• Online: 5.221

08.06.2011 15:53    |    MOTOR-TALK    |    Kommentare (38)    |   Stichworte: Autobild, Autotest, Erfahrungsbericht, Fahrbericht, Fahrzeugtest, MOTOR-TALK, MOTOR-TALK Testfahrer, Testbericht

Systematisch nach Testberichten von Fahrzeugen suchen, die von Autofahrern wie Du und ich geschrieben wurden und somit „aus dem Leben“ und nicht aus dem Werbeprospekt oder der journalistisch geschönten „Automobilfachzeitschrift“ gegriffen sind, war bislang ein Wunschtraum. Nun wird dies aber Wirklichkeit, denn ab sofort könnt Ihr auf MOTOR-TALK Fahrzeug-Testberichte selbst schreiben!

 

Fahrzeugtests auf MOTOR-TALKFahrzeugtests auf MOTOR-TALKIhr habt bisher Eure Erfahrungen mit den Fahrzeugen, die Ihr gefahren seid, seien es Eure eigenen, seien es Leihwagen, etc. auf ganz MOTOR-TALK verstreut geteilt - hauptsächlich in den Foren der entsprechenden Marken, gern auch in Euren Blogs. Was dabei entsteht, wisst Ihr selbst: Eine unheimlich nützliche Info-Quelle für all jene MOTOR-TALKer, die mehr zu einem bestimmten Modell erfahren wollen. Sei es, weil sie damit liebäugeln, ein bestimmtes Modell zu kaufen, sei es, weil sie das Modell besitzen und schauen möchten, ob andere mit diesem Fahrzeug ebenso viel Freunde (oder Ärger) haben.

 

Damit Eure vielen Testberichte, die Ihr auf MOTOR-TALK Tag für Tag in den Foren und Blogs schreibt, für alle MOTOR-TALKer besser zu überblicken sind, gibt es ab sofort eine neue Funktion!

 

Hier wird die Karosserie bewertetHier wird die Karosserie bewertetUnd zwar die Möglichkeit, selbst Fahrzeugtests zu schreiben - in einer strukturierten Art und Weise, die den Vergleich marken-, modell- und generationsübergreifend auf einfachste Weise möglich macht. Bei fast 2 Mio. Mitgliedern, die wir auf MOTOR-TALK mittlerweile sind, ergibt das eine unglaubliche Menge an Wissen über Fahrzeuge, die hilfreich für jeden sein wird, der gerade mit dem Gedanken spielt, sich ein Fahrzeug zu kaufen.

 

Kooperation von MOTOR-TALK & autobild.deKooperation von MOTOR-TALK & autobild.deDie Fahrzeugtests auf MOTOR-TALK haben wir zusammen mit der AUTO BILD ins Leben gerufen. Daher auch der Name: „AUTO BILD-Tester“. Das Schöne dabei: Auch die Mitglieder von autobild.de schreiben Fahrzeug-Testberichte, welche bei uns auf MOTOR-TALK erscheinen. Umgekehrt genauso: Die MOTOR-TALK Fahrzeug-Testberichte erscheinen auf autobild.de. Dadurch können wir künftig quasi auf die doppelte Menge an Fahrzeugtests zugreifen - wenn sie denn erst mal geschrieben sind. Dazu möchten wir Euch an dieser Stelle herzlich einladen! Es geht ganz einfach, legt doch gleich los!

 

Wie legt Ihr einen Fahrzeugtest an?

 

Die Fahrzeugtests legt Ihr entweder über die Fahrzeugtest-Startseite auf MOTOR-TALK an oder direkt aus Eurem Fahrzeugprofil heraus. In Eurem Profil unter "Tests" könnt Ihr, ebenso wie im Cockpit, sehen, ob Ihr noch unvollendete Fahrzeugtests abgespeichert habt.

 

Neuer Artikeltyp: FahrzeugtestNeuer Artikeltyp: FahrzeugtestAußerdem könnt Ihr weiterhin wie bisher einen Fahrzeugtest als Artikel in Eurem Blog anlegen, wenn Ihr wollt. Bei der Auswahl des Blogartikel-Typs seht Ihr ganz rechts einen neuen Artikeltyp: Die Fahrzeugtests. Durch Klick auf das Symbol gelangt Ihr direkt zur Eingabemaske, wo Schritt für Schritt ausgewählt und eingetragen werden kann, welches Fahrzeug Ihr getestet habt (das aus Eurem Fahrzeugprofil auf MOTOR-TALK oder ein anderes, welches Ihr aus unserer Fahrzeugdatenbank auswählen könnt).

