muss nur runter zur Batterie bzw. an den Platz an der Karosse,den Du für geeignet hälst.

Bilder such ich Dir noch raus.

Mach mal vernünftige Bilder von Deinem Motorraum.

Und von Deinen zwei Steckern am MSG.

Mach die vorher sauber mit Silikonspray und schau nach der Nummer auf den Steckern.

Und gib mal 10.Stelle Deiner VIN durch.

Steht an der Windschutzscheibe.

Edit:

Der X 120 ist 48-polig

Reicht also locker.

Mehr als 35 Kabel wird's nicht geben.

Was ist denn der schwarze Kasten zwischen Batterie und Relaiskasten ?

Vectra B x16xel
Vectra B x16xel Motorbild 2
X 120 Stecker weiblich
+2

Ups. Sorry, hab nix gesagt. Da war ja der runde Steckverbinder...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. 1.6, 16V 101PS Motorsteuergerät Installationsort ändern