ForumML & GL W166
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. ML & GL W166
  7. „Prüfung Ihrer Schadensersatz-Ansprüche“ Software-Update

„Prüfung Ihrer Schadensersatz-Ansprüche“ Software-Update

Mercedes
Themenstarteram 25. Februar 2020 um 8:13

WDC166 ML 350 BLUETEC 4MATIC Baujahr 04.2013

Ende Januar 2020 bekam ich Post von Mercedes-Benz

Es handelte sich um eine Rückrufaktion – Software-Update

(mit einem Angebot eines 100,-€ Gutscheins bei der Durchführung bis zum 31.03.2020)

Nach einigen Informationen über Google bekam ich anschließend einige Angebote

von Rechtsanwaltsgesellschaften auf meinen Bildschirm.

Wie sind die Erfahrungen mit solchen Rechtsvertretern?

lohnt es sich ohne Rechtsschutz eine „Prüfung von Schadensersatz-Ansprüche“

durchführen zu lassen?

Kommen wie angekündigt wirklich keine Kosten auf mich zu?

Die Rechtsanwälte arbeiten bestimmt nicht ohne Lohn

Laut Tabelle liegen die Erfolgsaussichten bei nahe 100%

Vielen Dank im Voraus für gute Tipps

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Simpson666 schrieb am 26. Februar 2020 um 20:29:08 Uhr:

Als Kaufmann sollte man ein gesundes Gefühl für Geschäfte, Zeiteinsatz und Ergebnisse haben.

Ich würde an deiner Stelle auch das KBA und die Bundesregierung anzeigen und auf Schadensersatz klagen.

Hast ja nichts zu verlieren. Kannst ja alles ablehnen oder annehmen,

Guter Mann ....

was möchten sie genau von mir? Merken sie nicht, das sie sich ein wenig lächerlich machen? Das sollten sie sich ersparen.

Die Unterhaltung, b.z.w. der Schriftverkehr ist hiermit beendet. Sie werden sicherlich jemanden Ihres gleichen finden bei dem sie Unsinniges verfassen können. Mit vielem hahahahahah oder huhuhuhu :-) Mit mir funktioniert das nicht.

Einen schönen Abend wünsche ich ihnen.

Mit freundlichen Grüßen

Howie

375 weitere Antworten
Ähnliche Themen
375 Antworten

Zitat:

@Jimmy04 schrieb am 29. September 2021 um 21:46:47 Uhr:

Zitat:

@Harry1962 schrieb am 27. September 2021 um 13:05:12 Uhr:

Ich habe/musste das Update machen lassen.

Bis jetzt bin ich damit ca. 5000km gefahren und konnte bisher nichts nachteiliges feststellen. Leistung und Verbrauch ist in etwa so wie immer. Wie hoch der Verbrauch vom AdBlue ist, kann ich noch nicht sagen.

Moin,

haben bei beiden Fahrzeugen Updates beim 350 d aus 01/2013 und 10/2014 in 2019 und 2020 durchführen lassen. Mehrverbrauch ca. 0,2 l/100 km bei beiden, Adblue ebenfalls nicht signifikant.

Seither keinerlei Probleme.

Gruß

Bernd

Mag sein das bei den ML350d kaum ein Unterschied festzustellen ist.

Bei meinem GLE350d, 1.5-2L mehr Dieselverbrauch/ 100km und doppelter Adblue (jetzt reichen 25L ca 10tkm). Auto fährt schlechter und startet bei Kälte schlechter

Zitat:

@Howie1 schrieb am 29. September 2021 um 18:36:08 Uhr:

@ Wurzie

Also, die Reihenfolge bei mir war folgende .... 2 maliges Anschreiben von Mercedes Benz. Darauf folgten zwei Schreiben vom KBA. Im zweiten Schreiben vom KBA wurde mir eine Frist gesetzt. Sollte ich diese Frist überschreiten, so würde der Landrat informiert, also der Kreis. Auch von dort wurde mir ein entsprechendes Schreiben zugestellt und eine Frist gesetzt. Sämtliche Schreiben auf normalem Postweg. Also keine einschreibe Zustellung oder dergleichen. Sollte ich diese ebenfalls überschreiten, so kann bei meinem Fahrzeug die Betriebserlaubnis erlöschen. Derzeitiger Stand ... Der Landrat hat meine Frist verlängert, da ich keinen rechtzeitigen Termin bei meinem Service Partner Mercedes Benz erhalten konnte. Mein Rechtsanwalt hat mir eine Erklärung zukommen lassen, welche die Mercedes - Servicewerkstatt unterzeichnen soll. Hier wird festgehalten, dass ich das Softwareupdate nur unter dem Druck, meine Betriebserlaubnis zu verlieren, installieren lassen werde......

