• Online: 4.129

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

sony8v´s blog

VW golf I, Golf II und Motorsport

04.07.2013 20:57    |    sony8v    |    Kommentare (105.791)    |   Stichworte: 1 (17, 155), Golf, VW

laberblogbild-1laberblogbild-1

Servus

 

So wie angekündigt ist ein Nachfolger des Laberblog´s nun erstellt :D

 

Eine große Artikelbeschreibung und Erklärung spar ich mir da die Insider wissen warum es einen Nachfolger Laberblog gibt ;)

 

So und los geht´s aber wie im alten Laberblog bleibt sachlich ;)

 

Gruß Sony8v


  • 1
  • nächste
  • von 2.645
  • 2645

08.03.2019 15:17    |    Schmargendorf

Zitat:

@HeinzHeM schrieb am 8. März 2019 um 15:05:46 Uhr:

Die "Illegalen Autorennfahrer" zu meiner Zeit hielten sich zum größten Teil an die Verkehrsregeln. Es gab nur wenige Strecken, wo überhaupt was möglich war und die "Rennen" endeten mit dem Erreichen der jeweils zugelassenen Höchstgeschwindigkeit. Der erste hatte natürlich gewonnen und der andere überlegte, was er hätte besser machen können. Leute, die sich nicht an die Verkehrregeln hielten waren schnell "unten durch" und krasse Aussenseiter mit denen die anderen nichts zu tun haben wollten.

Wenn man es denn macht, dann genauso, eine Rote Ampel ist eine Rote Ampel, und was macht der möchte gern Rennfahrer? Er hält an.. Ich kann mich davon nicht aussnehmen selbst ein kleines Rennen hier und da, gefahren zu haben. Ja, ich tat es. Nicht mit dem Käfer, es war ein 3L Capri ohne Turbo da, ging was. Zu Schnell? Ja, aber, wenn die Ampel Rot war wurde brav Angehalten. Und auch andere Verkehrsregeln eingehalten. Nie und niemals wollte ich einen anderen Schaden zu fügen. Und mir selbst auch nicht!


08.03.2019 15:22    |    HeinzHeM

Ach, die heutigen "Illegalen Rennfahrer" haben einfach nicht gelernt auch mal verlieren zu können.


08.03.2019 15:25    |    Schmargendorf

Zitat:

@dodo32 schrieb am 8. März 2019 um 15:15:06 Uhr:

Zitat:

@HeinzHeM schrieb am 8. März 2019 um 15:05:46 Uhr:

Die "Illegalen Autorennfahrer" zu meiner Zeit hielten sich zum größten Teil an die Verkehrsregeln. Es gab nur wenige Strecken, wo überhaupt was möglich war und die "Rennen" endeten mit dem Erreichen der jeweils zugelassenen Höchstgeschwindigkeit. Der erste hatte natürlich gewonnen und der andere überlegte, was er hätte besser machen können. Leute, die sich nicht an die Verkehrregeln hielten waren schnell "unten durch" und krasse Aussenseiter mit denen die anderen nichts zu tun haben wollten.

So ähnlich kenne ich das auch. Ich bin auch eher auf Landstrassen wenn kein (!) Gegenverkehr kam mal etwas zügiger gefahren. Innerorts war im Grunde immer tabu. Wobei man dazu sagen muss, dass damals Innerorts generell schneller gefahren wurde. Wenn man Nachts Tacho 60 fuhr wurde man von der Polizei im Zweifel angehalten und gefragt ob man getrunken hätte, weil man so langsam fährt. :D Mit Tacho 65 wurde man i.d.R. nicht kontrolliert. Das war halt auch eine andere Zeit und generell weniger los auf den Straßen. Den Golf hatte ich ja nicht ohne Grund zum Rennwagen ohne Zulassung umgebaut. Auf öffentlichen Straßen kann ich einfach nicht so fahren, wie ich mir das vorstelle. Viel zu gefährlich für sich und andere.

