Forum190er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. 190er
  7. Fragen zur Automatik, Zündeinstellung usw.

Fragen zur Automatik, Zündeinstellung usw.

Mercedes W201 190er
Themenstarteram 18. November 2011 um 19:25

Hall@ all,

bin schon länger bei MT, aber bisher in der Ateilung BMW e36, BMW GS80 und HD.

Seit einem knappen Jahr bezitze ich auch noch einen W201 190er aus 88 mit der 2,0L Maschine 118PS. Schlüssel 0708/324 mit 211TKM auf der Uhr. Ausstattung: ZV, Schiebedach el., E-Spiegel re., Lederlenkrad und Schaltknauf, Armlehne, Stoff schwarz, Metallic (hab aber den Farbcode vergessen, sieht aber nach Silber aus), Weitec Federsatz, Alu original Gullideckel (sind aber noch nicht fertig) und natürlich die Automatik. Eventl. hat er auch noch ne Schrick Nockenwelle drin. Hab Papiere darüber, weiß aber nicht ob die wirklich drin ist. Ist mir auch Latte.

Gemacht habe ich bisher Ölwechsle Motor mit Filter, Stoßdämpfer hinten, 2 Rostlöcher unter der Wagenheberaufnahme/Regenwasserablauf, Zündkerzen, Verteile mit Finger und andere Kleinigkeiten. Fällig sind nächste Woche die vorderen Dämpfer mit Domlager usw.

So nun ist das Aut.-Getriebe dran. Ölwechsel mit Filter und soviel wie geht. Es schaltet im kalten Zustand auf Stellung E etwas ruppig, im Warmen ist es soweit ok. So nun kommen meine Fragen.

Zum Getriebe:

1. Welches Öl könnt ihr mir empfehlen welches ich auch auf dem freien Markt (Internet) kaufen kann? Bitte komplette Bezeichnung angeben.

2. Wie bekomme ich die maximale Menge an Öl raus ohne den Kasten komplett zu zerlegen. Gerade aus dem Wandler! Wie viel ÖL brauche ich dann für die Neubefüllung?

3. Wie wird der Aut.-Ölstand jetzt eigentlich genau gemessen? Habe leider schon einiges irreführendes gelesen.

4. Welche weiteren Teile benötige ich für die Prozedur?

5. Welchen I-Shop könnt ihr für den Filter für den Automaten und die anderen Teile empfehlen?

6. Am Gasgestänge/Zug ist ein Zug dran der, soweit ich glaube zur Automatik geht. Wenn des so ist, was bewirkt der Zug und was bewirkt wie die Verstellung?

7. Wenn das harte Schalten durch den Ölwechsel nicht weggeht, wie kann ich selber das Getriebe durch welche Aktionen optimieren?

Zur Zündung:

1. Wo sind die Markierungen für die Zündzeiteinstellung genau, für die Blitzpistole? Oder wird die Zündung bei dem anders eingestellt? Ich denke aber nicht.

2. Die Fixierschraube der Zündeinstellung ist festgegammelt. Mit welchen Tricks habt ihr die los bekommen ohne die Schraub abzureißen? WD40 habe ich schon drauf. Heiß machen oder wie? Hab schiss die ab zu reißen.

Sonstiges:

Der Leerlauf schwankt im kalten und warmen Zustand leicht, ca. 100 Umdrehnungen. Schieb dies mal auf die eventl. vorhandene Nockenwelle. Aber manchmal springt der Leerlauf kurz auf ca. 1300 Umd. und fällt dann langsam wieder auf ca. 700 wieder zurück. Auch wenn ich auf N oder P stelle ist die Drehzahl erst auf knapp über 1000 und fällt dann langsam ab.

ÜSR sind die Sicherungen heile. Ob das Relais selbst einen weg hat kann ich leider nicht sagen weil ich nicht weiß wie ich es prüfen könnte und mein Schrotti hat leider keins zum probieren.

