• Online: 5.263

el lucero orgulloso

23.12.2018 16:55    |    el lucero orgulloso    |    Kommentare (31)    |   Stichworte: 5er, BMW, E39

Lange lange war's hier still – und ich habe gerade selbst gestaunt, dass hier noch unveröffentlichte, angefangene, aber längst nicht mehr aktuelle Artikel im Blog rumliegen, die ich aus Mangel an zeit und Motivation wohl irgendwann aufgegeben habe.

 

Nunja, das soll mich alles nicht daran hindern, meinen auch mittlerweile über 1,5 Jahre alten Neuzugang vorzustellen. Angesichts der meist langen Haltedauern der Autos bei mir sollte das aber nicht allzu gravierend sein. Immerhin gibt mir dies die Gelegenheit, auch ein paar Eindrücke dazu zu schildern, wie sich der Wagen geschlagen hat, seit er bei mir ist.

 

01 Totale01 TotaleAlso, nicht lang' schnacken:

 

Das ist er!

 

Mein neuer Alter ist, wie man bereits dem Titel dieses Artikels entnehmen kann, ein BMW 520iA E39.

Und wie es sich für ein Fabrikat der Bayrischen Motoren-Werke gehört, gebühren der Maschine auch die ersten Zeilen.

 

 

 

 

03 Motor frontal03 Motor frontal02 Motor seitlich02 Motor seitlich

 

R6-Ottomotor, 4 Ventile/Zylinder, ergibt 24 Ventile

Interner Motorcode: M52B20TU

Hubraum: 1991 cm3

Leistung: 110 kW (150 PS) bei 5900 U/min

Drehmoment: 190 Nm bei 3500 U/min

Höchstgeschwindigkeit: 210 Km/h

Beschleunigung 0-100: 11,5 Sekunden

 

Außenfarbe: Oxfordgrün II metallic (430)

Innen: Stoff Flock/Antzrazit (F6AT)

 

Zusatzausstattung (ich hoffe, das passt so - auf einer englischen Website entschlüsselt und von mir übersetzt):

 

L801A Landesversion Deutschland/Österreich

S202A Steptronic

S320A Wegfall Modellbezeichnung Heckdeckel

S401A Schiebe-Hub-Dach, elektrisch

S428A Warnweste und Erste-Hilfe-Set

S441A Raucherpaket

S464A Skisack

S465A Durchladesystem (umklappbare Rücksitze)

S473A Armlehne vorne

S494A Sitzheizung vorne Fahrer/Beifahrer

S508A Park Distance Control (PDC) hinten

S520A Nebelscheinwerfer

S534A Klimaautomatik

S548A Tachoinstrumente in Kilometern

S851A Sprachversion Deutsch

S863A Retailer Directory Europa

S879A On-Board Fahrzeugliteratur Deutsch

 

04 Fahrzeugfront04 Fahrzeugfront05 Front Profil05 Front Profil06 Front Zoom06 Front Zoom

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was der Wagen sonst noch hat, wovon ich mir vorstellen kann, dass das im Laufe der Zeit zum Umfang der Serienausstattung wurde:

- ASC

- 4 elektrische Fensterheber

- kleiner Bordcomputer

- 6 Airbags

 

Und dann stehen in den offiziellen Prospekten noch einige lustige Sachen drin, wie zum Beispiel "Drehzahlmesser mit Energie-Control" (hiermit gemeint ist tatsächlich die ganz normale Momentanverbrauchsanzeige :D), Kopfstützen vorne und hinten (würde man natürlich in einer oberen Mittelklasse von 2000 niemals erwarten...) oder gar eine Servolenkung (wohl in Abgrenzung zur kaufpreispflichtigen Servotronic)! Sagenhaft!

