• Online: 3.118

el lucero orgulloso

14.05.2020 21:56    |    el lucero orgulloso    |    Kommentare (85)

 

Jeder, der mich ein wenig kennt, wird wissen, dass dass ich mich eigentlich selten kurz fasse.

Heute fehlen mir größtenteils die Worte.

 

Bereits heute Morgen sah ich auf meinem Smartphone, dass es aktuell ein Video zu geben scheint, welches von meinen weiblichen Kontakten in den sozialen Medien mit großem Fleiß geteilt wird.

Offensichtlich hatten Joachim Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf, den meisten wohl besser bekannt als "Joko und Klaas", in einer Show ihren Arbeitgeber, den Privatsender ProSieben bezwungen, wodurch ihnen 15 Minuten Sendezeit zur freien Verfügung gestellt wurden und diese irgendwie genutzt.

(Ich bin übrigens weder Fan des Duos, noch häufiger Zuschauer von Privatsendern – und bevor jemand schreibt, dass er die beiden nicht gut haben kann: Sie sind in dem Video keine Sekunde lang zu sehen.)

 

Thumbnail.Thumbnail.Zum Frühstück habe ich mir dieses Video dann angesehen.

Der Kloß im Hals war dick, der Schock ging bis ins Mark.

Diese Viertelstunde war eine der besten und mit Sicherheit die aussagekräftigste der vergangenen Jahre, vielleicht sogar des Jahrzehnts.

 

Am Nachmittag habe ich mich mit meiner Freundin zu dem Thema ausgetauscht.

Was uns beiden im Ergebnis auffiel: Das Video wird fast nur von Frauen geteilt und weitergeleitet.

Dabei will und kann ich es nicht belassen.

 

 

Daher sehe ich es als meine Mission hier auf Motor-Talk, der virtuellen Heimat vieler, mit riesigem Anteil männlicher Nutzer: Männer, schaut's euch an, guckt hin, denkt 'ne Runde nach.

Und falls ihr mit einer Frau zusammen seid: Nehmt sie mal ehrlich in den Arm. Haltet mal ihre Hand. Achtet sie, respektiert sie. Und passt wirklich gut auf sie auf.

Hat Dir der Artikel gefallen? 27 von 36 fanden den Artikel lesenswert.

16.05.2020 22:17    |    the_WarLord

Zitat:

@Ascender schrieb am 16. Mai 2020 um 15:34:20 Uhr:

Übrigens haben mich auch öfter schon Frauen "belästigt" indem sie mir ungefragt an den Po grabschten oder mich sonst wie berührt haben. Gestört hat es mich in den seltensten Fällen. Aber wenn man dann eine Freundin hat und glücklich mit ihr zusammen ist, dann ist es doch recht nervig.

Wo muss man denn da unterwegs sein, damit einem so etwas passiert?


16.05.2020 22:30    |    Ascender

Als ich 14 war im Jugendcamp, später in der Tanzschule, dann mal im vollen Bus...


17.05.2020 14:07    |    SERIENMÄSIG

Full Ack! Und danke für den Mut in einem KFZ Forum sowas zu thematisieren!!!

Und nun mal weiter denken... Sind das nicht die gleichen Würstchen die am WoEnd bei bestem Wetter mit Ihren besonders potenten weil extra lauten 2 oder 4 rädrigen Spaßkisten in der Gegend „rumknallen“ und Anwohnern das Leben zur Hölle machen bzw. das WoEnd versauen? So im Garten liegen und ein Buch lesen mit Gehörschutz ist halt nicht immer entspannend.

Ich persönlich habe leider von März bis Oktober am WoEnd sehr oft brutalste Mordfantasien wegen solchen Minnipimmeln. Mal so ein Quad oder Chopper aus der Kurve fahren. Oder die Rennmaschine mit den eckigen Hinterreifen mal per Vollbremsung oder Kurvenschnitt von ihrem unfähigen Piloten befreien. Ihm danach noch den Helm vom Kopf treten...

Echt nicht angenehm ständig daran arbeiten zu müssen seine Umwelt nicht mehr wahrnehmen zu müssen und selbst bei ausgeglichenstem Gemüt nicht akzeptabel, dass das unter persönlicher Freiheit laufen soll. Vom KBA und den TüvSchergen die sowas zulassen bzw. genemigen gar nicht weiter zu reden... und ja, theoretisch gibt es da Möglichkeiten. Praktisch wirst du ausgelacht wenn du solcherlei Anliegen bei der sog. Rennkontrolle vorbringst. Wie eben auch die sexy Bitch wenn sie einen Übergriff zur Anzeige bringen will.

 

Ein AssiSystem züchtet naturgemäß auch Assis, oder?