Da Stimme ich dir komplett zu dodo! Früher war einfach auch weniger Verkehr, Tags über Spur Springen hatte einen noch weiter gebracht zum Ziel. Machst du das heute, bringt es dir gar nicht! ausser Frust:eek:. Jedoch, ab und an Funzt es dann doch:D


08.03.2019 15:26    |    HeinzHeM

Zitat:

@Schmargendorf schrieb am 8. März 2019 um 15:17:08 Uhr:

Zitat:

@HeinzHeM schrieb am 8. März 2019 um 15:05:46 Uhr:

Die "Illegalen Autorennfahrer" zu meiner Zeit hielten sich zum größten Teil an die Verkehrsregeln. Es gab nur wenige Strecken, wo überhaupt was möglich war und die "Rennen" endeten mit dem Erreichen der jeweils zugelassenen Höchstgeschwindigkeit. Der erste hatte natürlich gewonnen und der andere überlegte, was er hätte besser machen können. Leute, die sich nicht an die Verkehrregeln hielten waren schnell "unten durch" und krasse Aussenseiter mit denen die anderen nichts zu tun haben wollten.

Wenn man es denn macht, dann genauso, eine Rote Ampel ist eine Rote Ampel, und was macht der möchte gern Rennfahrer? Er hält an.. Ich kann mich davon nicht aussnehmen selbst ein kleines Rennen hier und da, gefahren zu haben. Ja, ich tat es. Nicht mit dem Käfer, es war ein 3L Capri ohne Turbo da, ging was. Zu Schnell? Ja, aber, wenn die Ampel Rot war wurde brav Angehalten. Und auch andere Verkehrsregeln eingehalten. Nie und niemals wollte ich einen anderen Schaden zu fügen. Und mir selbst auch nicht!

Tja, ich hatte zuerst den Fiat 850 Spezial mit dem "großen Motor" aus dem Fiat 850 Sport Coupé und später dann den VW 1303 LS mit zuletzt 1,8 Liter und etwas über 80 PS. Der kleine Fiat war der richtige Wagen um sich mit den Innocenti Mini Cooper zu messen und der VW Käfer hat dem einen oder anderen Fahrer eines BMW 1802 und 2002 oder Alfas Giulia Super eins auswischen können :D


08.03.2019 15:32    |    Schmargendorf

Zitat:

@HeinzHeM schrieb am 8. März 2019 um 15:26:43 Uhr:

Zitat:

@Schmargendorf schrieb am 8. März 2019 um 15:17:08 Uhr:

 

 

Wenn man es denn macht, dann genauso, eine Rote Ampel ist eine Rote Ampel, und was macht der möchte gern Rennfahrer? Er hält an.. Ich kann mich davon nicht aussnehmen selbst ein kleines Rennen hier und da, gefahren zu haben. Ja, ich tat es. Nicht mit dem Käfer, es war ein 3L Capri ohne Turbo da, ging was. Zu Schnell? Ja, aber, wenn die Ampel Rot war wurde brav Angehalten. Und auch andere Verkehrsregeln eingehalten. Nie und niemals wollte ich einen anderen Schaden zu fügen. Und mir selbst auch nicht!

Tja, ich hatte zuerst den Fiat 850 Spezial mit dem "großen Motor" aus dem Fiat 850 Sport Coupé und später dann den VW 1303 LS mit zuletzt 1,8 Liter und etwas über 80 PS. Der kleine Fiat war der richtige Wagen um sich mit den Innocenti Mini Cooper zu messen und der VW Käfer hat dem einen oder anderen Fahrer eines BMW 1802 und 2002 oder Alfas Giulia Super eins auswischen können :D

VW Käfer 1303 LS:D immerhin hatte der schon ein Gebläse für dem Innenraum:D was, zwar nur Kaltluft rein Blies, aber, immerhin:D etwas:D an Innovation:rolleyes:


08.03.2019 15:36    |    HeinzHeM

Zitat:

@Schmargendorf schrieb am 8. März 2019 um 15:25:26 Uhr:

Zitat:

@dodo32 schrieb am 8. März 2019 um 15:15:06 Uhr:

 

 

So ähnlich kenne ich das auch. Ich bin auch eher auf Landstrassen wenn kein (!) Gegenverkehr kam mal etwas zügiger gefahren. Innerorts war im Grunde immer tabu. Wobei man dazu sagen muss, dass damals Innerorts generell schneller gefahren wurde. Wenn man Nachts Tacho 60 fuhr wurde man von der Polizei im Zweifel angehalten und gefragt ob man getrunken hätte, weil man so langsam fährt. :D Mit Tacho 65 wurde man i.d.R. nicht kontrolliert. Das war halt auch eine andere Zeit und generell weniger los auf den Straßen. Den Golf hatte ich ja nicht ohne Grund zum Rennwagen ohne Zulassung umgebaut. Auf öffentlichen Straßen kann ich einfach nicht so fahren, wie ich mir das vorstelle. Viel zu gefährlich für sich und andere.

