Forum190er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. 190er
  7. [Sammelthread] Marvins Anfänger-Fragen

[Sammelthread] Marvins Anfänger-Fragen

Mercedes W201 190er
Themenstarteram 22. Oktober 2011 um 18:28

Guten Abend,

ich war mal so frei und habe einen neuen Fred eröffnet, der als Sammelthread für meine ganzen in naher Zukunft aufkommenden Fragen zu meinem neuen 190er dienen soll :)

Dann muss ich nicht alles in den allseits bekannten "190E 1.8 als erstes Auto?"-Fred reinpacken.

Erste Eindrücke, Bilder, usw. werde ich auch hier einfügen, aber da ich den ganzen Tag jetzt auf Trab war (Aussaugen, waschen, Reifen aufblasen, usw.) werde ich das auf morgen verschieben.

Jetzt möchte ich erst noch kurz drei Fragen loswerden:

+++ Ich habe gelesen, dass es zwar normal ist, wenn der Öldruck anfangs beim Fahren bei 3 bar beträgt, er sollte aber nach einiger (?) Zeit auf 2 bar sinken. Bei mir ist er jedoch fast immer auf 3 bar, nur selten ein wenig drunter ... Nach welcher Zeit sollte dieser denn sinken?

+++ Beim Anlassen braucht er oft 3 bis 5 Zündversuche, dreht dann zwar sehr ruhig und schön, aber könnte da vielleicht etwas verstopft sein oder eine Zündkerze nass? Oder ist das normal? Ich kann es ja mal demnächst aufnehmen.

+++ Wie viel Geld bringt denn so eine Anhängerkupplung? Ich finde sie hässlich, störend und benötige sie auch nicht. Habe vor, sie zu verkaufen. Müsste die Originale von Mercedes-Benz sein.

So, das sind bisher meine einzigen Fragen! Bin absolut zufrieden mit diesem Auto und morgen geht's erst mal an das Putzen des Innenraums, dann kommen vielleicht Winterreifen drauf und auf ebay werden Radzierblenden gekauft :rolleyes:

Schönen Abend und Danke!

Beste Antwort im Thema
am 23. Januar 2012 um 14:25

Hallo nochmal ... ,

moin Jörg - Du bist ja hier ein ganz " alter Hase " ! Hut ab dafür .

Da ich ja nun gebürtig auch aus dem noch höheren Norden stamme ( Ende A23 ), bringe ich Verständnis für Deine Anmerkungen auf.

Je weiter man südlicher wandert, desto toleranter wird man leider, damit man mit anderen Menschen in Deutschland gesellschaftlich leben kann und letzten Endes auch klar kommt.

Das wollte ich nur vorwegschicken.

Sympathiepunkte muß ich an die Norddeutschen nicht verteilen, da es quasi angeboren ist.

Ich komme aber gerne auch mit dem Rest in Deutschland gut aus.

Eigentlich hatte ich meinen Beitrag ein Stück auch als Aufmunterung gedacht; obwohl ich auch Deine Kritik verstehe.

Und beim Thema Kritik muß sich auch der Marvin angesprochen fühlen !

Hier nörgelt keiner, sondern hilft Dir und äußert ggfs. Kritik.

Es soll sowohl positive als auch negative Kritik geben und beides ist in der Tat oft sehr hilfreich

- auch bei jungen Leuten bzw. bei Anfängern wie Dir ! Also : Mach was draus !

Sonst dreht hier wohlmöglich wirklich noch ein Moderator das Licht aus .:cool:

Nun zum Marvin.

Ölauffangbehälter im Kofferraum - da liegt er gut ! Trocken und warm ?

Besser wäre es gewesen, wenn Du und Papa am Wochenende gemeinsam etwas zustande gebracht hätten : der Rote !

Und zu Hilfsmitteln bzgl. Bodenfreiheit sind ja wohl letzte Woche genügend preiswerte Tipps gefallen oder nicht ?