Hab dann alle Leitungen abgesprüht und konnte keine Schwankungen feststellen.

Der Zusatzabgasregler für E2 (komm jetzt nicht drauf wie der heißt) wurde auch schon abgeklemmt.

Ist zwar nur ein kleiner Fehler aber er nervt mich irgendwie. Kann mir einer einen heißen Tipp geben. Wenn ihr Kaltlaufregler oder Leerlaufsteller meint, dann wäre es für mich hilfreich wenn ich mir das Teil beschreibt, wo es sitzt und wie ich es öffnen bzw. bearbeiten kann.

 

Bitte keine Tipps zu Benz gehen oder so. Ich versuche erst mal alles selber. Bin zwar kein gelernter Schrauber aber ich denke geschickt genug das meiste selbst zu machen. Bastel an meinen anderen Fahzeugen ja auch alles selbst und bisher hat es auch immer geklappt. Wenn auch manchmal erst beim 2.ten Anlauf:D

Leider habe ich kein Rep.-Buch. Wenn jemand von euch ein passendes Rep-Buch als PDF hat dann würde ich mich über ein Angebot freuen.

Persönliche Hinweise bitte an jukast@gmx.de

 

Ich freue mich auf eure kompetente Hilfe bzw. Tipps!!!

Mit einem Sternengruß

Beste Antwort im Thema

Hallo,

da Du scheinbar gerne und häufig schraubst, empfehle ich Dir entgegen Deinen Beschreibungen ein Handbuch.

Im Etzold ist auf Seite 134 - 135 alles sehr gut in Bezug auf Deine Getriebeölwechsel Absichten beschrieben.

Der Etzold kostet an jeder Ecke max. 20 Euro.

Anschaffung für Deinen Wagen und Ratschläge ohne Ende.

Das richtige Öl würde ich ggfs. nach Rücksprache mit Mercedes Benz wählen.

Da gibt es einige Unterschiede; auch bzgl. der Freigabe.

Es handelt sich um ATF ÖL - welche Sorte, bitte selbst erfragen.

Für moderne Fahrzeuge gibt es heutzutage die Möglichkeit der professionellen Spülung des Getriebes nach Tim Eckart.

Ob es für Deinen W201 sinnvoll ist, solltest Du nachlesen oder beim Profi erfragen.

Damit könnte man ggfs. Dein " Ruppen " besser beseitigen.

Fragen beim Profi kostet meist nichts.

Den Profi in Deiner Nähe findest Du hier:

http://...tomatikoelwechselsystem.de/.../Kundenliste_1.pdf

Hier bitte selbst umfangreich und ausführlich nachlesen:

http://www.automatikoelwechselsystem.de/

http://www.automatikoelwechselsystem.de/automatikoelwechselsystem.html

http://...tomatikoelwechselsystem.de/.../MB_Oelfreigabe_03.pdf

Wird Dein 190 er vernünftig und schnell warm ?

Erreicht er im Normalbetrieb 85 - 87 Grad Kühlwassertemperatur ?

Hat die Stauscheibe des Mengenteilers die richtige Ruheposition ?

Temperaturfühler alle ok ?

Grüße.

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Hallo,

da Du scheinbar gerne und häufig schraubst, empfehle ich Dir entgegen Deinen Beschreibungen ein Handbuch.

Im Etzold ist auf Seite 134 - 135 alles sehr gut in Bezug auf Deine Getriebeölwechsel Absichten beschrieben.

Der Etzold kostet an jeder Ecke max. 20 Euro.

Anschaffung für Deinen Wagen und Ratschläge ohne Ende.

Das richtige Öl würde ich ggfs. nach Rücksprache mit Mercedes Benz wählen.

Da gibt es einige Unterschiede; auch bzgl. der Freigabe.

Es handelt sich um ATF ÖL - welche Sorte, bitte selbst erfragen.

Für moderne Fahrzeuge gibt es heutzutage die Möglichkeit der professionellen Spülung des Getriebes nach Tim Eckart.

