ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. "Schwarze Kunst" des Kfz-Handwerks - ausüben und erkennen? (Panne nach Zeit x provozieren)

"Schwarze Kunst" des Kfz-Handwerks - ausüben und erkennen? (Panne nach Zeit x provozieren)

Themenstarteram 14. Februar 2014 um 18:53

Hallo,

Keine Ahnung, ob es so einen Beitrag schon gibt...

 

ich hätte mal folgende Frage:

Angenommen, man fährt mit einem Auto ab einem gewissen Alter und einer gewissen Laufleistung in eine Werkstatt, um eine Kleinigkeit zu beheben. Diese Werkstatt hat noch einiges an Luft im Terminkalender, und einen gerissenen Kfz-;Meister mit langjähriger Erfahrung....

 

Welche Insidertricks könnte er anwenden, um einen zeitverzögerten Schaden so zu provozieren, dass der Kunde nach einer, zwei oder vier Wochen wieder vorbei kommt?

Sind solche Geschichten denkbar: An bestimmten Teilen kurz rumfummeln, und je nach Teil oder Art des Rumfummels hat er einen bestimmten Werkstattaufenthalt nach einer bestimmten Zeit vorprogrammiert?

 

Was fällt euch zu dem Thema ein? Gefragt wären auch die Selberschrauber: Was würdet ihr tun, um ein Auto vorschnell wieder in die Werkstatt zu schicken?

Beste Antwort im Thema
am 16. Februar 2014 um 20:00

Zitat:

Original geschrieben von diezge

Hallo,

deshalb bringt man sein Auto in eine Vertragswerkstatt, denn da kann so was, falls es das überhaupt gibt, nicht passieren. Die würden sich ja auch selbst ans Bein pinkeln, denn zum Beispiel bei VW bekommt man die sogenannte Mobilitätsgarantie und dann wäre es für VW teurer, bei einem absichtlich herbeigeführten Mangel, das Auto in die Werkstatt zu holen.

stimmt, die bescheißen die kunden auf andere art und weise:D

33 weitere Antworten
Ähnliche Themen
33 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von John-Doe1111

theorie und praxis....demnach müssten mindestens 80% der KFZler im knast sitzen:D

Da ich selten im Knast bin, wie viele KFZler sitzen denn da? :confused:

Zitat:

Original geschrieben von diezge

Hallo,

deshalb bringt man sein Auto in eine Vertragswerkstatt, denn da kann so was, falls es das überhaupt gibt, nicht passieren. Die würden sich ja auch selbst ans Bein pinkeln, denn zum Beispiel bei VW bekommt man die sogenannte Mobilitätsgarantie und dann wäre es für VW teurer, bei einem absichtlich herbeigeführten Mangel, das Auto in die Werkstatt zu holen.

Blödsinn, es gibt sogar Werkstätten die schicken ihre Kunden wieder vom Hof mit der bitte ums Eck zu fahren und dann die Pannenhotline anzurufen :rolleyes:

Denn dann bekommt der Kunden einen Mietwagen(der wird dem Händler von der Versicherung bezahlt) und auch das Abschleppen bekommt der Händler noch bezahlt.

Auch Garantiereparaturen werden Volkswagen von den Händler in Rechnung gestellt. Wenn da Gauner am Werk sind ist man auch in einer Vertragswerkstatt nicht sicherer als bei einer freien.

Gruß tobias

am 17. Februar 2014 um 14:54

Zitat:

Original geschrieben von Moers75

Zitat:

Original geschrieben von John-Doe1111

theorie und praxis....demnach müssten mindestens 80% der KFZler im knast sitzen:D

Da ich selten im Knast bin, wie viele KFZler sitzen denn da? :confused:

weiß ich nicht, denn: wo kein kläger, da kein richter

die meisten merken nicht, dass sie über den tisch gezogen werden.

wer nichts weiß, muss alles glauben.

Unfähigkeit / schlechte Ausbildung ist keine Straftat, sondern ein gutes Geschäftsmodell.

am 17. Februar 2014 um 17:01

alkohol trinken ist keine straftat.

autofahren auch nicht.

in kombination sieht das anders aus.

kommt also immer drauf an, was man daraus macht:D

Zitat:

Original geschrieben von John-Doe1111

die meisten merken nicht, dass sie über den tisch gezogen werden.

Hmm, erinnert mich an einen Spruch der in meiner letzten Firma an der Wand hing:

Die Kunst ist es die anderen so schnell über den Tisch zu ziehen dass sie die Reibungshizte als Nestwärme empfinden :D

Oder im KFZ-Bereich: Gucken sie mal was wir für tollen Service bieten, wir haben sogar Teile getauscht die noch gar nicht kaputt sind. Nur in ihrem Interesse, die könnten sonst ja morgen kaputt gehen. Sind wir nicht nett :p

Zitat:

Original geschrieben von John-Doe1111

die meisten merken nicht, dass sie über den tisch gezogen werden.

wer nichts weiß, muss alles glauben.

genau das ist der punkt und wird skrupellos genutzt.

ich kenne leute, die könnten notfalls ein einfaches betriebssystem im alleingang programmieren (ja, programmieren, nicht installieren:D), wenn sie die motorhaube öffnen und man sie fragt, was scheiben und was kühlwasser ist....ähm...ööh...:D

ginge mir vielleicht ähnlich, wenn schrauben/youngtimer nicht zufälligerweise einfach hobby wären.

zurück zum thema- wenn werkstätten (abgesehen von dünn gesäten ausnahmen) eine 'technikschwäche' des kunden diagnostizieren, wird richtig zugelangt.

besonders lustig wird es, wenn man erst als ahnungsloser laie auftritt und die :D dann ob ihrer reparaturvorschläge näher befragt.

gabs ja unlängst hier einen netten thread bezogen auf bremsen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. "Schwarze Kunst" des Kfz-Handwerks - ausüben und erkennen? (Panne nach Zeit x provozieren)