Im Großen und Ganzen ist die Ausstattung also eher einfach gehalten, aber das nötigste ist vorhanden. Ein Tempomat oder bessere Sitze (obwohl die Seriensitze bis auf ihre recht kurze Sitzfläche auch nicht schlecht sind) wären zwar auch noch nett gewesen, aber ich kenn's ja eh nur ohne, weshalb ich dies nicht großartig vermisse. Was ich manchmal doch etwas vermisse, ist eine bessere Musikanlage - die Standardanlage hat leider wirklich nur Standardklang. Keine überschlimme Katastrophe, aber auch weit weg von hochwertig.

 

07 Seitenprofil07 Seitenprofil08 Seitenlinie08 Seitenlinie09 Seitenteil hi-li09 Seitenteil hi-li

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Historie:

Bei mir ist der grüne Bayer in 3. Hand.

1. Hand: Sixt Verwaltungs-GmbH

2. Hand: Ein älteres (um nicht zu sagen altes) Ehepaar, die (Schwieger-)Eltern der besten Arbeitskollegen meines Vaters.

 

Dort war der Wagen etwa 16 Jahre lang, bevor er zu mir kam.

Was man schnell merkte: Der Wagen wurde in der Vergangenheit vielleicht mal für ein paar Langstrecken genutzt, ist aber spätestens mit der Aufgabe dieser und der Anschaffung eines Toyota Yaris Hybrid für die kleineren Erledigungen des Alltags vollkommen überflüssig geworden.

Dies äußerte sich an einem standgeschädigten Thermostat, aber auch an einem Satz Winterreifen, der zwar neuwertiges Profil vorwies, jedoch im Negativprofil tiefe Riefen bis Risse hatte und nahezu genauso alt war, wie das Auto. Der Wagen hatte also quasi keinen Winter gesehen - mir soll's recht sein. :)

Auch die Sommerreifen waren zwar noch nicht runtergefahren, aber einfach alt.

 

Diese Indizien geben schon einen Hinweis für eines der schlagenden Argumente für den Wagen:

Sein niedriger Kilometerstand - beim Kauf hatte der Gute lediglich ca. 90 600 Km pixelfehlerfrei angezeigte Kilometer auf der Uhr.

 

10 Heck hi-re10 Heck hi-re11 Heck hi-li11 Heck hi-li12 Kofferraum12 Kofferraum13 Kofferraum tief13 Kofferraum tief14 Bordwerkzeug14 Bordwerkzeug15 Einstieg Fahrer15 Einstieg Fahrer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und genauso fährt er sich auch: Frisch, ohne besondere Geräusche, alles (bis auf die Einparkhilfe) funktioniert, einfach absolut unverbraucht, auch wenn er naturgemäß die eine oder andere (Rentner-)Kampfspur trägt.

 

Erste Eindrücke?

Mittlerweile habe ich schon etwa 24 tkm im grünen BMW zurück gelegt. Anfangs war ich als dem Mercedes'schen Stern Verfallener ja durchaus etwas skeptisch, ob er denn insbesondere auf der Langstrecke an den aus Schwaben gewohnten Komfort und die Entlastung, die einem die Sternenkreuzer bieten, heranreichen kann.

Allerdings gäbe es da ein "aber": Besagte Sternenkreuzer waren eigentlich immer welche der Baureihe W124 - und die kam 1984 auf den Markt, sodass der BMW E39 (Markstart Ende 1995) eine ganze Generation jünger ist.

Und dementsprechend fährt er sich auch und spielt seine Stärken gerade ganz besonders auf der Langstrecke aus: Ziemlich niedriger, unaufdringlicher Geräuschpegel, sattes Fahrverhalten, sehr angenehm ausbalanciertes Fahrwerk und ein toller Fahrerplatz mit schönem ruhigen Cockpit und der dem Fahrer zugewandten Mittelkonsole machen längere Strecken mehr als erträglich, ja, man freut sich fast drauf, wenn es wieder irgendwohin auf Reise geht.

Da hat BMW sehr vieles richtig gemacht.