Ob es für Deinen W201 sinnvoll ist, solltest Du nachlesen oder beim Profi erfragen.

Damit könnte man ggfs. Dein " Ruppen " besser beseitigen.

Fragen beim Profi kostet meist nichts.

Den Profi in Deiner Nähe findest Du hier:

http://...tomatikoelwechselsystem.de/.../Kundenliste_1.pdf

Hier bitte selbst umfangreich und ausführlich nachlesen:

http://www.automatikoelwechselsystem.de/

http://www.automatikoelwechselsystem.de/automatikoelwechselsystem.html

http://...tomatikoelwechselsystem.de/.../MB_Oelfreigabe_03.pdf

Wird Dein 190 er vernünftig und schnell warm ?

Erreicht er im Normalbetrieb 85 - 87 Grad Kühlwassertemperatur ?

Hat die Stauscheibe des Mengenteilers die richtige Ruheposition ?

Temperaturfühler alle ok ?

Grüße.

Zitat:

Original geschrieben von MB-Bastlerin

Hallo,

da Du scheinbar gerne und häufig schraubst, empfehle ich Dir entgegen Deinen Beschreibungen ein Handbuch.

Im Etzold ist auf Seite 134 - 135 alles sehr gut in Bezug auf Deine Getriebeölwechsel Absichten beschrieben.

Der Etzold kostet an jeder Ecke max. 20 Euro.

Anschaffung für Deinen Wagen und Ratschläge ohne Ende.

Das richtige Öl würde ich ggfs. nach Rücksprache mit Mercedes Benz wählen.

Da gibt es einige Unterschiede; auch bzgl. der Freigabe.

Es handelt sich um ATF ÖL - welche Sorte, bitte selbst erfragen.

Für moderne Fahrzeuge gibt es heutzutage die Möglichkeit der professionellen Spülung des Getriebes nach Tim Eckart.

Ob es für Deinen W201 sinnvoll ist, solltest Du nachlesen oder beim Profi erfragen.

Damit könnte man ggfs. Dein " Ruppen " besser beseitigen.

Fragen beim Profi kostet meist nichts.

Den Profi in Deiner Nähe findest Du hier:

http://...tomatikoelwechselsystem.de/.../Kundenliste_1.pdf

Hier bitte selbst umfangreich und ausführlich nachlesen:

http://www.automatikoelwechselsystem.de/

http://www.automatikoelwechselsystem.de/automatikoelwechselsystem.html

http://...tomatikoelwechselsystem.de/.../MB_Oelfreigabe_03.pdf

Wird Dein 190 er vernünftig und schnell warm ?

Erreicht er im Normalbetrieb 85 - 87 Grad Kühlwassertemperatur ?

Hat die Stauscheibe des Mengenteilers die richtige Ruheposition ?

Temperaturfühler alle ok ?

Grüße.

Eine Spülung ist bei diesem Getriebe nicht nötig da es eine Ablassschraube am Wandler hat!

Themenstarteram 21. November 2011 um 16:15

Hi,

sorry war die letzten Tage unterwegs.

Danke für die ersten Antworten.

Also an dem Tipp mit dem Rep-Buch komme ich wohl nicht vorbei. Die Frage ist nur welches ist besser bzw. geht mehr in die Tiefe?

http://www.amazon.de/.../ref=sr_1_4?...

http://www.amazon.de/.../ref=sr_1_1?...

Ich denke das Erste.

@MB-Bastlerin

bzgl. Rep-Buch hatte ich ja schon angemerkt bzw. gefragt ob es einer als PDF hat. Aber bei dem Preis kann man es auch kaufen.

Die Spülung nach Eckart ist mir bekannt aber eigentlich zu aufwendig. Ich habe bei uns in der Nähe aber mal eine Anfrage gestartet. Mal sehen was die haben wollen.

