• Online: 5.713

el lucero orgulloso

14.05.2020 21:56    |    el lucero orgulloso    |    Kommentare (83)

 

Jeder, der mich ein wenig kennt, wird wissen, dass dass ich mich eigentlich selten kurz fasse.

Heute fehlen mir größtenteils die Worte.

 

Bereits heute Morgen sah ich auf meinem Smartphone, dass es aktuell ein Video zu geben scheint, welches von meinen weiblichen Kontakten in den sozialen Medien mit großem Fleiß geteilt wird.

Offensichtlich hatten Joachim Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf, den meisten wohl besser bekannt als "Joko und Klaas", in einer Show ihren Arbeitgeber, den Privatsender ProSieben bezwungen, wodurch ihnen 15 Minuten Sendezeit zur freien Verfügung gestellt wurden und diese irgendwie genutzt.

(Ich bin übrigens weder Fan des Duos, noch häufiger Zuschauer von Privatsendern – und bevor jemand schreibt, dass er die beiden nicht gut haben kann: Sie sind in dem Video keine Sekunde lang zu sehen.)

 

Thumbnail.Thumbnail.Zum Frühstück habe ich mir dieses Video dann angesehen.

Der Kloß im Hals war dick, der Schock ging bis ins Mark.

Diese Viertelstunde war eine der besten und mit Sicherheit die aussagekräftigste der vergangenen Jahre, vielleicht sogar des Jahrzehnts.

 

Am Nachmittag habe ich mich mit meiner Freundin zu dem Thema ausgetauscht.

Was uns beiden im Ergebnis auffiel: Das Video wird fast nur von Frauen geteilt und weitergeleitet.

Dabei will und kann ich es nicht belassen.

 

 

Daher sehe ich es als meine Mission hier auf Motor-Talk, der virtuellen Heimat vieler, mit riesigem Anteil männlicher Nutzer: Männer, schaut's euch an, guckt hin, denkt 'ne Runde nach.

Und falls ihr mit einer Frau zusammen seid: Nehmt sie mal ehrlich in den Arm. Haltet mal ihre Hand. Achtet sie, respektiert sie. Und passt wirklich gut auf sie auf.

Hat Dir der Artikel gefallen? 25 von 33 fanden den Artikel lesenswert.

15.05.2020 06:51    |    PIPD black

Die Sendezeit war sehr gut genutzt. Ob sich dadurch etwas ändert? Ich wage es zu bezweifeln.

 

Mir erging es ähnlich wie dir. Wir (meine Familie und ich) haben es live gesehen und waren zwar auch fassungslos aber nicht völlig überrascht. Frauen und insbesondere Mädchen sind solchen Aggressionen und Anfeindungen in heutiger Zeit schon früh ausgesetzt. Vllt. nicht ganz so extrem und häufig wie die prominenten Damen.

 

Für mich am schockierendsten war aber das Ende mit den Erzählungen von den Vergewaltigungen.....da wird man echt nachdenklich, was in unserer Gesellschaft so falsch läuft. Und die Dunkelziffer ist hoch.:mad:


15.05.2020 07:12    |    pico24229

Da kann sich jeder mal kritisch selbst reflektieren.

 

Finde es generell gut das auf sowas aufmerksam gemacht wird.


15.05.2020 08:05    |    eva4400

Erschüttern, wenn hier um was am Auto gegangen wäre, gäbe es schon hunderte von Post, das unglaubliche, für unsere Gesellschaft beschämende Thema scheint keinen zu Interessieren


15.05.2020 08:08    |    Goify

Interessieren tut es sicherlich viele, jedoch sind ja wir Männer damit gemeint, die sich falsch verhalten - mich eingeschlossen. Bei manchen Dingen merkt man dann selbst, dass man sich nicht immer richtig gegenüber Frauen benommen hat. Und nicht jeder Mann möchte sich darüber äußern.

 

el lucero, schreibe doch mal, wie viele deinen Artikel hier angesehen haben.