Papa und Sohn könnten doch mal gemeinsam Ideen entwickeln ... .

Wenn ich mich recht erinnere ( blättere gerade in meinem persönlichen Inhaltsverzeichnis hier bei Marvin ), wurde bereits am Anfang mehrfach geschrieben, dass mehrfaches Lesen im Etzold oder Fachbüchern nur in Verbindung mit der Praxis etwas bringt.

Du kannst es Dir 10 - mal im warmen Bett durchlesen; verstehen wirst Du es nur, wenn Du vor dem oder am Auto stehst.

Es fehlt in Deinen jungen Jahren scheinbar an Umsetzungsfähigkeit.

Diese erlernt man nur in der Praxis. Also Taktik ändern !:p;):D

Und Videos und Fernseher sind auch keine Lösung !

Gegen das Wetter kann niemand etwas. Sicherlich ist der tiefe Schnee ein Argument.

Da muß man dann nach Möglichkeiten oder Alternativen suchen. Oder Geduld haben .

Zu Deinem Beifahrersitz - Problem.

Warum deckst Du ihn gegen Staub nicht mit einem alten Bettlaken oder Tuch ab ?

Wenn Du von unten alles gereinigt hast, könntest Du doch z.B. mit Ballistol ( Verlägerungsröhrchen verwenden ) oder auch mit ein wenig Fett ( Verlängerungsröhrchen verwenden , um an die entscheidenen Stellen zu gelangen ) an der Schiene den erforderlichen Einbau vorbereiten.

Verstellen wirst Du ihn erst können, wenn er eingebaut ist.

Dazu fünktioniert er viel zu schwer. Der Mechanismus ist von Hause aus immer sehr stramm.

Aber die Reinigung des Bodenbelages im Fahrzeug war Dir doch sicher auch sehr wichtig oder ?

( jedenfalls nach den Bildern erforderlich ! )

Einbauen und im eingebauten Zustand mit geeigneten Hilfsmitteln und Schutz des gereinigten Teppichs ( Pappe, Papier, Teppichrest, Tuch, Handtuch ) etwas nach dem Hin - und Herbewegen des Sitzes schmieren. Fertig.

Nicht immer so schnell aufgeben - besser ist es , Ideen zu entwickeln !

Du wolltest doch vieles selbst machen oder ?

Und nochmals zum " Klagen " bzgl. des Sitzgewichtes.

Lass erst Deine Freundin vom Sitz runtersteigen, dann wird er leichter.:D:D:D

Er wiegt keine 20 kg und selbst wenn, was sind schon 20 kg für einen jungen Mann ?

Marvin - das ist kein Argument, sondern ein Vorwand und der zählt in Deinem Alter überhaupt nicht.

Ich hoffe, dass Du nun noch ein wenig Spaß verstehst und zukünftig etwas Schwung in den Beinen und Händen hast.

Dann kommen hier sicher auch die ganzen bisherigen hifreichen Schreiberlinge zurück !

Los geht´s !

War schon wieder ein Roman - gibt nur Ärger !

Trotzdem aufmunternde Grüße von Dierk-Carsten.

 

 

 

 

2094 weitere Antworten
Ähnliche Themen
2094 Antworten
am 24. Oktober 2011 um 20:39

Nun das kann viele Gründe haben, angefangen von der Batterie, Zündkabel, Zündverteiler, ein Geber für die KE z.b. Kühlmitteltemperatur (müsste gerade auch ein Beitrag dazu sein), Kaltstartventil

Themenstarteram 24. Oktober 2011 um 20:42

Hmm, ich sollte es wohl mal checken lassen.

Aber ich habe auch schon gehört, dass es einfach nur am Kaltlaufregler an sich liegen könnte?

Werde es aber dennoch anschauen und klären lassen.

Wie lang muss man den fahren, damit die Kühlmitteltemperatur den Idealwert von ca 87°C erreicht? Bei der Kälte zurzeit komme ich selbst nach einer halben Stunde fahren auf gerademal 60°C.