Leider kam ich mit deiner Ölfreigabetabelle nicht klar. Vielleicht bin ich dafür aber zu blöd. Was ist den mit dem Öl, könnte ich das z. B. nehmen? http://www.amazon.de/.../B0041HI758

Der Baby Benz wird schnell und normal warm. Keine Auffälligkeiten. Temp. steht immer knapp über 80 Grad bei normaler Nutzung. Wenig Schwankungen nach oben.

Meinst du den Temperaturfühler vom Kühlwasser? Denke der ist in Ordnung, weil keine Auffälligkeiten.

Die Stauscheibe kann ich leider nicht sagen weil ich nicht weiß wie ich die testen müsste. Der Mechaniker der mir den Zusatzregler abgeklemmt hat, hat auch das System gereinigt und meinte da wäre alles ok. Du kannst mir aber schon mal sagen wie ich die testen könnte bis ich mein Rep-Buch habe. Wenn ich die minimal leicht nach unten drücke, schüttelt sich der Motor und geht aus.

@i-bose,

das hört sich gut an. Weißt du denn wie viel Öl dann danach wieder ca. eingefüllt werden muss?

Kommt man so an die Ablassschraube vom Wandler dran? Lohnt es sich das Getriebe nach Filterentnahme noch weiter zu zerlegen, ich meine in Heimarbeit? Kannst du mir sagen ob das oben verlinkte Autom.-Öl verwendet werden kann oder hast du einen andere/n Tipp/Sorte?

@all,

wer kann mir denn schon mal was zur Zündung und den restlichen Fragen was sagen?

Danke.

Gruß

 

Hallo,

ich füge meine Meinung einfach mal ein !

Zitat:

Original geschrieben von KapitaenLueck

 

Also an dem Tipp mit dem Rep-Buch komme ich wohl nicht vorbei. Die Frage ist nur welches ist besser bzw. geht mehr in die Tiefe?

http://www.amazon.de/.../ref=sr_1_4?...

http://www.amazon.de/.../ref=sr_1_1?...

Ich denke das Erste.

Für einen Schrauber eher das zweite Buch - Etzold.

Dort sind auch die meisten Werte / Drehmomente angegeben.

Das erste ist meist ausführlich erklärend ( technisch ).

Wir haben beide - ergänzen sich.

@MB-Bastlerin

bzgl. Rep-Buch hatte ich ja schon angemerkt bzw. gefragt ob es einer als PDF hat. Aber bei dem Preis kann man es auch kaufen.

Ich kenne keine PDF Form - leider .

Leider kam ich mit deiner Ölfreigabetabelle nicht klar. Vielleicht bin ich dafür aber zu blöd. Was ist den mit dem Öl, könnte ich das z. B. nehmen? http://www.amazon.de/.../B0041HI758

Du wirst doch sicherlich ein 4 Gang Automatikgetriebe haben.

Daher wäre ich sehr vorsichtig mit Dexron III .

Ein älteres Getriebe kann bei sehr modernen ATF Ölen in Bezug auf Dichtungen, Bremsbänder etc. unter Umständen Schaden nehmen.

Daher bitte einfach bei MB nachfragen, bevor Du ein falsches ÖL wählst.

Du erkennst doch die Vielfalt der Freigaben für entsprechende Getriebe in der Tabelle.

Ich kann Dein Getriebe auch nicht finden.

Frage einen Spezialisten mit Angabe Deiner Getriebekennung oder Fahrgestellnummer.

Auf Nummer " Sicher " gehen.

Oder einfach in den Anhängen unten nachschauen. Dort wirst Du sicher was finden.

Der Baby Benz wird schnell und normal warm. Keine Auffälligkeiten. Temp. steht immer knapp über 80 Grad bei normaler Nutzung. Wenig Schwankungen nach oben.

Meinst du den Temperaturfühler vom Kühlwasser? Denke der ist in Ordnung, weil keine Auffälligkeiten.

Ich meinte den / das Thermostat. Aber ist wohl ok bei Dir.

Hast Du es mit einem anderen ÜSR ausprobiert ?