Auch solch nette kleine Details wie die automatische Gurthöhenverstellung, welche per Seilzug an die Sitzeinstellung gekoppelt ist, oder die helle, sich schön auf- und abdimmende Innenraumbeleuchtung erfreuen einen im Alltag. Der hubvariabel arbeitende Beifahrerscheibenwischer zeugt hingegen vom hohen Anspruch, den BMW mit diesem Wagen verfolgte. :)

 

16 Kombiinstrument16 Kombiinstrument17 Fahrerplatz17 Fahrerplatz18 Cockpit18 Cockpit19 Radio19 Radio20 Mittelkonsole20 Mittelkonsole21 Einstieg Beifahrer21 Einstieg Beifahrer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber auch im Alltag ist der 520iA ein angenehmer Begleiter - unaufdringlich, ruhig und anspruchslos verrichtet er seinen Dienst.

Bis auf normale Wartung, besagtes Thermostat und die Reifen sowie eine verschlissene Glühbirne gleich in der ersten Woche ist der Wagen bisher auch uneingeschränkt zuverlässig *dreiMalaufHolzgeklopft*.

 

Dementsprechend kann man sich fast denken, dass sich der E39 kaum Schwächen leistet.

Die meines Erachtens nach größte ich der vermeintlich recht große Wendekreis - die könnte aber auch daraus resultieren, dass der 190er, den ich sonst noch fahre, einfach überdurchschnittlich wendig und handlich ist.

Und, so froh ich um den kleinen Bordcomputer in dem Wagen bin, so blöd ist dann doch die darin enthaltene Restreichweitenanzeige. Diese rechnet permanent mit, worunter die Genauigkeit erheblich leidet und was mir in Verbindung mit der irgendwie gedämpft arbeitenden Tankuhr doch schon den einen oder anderen Schweißausbruch beschert hat.

 

22 Einstieg hi-re22 Einstieg hi-re23 Fond23 Fond24 Fondbeleuchtung24 Fondbeleuchtung25 Panorama Saarland25 Panorama Saarland26 Front vo-li26 Front vo-li27 Alurad Styling 3127 Alurad Styling 31

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alles in allem ist das jedoch meckern auf hohem Niveau.

Wichtig ist, dass die grundsätzlichen Dinge passen - und diese passen sehr gut.

 

Und so freue ich mich jetzt schon, noch vor Halbzeit der Wintersaison, auf den Sommer und auf das Fahren mit dem großen Bayer. :)

Hat Dir der Artikel gefallen? 10 von 10 fanden den Artikel lesenswert.

23.12.2018 17:02    |    ToledoDriver82

Da haste ja einen schicken erwischt und dann auch noch in dem Zustand...nicht schlecht. Dann bleibt mir nur dir weiterhin viel Spaß damit zu wünschen,möge er er treuer Begleiter bleiben.


23.12.2018 20:57    |    Goify

Ich konnte ihn ja schon live beäugen und muss sagen, guter Fang und weiterhin gute Fahrt.


24.12.2018 09:43    |    HerrLehmann

Schöne Farbe. Ich habe heute morgen in einem Anflug von Sentimentalität nach e39 geschaut, da gibt es unter 3k gefühlt nur Schrott.

Da hast Du wirklich Glück gehabt. Bitte so Original lassen, es gibt schon genug Bastelkisten.


24.12.2018 10:33    |    Bayernlover

Fährt sich einfach schön :)


24.12.2018 10:55    |    salieridai

Ich lass mal den besten Werbefilm für den e39 hier :D : https://www.youtube.com/watch?v=g5lKEGYAmME


24.12.2018 13:27    |    Jeens

Auch ein absoluter Traumwagen, durfte mal einen 525 td fahren. Fahrgefühl super und sehr wohnlicher Innenraum.

Haltbarkeit ist bei denen ja auch noch kein Problem.


24.12.2018 14:42    |    Dynamix

Ist mal eine interessante Farbe! Wirkt auf die Entfernung eher wie schwarz. Das Grün schimmert erst bei näherer Betrachtung durch.