15.05.2020 08:13    |    PIPD black

Zitat:

@eva4400 schrieb am 15. Mai 2020 um 08:05:17 Uhr:

Erschüttern, wenn hier um was am Auto gegangen wäre, gäbe es schon hunderte von Post, das unglaubliche, für unsere Gesellschaft beschämende Thema scheint keinen zu Interessieren

Genau, das hab ich auch gedacht und deshalb den ersten Beitrag geschrieben, auch um hier das Eis zu brechen. Viele Blogs laufen hier ins Leere, weil keiner etwas schreibt. Ist aber erstmal ein Anfang gemacht, fällt es vielen leichter, sich ebenfalls zu äußern.


15.05.2020 08:40    |    pico24229

Sehe ich nicht so.

 

Ich bin der Meinung wenn es um ein Autothema gegangen wäre, wären eher weniger Antworten da.

-Hat ein bisschen nachgelassen.


15.05.2020 08:44    |    Dynamix

Schwieriges Thema. Ja, ich finde es absolut beschämend und es macht mich wütend wenn ich sowas höre, ist aber leider alles nichts neues. Die beiden haben mit dem Thema das Rad jetzt nicht neu erfunden und es erschreckt mich dann noch mehr das viele Leute scheinbar erst durch diesen Beitrag auf das Thema aufmerksam werden. Als ob es #meetoo und Co nie gegeben hätte.......

 

Ich habe mir das Video gestern beim Sport mal angesehen. Das größte Problem habe ich da mit dem Titel "Männerwelten". Als ob ALLE Männer so ticken und der Titel klingt für mich leider erst einmal etwas nach Generalverdacht. Der letzte Punkt wo es um "Was hast du getragen?" war auch so ein Punkt an dem ich mir ziemlich sicher bin das die dämliche Frage auch von Frauen und nicht nur von Männern kam. Ich bin der Meinung das wir am Ende alle nur Menschen sind und das es kein "Männer sind einfach so" oder ein "So sind Frauen einfach" gibt. Ich glaube das jeder Mensch bei Geburt wie eine leere Schale ist und das es an den Eltern und der Gesellschaft ist diese Schale mit sinnvollen Inhalten zu füllen. Was dabei rauskommt wenn die Eltern nix tun und die falschen Leute diese Schalte füllen durfte ich in meiner alten Heimat beobachten. Das war für mich schon ein ziemlicher Kulturschock vom beschaulichen Hessen ins eher hemdsärmelige NRW. Da wurde man dann als Kind schon mit Themen konfrontiert die man aus der alten Heimat gar nicht kannte. Da wären wir wieder beim Thema Erziehung.

 

Was jetzt folgt ist nur meine ganz persönliche Meinung:

 

Wie gesagt, es ist definitiv zu verurteilen! Bei den meisten der Fälle frage ich mich was bei der Erziehung der Leute schief gelaufen ist. Haben sich da die Eltern einfach zu wenig gekümmert oder hatten Kolle und Co einfach mehr Einfluss auf die Prägung der eigenen Brut als man selbst? Diese ganzen Phrasen könnten problemlos von irgendeinem x-beliebigen Deutschrapalbum stammen.

 

Vor allem stellt sich mir eine Frage: Wie verzweifelt oder groß muss der Sprung in der Schüssel sein, um jemandem der eine Jacke verkauft solche Nachrichten zu schreiben?!

 

Was für ein aufgeblasenes Ego muss man haben zu glauben das man jemandem einfach Bilder von Geschlechtsteilen schickt und schon würde derjenige sofort mit einem in die Kiste hüpfen wollen oder eine Beziehung eingehen wollen?

 

Der Witz ist ja auch das diese ganzen Flirtportale oder Plattformen wie Tinder zwar die Partnersuche einfacher machen wollen, diversen Studien zufolge aber das Ganze eher noch schlimmer machen auch schon aufgrund der Distanz die über das Internet einfach besteht. Vielleicht hemmt sowas auch einfach die Hemmschwelle für solche Aktionen so nach dem Motto "Er/Sie/Es kennt mich ja eh nicht persönlich, da kann man's ja mal probieren".

 

Wie gesagt, ich frage mich was da bei diesen Leuten schief gelaufen ist. Ich für meinen Teil habe nicht das Bedürfnis jede Frau die ich sehe zu vergewaltigen, blöd anzumachen oder Ihr irgendwelche Körperteile von mir zu schicken oder sonstwohin zu halten.