Gruß Howie

Gruß Howie

Lieber Howie1,

wirklich weiterführend, wichtig, bedeutend, informativ usw. sind Deine Mitteilungen! Ich hab´s ja schon einmal bemerkt: endlich, endlich Stoff zur Sache und keine Nörgeleien.

Die zweimalige MB-Aufforderung habe ich ja bereits erhalten (darin übrigens "Garantie", u. a. bis 250.000 km), vom KBA ist bislang bei mir noch nichts eingegangen, wird sicherlich noch kommen. Ich warte das Verfahren ab, das Du so eindrucksvoll geschildert hast. Voraussichtlich noch im laufe der kommenden Monate werde ich 250.000 km auf dem Tacho haben, und dann wird´s allerdings sehr spannend werden.

Gruß für heute und informiere unser Forum doch bitte weiterhin!

wurzie

Zitat:

@wurzie schrieb am 29. September 2021 um 15:38:54 Uhr:

Hallo GLE350d und Howie1,

ich meine, daß einzig das KBA zuständig ist: das KBA (nicht der Kreis, nicht TÜV/DEKRA/usw.) fertigt die ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis) eines jeden Fahrzeuges, das zum Straßenverkehr zugelassen wird.

Lieber GLE350d, zunächst einmal allerbesten Dank für Dein „Bild“! Endlich in unserem Forum konkrete Information zur Problematik!! Ich befürchte, daß Du kaum Zeit zum überlegen haben wirst. Hier geht´s stramm um die Umsetzung gesetzlich geregelter Vorgaben. Solltest Du nicht folgen, wirst Du flugs vom KBA den Bescheid erhalten, daß Dein Auto nicht mehr zum Straßenverkehr zugelassen ist. Punkt. Gruß an Deine KFZ-Versicherung. So jedenfalls meine Laien-Sichtweise.

Mit meinem ML 250 bluetec bin ja auch betroffen; in unserem Forum hatte ich dazu bereits geschrieben. Bislang habe ich vom KBA noch nichts gehört, nur von MB zum zweiten Male, nach bei MB gescheiteren ersten Male.

Ich warte jedenfalls ab, u. a. wegen meiner demnächst schon ca. 210.000 km auf dem Tacho (Garantie?).

Mag ja sein, daß ich mit all dem da oben schief liege.

Laßt doch bitte von Euch hören.

Vielen Dank im voraus.

Gruß

wurzie

Hallo,

wieder ein neues Schreiben bekommen , habe auch gleich geantwortet .

Mal sehen was jetzt passiert ???

Gruß

Schreiben
Antwort

Da bin ich jetzt auch mal gespannt.

Guten Tag und Hallo in unsere Runde,

paßt dieses Thema hier überhaupt?

Bezüglich meines ML 250 BlueTec, EZ 09/2013, habe ich dieser Tage Interesse bekundet zu Schadenersatz; irgendwo hatte ich dazu ´was in meiner Post gehabt, unterschrieben habe ich nichts und noch nichts hingeschickt.

„Verbraucherhilfe24

Das Rechtsportal

Direktkontakt Servicecenter …“

„Registergericht beim Amtsgericht München unter 371 E - M 1779 als Inkassodienstleister gem. §10 abs. 1 RDG | Handelsregister: HRB 217774 Amtsgericht München | USt-IDNr: DE277526577“

„Sehr geehrter Herr …,

es gibt gute Neuigkeiten: Auf Basis der uns von Ihnen übermittelten Fahrzeugdaten (ich: nur Typ, Baujahr, Kaufpreis, km auf dem Tacho) haben wir die Höhe Ihres voraussichtlichen Schadensersatzes berechnet. Er beträgt:

31.950,00 €

Diese Summe können unsere erfahrenen und hochspezialisierten Partneranwälte für Sie erwirken. Wenn Sie dies möchten, bitten wir Sie um die Erteilung der nachstehenden Vollmacht. Die Vollmacht ist erforderlich, damit wir und unsere Partneranwälte für Sie tätig werden und Ihren Schadensersatz sichern können.“

1.) Wie ist dieses Unternehmen einzuschätzen?

2.) Hat eigentlich jemals ein MB-Diesel-Besitzer einen „Schadenersatz“ von MB erhalten?

Vielen Dank im voraus

Gruß

wurzie

Vergiss es, keine Chance!