 

Diese Kategorien werden bewertetDiese Kategorien werden bewertetDann geht Ihr die einzelnen Kategorien am besten nach und nach durch. Natürlich könnt Ihr auch zwischen den Kategorien springen, wichtig ist jedoch nur - damit vergleichbare Werte entstehen - dass Ihr alle Bewertungen vornehmt. Neben der Einleitung und der Auswahl der Bedingungen, unter denen Ihr das Fahrzeug getestet habt, gibt es folgende 5 Kategorien: Karosserie, Antrieb, Fahrdynamik, Komfort und Emotion.

 

Des Weiteren könnt Ihr im Fazit noch einmal eine Gesamtnote für das getestete Fahrzeug vergeben. Zur besseren Übersicht werden Euch dazu im Fazit auch die Bewertungen angezeigt, die Ihr in den einzelnen Kategorien vergeben habt. Außerdem könnt Ihr hier auch noch einmal listenartig und zusätzlich im Freitextfeld Eure Meinung zum Fahrzeug kundtun. Bilder könnt Ihr natürlich ebenfalls zu jeder Kategorie hochladen.

 

Nun freuen wir uns auf Eure Fahrzeug-Testberichte und natürlich ebenso auf Euer geschätztes Feedback, wie Ihr die neue Funktion findet!


08.06.2011 18:21    |    Trackback

Kommentiert auf: Sagt's uns!:

 

Ständige Anzeige von wegen Serverwartung!

 

[...] Unsere Fahrzeugtests wurden heute freigeschaltet. Daher war ein Update der Server erforderlich. Für die Unterbrechung kann [...]

 

Artikel lesen ...


08.06.2011 21:26    |    Trackback

Kommentiert auf: Opel Insignia:

 

Insignia Fahrzeugberichte

 

[...] http://www.motor-talk.de/.../...stbericht-auf-motor-talk-t3298437.html

 

Da hier ja oft Erfahrungsberichte gepostet werden, und sich nicht gerade selten über manch "subjektiven" [...]

 

Artikel lesen ...


09.06.2011 13:40    |    Phaetischist

Geil! Danke! Super!


09.06.2011 13:43    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Phaeton:

 

Phaeton Test

 

[...] und andere Autotests könnt ihr nun hier einstellen:

 

http://www.motor-talk.de/.../...stbericht-auf-motor-talk-t3298437.html

 

:)

[...]

 

Artikel lesen ...


09.06.2011 20:22    |    rallediebuerste

Die bestehenden Tests fallen wie erwartet aus: alle Autos sind toll. :D


09.06.2011 20:37    |    StefanLi

Gute IDee, aber mit Hürden:

 

Die Besitzer werden meist nur gute Tests über ihre eigenen Fahrzeuge schreiben, da sie selten solch ein Selbstverständnis haben, um ihre eigene Kaufentscheidung zu kritisieren. Darüber hinaus dürfte bei den meisten auch der Vergleich fehlen, dann werden wir, wie Ralle schon schreibt, nur Loblieder über alle Fahrzeuge lesen. Dieser Trend wird ja in fast jedem Forum mit der rosa Brille erkennbar.

 

Darüber hinaus wird es evtl. sogar gezielte Bashingberichte geben. Was dann?

 

Ich persönlich störe mich auch an der (erstmaligen?) Verknüpfung mit autobild.de. Ich weiß um die Besitzverhältnisse, aber das stört mich. Da ich meine Berichte nicht autobild.de zur Verfügung stellen möchte und die Rechnung 1+1=2 wohl eher 1+0,00001=1,00001 sein dürfte, wenn man die qualifizierten Beiträge bewertet und die Beiträge bei Autobild.de eliminiert, die von MT-Usern kommen.

 

Liebes MT, Ihr habt da eine gute Idee, aber ich befürchte, dass die nicht fruchtet!