 

Ist es vielleicht auch einfach der Anspruch unserer Gesellschaft das jeder direkt ein Alphatier sein muss um akzeptiert zu werden? Da sind wir ja auch wieder bei so einem Punkt. Eine Frau hat möglichst nur einen Partner im Leben zu haben, ein Mann ist erst ein richtiger Mann wenn er vor seiner Hochzeit mindestens drei Dutzend fremder Frauen im Bett hatte. In den Medien wird dieses Bild ja auch seit Jahrzehnten propagiert bzw. gefördert. Die coolen Typen sind immer die denen sich die Frauen freiwillig zu Füßen legen. Ein ziemlich antiquiertes Bild wenn man mich fragt, aber es hat eben Einfluss auf die Gesellschaft, auf die Art und Weise wie Sie sich entwickelt. Da wären wir wieder beim Thema Erziehung und Einflüsse von außen. Was für einen "Künstler" vielleicht nur plumpe Provokation ist die nur zum Ziel hat bekannt zu werden und Geld zu machen kann für jemand anderen schon bitterer Ernst sein. Gerade Kinder und Jugendliche nehmen sowas gerne Ernst und identifizieren sich dann damit. Wenn man dann da nicht gegensteuert und sensibilisiert festigt sich sowas. Und ich denke genauso kommen dann solche "Schwanz in Mund" Kommentare im Internet zustande.


15.05.2020 08:52    |    PIPD black

Unterschreib ich so.


15.05.2020 08:57    |    Goify

Zitat:

@Dynamix schrieb am 15. Mai 2020 um 08:44:10 Uhr:

Eine Frau hat möglichst nur einen Partner im Leben zu haben, ein Mann ist erst ein richtiger Mann wenn er vor seiner Hochzeit mindestens drei Dutzend fremder Frauen im Bett hatte. In den Medien wird dieses Bild ja auch seit Jahrzehnten propagiert bzw. gefördert. Die coolen Typen sind immer die denen sich die Frauen freiwillig zu Füßen legen. Ein ziemlich antiquiertes Bild wenn man mich fragt, aber es hat eben Einfluss auf die Gesellschaft, auf die Art und Weise wie Sie sich entwickelt.

Guter Punkt. Und auf Sat1 kann man sich in "Promis unter Palmen" anhören, dass sich Frauen in den Popo *** zu lassen haben. So viel zum Wert der Frau im Auge einiger prominenter Männer.


15.05.2020 09:12    |    Dynamix

Zitat:

@Goify schrieb am 15. Mai 2020 um 08:57:29 Uhr:

Guter Punkt. Und auf Sat1 kann man sich in "Promis unter Palmen" anhören, dass sich Frauen in den Popo *** zu lassen haben. So viel zum Wert der Frau im Auge einiger prominenter Männer.

Und genau da bin ich dann an dem Punkt zu sagen das ProSieben da etwas scheinheilig ist. Das ist die selbe Sendergruppe. ProSieben strahlt dann einen Beitrag aus (von dem ich nicht glaube das Sie wirklich nichts vom Inhalt wussten) wo es gegen sexuelle Gewalt geht während der Schwestersender fröhlich solches Idiotenfernsehen zeigt wo die Leute dann solche Statements raushauen. Das es sich dann dabei um reale Personen handelt macht das Ganze nicht besser, eher schlimmer. Diese Leute werden halt von vielen angehimmelt und sind sowas wie Vorbilder, sonst hätten Sie diesen gesellschaftlichen Status gar nicht.


15.05.2020 09:14    |    PIPD black

Das Problem liegt oftmals, wie von Dynamix schon angebracht, in der Bildung/Erziehung aber eben auch an den "Kulturkreisen", in denen die Frau oftmals als minderwertig und rechtelos angesehen wird:

-Eine Frau/ein Mädchen wird gegen Schweine, Ziegen, Kamele...eingetauscht,

-Mädchen werden schon bei Geburt oder zuvor getötet, weil die Hochzeit für die Familie später zu teuer ist,

-Mädchen werden im Kindesalter verheiratet/versprochen.....