Da Stimme ich dir komplett zu dodo! Früher war einfach auch weniger Verkehr, Tags über Spur Springen hatte einen noch weiter gebracht zum Ziel. Machst du das heute, bringt es dir gar nicht! ausser Frust:eek:. Jedoch, ab und an Funzt es dann doch:D

Hm, ja aber....

 

Hatte heute mittag auch das Vergnügen über die A3 nach Hause zu fahren. Ab Mettmann war auch die Standspur frei gegeben und ein Tempolimit von 100 km/h. Ich fuhr ganz rechts, da die Menge an Lkw recht überschaubar war und diese sich auf die beiden rechten Spuren verteilten. Schneller als die Lkw kam keiner voran und den Erkrather Berg runter Richtung Kreuz Hilden war man auf den beiden rechten Spuren deutlich schneller unterwegs als ganz links. Nicht nur gefühlt :D


08.03.2019 15:38    |    Schmargendorf

Zitat:

@HeinzHeM schrieb am 8. März 2019 um 15:36:33 Uhr:

Zitat:

@Schmargendorf schrieb am 8. März 2019 um 15:25:26 Uhr:

 

 

Da Stimme ich dir komplett zu dodo! Früher war einfach auch weniger Verkehr, Tags über Spur Springen hatte einen noch weiter gebracht zum Ziel. Machst du das heute, bringt es dir gar nicht! ausser Frust:eek:. Jedoch, ab und an Funzt es dann doch:D

Hm, ja aber....

 

Hatte heute mittag auch das Vergnügen über die A3 nach Hause zu fahren. Ab Mettmann war auch die Standspur frei gegeben und ein Tempolimit von 100 km/h. Ich fuhr ganz rechts, da die Menge an Lkw recht überschaubar war und diese sich auf die beiden rechten Spuren verteilten. Schneller als die Lkw kam keiner voran und den Erkrather Berg runter Richtung Kreuz Hilden war man auf den beiden rechten Spuren deutlich schneller unterwegs als ganz links. Nicht nur gefühlt :D

:D:cool::):D So macht Autofahren Spaß:cool:


08.03.2019 15:42    |    HeinzHeM

Zitat:

@Schmargendorf schrieb am 8. März 2019 um 15:32:17 Uhr:

Zitat:

@HeinzHeM schrieb am 8. März 2019 um 15:26:43 Uhr:

 

 

Tja, ich hatte zuerst den Fiat 850 Spezial mit dem "großen Motor" aus dem Fiat 850 Sport Coupé und später dann den VW 1303 LS mit zuletzt 1,8 Liter und etwas über 80 PS. Der kleine Fiat war der richtige Wagen um sich mit den Innocenti Mini Cooper zu messen und der VW Käfer hat dem einen oder anderen Fahrer eines BMW 1802 und 2002 oder Alfas Giulia Super eins auswischen können :D

VW Käfer 1303 LS:D immerhin hatte der schon ein Gebläse für dem Innenraum:D was, zwar nur Kaltluft rein Blies, aber, immerhin:D etwas:D an Innovation:rolleyes:

Meiner hatte auch eine umklappbare Rücksitzbank. War zwar überschaubar der Mehrgewinn an Platz, aber für ein großes Hauszelt samt einigem klappbarem Zubehör an Bord reichte der aus :)

 

Bloß die Be- und Entladung war etwas mühevoll :D:D:D


08.03.2019 16:01    |    Schmargendorf

Zitat:

@HeinzHeM schrieb am 8. März 2019 um 15:42:22 Uhr:

Zitat:

@Schmargendorf schrieb am 8. März 2019 um 15:32:17 Uhr:

 

 

VW Käfer 1303 LS:D immerhin hatte der schon ein Gebläse für dem Innenraum:D was, zwar nur Kaltluft rein Blies, aber, immerhin:D etwas:D an Innovation:rolleyes:

Meiner hatte auch eine umklappbare Rücksitzbank. War zwar überschaubar der Mehrgewinn an Platz, aber für ein großes Hauszelt samt einigem klappbarem Zubehör an Bord reichte der aus :)

 