 

Gruß

 

Stefan

(der seinen Bericht zurzeit nicht einstellen möchte)

 

Nachtrag: Jetzt habe ich mal einige Tests gelesen und mir die Bewertungen angeschaut. Wenn dann ein Lada Kalina Kombi im Qualitätseindruck nahe an Hochwertig ist und der Platz auf der Rückbank des Z4 auf "geräumig" steht, kann man eine Nutzung der Tests ausschließen. Leider wäre es zu mühsam Spreu von Weizen zu trennen und es stellte sich die Frage nach der Objektivität einer Selektion (=Zensur?). Und wie kann ich erkennen wer von MT und wer von AB kommt?:(


09.06.2011 20:52    |    Kruegerl

Die Idee finde ich ja ganz nett, aber meine Erfahrungen und Berichte schreibe ich seit Anbeginn mit der Registrierung in dieser Community ausschließlich für Motor-Talk. ;)


09.06.2011 20:53    |    StefanLi

Ich lach mich schlapp! Macht es bitte weiter und meine Tageszeitung kann isch die Comics sparen! :D

 

Nächstes Beispiel: Audi A6 (4f) 3,2FSI Quattro (der Wagen hat 256 PS) und bekommt eine schlechte Bewertung, da der Durchzug nicht ausreichend ist. Wo liegt der Maßstab, wenn ein 135 PS Suzuki SUV eine "elastisch" und "agil" eingeschätzt wird? Diese liste könnte man unendlich weit führen.

 

Ich ändere meine Meinung: Bezogen auf das ganz konkrete Auto und mit der Brille des meist verblendeten Fahrers/Bewerters kann das schön sein, objektiv betrachtet ist das der totale Nonsens!


09.06.2011 21:37    |    UHU1979

Zitat:

Die bestehenden Tests fallen wie erwartet aus: alle Autos sind toll. :D

Zitat:

Die Besitzer werden meist nur gute Tests über ihre eigenen Fahrzeuge schreiben, da sie selten solch ein Selbstverständnis haben, um ihre eigene Kaufentscheidung zu kritisieren. Darüber hinaus dürfte bei den meisten auch der Vergleich fehlen, dann werden wir, wie Ralle schon schreibt, nur Loblieder über alle Fahrzeuge lesen. Dieser Trend wird ja in fast jedem Forum mit der rosa Brille erkennbar.

Jetzt tut mal nicht so, als ob die bisher in den Foren und Blogs veröffentlichten "Test"berichte anders gewesen wären. Über schlechte Fzg. schreibe ich z.B. gar nicht erst.


09.06.2011 22:55    |    logangun

Ich find das nicht schlecht .... im Grunde neigen 2 Arten von Fahrzeugusern dazu so einen Test zu schreiben....

 

- entweder sehr zufriedene die Ihr Auto loben

- oder total unzufriedenen gefrustete die von Ihrem Auto enttäuscht sind.

 

In der Summe ergibt sich trotzdem ein Trend der Rückschlüsse zulässt.

 

Und man muss die Bewertungen immer in Relation zu dem Fahrzeug und der Klasse sehen - wenn nun zum Beispiel ein 265 PS Audi Fahrer vom Durchzug nicht überzeugt ist, hätte er in der Klasse vielleicht mehr von 265 PS erwartet ?

 

Ebenso kann natürlich der 130 PS SUV Fahrer positiv vom Durchzug überrascht sein da er bei einem Auto der Klasse weniger erwartet hätte .... die Masse der Berichte egalisiert das ganze wieder.

 

Ich bin vor Jahren mal einen Auto probegefahren und dachte geht nicht schlecht für 115 PS ... als ich dann nach der Probefahrt erfuhr das ich das 150 PS Modell hatte war ich dann enttäuscht denn davon hätt ich mir mehr erhofft :D

 

Was es schwieriger macht, ist dass man eigentlich nur nach dem "motor" des Modells suchen kann .... zum Thema Komfort, Ausstattung .... gibt es ja oft eine grosse Modellvielfalt...die sich neben Ausstattung Komfort teilweise auch in andere Fahrwerks und Bremsentechnik auswirkt.

 

Ein Golf 3 CL mit Standardsitzen kann schon deutlichh unbequemer als ein GT mit etwas gehobenerer Ausstattung trotz gleichem Motor sein.

 

..... hackt nicht so drauf rum, Testberichte darf man sowieso nicht allzu ernst nehmen ;) ... ist doch ganz witzig...


10.06.2011 03:17    |    N3M3S1S

Zitat:

Und wie kann ich erkennen wer von MT und wer von AB kommt?