 

Und wenn wir schon bei solchen Themen sind....was völlig krank ist: Wenn Menschen sich an Kindern, ja sogar an Kleinstkindern vergehen. Gerade aktuell wieder ein Fall in den Medien. Da wird ein Kind gezeugt, nur um sich daran zu vergehen, ein lang gehegter Wunsch. Da findet man nicht mal die richtigen Worte für, was das ist. Krank ist das schon nicht mehr, das geht viel weiter.....


15.05.2020 09:28    |    Bayernlover

Danke Jan :) Hab es vorhin erst gesehen und war nicht schockiert, da ich ab und zu Kommentarspalten lese (tut es besser nicht) und aus meinem weiblichen Umfeld solche Nachrichten und "Anmachen" öfter mal zu hören/sehen bekomme.

 

Das schlimme ist, dass das oftmals auch von Typen kommt, die man als völlig "normal" klassifizieren würde und die hinterher ihr normales Leben weiterleben und gar nicht raffen, was sie damit anrichten.

 

Dass die Ausstellung "Männerwelten" heißt, ist klar, denn wer kriegt ständig Mumupics von Frauen? Ich nicht :D

 

Hier zeigt sich, wie @Dynamix ganz richtig angemerkt hat, das Ungleichgewicht im Paarungsverhalten, wo einige Männer evolutionär nie zum Zug kommen (und es auch nicht müssen, um die Spezies zu erhalten, dafür gibt's ja die Alphatiere) und mit diesem Druck nicht klarkommen. Gewalt, Anfeindungen und Belästigungen sind dann wohl ein Ventil für diese "Niederlage" - da gilt es, anzusetzen, um solches Verhalten gesellschaftlich noch mehr zu ächten. Denn, wer gesellschaftlich geächtet ist, wird auch nicht als geeignet für die Erzeugung von Nachwuchs gesehen, zumindest meistens nicht ;)


15.05.2020 09:42    |    Dynamix

Das ist auch so ein Punkt den man bei Amokläufen ja immer wieder feststellt. Diejenigen unter denen die kein politisches Motiv haben sind meistens durchgedreht weil Sie irgendwo unbeachtet am Rand der Gesellschaft gestanden haben. Statt da wieder irgendwelchen Computerspielen oder Musik die Schuld zu geben wäre es da besser gewesen solche Leute mal irgendwie an die Hand zu nehmen und Ihnen zu zeigen das es auch nette Menschen gibt und nicht nur welche die auf Sie spucken oder Sie ignorieren.

 

Diese soziale Isolation ist nämlich oftmals ein Punkt den diese Menschen gemeinsam haben. Gerade bei den ganzen schrecklichen Schulattentaten sieht man dies. Oftmals waren das genau die welche man als Außenseiter bezeichnen würde und die von den Mitschülern immer geächtet oder gemobbt wurden. Wenn die keine Hilfe bekommen, brennen bei denen halt irgendwann die Sicherungen durch und dann will es wieder keiner gewesen sein. Da ist es dann nur Recht und billig wenn man den Schuld auf irgendwelche Objekte schieben kann ;)


15.05.2020 09:51    |    Schlawiner98

Wow, super Beitrag! Ich bin wirklich kein Fan von Joko und Klaas, aber dieses Video ist wirklich verdammt gut gemacht. Was mich verblüfft: Obwohl ich viel auf YouTube unterwegs bin und auch häufig Videos zu aktuellen Themen schaue, wurde mir dieses Video nicht vorgeschlagen. Ich habe tatsächlich erst hier im Blog davon erfahren. Da sollte YouTube noch einmal am Algorithmus schrauben...

Neu ist das Thema nicht, Die Ärzte veröffentlichen bereits vor 22 Jahren den Song "Männer sind Schweine", um nur mal ein populäres Beispiel zu nennen.

 

Was das Verhalten einiger Artgenossen angeht, kann man(n) sich nur zutiefst fremdschämen. Vielleicht muss unsere moderne Gesellschaft genau diese Typen ganz konsequent ausgrenzen, damit sie wieder zur Vernunft kommen. Arbeitslager wären auch toll. Braucht Sibirien nicht vielleicht eine weitere Eisenbahnlinie?