Bloß die Be- und Entladung war etwas mühevoll :D:D:D


08.03.2019 16:06    |    Weilheimer

Wenn ich mich an die "wilden Zeiten" mit unseren Rennsemmeln (Golf 2 mit 90 PS, Kadett E mit 75 PS, Omega A mit 115 PS, Vectra B mit 120 PS, Polo GTI mit 120 PS) erinnere, dann war das im Vergleich zu heute harmlos. Ja, wir waren so doof und haben in der 30er-Zone einen Kurzsprint aus dem Stand hingelegt, um zu gucken, ob jemand den Highscore am elektronischen Zeigefinger knackt. Die Anzeige ging bis 99 und ja, es gab Fahrzeuge, die es geschafft haben. Sonst waren wir auf der Bundesstraße flotter unterwegs, aber immer halbwegs im Rahmen.

 

Heute brauche ich nur hier bei mir aus dem Bürofenster schauen und sehe die Poser-Meile, die auf Tempo 20 beschränkt ist. Da fährt genau das beschriebene Clientel (Anfang 20, trainierter Oberkörper, Migrationshintergrund) mit Poser-Kisten auf und ab, wo man sich fragt: Warum haben die gerade jetzt (tagsüber) Zeit, daß sie das machen und woher stammt die Kohle für die Kisten (BMW M, Mercedes AMG, Audi RS, Ford ST, ...).

 

Das Zündkerzenlüften am Parkplatz von McD und Co. gab es schon vor 20 Jahren, aber die Autos waren im Vergleich zu heute echt harmlos. Oft war nur optisch was gemacht und wenn mal ein BMW 325i mit dabei war, dann war es schon oberes Ende der Fahnenstange. Ein Spezl mit seinem Ford Scorpio Cosworth (geiler 2,9er V6 mit 195 PS) hatte die Topmotorisierung.

 

Den Bekannten, mit seinem Audi Coupe S2 (Tuning bei MTM, 420 PS) lasse ich jetzt mal außen vor. Der hat dann die Mühle auf der Autobahn zerlegt, kam selber mit leichten Blessuren davon und die Beifahrerin war tot. Das führte in unseren Reihen zu einem massiven Umdenken.


08.03.2019 16:08    |    Schmargendorf

Zitat:

@Schmargendorf schrieb am 8. März 2019 um 16:01:04 Uhr:

Zitat:

@HeinzHeM schrieb am 8. März 2019 um 15:42:22 Uhr:

 

 

Meiner hatte auch eine umklappbare Rücksitzbank. War zwar überschaubar der Mehrgewinn an Platz, aber für ein großes Hauszelt samt einigem klappbarem Zubehör an Bord reichte der aus :)

 

Bloß die Be- und Entladung war etwas mühevoll :D:D:D

Das glaube ich dir aufs Wort. Weil ich das kenne:D Aber, hatten die nicht Später alle die Umklapp Version Serien mässig? Ich hatte in Folge 1303 BJ. 1974 ein 1302 BJ. 1973 der hatte das nicht, und wieder einen 1303 BJ. 1974. Beide 1303 waren in kasanrot Lackiert:cool:


Bild

08.03.2019 16:19    |    Schmargendorf

Zitat:

@Weilheimer schrieb am 8. März 2019 um 16:06:56 Uhr:

Wenn ich mich an die "wilden Zeiten" mit unseren Rennsemmeln (Golf 2 mit 90 PS, Kadett E mit 75 PS, Omega A mit 115 PS, Vectra B mit 120 PS, Polo GTI mit 120 PS) erinnere, dann war das im Vergleich zu heute harmlos. Ja, wir waren so doof und haben in der 30er-Zone einen Kurzsprint aus dem Stand hingelegt, um zu gucken, ob jemand den Highscore am elektronischen Zeigefinger knackt. Die Anzeige ging bis 99 und ja, es gab Fahrzeuge, die es geschafft haben. Sonst waren wir auf der Bundesstraße flotter unterwegs, aber immer halbwegs im Rahmen.

 

Heute brauche ich nur hier bei mir aus dem Bürofenster schauen und sehe die Poser-Meile, die auf Tempo 20 beschränkt ist. Da fährt genau das beschriebene Clientel (Anfang 20, trainierter Oberkörper, Migrationshintergrund) mit Poser-Kisten auf und ab, wo man sich fragt: Warum haben die gerade jetzt (tagsüber) Zeit, daß sie das machen und woher stammt die Kohle für die Kisten (BMW M, Mercedes AMG, Audi RS, Ford ST, ...).