17.05.2020 14:15    |    SERIENMÄSIG

Zitat:

@PIPD black schrieb am 16. Mai 2020 um 20:06:18 Uhr:

Zitat:

@Lumpi3000 schrieb am 16. Mai 2020 um 19:36:55 Uhr:

.... es ist ihnen schlicht und ergreifend egal.

Ich wette, die ziehen genüsslich an der Shisha und lassen sich von ihren Bros feiern, wenn sie feststellen, dass die Chats und Pics ihre sind, die da veröffentlicht wurden.....

Hey PIDP! Schön das du siech hier so positionierst. Dass dir da gerade so etwas unterschwelliger Rassismus durchgerutscht ist ist dir bestimmt gar nicht aufgefallen. DAS ist aber exact genau das gleiche Problem auf der selben Medallienseite.

Kannst dann gleich auch im PickUp Forum weiter machen mit der Aufklärung. Ich bin leider rausgeflogen weil ich mich über die Sprüche über die Neger die nicht fähig sind nen Ranger zusammen zu bauen echauffiert habe und den Typen der vom Männerspielzeug gefasselt hat gefragt hatte ob er gay ist und mir vom faschistoiden Jugendwart mit Hilux nicht das Maul verbieten ließ.

 

:):eek:


17.05.2020 14:29    |    Lumpi3000

@SERIENMÄSIG

 

Bekommt dir der Sonntag nicht?


17.05.2020 14:43    |    SERIENMÄSIG

Zitat:

@Lumpi3000 schrieb am 17. Mai 2020 um 14:29:11 Uhr:

@SERIENMÄSIG

 

Bekommt dir der Sonntag nicht?

Geht so. Gerade ist wieder der Spacken im kompletten the Stig outfit auf seinem ArschloQuad vorbei geknallt...


17.05.2020 22:53    |    Alphateddy

Zitat:

@SERIENMÄSIG schrieb am 17. Mai 2020 um 14:07:29 Uhr:

 

Echt nicht angenehm ständig daran arbeiten zu müssen seine Umwelt nicht mehr wahrnehmen zu müssen und selbst bei ausgeglichenstem Gemüt nicht akzeptabel, dass das unter persönlicher Freiheit laufen soll. Vom KBA und den TüvSchergen die sowas zulassen bzw. genemigen gar nicht weiter zu reden...

Ich wohne in einer 30er Zone... wenns dunkel wird, brettern hier so "Rennfahrer" durch die Strasse, die kennen kein Unterschied zwischewn PC und Wirklichkeit. Das Gegenstück von solchen Geschlechtern findet man wieder in den Foren, die sich über sexuelle Übergriffe beschweren. Passt alles herrlich beinander.


17.05.2020 22:59    |    Goify

Ich weiß nicht so recht, ob ein Motorradrowdy auch sexuell übergriffig wird. Sind das wirklich die gleichen Menschen oder werft ihr nur zwei "minderbemittelte" Gesellschaftsschichten in einen Topf?


17.05.2020 23:05    |    Alphateddy

Alles ist relativ, aber die Schnittmenge passt. Nicht jeder der seinen Schwa... verschickt,ist auch ein "Rennfahrer", aber beide haben ein Problem mit Testosteron. Bei den weibl. Geschlecht ist das ähnlich, leider auch nicht weniger schlimm


18.05.2020 07:57    |    Ascender

Zitat:

Nicht jeder der seinen Schwa... verschickt,ist auch ein "Rennfahrer", aber beide haben ein Problem mit Testosteron.

Die Formulierung würde ich nochmal überdenken... ;)


18.05.2020 12:56    |    pienzenau

Als Mann habe ich dazu zwei Gefühle. Scham, weil es immer noch extrem verbreitet ist - zumindest was anzügliche und abwertende Kommentare betrifft. Und da gibt es keine Beschränkung auf irgendeine Altersgruppe, Bildungsstand oder sonstwas. Scham auch deshalb weil ich es selbst schon mitbekommen und nichts dagegen gesagt habe. Wir haben alle in der Familie das Video gesehen und mit meiner Frau habe ich lange darüber gesprochen. Es gibt z.B. einen Freund von mir, der tatsächlich solche Kommentare wie "die wird schon was anderes können wenn sie in der Position ist" loslässt. Hab ich bisher ignoriert oder max. mit Augenverdrehen "kommentiert" - aber das reicht definitiv nicht. Meine Frau kann ihn nicht leiden - und leider hat sie ja Recht damit. Selbiger Freund hat 2 Töchter Anfang Mitte 20. Er würde mit Sicherheit ausrasten wenn solche Kommentare ggü. seinen Töchtern loselassen würden. Und das ist doch m.E. bei allen so die sich derart idiotisch benehmen. Wären es ihre Frauen oder Töchter - sie würden es zu 100% nicht tolerieren. Warum tun sie es dann selbst bei anderen? Absolut krankes Verhalten.

