ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. "Verhärtetes" Bremspedal nach Standzeit? Normal?

"Verhärtetes" Bremspedal nach Standzeit? Normal?

Themenstarteram 7. März 2006 um 21:50

Hallo zusammen,

folgendes ist mir in den letzten Tagen mehrmals aufgefallen:

Nach Standzeit von etwa 6-8 Stunden steige ich ein, und die Fußbremse ist (vor dem Anlassen!) knüppelhart, sowie fast ohne Wirkung.

So kenne ich das eigentlich nur, wenn man bei stehendem Motor ein paar Mal kräftig "pumpt". Beim Abschleppen zum Beispiel, ohne Bremskraftverstärker.

Wenn ich ihn anlasse, ist natürlich alles wieder OK, darum mache ich mir auch keinen Kopf bis jetzt...

Aber: Ist das immer so, und mir erst jetzt aufgefallen? Oder ist da ein Unterdruckschlauch undicht, oder was weiß ich?

Danke für zielgerichtete Tipps... Viele Grüße,

Timo

Ähnliche Themen
30 Antworten

HI,

hm. immer wenn ich, wenn der Motor aus ist, auf die Bremse drücke, wird sie auch knüppelhart.

 

MfG micha

Themenstarteram 7. März 2006 um 21:54

Aber gleich beim ersten Mal? Versucht's bitte mal morgen früh...

Gruß, Timo

hey timo,

nein beim ersten mal drauftreten ist dir bremse nicht gleich hart, erst nach 3 oder 4 mal.

 

Gruß Flo

HI,

ne beimrsten mal ist der ganz normal.

Was nun dein Problem ist, weiß ich ehrlich nicht, ich würde zu BMW fahren und alles austauschen lassen was auf BMW Garantie übernommen wird :)

Mir ist das bei unserem X5 auch schon aufgefallen! Die Bremse hat dann auch fast keine Funktion richtig?! Das war von Anfang an so, also seit Auslieferung, das will ja bei BMW auch nichts heißen! :D Ne, also ich gehe davon aus, das es normal ist!

puh hab ich jetzt noch nicht so drauf geachtet, bin aber beim anlassen auch meistens nicht auf der bremse.

im 1er-forum gab's auch mal son thread wegen nem steinharten bremspedal, wie das ausgegangen ist weiß ich allerdings nicht mehr.

gruß, Jan

muß ich morgen früh mal drauf achten....

am 8. März 2006 um 1:49

könnte auf eine sich langsam leerende batterie hindeuten. will keinen scheiss erzählen, aber wenn die energie von bas sich dem ende zuneigt und damit auch bremskraftverstärker wird das ding ja schnell hart. war zumindest bei und vor meiner leeren batterie so..damit wäre der erste paranoide beitrag hier fertig, als vorstellbar halt ichs aber zumindest...

beste grüße

Zitat:

Original geschrieben von totoforever

könnte auf eine sich langsam leerende batterie hindeuten.

ne, das hat nichts mit der batterie zutun....:)

ich könnte mir theoretisch ein riß in der unterdruckleitung vorsteelen,was vom bremskraftverstärker kommt....:)

aber vielleicht ist das normal,und ist noch keinem aufgefallen.....

MoKa, das Unterdrucksystem eines Diesels ist größer als das eines Benziners. Deswegen sind Undichtigkeiten auch wahrscheinlicher und auffallender. Trotzdem ist das völlig unbedenklich. Zwei Bremsungen sollten aber drin sein, ohne daß man gleich auf Beton steht.

Zur Erläuterung: Diesels haben keine Drosselklappe und deswegen auch keinen Bereich, aus dem man Unterdruck abgreifen kann. Deswegen haben sie eine kleine Vakuumpumpe auf der Nockenwelle aufgesetzt. Der Unterdruck wird nicht nur für den Bremskraftverstärker verwendet, sondern auch für die Steuerung vom Abgasrückführungsventil (wenn nicht elektromechanisch) und vom Turbolader. Jeder zusätzliche Abnehmer braucht einen eigenen Drucksteller, und jeder Abnehmer bringt auch Undichtigkeiten mit.

Beim Anlassen sollte das Bremspedal auf jeden Fall etwas nachgeben und nach ein paar Sekunden weich sein.

Grüße,

Roman.

am 8. März 2006 um 6:54

Timo, ich bin auch der Meinung, daß das Bremspedal nach einiger Zeit "fest" wird.

Aber sobald der Motor läuft gehts wieder wie immer.

Ich probier das gleich mal aus, wenn ich dann losbretter ;)

Gruß, Jürgen

Habe genau das gleiche Phänomen, hab diesem aber keine weiter Beobachtung geschenkt. Wenn das Auto über Nacht stand, und ich in morgens starten will (hab Steptronic und deshalb Fuss auf Bremse) ist das Pedal knüppelhart. Habe sowieso in ca. 3500 km Inspektion und werde die Techniker mal auf dieses Problem aufmerksam machen.

Denke, dass da irgendwo Druck entweicht...aber wo?! :D

Gruß

rogger2

am 8. März 2006 um 16:20

also bei mir tritt sowas nie auf, komischer weise war das aber mal so nachdem mein vater gefahren ist bzw auch wenn ich sein auto mal fahre ist auch die bremse hart bis der motor an ist, komisch, habe mich auch schon gefragt, von was sowas kommt, da es bei mir nie passiert.

Ich denke, es ist normal. Wenn man gerade gefahren ist, muss man "pumpen", bis es hart wird, das stimmt. Aber wenn er länger steht, ist das imho nicht ungewöhnlich.

Wenn ich mit der Automatik von Opa fahre habe ich auch den Fuß auf der Bremse, wenn ich den Wagen anlasse. Das Pedal ist hart, aber sobald der Motor läuft, gibt es sofort nach und lässt sich durchtreten...würde mir keine Sorgen machen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. "Verhärtetes" Bremspedal nach Standzeit? Normal?