 

Das Zündkerzenlüften am Parkplatz von McD und Co. gab es schon vor 20 Jahren, aber die Autos waren im Vergleich zu heute echt harmlos. Oft war nur optisch was gemacht und wenn mal ein BMW 325i mit dabei war, dann war es schon oberes Ende der Fahnenstange. Ein Spezl mit seinem Ford Scorpio Cosworth (geiler 2,9er V6 mit 195 PS) hatte die Topmotorisierung.

 

Den Bekannten, mit seinem Audi Coupe S2 (Tuning bei MTM, 420 PS) lasse ich jetzt mal außen vor. Der hat dann die Mühle auf der Autobahn zerlegt, kam selber mit leichten Blessuren davon und die Beifahrerin war tot. Das führte in unseren Reihen zu einem massiven Umdenken.

Ja, ich weiß von was du da redest:D das war schon eine coole Zeit:cool: manchmal vermisse ich das:D auch bei uns gab es leider einen Toten zu beklagen. Der hat sich den Camaro von Pappi genommen und sich leider damit ins Jenseits befördert. Danach, hatte sich das erledigt mit dem Angeben.

Und was denkst du wo die die Zeit, Kohle und die fetten Karren her haben? Legal sicher nicht. Bis auf wenige ausnahmen!


08.03.2019 16:23    |    dodo32

Zitat:

@Weilheimer schrieb am 8. März 2019 um 16:06:56 Uhr:

haben in der 30er-Zone einen Kurzsprint aus dem Stand hingelegt, um zu gucken, ob jemand den Highscore am elektronischen Zeigefinger knackt.

:D:D:D


08.03.2019 16:47    |    dodo32

Es gab einen Vorfall, der mich zum endgültigen Umdenken bewogen hatte: https://www.youtube.com/watch?v=FPcMzWydB0M

 

Nicht dass ich dauerhaft gedrängelt hätte, nein, aber ab und an ist man schon näher aufgerückt und das lasse ich seit dem komplett. Früher war es normal, dass bei den Fahrzeugen auf der linken Spur, das Blinkerrelais so heiß wie das Kühlwasser war. Aber die Zeiten ändern sich. Eines hat sich nicht geändert und das ist, dass ich auf Autobahnen durchaus gerne immer noch zügig fahre.


08.03.2019 17:52    |    Schmargendorf

Zitat:

@dodo32 schrieb am 8. März 2019 um 16:47:29 Uhr:

Es gab einen Vorfall, der mich zum endgültigen Umdenken bewogen hatte: https://www.youtube.com/watch?v=FPcMzWydB0M

 

Nicht dass ich dauerhaft gedrängelt hätte, nein, aber ab und an ist man schon näher aufgerückt und das lasse ich seit dem komplett. Früher war es normal, dass bei den Fahrzeugen auf der linken Spur, das Blinkerrelais so heiß wie das Kühlwasser war. Aber die Zeiten ändern sich. Eines hat sich nicht geändert und das ist, dass ich auf Autobahnen durchaus gerne immer noch zügig fahre.

Die Doku habe ich schon mal, gesehen oder eine ähnliche. Die schaue ich mir jetzt an. Danke für den Link dodo.

Und ja, Rechte Spur und Blinker Links kenne ich auch noch. Davon bin ich seit meiner ersten Tochter ganz weit weg, Brauche ich auch gar nicht mehr machen, da die meisten die Zeichen eh nicht mehr verstehen wie auch Lichthupe und Hupe. Ich Frage mich immer woran liegt es an den Fahrlehran. oder an den ehemaliegen Schülern mit Pappe in der Tasche? Kein Bock, mir doch egal?


08.03.2019 18:12    |    dodo32

Zitat:

@Schmargendorf schrieb am 8. März 2019 um 17:52:19 Uhr:

Ich Frage mich immer woran liegt es an den Fahrlehran. oder an den ehemaliegen Schülern mit Pappe in der Tasche? Kein Bock, mir doch egal?