Dann ist da noch die Wut. Ich kann mit absoluter Sicherheit sagen, dass ich solche kranken und wiederlichen Dinge noch nie getan habe und niemals tun werde. Ich arbeite seit über 20 Jahren fast ausschließlich mit Frauen zusammen, habe sehr viele weibliche Klienten und deren weibliche Angehörige zu Beratungsgesprächen bei mir im Büro. Und obwohl ich m.E. völlig korrekt mit ihnen umgehe, und es noch nie Probleme gab - ich muss immer aufpassen was ich sage und welche Signale ich aussende. Ein Termin alleine mit einer Klientin, wenn vom Team niemand mehr da ist? Geht eigentlich nicht. Und auch daran haben diese kranken Typen Schuld, die immer wieder ihr Hirn ausschalten und Frauen gegenüber jeden Anstand vergessen. Gehört das Thema hier her? Absolut, hier ist eine große "Männerwelt" und es muss ein Thema sein und bleiben - bis es endlich aufhört in der Realität ein Thema zu sein. Danke fürs reinstellen in dieses Forum!


18.05.2020 14:11    |    the_WarLord

Zitat:

@pienzenau schrieb am 18. Mai 2020 um 12:56:24 Uhr:

Dann ist da noch die Wut. Ich kann mit absoluter Sicherheit sagen, dass ich solche kranken und wiederlichen Dinge noch nie getan habe und niemals tun werde. Ich arbeite seit über 20 Jahren fast ausschließlich mit Frauen zusammen, habe sehr viele weibliche Klienten und deren weibliche Angehörige zu Beratungsgesprächen bei mir im Büro. Und obwohl ich m.E. völlig korrekt mit ihnen umgehe, und es noch nie Probleme gab - ich muss immer aufpassen was ich sage und welche Signale ich aussende. Ein Termin alleine mit einer Klientin, wenn vom Team niemand mehr da ist? Geht eigentlich nicht. Und auch daran haben diese kranken Typen Schuld, die immer wieder ihr Hirn ausschalten und Frauen gegenüber jeden Anstand vergessen.

Weshalb machst du die Typen dafür verantwortlich? Imho legt sich das weibliche Geschlecht in dem Fall selbst ein Ei, wenn sie falsche Verdächtigungen ausspricht. Das ist auch der Grund, weshalb Diskussionen über das Thema im allgemeinen immer wieder an die Wand fahren.


18.05.2020 17:24    |    Alphateddy

Es wird uns eine morderne und digitale Welt vorgegaukelt (vor allem auch noch eine sichere ..) und die soll uns glücklich machen ! Konstruiert von Geld- und Machtgesteuerten Unternehmen. Maschinen ersetzen immer mehr den Mensch. Diese Kommunikation via Chat und FB. usw. bringt das doch mit sich, da hier Anonymität herrscht. Dass sich da die absurdesten Probleme auftun und am Ende die ganze Menschheit ansteckt und verblödet, liegt in der Natur dieser Sache. Gott wird abgeschafft, an dessen Stelle soll das wundervolle digitale Zeitalter treten. Damit gräbt der Mensch sich sein eigenes Grab. An dieser Entwicklung sind FRauen ebenso beteiligt wie Männer. Möglicherweise sogar noch eher.


18.05.2020 19:12    |    Ascender

Zitat:

Dass sich da die absurdesten Probleme auftun und am Ende die ganze Menschheit ansteckt und verblödet, liegt in der Natur dieser Sache. Gott wird abgeschafft, an dessen Stelle soll das wundervolle digitale Zeitalter treten. Damit gräbt der Mensch sich sein eigenes Grab.

Ich wollte ja nichts schreiben, aber da du damit schon wieder anfängst...

 

Zunächst, ich respektiere alle Menschen, und auch deren Glauben. Das eine ist für mich der Glauben an ein höheres Wesen. Das andere was Menschen daraus machen. Vor allem Religionseinrichtungen und Religionsführer, und insbesondere wenn diese auch politischen Einfluss haben! Unter der Kirche ist das Volk über Jahrhunderte absichtlich dumm gehalten worden. Die Säkularisierung hat hierzulande Fortschritt und eine Verbesserung der Lebensumstände überhaupt erst ermöglicht! Konzepte wie die Gleichheit der Menschen, wie die Menschenrechte, hatten unter der Kirche überhaupt keine Chance. Von den Verfehlungen der Kirche wie etwa Ablassbriefe, Gnadenlehre, diverse im Namen der Kirche/Gottes ausgetragene Kriege, Inquisition/Verfolgung/Folterung/Tötung von andersgläubigen, Unterdrückung der Frau, sowie diverse Schismen fange ich gar nicht erst an... :rolleyes:

 

Wenn überhaupt, dann hat sich die Kirche ihr eigenes Grab geschaufelt. ;) Und auch wenn du es anders empfinden magst, aber die Menschheit wird nicht untergehen nur weil ein paar nicht an ein höheres Wesen glauben.