Die Stauscheibe kann ich leider nicht sagen weil ich nicht weiß wie ich die testen müsste. Der Mechaniker der mir den Zusatzregler abgeklemmt hat, hat auch das System gereinigt und meinte da wäre alles ok. Du kannst mir aber schon mal sagen wie ich die testen könnte bis ich mein Rep-Buch habe. Wenn ich die minimal leicht nach unten drücke, schüttelt sich der Motor und geht aus.

Weißt du denn wie viel Öl dann danach wieder ca. eingefüllt werden muss?

Kommt man so an die Ablassschraube vom Wandler dran? Lohnt es sich das Getriebe nach Filterentnahme noch weiter zu zerlegen, ich meine in Heimarbeit? Kannst du mir sagen ob das oben verlinkte Autom.-Öl verwendet werden kann oder hast du einen andere/n Tipp/Sorte?

Im Etzold steht 5,5 Liter für den 2,0 Liter W201 - hängt natürlich von der Ölmenge ab, die Du herausbekommst. ( Sprich Getriebe, Ölwanne, Wandler, Filter, Leitungen und Kühler )

Wandler ablassen bzw. drehen des Wandlers ist im Etzold alles beschrieben - auch Bilder.

Ich würde auf jeden Fall die Ölmenge messen, die Du abläßt.

Zwischen Min und Max sind es beim W201 nur 0,3 Liter - kaum Spielraum.

Bei der Befüllung sind auch diverse Dinge zu beachten ( Temperatur etc. ) .

Das Filterelement und ggfs. den Magneten der Wanne  ( falls vorhanden ) würde ich auf jeden Fall tauschen.

In der Betriebsanleitung stehen die Daten ebenfalls. ( Seite 117 ). Dort steht auch die Freigabe MB 236.4 und 236.6

236.4 dürfte ausgelaufen sein.

Infos kann man hier finden.

http://bevo.mercedes-benz.com/bevolistenmain.php?...

Also:

http://bevo.mercedes-benz.com/bevolistenmain.php?...

Da gibt es dann einiges zur Auswahl.

Auch hier gibt es Infos bzgl. der Nicht - Verwendung von Dexron III

http://www.w124-board.de/print.php?...

Zum weiteren Lesen und Studieren und eigentlich auch gleich die Ausführungsanleitung findest Du annähernd hier:

http://www.rodionenkin.de/.../...-automatikgetriebe-722.3-4-4-gang.php

Grüße.

Themenstarteram 21. November 2011 um 18:20

Danke.

Haben eigentlich alle W201 Autom. einen Aut-Ölkühler. Sollte man beim Ölwechsel hier auch das Öl rauslassen? Einfach Leitung ab und laufen lassen?

 

Zitat:

Original geschrieben von MB-Bastlerin

Hallo,

ich füge meine Meinung einfach mal ein !

Zitat:

Original geschrieben von MB-Bastlerin

Zitat:

Original geschrieben von KapitaenLueck

 

Also an dem Tipp mit dem Rep-Buch komme ich wohl nicht vorbei. Die Frage ist nur welches ist besser bzw. geht mehr in die Tiefe?

http://www.amazon.de/.../ref=sr_1_4?...

http://www.amazon.de/.../ref=sr_1_1?...

Ich denke das Erste.

Für einen Schrauber eher das zweite Buch - Etzold.

Dort sind auch die meisten Werte / Drehmomente angegeben.

Das erste ist meist ausführlich erklärend ( technisch ).

Wir haben beide - ergänzen sich.

@MB-Bastlerin

bzgl. Rep-Buch hatte ich ja schon angemerkt bzw. gefragt ob es einer als PDF hat. Aber bei dem Preis kann man es auch kaufen.

Ich kenne keine PDF Form - leider .

Leider kam ich mit deiner Ölfreigabetabelle nicht klar. Vielleicht bin ich dafür aber zu blöd. Was ist den mit dem Öl, könnte ich das z. B. nehmen? http://www.amazon.de/.../B0041HI758

Du wirst doch sicherlich ein 4 Gang Automatikgetriebe haben.

