ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. "Verhandlungsgeschick" Autokauf

"Verhandlungsgeschick" Autokauf

Themenstarteram 27. Juni 2006 um 15:18

Hi Leute,

also ich kaufe nicht jeden Tag ein neues Auto (eigentlich erst das 2.) und habe dementsprechend wenig Erfahrung. In den Threads hier gibt es ja gute Tips, aber da wo es interessant wird steht dann immer:" der Rest ist Verhandlungsgeschick". Hmmh.... das hilft nicht wirklich. Vielleicht mag mal jemand ein bißchen aus dem Nähkästchen plaudern und hier ein bissel konkreter werden??!

Bitteeee.

Ich möchte einen C220T CDI für ca. 45000 Euronen erwerben. Ein Haufen Geld, leider finde ich keinen vergleichbaren Gebrauchten.

Beim Händler vor Ort bekomme ich läppische 4,7%, allerdings inkl. Zulassung und Fußmatten.

Ein weiteres Angebot für immerhin 6% inkl. Fußm u. Zulassung. Bei meiner Nachfrage nach Winterreifen würden Sie mir entgegekommen. Zusätzlich bekomme ich aber hier noch 1500€ extra zu meinem Alten dazu.

Ist ja schon ganz gut, aber so ganz zufrieden bin ich nicht.

Wie kann ich weiter vorgehen?

Habt ihr Tipps??

Danke

Gruß Tom

Ähnliche Themen
45 Antworten

Re: "Verhandlungsgeschick" Autokauf

 

Zitat:

Original geschrieben von Thommy78_1

... € extra zu meinem Alten dazu.

Hallo, hier dürfte das "Problem" liegen.

Sobald der Kauf eines Wagens (auch Neuwagens) an die Ínzahlungsnahme eines "Alten" gekoppelt ist, sieht's schlecht aus mit "Nachlässen"!

- Frage nach einem verbindlichen "Hauspreis" bei alleinigem Kauf eines Neuwagens.

- Verschaffe Dir "markttransparenz" bzgl. der gängigen Angebotspreises Deines "Alten" (z.B. mobile.de, etc.) und denke ERNSTHAFT über die "Entsorgeung" des Alten über seperate Wege nach (Privatverkauf, o.ä.).

- Erstelle 2 Gesamtkalkulationen 1.bei Inzahlungnahme durch Händler und 2. bei gesonderten Entsorgungsweg und nur Neuwagenkauf beim Händler.

Das Ganze vollziehst Du in intensiven Diskussionen mit 2 - 5 Leuten, die schon ihr 3. - 8. Auto getauscht haben ... viel Glück!

am 27. Juni 2006 um 16:05

kauf nen Reimport ;)

am 27. Juni 2006 um 16:06

Das mit der Inzahlungnahme eines Altwagens sehe ich nicht ganz so... : Ich hatte einen unattraktiven Citroen abzugeben, die Händler zieren sich zwar zuerst, aber mit dem erwähnten Verhandlungsgeschick und der nötigen Zeit (alle wollen schließlich ein Geschäft machen) läßt sich auch das Problem lösen.

Ohne Inzahlungnahme ist die ganze Sache natürlich einfacher.

Themenstarteram 27. Juni 2006 um 16:09

Vielen Dank für die Antwort.

Das sind noch gute Tips. Mein Händler vor Ort hat mir gerade

für meinen Alten 5000€ geboten. Von Gebrauchtwagenzuschuss hat er nix gesagt. Morgen fahre ich zu dem Zweiten HÄndler, der mir

ja den Zuschuss gewährt. Bekomme ich Vergleichbares + , dann sind die 6% wirklich akzeptabel.

Wie schaffe ich es, dass ich die Winterreifen oder ne Tankfüllung bekomme?? Da war heute erst mal Schluss mit der Verhandlung.

Erstma vielen Dank für die Antwort.

Gruß Tom

am 27. Juni 2006 um 16:16

Servus Thommy,

vielleicht solltest Du ja auch erwähnen, dass Du - obwohl nächstes Jahr der Modellwechsel nach W204 ansteht - ausdrücklich unbedingt `nen W203 haben willst..?!

Nur `mal so "in den Raum gestellt2....