Das steht auf der Übersichtsseite der Tests unter dem Namen des Erstellers "XXXXX via autobild.de" oder bei MT-Usern eben nur der Name des Users in der bekannten, zum Profil verlinkten Schrift.

 

Und das ein 260PS-Motor in einem fast 2t schweren A6 nicht sooo der Megabrüller ist, dürfte ja wohl jedem einleuchten, der weiß wie schwer 2t zu bewegen sind. In einem Kompaktwagen sind 260PS schon wieder ne Kampfansage. Man muss also die Tests etwas differenzierter aufnehmen, da man auch bedenken muss, um welche Fahrzeugklasse es sich handelt und was für Motorisierungen in jener Klasse üblich sind oder als besonders stark gelten.

 

Ich finde die Idee mit den Tests super. Einzig die gleichzeitige Öffnung eines Blogs mit/durch den Test ist etwas kompliziert (v.a. für mich ;) )

 

Gruß


10.06.2011 10:23    |    StefanLi

Ich habe 240 PS in 2t.


10.06.2011 11:28    |    Edroxx

Eben hier werden ja nicht die Fzg. in Relation zu einander gestellt sondern jeder gibt seinen Bericht ab, hier ist es auch wichtig nicht nur auf die Bewertungen (Sterne) zu schauen sondern vor allem auf die Texte !

 

Und wenn der Lada Besitzer 5 Sterne für die Qualität vergibt und der Audi Besitzer nur 3 dann ist ja wohl klar das hier mit zweierlei Maß gemessen wird. Aber es ist doch immer so ... von einem Audi A3 erwartet man viel mehr als von einem Lada Niva und der Audi Kunde beschwert sich viel schneller über ein Quietschen oder Rattern wo der Lada Kunde sich noch nichtmal die Mühe machen würde drüber nach zu denken.

 

Schaut doch mal in die Foren was da als "Problem" angesehen wird und was nicht ... das ist ja schon fast selbsterklärend ! Und wenn ich mir das Golf Forum so anschaue (nur ein Beispiel !) dann kommt mir öfters der Gedanke das gerade die VW Kunden die kritischsten Kunden der Welt zu sein scheinen ;) ...


10.06.2011 13:45    |    N3M3S1S

Bei den Preisen die VW zum Teil für Ersatzteile, Werkstattkosten und Inspektionen aufruft, kann man auch nur kritisch zu seiner Marke sein - ich find VW trotzdem gut ;)

BTW.: Schicker Scirocco und toller Bericht @ Edroxx ;)

PS.: Und 240PS auf 2t sind in der oberen Mittelklasse nicht viel. Da spielt die Musik eher im 300+ PS Bereich.


10.06.2011 13:51    |    Edroxx

Ja da hast du Recht, ein Kollege von VW sagte mal sinngemäß:

 

"Wir ? Wir können ALLES ... nur halt nicht billig" ;)  

 

Danke zum Bericht, ich werde das ganze aber nochmal überarbeiten, Fotos einstellen (z.B. vom Kofferraum und Fond) etc. damit sich jeder seine eigene Meinung bilden kann .. ich mag das Auto sehr und kann es wirklich jedem Empfehlen der auf diese Art "Volks-Sportwagen" steht.


10.06.2011 14:27    |    N3M3S1S

Ist bei uns im Audi-Betrieb auch nicht besser, nur sind die Kunden dort in der Regel zahlungswilliger :D :D

Ich muss die Tage auch noch einige Fotos v.a. vom Innenraum machen. Dann soll sich jeder selbst seine Meinung bilden.


11.06.2011 04:09    |    Kawa_Harlekin

Super Idee !! Habe mir jetzt aber die "Testformulare" noch nicht angesehen. Ich meine aber, durch ein sehr clever formuliertes Set an (vielen) Fragen könnte man sowohl "Bashing" der Konkurrenz als auch "Lobhudeleien" der Vertragshändler eines jeweiligen Fahrzeuges minimieren und wirklich wertvolle objektive Berichte der tatsächlichen alltäglichen Fahrer der jeweiligen Autos herauskristallisieren. Denn hochoffizielle Testberichte von Profitestern sind auch nicht gerade selten "gefärbt", um's mal vornehm auszudrücken ...