15.05.2020 10:44    |    Holgernilsson

Für mich liegt das Grundübel in der Verrohung unserer Gesellschaft, die maßgeblich durch die neuen Medien begünstigt ist. Die natürlichen Grenzen der Scham und des Anstandes sind derart herabgesetzt, dass die Hemmschwelle, jemanden anders anzumachen, gegen Null tendiert.

 

Leider wird den heutigen Kindern und der Jugend viel zu wenig beigebracht, wie ein vernüftiger Umgang miteinander auszusehen hat.

 

Und ja, wenn man sein eigenes Verhalten und den einen oder anderen Spruch mal wirklich überdenkt, wird wohl fast jeder Mann zum Ergebnis kommen, dass er das eine oder andere Mal über die Grenzen gegangen ist.


15.05.2020 11:49    |    the_WarLord

Fraglich, ob dieses Video die richtigen Adressaten treffen wird...


15.05.2020 11:56    |    Holgernilsson

Zitat:

@the_WarLord schrieb am 15. Mai 2020 um 11:49:00 Uhr:

Fraglich, ob dieses Video die richtigen Adressaten treffen wird...

Es hilft auf jeden Fall den betroffenen Frauen, weil sie erstens mutiger werden können, sich nicht alles gefallen zu lassen und zweitens vor Augen geführt bekommen, wieviele andere Frauen das gleiche erleben müssen. Viele Täter setzen ihre Opfer oder indirekt unter Druck, so dass die Opfer bei sich selbst die Schuld suchen - was speziell viele Kinder betrifft - oder dass sie sich eben nicht trauen, die Täter anzuzeigen. Je öffentlicher das Thema wird, desto mehr werden die Kreise der Täter gestört.


15.05.2020 12:02    |    Holgernilsson

Erstaunlich finde ich, dass ein User den Artikel als nicht lesenswert bewertet hat. Da würde ich doch nur zu gerne wissen, wer das war und vor allem, warum er so bewertet hat.


15.05.2020 12:05    |    Dynamix

Vermutlich einer der von Vergenderung und Verschwulung der Gesellschaft schwafelt und sowas als Beweis dafür sieht.

 

Dank dem Internet und sozialen Medien haben Verschwörungstheoretiker deutlich mehr Publikum als früher. Damals wurden solche Spinner einfach ignoriert, heute können solche wirren Thesen im Netz verbreitet werden und somit fallen die auch deutlich schneller auf fruchtbaren Boden.


15.05.2020 12:26    |    Bayernlover

Warum fällt mir da als erstes der traktorfahrende Widersacher von Goliath ein? :D


15.05.2020 12:31    |    Holgernilsson

Zitat:

@Bayernlover schrieb am 15. Mai 2020 um 12:26:50 Uhr:

Warum fällt mir da als erstes der traktorfahrende Widersacher von Goliath ein? :D

Gute Frage. Und wie ist die Antwort?


15.05.2020 14:03    |    Goify

Ein echt schwieriges Thema und auch ich frage mich täglich, ob ich mich gegenüber anderen Frauen richtig verhalte. Da kann ein dummer Witz schon mal in den falschen Hals geraten, der unter Männern nicht der Rede wert wäre. Das heißt nicht, dass Frauen zu sensibel wären, aber weil sie weiblich sind, fassen sie manches eben anders auf als Männer und das müssen wir Männer akzeptieren.

Es muss ja nicht immer gleich um so grobe Dinge wie Dick-Pics, unsittliches Berühren oder anzügliche Bemerkungen am Arbeitsplatz gehen.


15.05.2020 14:37    |    BenutznameSchonVergeben

Warum ist das jetzt was neues? Gibts doch schon seit Jahren mit dem #Metoo Gedöns usw.


15.05.2020 14:53    |    Holgernilsson

Besonders pikant für J&K ist nun, dass die beiden 2012 wohl gemeinsam sehr übel eine Hostess vor laufenden Kameras bestästigt haben. Das relativiert nun die aktuelle Aktion. Natürlich nicht der Sache nach, sondern im Hinblick auf deren persönliche Einstellung. Selbstverständlich sei ihnen zugebilligt, dass sie erkannt haben, damals falsch gehandelt zu haben und nunmehr geläutert sind, aber dann wäre es sicherlich angebracht gewesen, ihr damaliges Fehlverhalten zu thematisieren. So haben sie sich ein Eigentor geschossen und kommen unglaubwürdig rüber.