 

Wenn du da Klärungsbedarf hast - und ich bin mir sicher den wirst du haben - lass uns das bitte per PN abwickeln. Das hat hier in diesem Thema überhaupt nichts verloren.


18.05.2020 21:23    |    Alphateddy

Ich kann dir nicht helfen. Du wirst heraus lesen was du gerne willst, dass kann ich nicht ändern. Aber ob ich das gemeint habe ist eine andere Frage.

Dass die Kirche abgeschafft wird, ist mir egal, aber nicht das Wort Christi. War es in der Vergangenheit die Kirche die gelogen hat sind es heute eben andere und werden es auch in Zukunft sein. Und da helfen gerade die Leute, die an die Lüge glauben. Und das war bei den Kirchen der Vergangenheit ganz genau so.


18.05.2020 22:15    |    Goify

Und was hat das mit falschem Verhalten der Männer gegenüber Frauen zu tun? Kommt jetzt hier noch die Hexenverfolgung?


18.05.2020 22:55    |    CaptainFuture01

Zitat:

@the_WarLord schrieb am 18. Mai 2020 um 14:11:48 Uhr:

Zitat:

@pienzenau schrieb am 18. Mai 2020 um 12:56:24 Uhr:

Dann ist da noch die Wut. Ich kann mit absoluter Sicherheit sagen, dass ich solche kranken und wiederlichen Dinge noch nie getan habe und niemals tun werde. Ich arbeite seit über 20 Jahren fast ausschließlich mit Frauen zusammen, habe sehr viele weibliche Klienten und deren weibliche Angehörige zu Beratungsgesprächen bei mir im Büro. Und obwohl ich m.E. völlig korrekt mit ihnen umgehe, und es noch nie Probleme gab - ich muss immer aufpassen was ich sage und welche Signale ich aussende. Ein Termin alleine mit einer Klientin, wenn vom Team niemand mehr da ist? Geht eigentlich nicht. Und auch daran haben diese kranken Typen Schuld, die immer wieder ihr Hirn ausschalten und Frauen gegenüber jeden Anstand vergessen.

Weshalb machst du die Typen dafür verantwortlich?

Weil es erst wegen solchen Typen zu so kranken Gedankengängen kommt.....und wem glaubt man heutzutage immer noch eher,wenn von einer angeblichen Vergewaltigung ohne Zeugen angefangen wird?

 

Genau.....der Frau.......deshalb muß man als Mann guuuuut aufpassen,sonst hängt man ganz schnell im nast wegen etwas,das nie passiert ist.....

 

 

Greetz

 

Cap


18.05.2020 23:32    |    Alphateddy

irgendwelche schlecht geratenen Männer gibt es immer. Aber diese Verallgemeinerung, als wären alle Männer potentielle Triebtäter. Wer will das ?? Schon der Titel "Männerwelten" !!!

Ich bin Vater von 4 Kindern, aber ein fremdes Kind in der Öffentlichkeit einfach anzusprechen getraue ich mich nicht mehr, weil es könnte sofort ein hysterisches Geschrei losgehen... WAS FÄLLT IHNEN EIN MIT MEINEM KIND ...usw.


19.05.2020 13:14    |    wodkaa

Grundsätzlich kann ich mit Joko und Klaas wenig anfangen. Man bleibt vielleicht manchmal beim durchzappen hängen, jedoch länger hält man es nicht aus. Die "Männerwelten" sind gut gemacht und waren auch den Zeiteinsatz wert. Meiner Meinung nach führt die Flut an Reality-Shows und Reality-Soaps zu einer schleichenden Veränderung der Gesellschaft. Was ich teils von Jugendlichen für Sprüche höre, die könnten direkt von so einer Schrottsendung kommen. Und scheinbar ist denen das "Reality" nicht bewusst.

 

Ein Beispiel ist hier "Bachelor". Rund 20 Frauen greischen um sich endlich einem Mann anbiedern zu können. In der ganzen Zeit rennen die "Girls" (wie sie von RTL genannt werden) im Bikini und vollgeschminkt rum und der Bachelor knutscht sich von A-Z durch. Wenn beim 1. Date die Frau nicht übernachten will, kann sie der Bachelor ja rauswerfen. Was soll hier vermittelt werden? ABER: Frauen schauen sich diese Sendungen an. Eigentlich müssten sie es boykottieren.