Daher wäre ich sehr vorsichtig mit Dexron III .

Ein älteres Getriebe kann bei sehr modernen ATF Ölen in Bezug auf Dichtungen, Bremsbänder etc. unter Umständen Schaden nehmen.

Daher bitte einfach bei MB nachfragen, bevor Du ein falsches ÖL wählst.

Du erkennst doch die Vielfalt der Freigaben für entsprechende Getriebe in der Tabelle.

Ich kann Dein Getriebe auch nicht finden.

Frage einen Spezialisten mit Angabe Deiner Getriebekennung oder Fahrgestellnummer.

Auf Nummer " Sicher " gehen.

Oder einfach in den Anhängen unten nachschauen. Dort wirst Du sicher was finden.

Der Baby Benz wird schnell und normal warm. Keine Auffälligkeiten. Temp. steht immer knapp über 80 Grad bei normaler Nutzung. Wenig Schwankungen nach oben.

Meinst du den Temperaturfühler vom Kühlwasser? Denke der ist in Ordnung, weil keine Auffälligkeiten.

Ich meinte den / das Thermostat. Aber ist wohl ok bei Dir.

Hast Du es mit einem anderen ÜSR ausprobiert ?

Die Stauscheibe kann ich leider nicht sagen weil ich nicht weiß wie ich die testen müsste. Der Mechaniker der mir den Zusatzregler abgeklemmt hat, hat auch das System gereinigt und meinte da wäre alles ok. Du kannst mir aber schon mal sagen wie ich die testen könnte bis ich mein Rep-Buch habe. Wenn ich die minimal leicht nach unten drücke, schüttelt sich der Motor und geht aus.

Weißt du denn wie viel Öl dann danach wieder ca. eingefüllt werden muss?

Kommt man so an die Ablassschraube vom Wandler dran? Lohnt es sich das Getriebe nach Filterentnahme noch weiter zu zerlegen, ich meine in Heimarbeit? Kannst du mir sagen ob das oben verlinkte Autom.-Öl verwendet werden kann oder hast du einen andere/n Tipp/Sorte?

Im Etzold steht 5,5 Liter für den 2,0 Liter W201 - hängt natürlich von der Ölmenge ab, die Du herausbekommst. ( Sprich Getriebe, Ölwanne, Wandler, Filter, Leitungen und Kühler )

Wandler ablassen bzw. drehen des Wandlers ist im Etzold alles beschrieben - auch Bilder.

Ich würde auf jeden Fall die Ölmenge messen, die Du abläßt.

Zwischen Min und Max sind es beim W201 nur 0,3 Liter - kaum Spielraum.

Bei der Befüllung sind auch diverse Dinge zu beachten ( Temperatur etc. ) .

Das Filterelement und ggfs. den Magneten der Wanne  ( falls vorhanden ) würde ich auf jeden Fall tauschen.

In der Betriebsanleitung stehen die Daten ebenfalls. ( Seite 117 ). Dort steht auch die Freigabe MB 236.4 und 236.6

236.4 dürfte ausgelaufen sein.

Infos kann man hier finden.

http://bevo.mercedes-benz.com/bevolistenmain.php?...

Also:

http://bevo.mercedes-benz.com/bevolistenmain.php?...

Da gibt es dann einiges zur Auswahl.

Auch hier gibt es Infos bzgl. der Nicht - Verwendung von Dexron III

http://www.w124-board.de/print.php?...

Zum weiteren Lesen und Studieren und eigentlich auch gleich die Ausführungsanleitung findest Du annähernd hier:

http://www.rodionenkin.de/.../...-automatikgetriebe-722.3-4-4-gang.php

Grüße.

Hallo,

ich bin der Meinung, dass Automatikfahrzeuge eigentlich immer einen Kühler für das Getriebeöl besitzen.

Wie sollte sonst das Öl gekühlt werden ? Fahrtwind reicht da nicht.