Das hat mehrere Gründe. Die Autos sind heute sehr leise innen. Wenn Du früher mit einem BMW E 12 528i auf der Autobahn hinter einem anderen in den vierten geschalten hattest, hat der Dich vorne gehört. :D Dann waren die alten Kisten auch im Grunde fahrende Gewächshäuser im Sinne dessen, dass man gut durchsehen konnte und auch nach hinten mehr gesehen hat. Heute säuselt der Motor vor sich hin, das Radio dudelt und der Verkehr drumherum ist nur noch Nebensache :rolleyes:


08.03.2019 18:53    |    Schmargendorf

Zitat:

@dodo32 schrieb am 8. März 2019 um 18:12:48 Uhr:

Zitat:

@Schmargendorf schrieb am 8. März 2019 um 17:52:19 Uhr:

Ich Frage mich immer woran liegt es an den Fahrlehran. oder an den ehemaliegen Schülern mit Pappe in der Tasche? Kein Bock, mir doch egal?

Das hat mehrere Gründe. Die Autos sind heute sehr leise innen. Wenn Du früher mit einem BMW E 12 528i auf der Autobahn hinter einem anderen in den vierten geschalten hattest, hat der Dich vorne gehört. :D Dann waren die alten Kisten auch im Grunde fahrende Gewächshäuser im Sinne dessen, dass man gut durchsehen konnte und auch nach hinten mehr gesehen hat. Heute säuselt der Motor vor sich hin, das Radio dudelt und der Verkehr drumherum ist nur noch Nebensache :rolleyes:

Ja, das nennt man auch gute rund um sicht.

Die doku kannte ich doch noch nicht. Hinterlässt ein Fragezeichen in meinen Kopf. Da passt vieles nicht zusammen!


08.03.2019 19:04    |    dodo32

Zitat:

@Schmargendorf schrieb am 8. März 2019 um 18:53:46 Uhr:

Die doku kannte ich doch noch nicht. Hinterlässt ein Fragezeichen in meinen Kopf. Da passt vieles nicht zusammen!

Die Doku habe ich in den letzten 6 Jahren x mal angesehen. Und mir geht es nach wie vor wie Dir: einige Fragezeichen. Es gibt auch im Netz ein paar gute Artikel über den Prozess. Ich denke auch, dass man ihn hätte nicht verurteilen dürfen. Zu viele Ungereimtheiten. Allerdings frage ich mich, warum er bei der Ankunft in Papenburg so nervös war...


08.03.2019 19:17    |    Schmargendorf

Zitat:

@dodo32 schrieb am 8. März 2019 um 19:04:45 Uhr:

Zitat:

@Schmargendorf schrieb am 8. März 2019 um 18:53:46 Uhr:

Die doku kannte ich doch noch nicht. Hinterlässt ein Fragezeichen in meinen Kopf. Da passt vieles nicht zusammen!

Die Doku habe ich in den letzten 6 Jahren x mal angesehen. Und mir geht es nach wie vor wie Dir: einige Fragezeichen. Es gibt auch im Netz ein paar gute Artikel über den Prozess. Ich denke auch, dass man ihn hätte nicht verurteilen dürfen. Zu viele Ungereimtheiten. Allerdings frage ich mich, warum er bei der Ankunft in Papenburg so nervös war...

Ich habe, mir die doku auch gespeichert. Und werde sie mir auch noch mal, Ansehen. Das ist schon heftig. Die veruteilung sehe ich genauso wie du, das hätte man so nicht machen dürfen. Für mein kleines Rechts empfinden. Mir sind da zu viele Ungereimtheiten, sachen die nicht zusammen passen.

Mein Gedanke geht in richtung er Schützt jemanden. Quasi ein Bauern Opfer. Aber, nur meine sicht der dinge.


08.03.2019 19:34    |    max.tom

Moin alle :)


08.03.2019 19:57    |    dodo32

Zitat:

@Schmargendorf schrieb am 8. März 2019 um 19:17:35 Uhr:

Mein Gedanke geht in richtung er Schützt jemanden. Quasi ein Bauern Opfer. Aber, nur meine sicht der dinge.

Exakt diesen Gedanken hatte ich auch schon einmal. Was mich am meisten stutzig macht ist die Geschichte mit dem Pförtner und dem, was danach kam. Einen Schnitt von 170 muss man erstmal hinbekommen, wenn so viel Landstraße mit dabei ist


08.03.2019 20:04    |    Schmargendorf

Zitat:

@dodo32 schrieb am 8. März 2019 um 19:57:40 Uhr:

Zitat:

@Schmargendorf schrieb am 8. März 2019 um 19:17:35 Uhr:

Mein Gedanke geht in richtung er Schützt jemanden. Quasi ein Bauern Opfer. Aber, nur meine sicht der dinge.