 

Und ja, ich gebe zu, mir ist es schon passiert, dass man einen falschen Spruch losgelassen hat, wo man sich erst danach der Grenzüberschreitung bewußt wird. Vor allem beim Thema Mobbing sollten wir nicht den Moralapostel spielen und uns bewußt sein, dass selbst abwertende Gesten für andere sehr verletzend sind.

 

Keiner ist perfekt, aber wir sollten uns bemühen.


19.05.2020 13:23    |    pico24229

Guter Beitrag


19.05.2020 14:01    |    ixtra

Zitat:

@CaptainFuture01 schrieb am 18. Mai 2020 um 22:55:16 Uhr:

 

und wem glaubt man heutzutage immer noch eher,wenn von einer angeblichen Vergewaltigung ohne Zeugen angefangen wird?

 

Genau.....der Frau.......deshalb muß man als Mann guuuuut aufpassen,sonst hängt man ganz schnell im nast wegen etwas,das nie passiert ist.....

Ich denke, dass die Statistiken von entsprechenden Strafverfahren da eine andere Wertung stützen. Allein auf die Aussage des potentiellen Opfers wird sich ein Gericht nur stützen, wenn ganz erdrückende Gründe dafür sprechen, die Glaubwürdigkeit und Glaubhaftigkeit der Aussage weit über die des potentiellen Täters zu stellen.

 

Das perfide ist, dass es überhaupt keines Urteiles bedarf, um bei einem derartigen Vorwurf eine Existenz weitestgehend zu zerstören. Umgekehrt ist es natürlich genauso fatal, dass tatsächliche Opfer durch das Strafverfahren inkl. "kritischer" Befragung nochmals Qualen erleiden.

 

Dieses Dilemma lässt sich nun mal nicht vollständig auflösen. Weder zu Gunsten der Beschuldigten, noch zu Gunsten der Geschädigten da hier einfach unvereinbare widerstreitende Interessen existieren.

 

Jeder Beschuldigte hat Anspruch auf ein rechtstaatliches Verfahren auf Grundlage der Unschuldsvermutung und umfangreichen Verteidigungsmöglichkeiten. Mehr noch: Jeder Beschuldigte hätte nach einem solchen Verfahren gerne den Persilschein, der ihn auch gesellschaftlich von den Vorwürfen reinwäscht.

 

Dagegen steht das Recht des Opfers auf die eigene Menschenwürde, die durch so ein Verfahren natürlich belastet wird. Für das Opfer wäre es nachvollziehbar wünschenswert, wenn der Täter einfach auf Ihre Aussage hin verhaftet und bestraft würde.

 

Zitat:

@the_WarLord schrieb am 18. Mai 2020 um 14:11:48 Uhr:

Weshalb machst du die Typen dafür verantwortlich? Imho legt sich das weibliche Geschlecht in dem Fall selbst ein Ei, wenn sie falsche Verdächtigungen ausspricht. Das ist auch der Grund, weshalb Diskussionen über das Thema im allgemeinen immer wieder an die Wand fahren.

Es gibt eben in der Handlungsweise nicht "das weibliche Geschlecht" oder "das männliche Geschlecht."

 

Einzelne Männer oder Frauen verhalten sich nicht in Verantwortung für alle anderen Geschlechtsgenossen(/Innen).

 

Selbstverständlich sind auch Frauen Täter, sowohl von Sexualstraftaten als auch von falschen Verdächtigungen. Wir brauchen nicht darüber zu diskutieren, dass auch Frauen zu Straftaten und Grausamkeit in der Lage sind.

 

In dem Beitrag ging es aber um strukturelle, sexuelle Gewalt (im weiteren Sinne) von Männern gegen Frauen. Etwas, dass es unbestreitbar gibt und dass es zu bekämpfen gilt.


19.05.2020 15:24    |    ixtra

Zitat:

@Alphateddy schrieb am 18. Mai 2020 um 23:32:25 Uhr:

irgendwelche schlecht geratenen Männer gibt es immer. Aber diese Verallgemeinerung, als wären alle Männer potentielle Triebtäter.

Jeder Mensch im geschlechtsreifen Alter ist wohl grundsätzlich potentieller Triebtäter, moralische Einsicht, Empathie, Erziehung und soziale Kontrolle wirken zum Glück dagegen. Aber das Potential dazu, dürfte jedem Menschen innewohnen.

 

Ich fühle mich durch das Video nicht angegriffen oder einem Pauschalverdacht ausgesetzt.

 

Es geht in dem Video im Verhaltensweisen und Taten die - die Wahrheit unterstellt - sich eben durch Männer ggü. Frauen so abgespielt haben. Niemand in dem Video hat behauptet, dass alle oder ein Großteil der Männer sich so verhalten würden.