Gruss,

Rolf

am 27. Juni 2006 um 16:19

Ich würds wenn eher umgehkehrt machen...

Die wissen, daß der Modellwechsel ansteht. Und wenn man durchblicken läßt, daß man ggf. erst nächstes Jahr kauft (der Hänlder möchte jetzt verkaufen!), denke ich wäre dies besser... Nicht zuviel Interesse zeigen!

am 27. Juni 2006 um 16:20

@Kwan

...auch ned blöd...;););)

Re: "Verhandlungsgeschick" Autokauf

 

Zitat:

Original geschrieben von Thommy78_1

Ich möchte einen C220T CDI für ca. 45000 Euronen erwerben. Ein Haufen Geld,

nur eine frage am rande:

muss es ein neuwagen sein??? für das geld bekommst du eine super ausgestattete E Klasse als jahreswagen.

zumbeispiel

Themenstarteram 27. Juni 2006 um 17:53

Vielen Dank für eure Antworten.

@Fu1

hhhhhmmmmm, die E-Klasse ist mir ne Nummer zu groß und meinen C220T gibts leider nicht so oft und wenn mit schlechter Ausstattung.

Gruß Tom

Klare Sache:

Einfach im Internet einen Reimport bestellen. Dann bekommst du auch ohne Verhandlungsgeschick weit über 10% Rabatt.

am 27. Juni 2006 um 19:07

eben... 16 - 18 % sollten da je nach Ausstattung drin sein

nana 18% unter NP- wo gibt denn sowas ? bei fiat vielliecht oder als DC-Mitarbeiter aber bestimmt nicht auf ein bestelltes wunschfahrzeug.

sonst nen die quelle, dann kauf ich mir nen slk viell. doch neu

am 27. Juni 2006 um 21:26

Zitat:

Original geschrieben von AMG A1

nana 18% unter NP- wo gibt denn sowas ? bei fiat vielliecht oder als DC-Mitarbeiter aber bestimmt nicht auf ein bestelltes wunschfahrzeug.

sonst nen die quelle, dann kauf ich mir nen slk viell. doch neu

immer locker bleiben ;)

1. wie reden von Reimport

2. ich habe Ende 2005 20,8 % für meinen gemessen am dt. Listenpreis bekommen (Sportcoupe Sport Edition und im Ausland ist das APS 50 statt APS 20 dabei)

einfach mal bei den renommierten EU-Händlern gucken... und dann sparste einfach nochn bischen und dann klappts vielleicht auch mit dem SLK ;)

am 27. Juni 2006 um 21:41

Hallo,

ich finde es manchmal nicht als Nachteil ein Fahrzeug in Zahlung zu geben. Manche Händler sind froh, wenn sie etwas weniger Rabatt, dafür etwas mehr für den Gebrauchten geben können. Reine Kalkulationssache.

10% (bei fairer Beurteilung des gebrauchten) sehe ich derzeit als möglich an. War schon zu der Zeit möglich als ich gekauft habe. Schaut euch doch mal die Zulassungsstatistik an.

Als "Taktik" denke ich ist ein sicheres Auftreten wichtig. Der Verkäufer muss die feste Kaufabsicht spüren. Seine Angst is ja, dass er dir ein Angebot macht und Du zu nächsten damit gehst. Also signalisiere ihm "Wenn der Preis stimmt kaufe ich bei dir, hier und jetzt". Sollte er nach längerer Verhandlung nicht drauf eingehen, dann stehe auf und gehe mit freundlichem Gruss. Es gibt ein recht dichtes Händlernetz. Ich habe bei dreien damals angefragt, eine Niederlasuung und zwei Händler. Wenn Du den Kugelschreiber in der Hand zur Unterschrift hast fragst Du nach der Tankfüllung. :-) ... und von den 10% Rabatt kaufst Du dir dann Winterreifen. Die die Du willst und nicht irgendwelche die der Händler dir gibt.

Bei EU Fahrzeugen sollte man auf Ausstattungsunterschiede achten.

Evtl. ist noch ein Jahreswagen vom WA eine günstige Alternative?

Also, viel Spass (und Glück) beim verhandeln.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. "Verhandlungsgeschick" Autokauf