24.12.2018 22:52    |    Daimler201

Das ist für mich der letzte schöne 5er- und durch die Automatik auch schön lang übersetzt (im Gegensatz zum Handschalter, der lässt den kleinen Reihensechser für meinen Geschmack auf der Autobahn zu hoch drehen).

 

Mir würde der Tempomat fehlen, den gab es wie damals bei BMW üblich immer in Verbindung mit dem Multifunktionslenkrad, das dann zusätzlich noch Tasten für die Radio- und Telefonbedienung enthielt.

 

Viel Spaß mit dem schönen Auto.

 

MFG Sven


25.12.2018 09:37    |    paula1000

Hallo, tolles Auto kleiner Tipp schau mal nach den Gummistopfen an den Schwellern die Härten mit der Zeit aus und lassen Wasser in die Schweller. Das Ergebnis die Schweller gammeln von innen nach außen durch und der Wagenheber geht ohne Vorwarnung durch den Schweller, ist mir passiert. Ansonsten bis jetzt 100000 ohne Probleme 3mal TÜV mit Kleinigkeiten. Das einzigste blöde die Handbremse ist ein Witz.


25.12.2018 09:40    |    paula1000

Ach so den Tempomat gab es auch ohne Lenkrad mit Hebel links an der Säule und einschaltknopf rechts in der blende. Siehe offengelegten Ersatzteil Plan im Internet.


25.12.2018 09:59    |    Holgernilsson

Wieder sehr schön geschrieben. Du solltest als Werbetexter arbeiten. Ich habe eigentlich nichts für BMW übrig. Aber nach dem Lesen interessiert es mich schon, den 5er mal zu fahren.


25.12.2018 10:11    |    plaustri20

Sehr schöner 5er und sehr schöner Text:)

Schön mal wieder was von dir zu hören!

 

Der E39 scheint ja ein absoluter Glücksgriff gewesen zu sein. Freut mich. Sieht traumhaft aus und der Zustand ist den Bildern nach ja sensationell.

Ich fahre übrigens mittlerweile auch wieder 5er (wenn auch eine Generation jünger). Besitzt einfach eine tolle Größe so ein 5er.


25.12.2018 13:28    |    HelldriverNRW

Schöner Wagen, der meinem 523iA fast bis ins Detail gleicht.

Hat auch eine "alter-Mann-Historie" ;) samt 19 Jahre langer Wartung/Reparatur bei BMW, rostfrei in allen prüfbaren Bereichen, aber auch Rentnerspuren...

So einiges war in 3 Jahren als Daily Driver mit 100km/Werktag nun doch schon zu tun (Federbein "weggebrochen", Federn selbst blieb intakt, Kühler, Ölverlust Filtergehäuse, ABS-Steuergerät, Querlenker...), aber alles (was ich selbst nicht machen konnte) bezahlbar in der Freien und auf die km gerechnet günstig für ein Fahrzeug dieser Klasse.

 

Den angeratenen Ölwechsel der Automatik (bei mir "Lifetime"-Füllung, wurde bei BMW also wohl eher nicht gewechselt) bin ich ihm bis heute noch schuldig. :D

 

Lustigerweise sollte es nach einem E90-Motorschaden ein Übergangsauto für ein paar Wochen Suche nach einem jungen BMW werden - bloss will ich jetzt gar keinen mehr :D.

 

Darf man nach dem Kaufpreis fragen?

 

Falls noch nicht bekannt, schau mal im Netz nach der recht häufigen angebrachten Pflege in Bezug auf "Wasser Bremskraftverstärker".

10 Minuten Arbeit, die den Motor retten können.

 

@HerrLehmann

 

Dass es unter 3k fast nur Schrott gibt, kann ich zumindest für die "kleinen" 6-Ender 520 / 523 nicht bestätigen.

Natürlich eher nicht mit unter 100Tkm...

In der Szene gefragt und teils schon teurer geworden sind aber eher die größeren Motoren und/oder Fahrzeuge mit umfangreicher Ausstattung (dann kann man auch für einen VFL 520/23 über 5k ausgeben...)