 

Aber es sich eben auch nicht nur ganz unrelevante Einzelfälle. Es ist nicht der eine am Bahnhof im schmuddeligen Trenchcoat. Es sind auch Männer aus der Mitte des Gesellschaft.


20.05.2020 11:26    |    wodkaa

Zitat:

Das perfide ist, dass es überhaupt keines Urteiles bedarf, um bei einem derartigen Vorwurf eine Existenz weitestgehend zu zerstören. Umgekehrt ist es natürlich genauso fatal, dass tatsächliche Opfer durch das Strafverfahren inkl. "kritischer" Befragung nochmals Qualen erleiden.

Erstes Beispiel ist hier der Prozess des Wettermoderators Kachelmann. Er wurde (meines Wissens nach, ist ja schon länger her) freigesprochen, weil es von Seiten der Klägerin zu Falschaussagen kam und Verletzungen wohl vom Opfer selbst zugeführt wurden. Nach dem Urteil war er rechtskräftig unschuldig. Wirtschaftlich, medial und privat zerstört.

 

Ein weiteres Beispiel: In unserer Region wurde ein kath. Pfarrer des sexuellen Mißbrauches beschuldigt. Für die Zeitungen war schon alles klar, die Vorzeichen und Angaben waren ja typisch. Sogar ein Bild vom Pfarrer wurde abgedruckt. Es stellte sich heraus, dass das Opfer gelogen hat. Es kam zu keinem Prozess, der Pfarrer war unschuldig. Die Richtigstellung in der Zeitung war nur eine Randnotiz. Trotzdem munkelte es in der Region, "irgendwas müsse ja dran sein". Für den Pfarrer, welcher psychisch unter diesen Anschuldigungen litt bedeutete es letztenendes, dass er wegzog.

 

Mein Fazit: Es benötigt in Deutschland keinen Täterschutz, aber die Medien sollten die Vorverurteilungen unterlassen, da sie damit den tatsächlichen Opfern eher schaden. Die Unschuldsvermutung sollte stärker in den Vordergrund rücken und bei tatsächlichen Tätern sollen die Tatsachen auch berichtet werden.


20.05.2020 11:33    |    Dynamix

Ist aber dann keine gute Schlagzeile. Falschaussage, wie langweilig! Die Leute ergötzen sich gerne am Leid anderer. Der Spruch "Ist wie ein Autounfall: Man will nicht hinsehen, muss aber!" kommt nicht von ungefähr.

 

Beim Kachelmannprozess hat sich Alice Schwarzer mit der Vorverurteilung ja ganz schwer hervorgetan. Man sollte meinen das jemand der für die Gleichheit der Geschlechter kämpft gerade bei solchen Themen etwas sensibler ist, aber die Frau hat ja über Wochen als Prozessbeobachterein für die Bild Gift und Galle gespuckt und Kachelmann schon verurteil wo noch gar keine Erkenntnisse gesichert waren. Der Freispruch kam ja nicht von ungefähr. Der Richter hatte ja keinerlei Beweise für die Anschuldigungen und aufgrund von wackeligen Indizien wird ein guter Richter niemanden verurteilen.


20.05.2020 12:15    |    ixtra

Es stellt sich in der Tat die Frage, inwieweit überhaupt Berichterstattung über laufende Strafverfahren erfolgen sollten. Besser wäre es wahrscheinlich, erst über Verurteilungen zu berichten.

 

Zitat:

@wodkaa schrieb am 20. Mai 2020 um 11:26:04 Uhr:

Ein weiteres Beispiel: In unserer Region wurde ein kath. Pfarrer des sexuellen Mißbrauches beschuldigt. Für die Zeitungen war schon alles klar, die Vorzeichen und Angaben waren ja typisch. Sogar ein Bild vom Pfarrer wurde abgedruckt. Es stellte sich heraus, dass das Opfer gelogen hat. Es kam zu keinem Prozess, der Pfarrer war unschuldig. Die Richtigstellung in der Zeitung war nur eine Randnotiz. Trotzdem munkelte es in der Region, "irgendwas müsse ja dran sein". Für den Pfarrer, welcher psychisch unter diesen Anschuldigungen litt bedeutete es letztenendes, dass er wegzog.

Männliche Kindergärtner stehen oft schon alleine wegen Ihrer Berufswahl unter einem Anfangsverdacht. Wenn dann auch nur diffuse Anschuldigungen (zu lange oder zu freiwillig gewickelt, Kind zu oft auf dem Schoß) aufkommen, kann er umziehen.