 

Und bzw. aber was lese ich oben bzgl. einer Verknüpfung mit Autobild (StefanLi) ? Ich habe zwar zunächst mal überhaupt nichts gegen Autobild, ist ja eine der wenigen Zeitschriften (bei der man sich eh oft/meist nur die bunten Bilder und die Überschriften anguckt bis auf den einen Artikel, der einen gerade interessiert und weswegen man sich die Zeitschrift kaufte), die halbwegs erschwinglich ist .... aber Posts aus MT weitergeben oder gar weiterverhökern, das verstößt doch gegen die NUBs von MT (§6), oder etwa nicht ? Denn irgendwelchen Zeitschriftenverlagen will ich keinerlei Vervielfältigungsrechte geben (angucken und lesen dürfen sie es, aber sonst nichts ...:D), denn die stempeln dann ihre Copyrights drauf, und am Ende müßte ich mir meine eigenen Posts von denen für teures Geld kaufen, wenn ich sie nochmal lesen wollte. So geht es derzeit allen Wissenschaftlern, die in wissenschaftlichen Journals publiziert haben ... wenn sie ihr höchsteigenes Zeugs nochmal lesen wollen, kostet sie das selbst (also den Forscher und Autor eines solchen Artikels) ca. 30 Dollar bis 30 Euro pro downgeloadeden Artikel .... und das stecken alles die Verlage ein, wenn z.B. 1,4 Milliarden Chinesen und 1,2 Milliarden Inder diese Publikationen downloaden ... 30 Dollar pro Click für 24 Stunden Ansicht, ich glaube Download geht gar nicht mal, nur angucken ... hab' ich noch nie gemacht, denn als ich das zum ersten Mal vor knapp 10 Jahren sah (als ich meinen eigenen Artikel nochmal lesen wollte), ging mir die Hutschnur restlos hoch ! Hab' mich dann auch gleich aus diesem "System" verabschiedet .... denn ich und alle Kollegen habe keinen einzigen Cent (nicht einen !) von den 1,4 Milliarden "Clicks" gesehen.

Eine Ausnahme von meinem diesbezüglich sehr strikten Standpunkt würde ich aber evtl. bei genau solchen sehr begrüßenswerten "Autotests von privat" machen, denn die stehen dann in den Zeitschriften genau den hochoffiziellen Test gegenüber. Da gibt's doch auch so ne Comedy-Show, wo sie immer erst einen Werbespot zeigen und dann die Wahrheit über das jeweilige Produkt ... :D:p

 

@StefanLi: Aber das wäre doch genau solch eine clevere Frage, z.B. die scheinbar bzw. manchmal belanglose Frage pauschal nach dem Platzangebot auf der Rückbank (sicher bei einem Zweisitzer belanglos ...:D), wenn dann als Antwort beim Z4 pauschal "geräumig" kommt, weiß man doch gleich, dass man den ganzen Testbericht vergessen kann ... es sei denn man hätte differenziert gefragt, also Platzangebot 2-Sitzer/4-Sitzer/7-Sitzer usw. oder noch besser, es wäre ungefragt eine differenzierte Antwort gekommen. Oder wenn einer schreibt, die Beschleunigung vom M3 ist scheixxe, weiß man auch gleich, dass man den ganzen Testbericht vergessen kann, oder es war halt zufällig der Michael Schuhmacher, dem die ca. 400PS des M3 einfach noch zu fad sind :D ... wenn aber ungefragt eine differenzierte Antwort kommt "Beschleunigung im Vergleich zu 1., 2. 3. .." dann wird gleich ein Schuh draus usw usw. ... nur so als ganz simple Beispiele ...

 

Gruß:)

 

PS: Naja, wenn jemand nur an seinen Dackel denkt, könnte er natürlich das Platzangebot auf der Rückbank des Z4 für völlig ausreichend beurteilen ... :D ... deswegen clevere Fragen stellen :), denn je nachdem wie man die Fragen formuliert, könnte das "gewünschte" Auto gewinnen - was die Kehrseite der Medaille wäre, aber man könnte imho eben auch wirklich objektive private Testberichte bekommen.


11.06.2011 18:41    |    notting

@StefanLi: Full ACK. Ich sehe es schon anhand von normalen Postings, dass insb. in der VW-Fraktion (selbst bei einem einfachen Polo/Golf) die Fahrzeuge gerne über den grünen Klee gelobt.