Exakt diesen Gedanken hatte ich auch schon einmal. Was mich am meisten stutzig macht ist die Geschichte mit dem Pförtner und dem, was danach kam. Einen Schnitt von 170 muss man erstmal hinbekommen, wenn so viel Landstraße mit dabei ist

Passt dann doch mein Gedanke! Gerade der Pförtner, da musste ich Schlucken! Mehrmals habe, ich zurück gespult. Eine irre Geschichte.


08.03.2019 20:10    |    max.tom

.. Und die vielen Unnötigen Helferleins ned Zu vergessen die die Autos haben


09.03.2019 07:10    |    HeinzHeM

Moien


09.03.2019 09:28    |    Blackgolf84

Moin


09.03.2019 11:00    |    Provaider

Tacho


09.03.2019 11:34    |    Weilheimer

Morgähn!

 

Tom, ich mag die Helferlein in meinem Auto. Mit dem stinknormale Tempomat hat es angefangen. Fahrten in den Urlaub mit den Polos und dem Golf 4 auf Autobahnen mit Tempolimit über lange Strecken waren sehr ermüdend und anstrengend. Beim Golf 4 habe ich den Tempomat nachgerüstet und die nächsten Urlaubsfahrten waren total angenehm. Seitdem kein Auto mehr ohne Tempomat. Jetzt mit DSG und Abstandsregeltempomat ist es noch viel geiler.

 

Und das Radar möchte ich nicht mehr hergeben. Wer einmal erlebt hat, daß das Auto automatisch den Anker wirft, weil es einen Tick früher überrissen hat, daß vor einem eine Vollbremsung gemacht wird und nur dadurch ein Crash verhindert wurde, der denkt anders. Ich habe es mit wenigen Zentimetern Abstand nach vorne zum Halten geschafft und mich vorbereiten, daß mir von hinten gleich wer in mein Heck knallt.

 

Die dumme Tussi in ihrem A3 damals hätten wohl viele andere auch richtig zur Sau gemacht. Verpaßt außerorts auf der Bundesstraße die Ausfahrt und wenige Meter später denkt sie, daß es eine super Idee ist, daß man bei doppelt durchgezogener Linie bei Tempo 100 bis auf Stand runter bremst, damit der Gegenverkehr passieren und sie anschließend wenden kann.

 

Und das seitliche Heckradar ist beim Ausparken auch sehr fein. Man selbst sieht noch nix, was von der Seite kommt. Das Radar schon.


09.03.2019 12:07    |    HeinzHeM

Abgesehen vom falschen Sound und der argen Tieferlegung könnte er mir schon gefallen :)


09.03.2019 13:24    |    max.tom

Zitat:

@Weilheimer schrieb am 9. März 2019 um 11:34:49 Uhr:

Morgähn!

 

Tom, ich mag die Helferlein in meinem Auto. Mit dem stinknormale Tempomat hat es angefangen. Fahrten in den Urlaub mit den Polos und dem Golf 4 auf Autobahnen mit Tempolimit über lange Strecken waren sehr ermüdend und anstrengend. Beim Golf 4 habe ich den Tempomat nachgerüstet und die nächsten Urlaubsfahrten waren total angenehm. Seitdem kein Auto mehr ohne Tempomat. Jetzt mit DSG und Abstandsregeltempomat ist es noch viel geiler.

 

Und das Radar möchte ich nicht mehr hergeben. Wer einmal erlebt hat, daß das Auto automatisch den Anker wirft, weil es einen Tick früher überrissen hat, daß vor einem eine Vollbremsung gemacht wird und nur dadurch ein Crash verhindert wurde, der denkt anders. Ich habe es mit wenigen Zentimetern Abstand nach vorne zum Halten geschafft und mich vorbereiten, daß mir von hinten gleich wer in mein Heck knallt.

 

Die dumme Tussi in ihrem A3 damals hätten wohl viele andere auch richtig zur Sau gemacht. Verpaßt außerorts auf der Bundesstraße die Ausfahrt und wenige Meter später denkt sie, daß es eine super Idee ist, daß man bei doppelt durchgezogener Linie bei Tempo 100 bis auf Stand runter bremst, damit der Gegenverkehr passieren und sie anschließend wenden kann.