Danke euch

am 24. Oktober 2011 um 20:44

Auch wenn du in der Stadt fährst? Meiner braucht 15 min dann steht er unter 80°.

Themenstarteram 24. Oktober 2011 um 20:45

Habe noch nie - soweit ich weiß - 80°C erreicht.

Ich werde es morgen noch mal beobachten, aber selbst auf dem Weg zur Schule (10 Minuten) steigt er nicht über 60°C. Ich habe das bisher einfach auf die Kälte geschoben :rolleyes:

am 24. Oktober 2011 um 20:48

Kannst das Auto einfach mal im Stand warmlaufen lassen... falls es lang dauert bis er auf 80° könnte das Thermostat kaputt sein. Bei mir war es bisher noch nicht so kalt, kann also am Wetter liegen.

Also wenn Du selbst nach einer halben Stunde nicht über 60 Grad kommst, dann wird wohl der Thermostat defekt sein und der Wagen läuft dauernd auf dem großen Kühlkreislauf.

Hatte ich mal bei meinem Corsa...der hat dann 9 Liter geschluckt!! Mit 1.2 Liter....

Mein 2.3 ist nach ca. 3-4 km auf knapp unter 80 Grad, um jedoch genau auf die Markierung zu kommen braucht es bei den derzeitigen Temperaturen aber auch schon etwas länger.

Prüf mal nach ein paar km Fahrt direkt, ob dein Kühler warm ist.

Der sollte bei den Temperaturen eigtl. nicht warm werden, wenn der Thermostat intakt ist.

Themenstarteram 24. Oktober 2011 um 21:02

Mein Weg zur Schule beträgt knapp 5 km und ich komme bei Weitem nicht über 60°C, egal ob er davor gefahren wurde oder ob es morgens 7 Uhr ist und er die ganze Nacht über bei 5°C draußen stand ...

Hoffentlich wird das nicht allzu teuer mit dem Thermostat ... Aber der Spritverbrauch sieht ganz gut soweit aus, hab am Samstag morgen nur zur Hälfte aufgetankt und nach gut 130 km ist jetzt gerade mal ein Viertel davon weg, laut Zeiger.

Werde es morgen auf dem Weg zur Schule noch mal ganz genau beobachten.

--- Der Wagen stand dann die ganze Nacht und ist kalt, ich werde kurz warmlaufen lassen 1 Minute und dann losfahren. Bin gespannt.

am 24. Oktober 2011 um 21:06

Thermostat ist nicht teuer kannst du sogar selber wechseln. Wofür warmlaufen lassen?

Themenstarteram 24. Oktober 2011 um 21:08

Um zu schauen, ob die Temperatur dadurch schon ein wenig steigt und um den Leerlauf zu beobachten, wie heute mittag geschrieben dreht er nachm Anlassen im Leerlauf oft nur mit 500-600 /min und vibriert sehr stark usw.

Hm

Hab jetzt meinen 190er 2.3, bj 89 seit Freitag angemeldet.

Mir kommt es auch so vor dass er ziemlich lange braucht bis er knapp über der 80°C Markierung ist.

Auch von erzählungen sollen alte Mercedese richtig gut heizen.

Ich machs halt dann mit der Sitzheizung recht! :)

Bin Samstag in der Nacht bei ca 2 Grad 15 km Strich 110 km/h gefahren und er hatte immer noch nicht seine Betriebstemperatur.

Wo steht bei euch der Zeiger wenn er richtig warm ist?

@woife199:

Im Sommer steht er immer mindestens auf der 80er Markierung und geht je nach Fahrsituation (Stadt und Stau) auf etwas über 100 Grad, bis eben der Thermoschalter den Lüfter aktiviert.

Jetzt bei 5-10 Grad ist er bis ca. 7-8 km Fahrt ganz knapp unter der 80er-Markierung, steigt aber langsam auf genau 80 Grad.