Wenn ein Kassenmodell mit Stoff ausreicht, findet man immer mal wieder was schönes aus 1. / 2. Hand, mit Historie, für relativ kleines Geld.

Hier im Ruhrgebiet nicht selten auf den Kiesplätzen (oft durchgereichte Inzahlungnahmen).

Da die ersten Modelle nur Euro2 haben und mancherorts Zonengefährdet sind, taucht da vielleicht jetzt noch was schickes auf, wenn der Rentner doch noch mal wechselt ;).

Ein wirklich guter E39 für faires -nicht "billiges"- Geld steht aber nie lange.


25.12.2018 19:57    |    Textron

Schön geschrieben, für kleines Geld ein Luxusschnäppchen gemacht. Früher war so ein 5er ja neben der E-Klasse DAS Fahrzeug für die, die es geschafft hatten.

 

Das Fahren ist super; ich hatte den als Student in meiner Zeit als Überführungsfahrer bei einer Autovermietung.

Beeindruckend war schon das Fahrgefühl, da konnten sich Opel und Ford mit Möchtegern Oberklasse aber verstecken.

 

Der Motor dürfte ähnlich wie bei mir sein (E46 Cabrio, 320 CI mit 6 Zylinder und 2,2 Liter Hubraum).

Hattest Du schon das Flackern der Öl Leuchte?

Bei mir wird es wohl die Anpassung der Leerlaufdrehzahl sein.

 

Bis dahin


25.12.2018 19:59    |    Diesel73

Schickes Auto, tolle Ausstattung, elegante Farbe.

Und bei Dir bin ich mir sicher, dass Du ihn Dir gut pflegen wirst :).


25.12.2018 21:35    |    carchecker75

Hatte selbst zwei E 39 Limousine 528 Schaltung Oxfordgrün Buchhalterausstattung wie deiner und einen Kombi Oxfordgrün 528 Schaltung Kombi ziemlich volle Hütte. Mit einer der schönsten BMWs gerade in dieser Farbe dazu noch der beste Motor 2,8 L ein Traum.

Glaube sogar das ich deinen BMW schon mal gesehen habe Kennzeichen ist selten, wo wurden die Bilder im Saarland gemacht.


25.12.2018 22:24    |    HelldriverNRW

@Textron

 

Das mit dem Fahrgefühl kann ich so bestätigen.

 

Und mit dem aufwendigen, zugegeben im Alter naturgemäß auch anfälligeren, Mehrlenker-Fahrwerk kann für mich bis heute kaum ein Fahrzeug der "normalen" Mittelklasse a la Passat, mithalten, wenn intakt.

Der Vergleich mag um eine halbe Klasse hinken, aber es sind seitdem auch über 2 Jahrzehnte vergangen...irgendwie erwarte ich da immer mehr, als passiert ist.

 

...

 

Ich möchte hier aber noch den Blick auf eine häufig vergessene Neuerung beim E39 -nach ein paar Herstellungsmonaten- leiten

(Schalterfanatiker mögen mir verzeihen).

 

Die *Tusch* STEPTRONIC!

 

Mein Automatikgetriebe verfügt, wie auch das des 520iA vom TE, über eine "voll", innerhalb der technisch sinnvollen Grenzen, manuell schaltbare Funktion. Wann auch immer man das nutzt.

Heute ist sowas sowieso keiner Rede wert, aber die Produktion des Fahrzeugs ist ja unglaubliche (über) 22 Autojahre her. Damals war die Wiedervereinigung seit erst mageren 6 Jahren vollzogen, in den Charts liefen "Gangsta's Paradise" von Coolio und "Children" vom leider auch recht jung verstorbenen Robert Miles ganz oben mit und wir feierten jedes WE (naja, oft jedes zweite...wegen der Kohle..) in längst nicht mehr existenten Großraumdiscos. Andere Zeiten. Tja. Weihnachten, Zeit für Sentimentalität :D.

