ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. [Kaufberatung] Motorradkauf - 7 Jahre nach gefährlichem Unfall

[Kaufberatung] Motorradkauf - 7 Jahre nach gefährlichem Unfall

Themenstarteram 26. Juni 2015 um 14:10

Hallo zusammen,

ich habe 2005 meinen Führerschein (A&B) gemacht und bin die nächsten Jahre nur sporadisch mit Motorrädern gefahren. 2008 habe ich mir eine 600er GSR (offen) gekauft, die zum Ende der Saison ein unverschuldeter Totalschaden wurde. Ich wurde übersehen, der Fahrer ist abgehauen, aber bis auf eine lädierte Schulter und gebrochene Rippen hatte ich viel Glück.

Seit diesem Unfall bin ich nicht mehr gefahren. Warum? Kein Geld, ich bin mir bewusst mit Anfang 20 viel zu wild gefahren zu sein und die Familie war dagegen. Angst? Nicht direkt, aber es wird sicher ein merkwürdiges Gefühl wieder aufzusteigen. Nun möchte ich wieder loslegen, auch weil mein Vater sich wieder eine Maschine geholt hat. Nur kann mich schwer in eine Richtung einordnen, daher benötige ich eure Hilfe.

Hier die Fakten:

- gefahrene Kilometer mit Motorrädern maximal 3tkm, also Fahranfänger

- gefahrene Kilometer mit PKW knapp 400tkm (Vertrieb)

- Wann soll gefahren werden? Wenn möglichst wenig Leute unterwegs sind, also gerne Sonntags 7 oder 21 Uhr und eigentlich keine größeren Touren, maximal 100km. Kein Weg zur Arbeit, dafür steht der Audi in der Tiefgarage. Ich wohne im Schwarzwald, da brauche ich auch nicht weit weg.

- Vorliebe bei Motorrädern: Naked, gerne ein kleines Windschott, die richtigen Sportler sind mir zu unbequem

- Kein Autobahngebolze -> 100% Landstraße

- Schrauben überlasse ich gerne Anderen

- 1,85m und 78kg

- Budget: Gerne unter 10.000 EUR, aber angesichts der zu erwartenden Fahrleistung sollte auch die Hälfte reichen

Ursprünglich hatte ich 2 Motorräder im Blick: Wieder eine GSR oder eine Kawa Z1000. Nun bin ich aber selbst auf den Trichter gekommen, dass die Z1000 deutlich zu viel ist für den Anfang. Auch finanziell macht es bei meinen wenigen möglichen Ausfahrten wenig Sinn. Bleibt die GSR, die ich mir durchaus wieder hinstellen würde. Leistungsmäßig wäre es wohl vernünftig, das als oberstes Maß anzusehen. Welche Alternativen gibt es denn noch? Ich möchte ungern auf ein ganz altes Bike zurückgreifen, wobei ich abgesehen von ABS keine Argumente hervorbringen kann.

Eine GSR gebe es auch ganz in der Nähe, wobei sie schon relativ viel km runter hat und ich das wenig einschätzen kann: http://home.mobile.de/ZWEIRADCENTERSCHWENNINGEN#des_209919610

Welche Motorräder könnt ihr noch empfehlen?

Ähnliche Themen
36 Antworten
am 26. Juni 2015 um 15:02

Glückwunsch zu der Entscheidung wieder auf einen Bock steigen zu wollen. Auch ich habe damals mit der GSR geliebäugelt, mich dann aber für eine Yamaha FZ6n entschieden.

Eventuell ist die ja auch was für dich und du findest eine brauchbare in deiner nähe.

Preislich liegt die auf dem gleichen Niveau.

Warum so ein ranziges Bike wenn Du ein Budget bis knapp 10k hast?

Honda Hornet

Nagelneue 690 Duke. Für solche Schwarzwaldtouren ideal. Auch für deine "Abmessungen".

am 26. Juni 2015 um 18:00

Mir fällt noch ein:

Yamaha MT09 oder vielleicht ne MT09 Tracer (MT07 wird dir vermutlich zu klein sein)

Yamaha FZ8

Kawasaki Z800

BMW F 800 R

Für Deinen Zweck: Die KTM 690 Duke. Da hat der Marodeur recht. Passt perfekt ins Raster, verbraucht nix, wiegt nix, fährt wie Fahrrad. Neu für unter 8k€.

Auf jeden Fall mal draufsetzen.

Aprilia Shiver. Die is super handlich und wird deutlich unter Wert verkauft.

Honda NC 750 X - vielleicht auch mit "Automatik"? Sicher nicht so toll wie die KTM, aber ein sehr anständiges "Brot- und Butter-Motorrad". Preiswert in der Anschaffung und robust.

am 26. Juni 2015 um 20:32

Street Triple

Plädiere auch für die Duke 690.

Oder BMW Xmoto.

Oder Ducati Hypermotard /Monster

Oder Aprilia Dorsoduro...

Da Du ja direkt im Kurvenparadies wohnst spricht wohl einiges für die Duke

Die GSR ist ja eigentlich ein super Mopped. Schau mal nach der Konkurrenz: Z 800, R 800 R, VFR 800, MT_O9, FZ8, Monster...

und natürlich auch die KTM 690 :D

Themenstarteram 27. Juni 2015 um 8:45

Nur weil ich 10k€ ausgeben könnte heißt das nicht, dass das auch sinnvoll ist bei den paar km im Jahr.

Die KTM 690 Duke gefällt mir sehr, wird definitiv probegefahren. Genauso die Yamaha FZ-6N. Bei den anderen muss ich mich mal einlesen. Da KTM allerdings auch ein Kunde von uns ist, wäre das fast schon naheliegend. Einer meiner Kollegen fährt eine Enduro von KTM.

Die anderen Maschinen schaue ich mir im Verlauf des WEs mal im Netz an :) Danke für eure Tipps.

am 27. Juni 2015 um 9:10

In dem Fall, nimm ne Kati.

Die Dinger sind gut, stabil, machen Spaß.

Würd ich Japsen vorziehen, auch wenn bei mir auch Japsen die Garage hüten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. [Kaufberatung] Motorradkauf - 7 Jahre nach gefährlichem Unfall