15.05.2020 14:57    |    the_WarLord

Yeah, dann gibt es doch gleich wieder was, was man medial ausschlachten kann...


15.05.2020 15:10    |    Holgernilsson

So funktioniert die Medienlandschaft heutzutage. Leider wird durch solche Nebenschauplätze zu leicht vom eigentlichen Thema abgelenkt.


15.05.2020 15:45    |    Goify

Was du jetzt mit Bravour gemacht hast.


15.05.2020 19:04    |    ixtra

Zitat:

@Goify schrieb am 15. Mai 2020 um 14:03:25 Uhr:

Ein echt schwieriges Thema und auch ich frage mich täglich, ob ich mich gegenüber anderen Frauen richtig verhalte. Da kann ein dummer Witz schon mal in den falschen Hals geraten, der unter Männern nicht der Rede wert wäre. Das heißt nicht, dass Frauen zu sensibel wären, aber weil sie weiblich sind, fassen sie manches eben anders auf als Männer und das müssen wir Männer akzeptieren.

Es muss ja nicht immer gleich um so grobe Dinge wie Dick-Pics, unsittliches Berühren oder anzügliche Bemerkungen am Arbeitsplatz gehen.

Nein, aber das eigene Verhalten ist meistens nicht schwierig, jedenfalls nicht grundsätzlich.

 

Wenn man schon ernsthaft drüber nachdenken muss, ob dass eigene Verhalten als übergriffig aufgefasst werden könnte, dann lässt man es eben.

 

Einfach nichts tun, was den anderen ungefragt auf seine körperlichen Merkmale oder dein sexuelles Verlangen reduziert. Wenn ein Witz sich komisch anfühlt, dann im Zweifel nur dort bringen, wo soviel Vertrautheit da ist, dass der Zuhörer das einordnen kann. Ein blöder, anzüglicher Witz von einem langjährigen Freund, der sich immer anständig verhalten hat und dem Mann/Frau auch mal ehrlich sagen kann: der Witz war doch scheiße, denk mal drüber nach, ist eben was anderes, als der gleiche Witz zwischen zwei eher Fremden oder gar in einem beruflichen oder sozialen Abhängigkeitsverhältnis.

 

Überhaupt: Bei jedem Anflug von Abhängigkeitsverhältnis gilt: Maximale professionelle Distanz. Man muss der angestellten kein Kompliment zum schönen Kleid machen, dafür gibt es genug andere, deren Kompliment sie ohne Sorge von beruflichen Nachteilen auch zurückweisen kann.

 

Und was spricht dagegen, einfach mal nachzufragen, wenn man sich unsicher ist, gerade was für den Gesprächspartner unangenehmes gesagt zu haben?

 

Natürlich ist das keine Garantie dafür, niemals irgendwo daneben zu liegen, aber ich denke, dass man mit diesen recht einfachen Regeln - erschreckenderweise - schon weit vorne liegt.

 

Klar, es gibt ein Spannungsfeld. Frauen (und Männer genauso) kriegen auch gerne mal ein Kompliment, vom richtigen auch gerne mal zum Aussehen. Aber wenn man sich nicht verdammt sicher ist, der Richtige zu sein, dann lässt man es halt oder mach ein Kompliment zu ihre Arbeit, Ihrem Diskussionsbeitrag oder etwas anderem sachlichen.


15.05.2020 20:41    |    notting

Hätte die Sendezeit lieber dem im Grunde genauso wichtigen Thema bzgl. der genau umgekehrten Konstellation gegönnt, weil es medial noch viel weniger Aufmerksamkeit bekommt. EDIT Hab z. T. sogar den Eindruck, dass unter fadenscheinigen Gründen aktiv vermieden wird, dass es hochkommt, obwohl es in beiden Richtungen gleich schlimm ist und deswegen immer zusammen angesprochen werden müsste.