 

Die Steptronic war jedenfalls beim Jungs-Auto-Smalltalk mal allergrößtes futuristisches Kino, wenn auch technisch im Verhältnis zum 'Beam-me-up'-Effekt garnicht so schwierig umsetzbar.

Damals konnte ich mir gar nicht wirklich vorstellen, wie sich das anfühlt, aber schon der Begriff löste ein respektvolles "Ooh" aus...

Step-WAS? XY-tronic? Muss ja gut sein!


26.12.2018 09:20    |    el lucero orgulloso

Vielen Dank für euere Kommentare und die in einigen enthaltenen guten Wünsche! :)

Einerseits könnt ihr euch sicher sein, dass er bei mir Pflege bekommt, andererseits versuche ich ihn einfach möglichst schonend zu bewegen – wobei man dem tollen 6-Zylinder-Klang manchmal auch einfach nicht widerstehen kann. :cool:

 

Auf ein paar gehe ich im einzelnen ein:

Zitat:

@HerrLehmann schrieb am 24. Dezember 2018 um 09:43:17 Uhr:

Bitte so Original lassen, es gibt schon genug Bastelkisten.

Der ist jetzt sogar originaler, als zu dem Zeitpunkt, in welchem er zu mir kam – die Felgen (Styling 31) habe ich ihm verpasst, denn vorher waren irgendwelche Nachbau-Felgen verbaut.

Das einzige, worüber ich etwas nachdenke (auch wenn ich eigentlich kein Geld investieren wollte), ist ein Upgrade der Musik-Anlage, aber dieses müsste auch komplett unsichtbar bleiben. Mal sehen.

 

Zitat:

@Dynamix schrieb am 24. Dezember 2018 um 14:42:26 Uhr:

Ist mal eine interessante Farbe! Wirkt auf die Entfernung eher wie schwarz. Das Grün schimmert erst bei näherer Betrachtung durch.

Das wirkt eher auf den Fotos so, denke ich.

Eigentlich ist das grün jederzeit und aus jeder Entfernung als solches zu identifizieren. Ich kenne da "schwärzere" Grüntöne.

 

Zitat:

@Holgernilsson schrieb am 25. Dezember 2018 um 09:59:47 Uhr:

Ich habe eigentlich nichts für BMW übrig. Aber nach dem Lesen interessiert es mich schon, den 5er mal zu fahren.

Holger, glaube mir, ich hatte lange auch nicht viel für BMW übrig, außer einiger Lästereien. ;)

Lediglich der E39 und der E36/7 (Z3 Cabrio) haben mir schon immer ganz gut gefallen, aber wie bereits im Artikel beschrieben, hing' ich doch immer etwas am Stern (werden alle bestätigen können, die mich kennen).

Der E39 vermittelt auch immer noch nicht die großen Emotionen, aber er fährt wirklich angenehm. Vielleicht ergibt sich ja irgendwann die Gelegenheit, dass du dich hiervon auch wirst persönlich überzeugen können.

 

Zitat:

@Textron schrieb am 25. Dezember 2018 um 19:57:32 Uhr:

Hattest Du schon das Flackern der Öl Leuchte?

Nein, hatte ich nicht.

Die einzige Kontrollleuchte, die sich bei mir bisher gemeldet hat, war die für kaputte Leuchtmittel (zu Beginn vorne, jetzt kurz vor dem Winterlager hinten).

 

Zitat:

@carchecker75 schrieb am 25. Dezember 2018 um 21:35:43 Uhr:

Glaube sogar das ich deinen BMW schon mal gesehen habe Kennzeichen ist selten, wo wurden die Bilder im Saarland gemacht.

Die wurden oben auf dem Schaumberg in Tholey gemacht.

Wenn da wenig Betrieb ist, ist dieser Kiesplatz meist leer und man hat seine Ruhe.

 

 

Danke noch mal für alle Anmerkungen – freut mich, dass der Wagen auch euch gefällt! :)


27.12.2018 08:46    |    thoelz

Schönes Auto. Glückwunsch!