Er ist meinst in den normalen Kühler integriert und erkennbar an zwei dünnen Leitungen unten am Kühler, welche zum Getriebe verlaufen.

Ich kenne sie von modernen Fahrzeugen - beim Spülprozeß werden sie automatisch durchspült bzw. teilweise wird an den Anschlüssen adaptiert ( siehe Tim Eckart - lesen ! ).

Schau doch erstmal unten bei Deinem Wagen nach.

Wenn Du das gesamte Restöl heraus lassen möchtest, müßtest Du wohl etwas öffnen.

Ob es sinnvoll ist, kann ich Dir nicht sagen.

Im Handbuch steht für Neubefüllung 6,6 Liter; für den Wechsel 5,5 Liter.

Also ergibt sich eine Differenz.

Hinterher solte auch alles wieder dicht sein.

Den Aufwand solltest Du besser selbst entscheiden.

Hat Dein W201 einen Peilstab ( vorhanden ? ) ?

Viel Erfolg.

Hallo,

Spülung ist nicht nötig. Das muß bei den neueren Fahrzeugen gemacht werden, weil da 4 oder mehr Liter im Getriebe verbleiben, wenn man das Öl an der Wanne abläßt.

Die Zündung wird nicht eingestellt. Das übernimmt das Steuergerät.

Bzgl. des ruppigen Schaltens: Ist der Unterdruckschlauch am Saugrohr zur Modulierdruckdose aufgesteckt und heil?

fleibaka

Themenstarteram 21. November 2011 um 19:11

Mit der Zündung habe ich bereits im anderen Forum gelesen das die nicht eingestellt wird, zumindest bei meinem wohl nicht. Nur die Finger-/Verteilergrundeinstellung kann man über den Verteiler machen. Wie? Habe ich leider nicht verstanden.

Die Frage mit dem Ölkühler glaube ich. Mir ist nur die Leitung noch nie aufgefallen, hab allerdings auch nie explizit danach geschaut.

Das Öl aus dem Kühler ablassen stelle ich mir wie folgt vor: Schlauch am Getiiebe oder Kühler lösen, rauslaufen lassen, neue Dichtung drauf und wieder drauf damit. Frage ist nur wo am besten den Schlauch lösen um es am besten ablaufen lassen zu können?

Peilstab ist vorhanden. Das hilft ja schon mal bei der Neubefüllung. Aber erst muss der Rotz raus und das möglichst viel ohne eine Spülung durchzuführen.

Thanxs

Hallo,

hier mal einige interessante Links :

http://www.te-taxiteile.com/.../...Oelwechsel-TE-Sparset-W201-W124?...

http://www.te-taxiteile.com/.../...tikoelfilter-W201-und-W124-MANN?...

http://www.te-taxiteile.com/.../...Automatikoel-ATF-Dexron-IID-5-Liter

vielleicht ist was dabei !

Grüße.

Themenstarteram 24. November 2011 um 9:06

Hi und danke,

das erste Set klingt ja ganz gut. Nur weiß ich nicht welcher Spezifikation das Mannol SCT Automatik Öl entspricht, weißt du das zufällig und welche Qualität das hat? In der Betriebsstoffliste konnte ich das jetzt nicht finden. Würde gerne eins nach 236.1 nehmen da es, wie ich gelesen habe, das Getriebe weicher schalten lässt. Oder liege ich da falsch?

 

Gruß

 

Zitat:

Original geschrieben von MB-Bastlerin

Hallo,

hier mal einige interessante Links :

http://www.te-taxiteile.com/.../...Oelwechsel-TE-Sparset-W201-W124?...

http://www.te-taxiteile.com/.../...tikoelfilter-W201-und-W124-MANN?...

http://www.te-taxiteile.com/.../...Automatikoel-ATF-Dexron-IID-5-Liter

vielleicht ist was dabei !

Grüße.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. 190er
  7. Fragen zur Automatik, Zündeinstellung usw.