 

Und das seitliche Heckradar ist beim Ausparken auch sehr fein. Man selbst sieht noch nix, was von der Seite kommt. Das Radar schon.

Weili. Des problem iss das die meisten sich nur noch auf die Helferleins verlassen anstatt auch selber zu guggen und zu Reagieren was sache iss und des iss des gefährliche daran.


09.03.2019 13:25    |    max.tom

Moin allle :)


09.03.2019 18:26    |    Schmargendorf

Zitat:

@HeinzHeM schrieb am 9. März 2019 um 12:07:28 Uhr:

Abgesehen vom falschen Sound und der argen Tieferlegung könnte er mir schon gefallen :)

Ach, Quatsch:) der Käfer ist cool so wie er ist:):cool::cool:


09.03.2019 19:34    |    Blackgolf84

Servus


09.03.2019 20:01    |    max.tom

Moin black :)


09.03.2019 21:31    |    Blackgolf84

Servus Tom


09.03.2019 23:11    |    max.tom

Nächste Woche wirds Bissel entspannend im Geschäft, die Chefin /Chef ned da :D


10.03.2019 05:52    |    Schmargendorf

Zitat:

@max.tom schrieb am 9. März 2019 um 23:11:22 Uhr:

Nächste Woche wirds Bissel entspannend im Geschäft, die Chefin /Chef ned da :D

Ach du mein Schreck:D:D Wenn der Chef nicht im Hause, Tanzen die Mäuse auf dem Tisch:D:D

Das kann ja, was werden:D:D


10.03.2019 05:54    |    Schmargendorf

Guten Morgen:)


10.03.2019 08:48    |    HeinzHeM

Zitat:

@max.tom schrieb am 9. März 2019 um 23:11:22 Uhr:

Nächste Woche wirds Bissel entspannend im Geschäft, die Chefin /Chef ned da :D

Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch :D

 

Moien

 

Langsam, ganz langsam trockne ich ab. Habe am frühen Morgen bei strömendem Regen für meine alte Mutter ein paar Spenden von den blühenden Büschen und frische Triebe rund um das Haus eingesammelt. Wenn die Mutter nicht mehr zu den Büschen kann, müssen die eben zu ihr kommen ;)


10.03.2019 08:52    |    HeinzHeM

Zitat:

@Schmargendorf schrieb am 10. März 2019 um 05:52:35 Uhr:

Zitat:

@max.tom schrieb am 9. März 2019 um 23:11:22 Uhr:

Nächste Woche wirds Bissel entspannend im Geschäft, die Chefin /Chef ned da :D

Ach du mein Schreck:D:D Wenn der Chef nicht im Hause, Tanzen die Mäuse auf dem Tisch:D:D

Das kann ja, was werden:D:D

Hatte spontan den gleichen Gedanken :D:D:D:D

 

Sowas ist ein aboluter Karriere-Killer. Leute, die nur unter Aufsicht arbeiten können ;):p:cool:


10.03.2019 08:54    |    Schmargendorf

Zitat:

@HeinzHeM schrieb am 10. März 2019 um 08:48:27 Uhr:

Zitat:

@max.tom schrieb am 9. März 2019 um 23:11:22 Uhr:

Nächste Woche wirds Bissel entspannend im Geschäft, die Chefin /Chef ned da :D

Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch :D

 

Moien

 

Langsam, ganz langsam trockne ich ab. Habe am frühen Morgen bei strömendem Regen für meine alte Mutter ein paar Spenden von den blühenden Büschen und frische Triebe rund um das Haus eingesammelt. Wenn die Mutter nicht mehr zu den Büschen kann, müssen die eben zu ihr kommen ;)

Ja, ja der tom, und seine Einstellung, Pausen, Urlaub und seinen Chefs usw.:D:D:D

Hast du gut gemacht Heinz.:)


  • 1
  • nächste
  • von 2.645
  • 2645

Deine Antwort auf "Laberblog die 2te"

Chef´s

  • Blackgolf84 Blackgolf84
  • sony8v sony8v
  • Weilheimer Weilheimer

Blogleser (27)

Besucher

  • anonym
  • wellental
  • Blackgolf84
  • Schmargendorf
  • HeinzHeM
  • sony8v
  • max.tom
  • Martin GT
  • Provaider
  • fred07

Blog Ticker

Letzte Kommentare

Interesante Blog´s