 

Was ich unbedingt machen würde ist eine Hohlraumversiegelung. Das kann man sogar selbst machen. Ein paar Dosen Fluid Film kaufen, Hebebühne mieten und los gehts!


27.12.2018 09:07    |    Dynamix

Je nachdem wo es hin muss braucht es keine Bühne :) Empfehlenswert ist allerdings eine vernünftige Sonde mit einem schönen langen Schlauch für die Dosen. Diese 3 Wege Sonden taugen nicht viel. Wenn die einmal im Schweller steckt ist das mit dem drehen nicht mehr so einfach ;)


27.12.2018 12:35    |    thoelz

Ja, man kann es auch mittels Auffahrrampen o.ä. machen.

Fluid Film liefert mittlerweile eine lange Sonde, die am Ende mehrere seitliche Austrittöffnungen hat. Damit bekommt man auch die Schweller gut versiegelt.

 

Hauptsache, man macht etwas bevor der Rost kommt.


27.12.2018 12:47    |    Dynamix

Bei meinem Set lag auch eine Sonde dabei, aber eben leider nur mit 3 Austrittsöffnungen. Jetzt weiß ich nicht ob das die originale von Fluid Film oder eine aus dem Zubehör war.


27.12.2018 14:27    |    Georgieboy58

Ich habe gerade mal nachgeschaut und die original 1 m Sonde hat nur 3 Öffnungen. Ich sehe da aber kein Problem, 60° bekommt man die doch geschwenkt.

Schönes Auto!


27.12.2018 14:38    |    Dynamix

Das sagst du so leicht! Wenn da die Dose in der einen und die Endoskopkamera in der anderen Hand liegt wird das schwieirg. Auch weil der Schlauch nicht sehr elastisch ist und die Öffnungen auch nicht 100% gerade spritzen. Habe das letztes Jahr hinter mich gebracht. Eine vernünftige Sonde erleichtert da vieles!


27.12.2018 15:23    |    Goify

Falls man einen Kompressor hat oder einen ausleihen kann, empfehle ich die Anschraubkartuschen mit Hohlraumwachs oder ähnlichem Gebräu und eine passende Pistole mit verschieden langen Schläuchen und Düsen. Gibt es beim guten Autoteileladen oder dem Korrossionsschutzdepot und kostet nicht die Welt. Da man meist mehrere Fahrzeuge macht und alle paar Jahre wieder eins, lohnt sich das, denn die Dosen kosten damit die Hälfte, bzw. ist zum gleichen Preis die doppelte Menge drin. Druckluft scheint sehr teuer zu sein.


28.12.2018 16:35    |    UTrulez

Vorletztes Jahr haben wir, also mein Vater einen 523i Touring gekauft. Einige Kleinigkeiten haben wir direkt nach dem Kauf repariert oder per Gewährleistung reparieren lassen. Der Kabelbaum der Heckklappe war hinüber und ein Fensterheber defekt. Das Differenzial undicht (nur die Ablassschraube) und die Scheinwerfer stark zerkratzt.

 

Danach gab es nur noch einmal Ärger mit der Wasserpumpe. Das Auto wird aber wenig gefahren - Rentnerfahrzeug.


Bild

31.12.2018 02:17    |    VincentVEGA_

Schöne Farbe. Einen Oxfordgrünen hatte mein Vater damals auch mal. War ein ziemlich schräges Auto (bereits Facelift mit Standlichtringen, aber noch das alte, hier gezeigte Lenkrad und den 523er Motor mit 170 PS, obwohl es das Facelift offiziell nur mit 192 im 525i gab. Baujahr irgendwas in 2000, da muss denen wohl versehentlich ein Werksfahrzeug in den Verkauf gelangt sein. War außen und innen komplett oxfordgrün mit Wurzelholz, was dem Vehikel den Namen "Jägerkarre" einbrachte. Der Knüller war aber das MD-Laufwerk, obwohl wir nie eine Minidisc besessen haben.