@Marvin:

Der Thermostat dürfte etwas zwischen 10 und 20 EUR kosten (geschätzt).

Den kann man selber wechseln...wirste im Internet genug Infos finden.

Hab es noch nicht gemacht, daher müsste ich auch erstmal schauen....

Welchen Tank hast Du denn? 55L oder 70L?

Die Tankanzeige kannste (wie bei jedem Auto) knicken...

Der wird wohl im Drittelmix bei 9-10 Liter liegen, auf der Autobahn etwas drunter durch den langen 5. Gang.

Themenstarteram 25. Oktober 2011 um 11:29

Ich müsste den 55L Tank haben, bin mir aber nicht ganz sicher.

Komme gerade von der Schule und habe nur 'ne Hohlstunde jetzt, aber MUSSTE einfach fahren.

Macht so Spaß und es ist so ein schönes gleiten ... + SWR1 BW -> Nostalgie pur :D

Hier mal meine To-Do-Liste (bis jetzt) für die kommenden Wochen/Monate:

- Waschen mit Hand

- "Einwachsen" des Lacks

- Motorraum säubern und abfallende Isolierung entfernen + Aufkleberreste entfernen

- Lautsprecher hinten entfernen (sieht grausig aus, muss euch mal ein Bild davon zeigen. Der Stoff ist auch schon rot-braun wegen der Sonneneinstrahlung der letzten 23 Jahre.

- Verbandskasten kaufen bzw. "füllen"

- AHK-Verdeckung versuchen abzumachen

- Felgen waschen und Winterräder druff

- Ordentliche Radkappen noch kaufen (hoffentlich wird's was auf ebay, die Leute scheinen ja verrückt danach zu sein :eek: )

- Nochmal saugen

- Ersatzrad checken und den ganzen Bereich aussaugen und putzen

- Türklinken (Hilfe mir fällt das Wort nicht ein) erneuern, sofern möglich (sind schon grau vor lauter Regen und Sonne)

- Kopfstützen hinten einbauen

- neuer Stern für die Motorhaube

- Werkstatt-Check

Zitat:

- Ordentliche Radkappen noch kaufen (hoffentlich wird's was auf ebay, die Leute scheinen ja verrückt danach zu sein

- Türklinken (Hilfe mir fällt das Wort nicht ein) erneuern, sofern möglich (sind schon grau vor lauter Regen und Sonne)

- Kopfstützen hinten einbauen

- neuer Stern für die Motorhaube

Moin Marvin,

habt Ihr einen Autoverwerter in der Gegend, da fahr mal hin! Dort bekommst Du sicher Radkappen zum guten Preis!

Eventuell auch die Kopfstützen hinten, eventl. ganze Rückenlehne mit Kopfstützen nehmen und tauschen!

Stern beim Händler für ca. 22,- Euro incl. Montage!

Für die Türgriffe aussen empfehle ich Dir AmorAll Konstoffpflege, öfter mal durchführen sehen dann aus wie NEU!

http://www.conrad.de/.../?...

Schönen Rest-Schultag

Jens

was ich noch sagen wollte. besorg dir mal zur sicherheit bei MB ein Zündschloß die gehen irgendwann mal kaputt und so kannst du falls es zu harken anfängt direkt tauschen.

bei der schwarzen innenausstattugn kannst du die Hutablage einfach mit schwarzem Edding"bemalen" so zumindest wurde es mir mal gesagt.

Na mit einem Edding würde ich da nicht ran gehen! Dann lieber mal beim Sattler fragen was es da für spezielle Mittel gibt zum auffrischen der Farben.

Für Leder gibt es ja sogar spezielle Lacke, so etwas gibt es sicher auch für Stoffe! Oder mal einen Fragen der mit Innenreinigung und Pflege zu tun hat, haben auch immer Tricks und Kniffe auf Lager!

Jens

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. 190er
  7. [Sammelthread] Marvins Anfänger-Fragen