 

notting


11.06.2011 20:04    |    Sunny Melon

Gute Sache,habe auch den ersten Bericht geschrieben,aber warum kann man die Kommentare der Leser nicht lesen,mir irgendwie unverständlich.:confused::confused:

 

Auch einen Kommentar den ich verfasst habe kann ich nicht lesen,weil er nicht unter Kommentaren erscheint,gezählt wird er allerdings...:confused:

 

Gruß Sunny der Autofreak (wartet auf sein 41.Auto in 30 Jahren);)


12.06.2011 17:35    |    Trackback

Kommentiert auf: Tinos Stammtisch:

 

Die neue Autotestfunktion auf MT - was sagt ihr dazu?

 

[...] man mit Reglern die verschiedenen Eigenschaften seines Testobjektes beschreiben kann. Mehr Infos hier: http://www.motor-talk.de/.../...stbericht-auf-motor-talk-t3298437.html

 

Ich hab nun schon den ein oder anderen Test angesehen und finde sie gar nicht mal so gut. :D Nein, [...]

 

Artikel lesen ...


14.06.2011 08:57    |    Edroxx

Zitat:

@StefanLi: Full ACK. Ich sehe es schon anhand von normalen Postings, dass insb. in der VW-Fraktion (selbst bei einem einfachen Polo/Golf) die Fahrzeuge gerne über den grünen Klee gelobt.

Ihr redet euch immer einen Mist ein ... glaubt ihr das selbst ?!


14.06.2011 09:46    |    StefanLi

Ja!


14.06.2011 10:14    |    N3M3S1S

Edroxx, es ist sinnlos ;) Manche Leute sind so geblendet von Ihrer Meinung, da kann man nichts dran ändern und Sie auch nicht vom Gegenteil überzeugen.

Man kann sich nur fragen warum das so ist. Neid ? Wut über den eigenen VW ? Einfach so ein Hass auf VW, weil man auch an Verschwörungstheorien glaubt ?

Wenn ich das wüsste, könnte ich die Leute evtl. verstehen, die völlig ohne Grund jeden anmachen, nur weil er einen VW fährt und dann auch noch so "Frech" ist, zufrieden mit dem zu sein.

Over and out - Gruß


14.06.2011 10:24    |    StefanLi

Notting und ich haben kein Problem mit VW, ganz bestimmt nicht. :D


14.06.2011 11:19    |    bert

Hallo,

 

ich habe mir jetzt mal eure Beiträge angesehen und möchte euch gerne folgendes Feedback geben:

 

1. Kooperation mit AutoBILD: Wir machen das zusammen mit der AutoBILD, weil es eine wirklich starke Partnerschaft ist. Genauso, wie wir im News-Bereich mit der Auto-Motor-Sport zusammenarbeiten, ist im Test-Bereich eben die Autobild unser Partner. Dafür gibt es einen ganz einfachen Grund: wir wollen eine Alternative zu "redaktionellen" Hochglanz-Tests der Journalisten schaffen und Tests von echten Autofahrern sammeln - schliessich sind wir eine Community. Für solche Tests gibt es seit 30 Jahren die Marke "AutoBILD-Tester" in der Autofahrer genau das gemacht haben! Wir fangen also nicht auf der grünen Wiese an, sondern mit einem "standardisierten" und damit vergleichbaren Bewertungssystem, mit wir gegenseitig unsere Tests austauschen. Diese starke Kooperation ermöglicht es, das wir gemeinsam innerhalb kurzer Zeit zur größten Plattform für Testberichte von Autofahrern werden können. Durch die Kooperation mit der AutoBILD werden diese Tests auch in der deutschen Medienlandschaft eine enorm wichtige Stellung erlangen und das ist im Sinne eines jeden Testschreibers: seine Testberichte sind nicht in der letzten Ecke des Internets versteckt, sondern erreichen viele, viele andere Menschen und vermutlich sogar den Hersteller selbst.

 