 

Ist 4 Jahre bei uns gelaufen, die ein oder andere Macke hatte der aber zum Schluss gehabt, weshalb kurz nach dessen Markteinführung schnell der E60 folgte. Den E39 hätte mein Vater gern als Zweitwagen behalten, aber meiner Mutter war der viel zu groß, sie fuhr den in den vier Jahren nur selten, definitiv nicht mehr als 10 Mal.


31.12.2018 14:16    |    Andi2011

Moin,

 

schön mal wieder einen guten Blog von dir zu lesen! Natürlich schliesse ich mich den nachträglichen Gratulationen an!Wie du weisst steht der E39 auch auf meiner Liste der Focus-Nachfolger.

Ich hatte schon einige Male das Vergnügen diese 5er und auch 7er der 90er Jahre zu fahren und sie haben immer noch das gewisse etwas - vor allem in gutem Zustand,einfach entspanntes Fahren!

Ich wünsche dir noch viele stressfreie Kilometer und ein gutes 2019!


01.05.2019 20:08    |    Schlawiner98

Hoppla, wieso stolpere ich denn erst jetzt über den Artikel? Aber egal, auch wenn mittlerweile schon wieder die neue Sommersaison begonnen hat, auch hier noch einmal meine herzlichen Glückwünsche zum grünen blau-weißen :D

 

Mir gefällt die schlichte Eleganz der E39 Limousine wirklich sehr gut. Deutlich besser als das Außenkleid der 210er E-Klasse (auch wenn diese innen wirklich schön gemacht ist).

Lässt sich der Tempomat denn nicht relativ simpel nachrüsten? Ich mochte das Tempomatfahren ja früher schon. Aber seit ich im Saab auch endlich selbst einen habe, empfinde ich Autos ohne einen solchen ganz besonders als unvollkommen. Besonders in Verbindung mit Automatik gehört der Tempomat dazu! :D


04.05.2019 16:20    |    el lucero orgulloso

Danke, Schlawi (ich muss mich in deinem Blog ja auch noch verewigen). :p

 

Ich persönlich bin ein großer Freund der Front des E39, dafür finde ich das Heck nicht ganz so gelungen. Irgendwie wirkt es, als hätte die Designer da der Sinn für die Vollendung der Eleganz verlassen. Einfach ein wenig lieblos.

Der W210 polarisiert natürlich vorne, ist aber insgesamt einen Tacken stimmiger, finde ich.

Die Innenräume kann man allerdings überhaupt nicht miteinander vergleichen.

 

Was den Tempomat angeht, habe ich schon 1-2 Mal flüchtig geschaut, mich aber noch nie so richtig eingehend mit dem Thema beschäftigt.

Manchmal vermisse ich ihn tatsächlich auch ein wenig, genauso wie ein besseres Audiosystem.

Aber irgendwie fehlt mir das letzte Quäntchen Überzeugung, mich damit richtig auseinanderzusetzen. :rolleyes:


15.05.2020 13:50    |    pico24229

Sehr sehr schönes Auto. Ich fahre ja den 520i als Handschalter, finde den nicht langsam sondern eher schnell genug. Einen mit Automatik bin ich noch nciht gefahren und hätte die eigentlich gerne wegen dem niedrigeren Drehzahlniveau und da der 520i ja so oder so nicht besonders schnell ist.

Zuvor hatte ich mal einen 535i TU als schalter.

Mein Traum wäre ein Orientblauer 528i handschalter mit hellgrauem Velours.


Deine Antwort auf "Neuzugang Propeller - mein neuer alter BMW 520iA E39"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 04.02.2014 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Was zu beachten ist!

Damit alle Inhalte korrekt dargestellt werden können, empfehle ich am unteren Seitenrand "Größe L" auszuwählen.

Der, der dahinter steckt!

el lucero orgulloso el lucero orgulloso

Unaussprechlicher


 

Die, die kurz vorbei schauen!

  • anonym
  • Jonny5055
  • Hulper

Die, die lang vorbei schauen! (121)

Was gerade passiert(e)!