 

https://www.heise.de/.../Zieh-dein-Shirt-ruhig-aus-3868949.html

Zitat:

Das Problem, dass Männer, die über Gewalt (in welcher Form auch immer) klagen, belächelt oder verspottet oder gar als Lügner angesehen werden, ist nicht neu, aber bei der sexualisierten Gewalt (bzw. sexistischen Verhaltensweisen) umso größer. In einem im Artikel angesprochenen Test wurden Probanden nach der Beurteilung eines Falles von sexualisierter Belästigung an der Arbeitsstelle befragt. War das Opfer weiblich und der Täter männlich, war die Bereitschaft, dem Opfer zu glauben, weitaus höher als bei der umgekehrten Konstellation.

Ist auch so, dass Frauen div. derartige Dinge bei Männern durchgehen lassen aber nur wenn sie sie attraktiv genug finden, sprich recht willkürlich agieren... (EDIT Das bezieht sich auf "dahergelaufene" Männer, nicht auf den Partner der Frau dem sie vertraut und auch mal irgendwelche Sexspielchen macht)

 

notting


15.05.2020 20:45    |    notting

Zitat:

@eva4400 schrieb am 15. Mai 2020 um 08:05:17 Uhr:

Erschüttern, wenn hier um was am Auto gegangen wäre, gäbe es schon hunderte von Post, das unglaubliche, für unsere Gesellschaft beschämende Thema scheint keinen zu Interessieren

Quatsch, ich kenne genügend andere MT-Blogs mit Artikeln die ich interessant finde und div. andere auch, aber wo auch wenn's um Autos geht seltenst 100e von Postings innerhalb von ca. 10h die größtenteils Mitten in der Nacht liegen zusammenkommen :rolleyes:

 

notting


15.05.2020 21:00    |    Dynamix

Zitat:

@notting schrieb am 15. Mai 2020 um 20:41:40 Uhr:

Hätte die Sendezeit lieber dem im Grunde genauso wichtigen Thema bzgl. der genau umgekehrten Konstellation gegönnt, weil es medial noch viel weniger Aufmerksamkeit bekommt.

Wird aber alleine schon deshalb nicht passieren weil Männer bei sowas dann auch gerne mal als Heulsuse abgestempelt werden und dann auch keine richtigen Männer sind. Ich habe bei uns in der Firma auch schon weibliche Führungskräfte gesehen die in Sachen Arschigkeit Ihren männlichen Kollegen locker das Wasser reichen können, teilweise sogar abgraben.

 

Da kommt dann auch schon mal der Spruch das Männer auch nicht mehr das sind was Sie mal waren, nachdem besagte Führungskraft einen männlichen Mitarbeiter erstmal so richtig schön runtergemacht hat.


15.05.2020 21:12    |    el lucero orgulloso

Zitat:

@notting schrieb am 15. Mai 2020 um 20:41:40 Uhr:

Hätte die Sendezeit lieber...

Na zum Glück hast du keinen Einfluss auf Programmgestaltung und die Verwendung der Sendezeit. ;) :rolleyes:

 

Hier in dem Blogartikel (und bitte auch in dessen Kommentaren) geht es um dieses Video und dieses Thema.

Ich wollte mich auch bei allen Teilnehmern der Diskussion für die überwiegend sehr reflektierten und sachlichen Kommentare bedanken – es darf sehr gerne in diese Richtung noch etwas weitergehen.

 

Was den Sinn des Artikels bzw. die Frage angeht, ob sich dadurch was ändert, so ist meine Einstellung hierzu:

Wurde eine Frau durch diesen Blogartikel vor einer unangemessenen Handlung bewahrt oder hat dieser Artikel auch nur einen Mann einen Moment länger Inne halten lassen, damit dieser von einer möglicherweise angedachten, unangemessenen Handlung Abstand nimmt, so hat es sich für mich schon gelohnt.

 

Ich wünsche allen einen guten Start ins Wochenende! :)


15.05.2020 22:13    |    ixtra

Zitat:

@notting schrieb am 15. Mai 2020 um 20:41:40 Uhr:

Hätte die Sendezeit lieber dem im Grunde genauso wichtigen Thema bzgl. der genau umgekehrten Konstellation gegönnt, weil es medial noch viel weniger Aufmerksamkeit bekommt.

Dieses Derailing ist doch albern. Niemand stellt in Abrede, dass auch sexuelle Gewalt gegen Männer ausgeübt wird. Statistisch sind Frauen aber deutlich seltener Täter derartiger Übergriffe.