2. Aussagekraft und Vergleichbarkeit der Tests

Wer bezweifelt, dass die Usertests eine Aussage haben der irrt. Wir werden bald sehr, sehr viele Testberichte haben (die Bewerbung hat noch nicht einmal begonnen). Wenn es zu einem Modell dutzende, vielleicht hunderte Testberichte gibt, lässt sich daraus sehr wohl eine Meinung ableiten. Für jemanden, der plant sich ein neues Auto anzuschaffen ist das auf jeden Fall eine wirksame Hilfe zur Entscheidungsfindung. Was die Vergleichbarkeit zwischen Marken und Modellen angeht, so habt ihr völlig recht: eine hohe Zufriedenheit mit Dacia muss man NATÜRLICH anders werten, als eine hohe Zufriedenheit bei Mercedes. Aber es verlangt auch niemand, dass ihr beim Lesen der Testberichte euer Gehirn abgebt :) Das ist doch dasselbe wie hier im Forum: wenn sich bisher einer auf MOTOR-TALK informieren wollte, war er auch auf die Aussagen im Fachforum angewiesen. Dort konnte er die gleiche, subjektiv geprägte Meinung bekommen - nur eben unstrukturiert. Also: eine kritische Distanz ist immer und überall angebracht, das ist aber kein neues Phänomen der Tests. Eine gewisse Mündigkeit können wir aber glaube ich schon von unseren Testlesern erwarten.

 

3. Testberichte nur in Blogs

Einige haben kritisiert, dass man Testberichte nur in den Blogs verfassen kann. Kritik ist angekommen, wir werden in den nächsten Wochen ermöglichen Testberichte unabhängig von den Blogs zu verfassen. Alle Testberichte eines Users werden dann in seinem Userprofil aufgelistet.

 

Gruß,

Bert


14.06.2011 14:09    |    N3M3S1S

Ja, das mit den Blogs kam von mir. Ich hatte eigentlich noch nicht vor einen Blog zu eröffnen, bzw. nicht unter meinem Usernamen, sondern eben ein wenig anders ;) So habe ich jetzt einen Blog der so heißt wie ich und ich kanns leider nicht mehr ändern (ist aber nicht soo schlimm :) )

Ansonsten find ich die Tests wie gesagt spitze !! Man muss beim lesen halt auch immer bedenken in welcher Fahrzeugklasse und Preiskategorie man sich bewegt. Außerdem seid ihr doch sonst auch nicht so leichtgläubig oder ?? Ich mein, es heißt ja immer: "Die VAG hat alle Autozeitungen geschmiert!" - also kauft ihr den Tests dort ja auch nicht alles einfach so ab, sondern setzt euren Denkapparat ein ;)

Grüße


14.06.2011 14:35    |    Sunny Melon

Ihr wollt es krtisch,dann seht Euch meinen neuen an...und ja ich hänge an Opel,aber ich kann auch draufhauen auf eine Marke wenn sie es sich verdient hat.

Warum soll man sich selbst belügen,macht doch gar keinen Spass und diue Arbeit ist denn doch viel zu viel....

 

Gruß


18.06.2011 23:09    |    Salamipizza

Liebe Leute,

irgendwie ist mit Euerm tollen Test-System aber gewaltig was kaputt...

 

Hier z.B. der Meriva Test von Sunny Melon auf Motor-Talk:

http://www.motor-talk.de/.../opel-meriva-b-1-4-test-t3302627.html

Bei Motor-Talk 4 von 5 Sternen was ja ein gutes Ergebnis ist!

 

 

Der gleiche Test wird ja automatisch auf die autobild übertragen (mit einem anderen Benotungssystem... seeeehr schlau!) und hier ist das gleiche Auto plötzlich eines der schlechtesten??? (Note 4.0, wobei 1.0 die Beste Note ist)

http://www.autobild.de/autobild-tester/tests/1002

 

 

Irgendwie passt das doch nicht zusammen?! :confused:


Bilder

20.06.2011 14:03    |    Designs

Hi,

 

also wenn ich den Test auf der Auto-Bild aufrufe, steht da bei mir eine 2,0 und damit ein vergleichbarer Wert..?

 

Gruß Jürgen


20.06.2011 14:56    |    Salamipizza

Jup, die haben still und heimlich den Bug behoben...

Aber an meinen oberen Post hab ich 2 screenshots angehängt, die den alten Fehler zeigen! ;)


20.06.2011 14:59    |    RedDragon220

Und mein Auto ist auf der Autobildseite ein Passat B7 Baujahr ab 2010. :eek:

Er hat den Jungbrunnen gefunden... :D


23.06.2011 13:44    |    manni9999

Mir missfällt, das die Testberichte bei autobild.de landen.

 

Leider fehlt auf MT eine Auswertung bzw. Statistik zu den Tests, wo man sehen kann, wie die User z.B. das Platzangebot ihres Autos insgesamt bewertet haben.

 

So ist es nur eine lose Sammlung von Berichten - Schade eigentlich.