Wir haben hier viele erfolgreiche Klaeger. Die haben allerdings richtige Profianwählte mit sehr viel Insiderwissen, ueber 150 Seiten.

Ohne dieses Insiderwissen wirst du evtl. anstatt der 31000Euro nur ca. 27000Euro bekommen,

ob sich das lohnt musst du wissen.

Warten wir mal ab ob sich hier jemand der gewonnen hat meldet.

Ich wollte auch klagen, meinen W166 gegen einen neuen GLE400d wandeln. Bin noch am überlegen da auch beim W167 ich wegen der schlechten Lederverarbeitung auch klagen muesste......

Wurzie

Klagst du jetzt?

Leider haben wir hier im Forum nur Verlierer, keinen Gewinner. Alle Kläger hier haben sehr motiviert mit der Klage angefangen, und dann?

außer 5-10k Eur Anwaltskosten die von der Rechtsschutzversicherung übernommen werden, nur Verlierer....

Gewinner sind die Anwälte, Gerichte und MB

Habe Up+Date machen lassen.

Es wurden alle Nox-Sensoren gewechselt da angeblich Software sich nicht aufspielen ließ.

Jetzt Verbrauch ca. 1-2 Liter erhöht, sowie ruckeln des Auomaticgetriebes. Laut MB ist ist aber das Verteilergetriebe defekt und müsste erneuert werden.??

Herzlichen Glückwunsch, 1-2L Mehrverbrauch, 100% mehr Adblueverbrauch, schlechtere Fahrleistung, starke Verkokung des Ansaugtraktes und jetzt Verteilergetriebe defekt....... Ich kann nicht mehr....

Und jetzt? Pech gehabt?

Hast du dir die Originalsoftware vorher beim Tuner sichern lassen?

Bei dem Update wurde auch die Getriebesoftware upgedated....

Zitat:

@Mei Benz schrieb am 09. Jan. 2022 um 15:43:02 Uhr:

Laut MB ist ist aber das Verteilergetriebe defekt und müsste erneuert werden.??

Totaler unfug... das hat alleine mit der kack SW update zutun!!!

neues Schreiben ins Haus geflattert

Zitat:

@GLE350d schrieb am 7. Oktober 2021 um 08:17:43 Uhr:

Zitat:

@wurzie schrieb am 29. September 2021 um 15:38:54 Uhr:

Hallo GLE350d und Howie1,

ich meine, daß einzig das KBA zuständig ist: das KBA (nicht der Kreis, nicht TÜV/DEKRA/usw.) fertigt die ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis) eines jeden Fahrzeuges, das zum Straßenverkehr zugelassen wird.

Lieber GLE350d, zunächst einmal allerbesten Dank für Dein „Bild“! Endlich in unserem Forum konkrete Information zur Problematik!! Ich befürchte, daß Du kaum Zeit zum überlegen haben wirst. Hier geht´s stramm um die Umsetzung gesetzlich geregelter Vorgaben. Solltest Du nicht folgen, wirst Du flugs vom KBA den Bescheid erhalten, daß Dein Auto nicht mehr zum Straßenverkehr zugelassen ist. Punkt. Gruß an Deine KFZ-Versicherung. So jedenfalls meine Laien-Sichtweise.

Mit meinem ML 250 bluetec bin ja auch betroffen; in unserem Forum hatte ich dazu bereits geschrieben. Bislang habe ich vom KBA noch nichts gehört, nur von MB zum zweiten Male, nach bei MB gescheiteren ersten Male.

Ich warte jedenfalls ab, u. a. wegen meiner demnächst schon ca. 210.000 km auf dem Tacho (Garantie?).

Mag ja sein, daß ich mit all dem da oben schief liege.

Laßt doch bitte von Euch hören.

Vielen Dank im voraus.

Gruß

wurzie

Hallo,

wieder ein neues Schreiben bekommen , habe auch gleich geantwortet .

Mal sehen was jetzt passiert ???

Gruß

Und wieder ein neues Schreiben ins Haus geflattert !!!

mfg

Seite 1
Seite 2

Super! Wie wird es jetzt weitergehen?

 

Schöne Grüße von der Müritz

Zitat:

@A.Bergi schrieb am 21. Januar 2022 um 12:29:33 Uhr:

Super! Wie wird es jetzt weitergehen?

Schöne Grüße von der Müritz

Bin auch gespannt , habe es dem Anwalt weiter geleitet und da es Wochenende ist , werde ich wohl erst Montag bescheid bekommen,

gruß

zumindest wirds immer teurer............

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. ML & GL W166
  7. „Prüfung Ihrer Schadensersatz-Ansprüche“ Software-Update