 

Denn wer lässt sein Kind schon guten Gewissens zu einem "potentiellen" Sexualstraftäter. Auch dies ist ein Dilemma, weil der Schutz der eigenen Kinder nunmal oberste Priorität hat und es tatsächlich unverzeihlich wäre, sichtbare Warnhinweise übersehen zu haben.


20.05.2020 12:18    |    Dynamix

Das entsprechende Mittel gäbe es ja schon:

 

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit und gerade bei sowas sollte man wirklich von Seiten der Justiz den Mantel des Schweigens darüber ausbreiten. Eben um solchen Geschichten vorzubeugen. Da wären wir dann beim Punkt "gesellschaftlicher Tod".


20.05.2020 12:24    |    Goify

Die App für einvernehmlichen Geschlechtsverkehr hat sich ja nicht sonderlich gut durchgesetzt, sonst wäre die Faktenlage einfacher. Gibt es eine Bestätigung auf beiden Handys, war es einvernehmlich. In allen anderen Fällen dann nicht.


20.05.2020 12:31    |    ixtra

Zitat:

@Goify schrieb am 20. Mai 2020 um 12:24:07 Uhr:

Die App für einvernehmlichen Geschlechtsverkehr hat sich ja nicht sonderlich gut durchgesetzt, sonst wäre die Faktenlage einfacher. Gibt es eine Bestätigung auf beiden Handys, war es einvernehmlich. In allen anderen Fällen dann nicht.

Das ist zum einen natürlich extrem unromantisch, zum anderen wäre damit ja immer noch nicht belegt, dass beide Sexualpartner auch zu jeder Praktik zugestimmt haben (oder ist die App da detailliert, ich kenne die nicht) oder dass nicht ein Partner zwischendrin die Einwilligung zurückgenommen hat.

 

Oder schlicht der Täter sich unter Zwang des Handys nebst Pin ermächtigt hat. Wäre das nicht geradezu fatal, wenn das Opfer durch eine erzwungene Hergabe Ihres Handys nachher erst einmal beweisen müsste, dass "ihre" Einwilligung nicht echt war?


20.05.2020 12:37    |    Alphateddy

Der Mensch ist von Grund auf Jäger und Sammler. Die Rolle des Jägers übernahm in der Vergangenheit der Mann und die Frau war die Sammlerin. In Zeiten der Geschlechtsumwandlung... wird der Mann zum Sammler und die Frau zum Jäger ! Hörte ich zuletzt die Ansicht der Jugend.. "der Vater habe für das Physische zu sorgen". Der Meinung bin ich nicht ganz. Er hat zuerst für das Geistige zu sorgen.

Natürlich, das wurde auch schon gesagt, ist in jedem Mann auch ein Teil weiblich und umgekehrt. Aber !! Es gibt Männer und es gibt Frauen.


20.05.2020 12:47    |    Holgernilsson

Ich finde das eine oder andere hier zur Schau getragene Weltbild verstörend.


20.05.2020 12:49    |    ixtra

Zitat:

@Holgernilsson schrieb am 20. Mai 2020 um 12:47:53 Uhr:

Ich finde das eine oder andere hier zur Schau getragene Weltbild verstörend.

So ist das im Leben :)


20.05.2020 17:20    |    the_WarLord

Zitat:

@wodkaa schrieb am 20. Mai 2020 um 11:26:04 Uhr:

Erstes Beispiel ist hier der Prozess des Wettermoderators Kachelmann. Er wurde (meines Wissens nach, ist ja schon länger her) freigesprochen, weil es von Seiten der Klägerin zu Falschaussagen kam und Verletzungen wohl vom Opfer selbst zugeführt wurden. Nach dem Urteil war er rechtskräftig unschuldig. Wirtschaftlich, medial und privat zerstört.

Dieser Prozess ist ein Musterbeispiel dafür, dass beide Seiten dabei verlieren. Die Gegenseite musste ordentlich Schläge einstecken (ob gerechtfertigt oder nicht wissen in dem Fall nur die direkt Beteiligten). Auf Opfer solcher Straftaten wirkt sowas abschreckend und so manche(r) wird sich zweimal überlegen, ob er/sie tatsächlich Anzeige erstattet.


20.05.2020 21:07    |    bmw318is-black

Oh mann'o, lasst euch doch nicht von jedem Schei*** einlullen, Männer dies, Männer das, Männer sind an allem Schuld, Männer ... das ist doch das absolut typische Feministen Gelaber.

 

Absolut unglaublich wie viele von euch darauf reinfallen.

 

Es gibt genau so viele Idioten Frauen wie Männer - mit dem Unterschied das Männer den Frauen kein schlechtes gewissen / beschämen einreden wollen -. Lest mal etwas MGTOW und besorgt euch mal ein Rückgrat.

 

Gruß

B.