 

Grüße

 

Manfred


29.06.2011 14:27    |    bert

Hinweis: Man kann jetzt Testberichte schreiben OHNE dafür einen Blog nutzen zu müssen. Man findet die Testberichte jetzt im Profil des Nutzers, der sie geschrieben hat. Dort findet man auch seine eigenen, unveröffentlichten Testberichte.

 

Zum Beispiel hier bei Sunny Melon.

 

Gruß,

Bert


30.06.2011 19:39    |    bosskamper

Hallo.Habe mir vor ca 2 Monaten einen W210 220cdi von BJ2001 Privat gekauft ein sehr gepflegtes Fahrzeug mit 105000 Km da kein Scheckheft dabei wahr habe ich den Wagen in die Werkstatt gebracht zur Inspektion die Werstatt rief mich umgehend an ich möchte doch dringend vorbei kommen das Fahrzeug einen gravierenden Mängel hätte ich dahin und es verschlug mir die Sprache der gesamte linke Federdom war weggerostet ein Schlagloch bei hoher Geschwindigkeit und es hätte das aus bedeuten können Ich habe dann Mercedes verständigt in Maastrich die sagten mir ich solle mich mit einer Daimler Werstatt in verbindung setzten der Meister meinte schon das das wenig aussicht auf Kulanz hätte die werkstatt wo der Wagen auf die Bühne Stand Liess mich garnicht mehr vom Hof fahren. Jetzt fing die grosse Arroganz von Daimler an ,da ich ja kein Scheckheft hätte könnten sie nichts für mich tun Habe ihnen die Sache erklärt da ich das Fahrzeug erst vor Ca 2 Monaten erworben Hätte währe nicht ihr Problem Ich habe dann noch 2 mal hin und her Geschrieben und dann das Handtuch geworfen denn gegen so einer Aroganz kommt man nicht an


01.07.2011 07:42    |    Martino270

Achtung Achtung an alle Susuki GSX-R 1100W Fahrer,Bj,1990-2000.Lebensgefahr kommt aus dem Gertiebe.Getriebe blokiert bei 29000kmh,wegen Seitenstanderschalter.ich dachte niemals das der Japaner so blod ist,das Getriebe blokieren zu lassen wegen seitenstander.folgende situation,sie fahren durch ein loch,der Seitenstander geht wegen der fehder nach unten,druckt nicht mehr auf den Schalter,im selben moment schalten sie aus dem leerlauf in den zweiten,das Ding glaubt sie wollen gerade wegfahren von der stelle ohne das sie den Seitenstander hoch gestellt haben,blokiert das Getriebe.dabei sind sie schon mit 70kmh unterwegs,Hinterad fest.Salat im Getriebe,Unfall folgt.wegen sowas gehort Susuki Hersteller verklagt un in Gefangniss.


19.07.2011 19:24    |    Lummerei

habe gerade auf Autobild diesen Artikel zu den Autobild-Testern gelesen und frage mich, ob da auch ein Motor-Talkler dabei war? Wäre doch cool, wenn da auch Wagen und Berichte von Motor-Talk vorgestellt würden...


27.07.2011 11:53    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi:

 

Was sollen/bringen die Motor-Talk Fahrzeugtests?

 

[...] der MOTOR-TALKer ausführlicher und informativer sind. Qualität setzt sich langfristig immer durch.:)

 

Hier findest Du unseren Blogartikel zu den Fahrzeugtests.

 

Mit besten Grüßen aus der Werkstatt

PowerMike [...]

 

Artikel lesen ...


21.08.2011 04:25    |    Trackback

Kommentiert auf: Opel Insignia:

 

ich bin der neue hier warum ich mir einen insignia gekauft habe

 

[...] dem Modell im Allgemeinen Ausdruck verleihen möchte, kann das ja gern in Form eines Testberichts tun.

 

Hier die Anleitung dazu.

 

MfG BlackTM

[...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "NEU: Schreib Deinen offiziellen Fahrzeug-Testbericht auf MOTOR-TALK!"

Autoren

  • Bianca
  • BIGMIKEZ
  • MOTOR-TALK
  • MT-Anne
  • MT-Christoph

Blog-Ticker

Hier lesen mit... (3764)

Waren gerade hier...

  • anonym
  • andy0871
  • innuxa
  • Berlin326
  • websauger
  • truk01
  • MikeSnow
  • navitoelpel
  • Jerome2013
  • viodox

Archiv