20.05.2020 21:55    |    Scour

Naja, das Thema ist uralt wurde wird ständig irgendwo zu sehen, zu hören und zu lesen sein.

 

Klar, es ist wichtig und darf nicht unbeachtet bleiben. Wobei es wieder ein sehr einseitige Darstellung ist: Männer sind böse, Frauen gut.

 

Und J&K, die immer wieder ihre Meinung als ultimativ darstellen und keine andere Meinungen gelten lassen, die muß man nicht mögen.

 

Ich denke es ging ihnen wieder hauptsächlich um ihre Selbstdarstellung, mit diesem Thema kann man zusätzlich mit Unterstützung von vielen Seiten rechnen und ist wieder in aller Munde.


20.05.2020 23:05    |    Holgernilsson

Zitat:

@bmw318is-black schrieb am 20. Mai 2020 um 21:07:48 Uhr:

Oh mann'o, lasst euch doch nicht von jedem Schei*** einlullen, Männer dies, Männer das, Männer sind an allem Schuld, Männer ... das ist doch das absolut typische Feministen Gelaber.

 

Absolut unglaublich wie viele von euch darauf reinfallen.

 

Es gibt genau so viele Idioten Frauen wie Männer - mit dem Unterschied das Männer den Frauen kein schlechtes gewissen / beschämen einreden wollen -. Lest mal etwas MGTOW und besorgt euch mal ein Rückgrat.

 

Gruß

B.

Wer sich als Mann als Nicht-Feminist emanzipieren muss, dem fehlt es nach meinem Verständnis nicht nur an Rückgrat, sondern auch an Selbstbewusstsein.


20.05.2020 23:31    |    bmw318is-black

>... Verständnis nicht nur an Rückgrat, sondern auch an Selbstbewusstsein. ...

 

Das tuts nicht, ab und zu muss man halt mal auch gegen halten, das mach ich gerade wie du siehst :)!

 

Gruß

B.


21.05.2020 01:28    |    Alphateddy

Die Inzenierung in diesem Video ist lächerlich. Wen oder Was wollen die kopieren ?? Wäre das Thema z.b. Gewalt an Schulen, vernachlässigte Schulgebäude, Mobbing am Arbeitsplatz, oder fehlerhaft ausgestellte Rechnungen von Autoversicherern gewesen,wäre man sachlicher vorgegangen. Ich kann mir vorstellen, dass die beiden Damen vor und nach der Sendung noch mal die Gallerie ab gegangen sind.


21.05.2020 06:21    |    Holgernilsson

Zitat:

@Alphateddy schrieb am 21. Mai 2020 um 01:28:01 Uhr:

Die Inzenierung in diesem Video ist lächerlich. Wen oder Was wollen die kopieren ?? Wäre das Thema z.b. Gewalt an Schulen, vernachlässigte Schulgebäude, Mobbing am Arbeitsplatz, oder fehlerhaft ausgestellte Rechnungen von Autoversicherern gewesen,wäre man sachlicher vorgegangen. Ich kann mir vorstellen, dass die beiden Damen vor und nach der Sendung noch mal die Gallerie ab gegangen sind.

Das liest sich so, als würdest Du annehmen können, es könnte ein Foto Deiner Anatomie dabei gewesen sein.


21.05.2020 11:00    |    Alphateddy

Ah ... der erste Nagel


21.05.2020 19:38    |    CaptainFuture01

Du benutzt das Wort Sachlichkeit.......läßt diese aber in deinen Beiträgen teilweise komplett vermissen,da sie durch deine religöse Emotionalität ersetzt wird......

 

Das Video war in seiner Gesamtheit nüchternste Sachlichkeit,da von tatsächlichen Ereignissen berichtet wurde.Emotionen kamen hier NUR beim Zuschauer auf!

 

Sieht man nicht nur an deinen Kommentaren.....

 

Und nochmal.....das Video hat sich auf die in den Berichten erwähnten Herrschaften und deren Verhalten gegenüber Frauen bezogen,NICHT auf ALLE Männer!

 

Wer sich den Anschuldigungsschuh anziehen will,wird schon wissen warum.....

 

 

Greetz

 

Cap


Deine Antwort auf ""Männerwelten" – 15 Minuten zum Nachdenken"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 04.02.2014 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Was zu beachten ist!

Damit alle Inhalte korrekt dargestellt werden können, empfehle ich am unteren Seitenrand "Größe L" auszuwählen.

Der, der dahinter steckt!

el lucero orgulloso el lucero orgulloso

Unaussprechlicher


 

Die, die kurz vorbei schauen!

  • anonym
  • ewpmccoy
  • Scorpio_MK1

Die, die lang vorbei schauen! (121)

Was gerade passiert(e)!