 

Ob das nun eher daran liegt, dass Frauen häufiger körperlich unterlegen sind, an der gesellschaftlichen Rollenverteilung, an den immer noch ungleichen Machtverteilungen oder im Wesen von Frau und Mann begründet liegt, mögen andere bewerten. Ich glaube, es ist etwas von Allem.

 

Zitat:

@notting schrieb am 15. Mai 2020 um 20:41:40 Uhr:

 

Ist auch so, dass Frauen div. derartige Dinge bei Männern durchgehen lassen aber nur wenn sie sie attraktiv genug finden, sprich recht willkürlich agieren...

Wieso ist das willkürlich?

 

Belästigung wird doch dadurch definiert, dass der andere etwas (beharrlich oder grenzüberschreitend) tut, was ich nicht will. Will ich von dem Anderen genau das, ist es keine Belästigung.

 

Eigentlich einfach, oder? Weil Frau A sich von Mann B zwischen die Beine fassen lässt, gibt das eben Mann C keinerlei Recht, es Mann B gleichzutun. Und wenn die Frau sich von jedem anderem Mann im Club außer dir an dem Abend an den Arsch fassen lassen will, ist das auch ihr verdammtes Recht. Das ist keine Willkür, sondern freier Wille.

 

Deswegen ist es auch keine Belästigung, eine Frau einmal anzusprechen. Solange man sich eben wieder nett entfernt, wenn Sie kein Interesse hat. Und genau deswegen, macht man nichts grenzüberschreitendes, bevor man abschätzen kann, ob der/die Andere das auch grundsätzlich möchte. Man schickt also kein Dickpic zur Begrüßung oder fasst ihr an den Arsch. Weil es ja durchaus sein kann, dass sie im Moment oder ganz allgemein auf dich so garkein Bock hat.

 

Hat man Glück und die Frau hat (trotz oder in einem von 1.000.000 Fällen sogar wegen des dämlichen Dickpic) Interesse, dann hat man sich zwar potentiell, aber in diesem Einzelfall konkret nicht belästigend verhalten.

 

Sorry, aber es ist das Recht jedes Menschen selbst zu entscheiden, was sie durch wen als belästigend empfindet. Die Aufgabe (bzw. für jeden Menschen) ist es schlicht uns so zu verhalten, dass das Risiko für unangenehme Gefühle zu sorgen (bei allen Menschen) in Abwägung mit sozialen Notwendigkeiten weitestehend minimiert ist.

 

Und da ist ein: "Ich finde dich sehr hübsch und sympathisch, wollen wir einen Kaffee trinken. Nein, schade aber alles gute noch"

 

erstaunlicherweise doch statistisch etwas besser geeignet als ein

 

"Ficken du Stück? Wie nee, komm lass Ficken... bist eh hässlich Du Fo**e"


16.05.2020 13:29    |    CaptainFuture01

Dieser Beitrag kommt 20 Jahre zu spät......aber selbst dann hätte sich nicht viel geändert,wenn es Menschen gibt,denen einfach alles egal ist....

 

 

Greetz

 

Cap


16.05.2020 14:54    |    ixtra

20,50 oder 100 Jahre zu spät... Probleme in dem gesellschaftlichen Miteinander gab es immer und wird es immer geben. Natürlich bewirkt so ein Beitrag kein flächendeckendes Umdenken, gerade die, die es am dringendsten betrifft, erreicht man damit eh nicht.

 

Natürlich sitzt da kein Gewalt- oder Sexualtäter vorm Fernseher und erkennt :"ach, die finden das garnicht gut? Dann lass ich das ab jetzt".

 

Aber man schafft ab und zu einen kleinen Ruck im Bewusstsein einzelner. Nicht nur dem eigenen Verhalten, sondern auch dem anderer gegenüber. Mehr Aufmerksamkeit, mehr Achtsamkeit. Schaden kann es nicht.


16.05.2020 15:34    |    Ascender

Grabscher, Voyeure, und Dick Pics sind ja nix neues. Selbst ich wurde mal zum "Opfer" am Pissoir einer Autobahnraststätte. Damals war ich 20, und ein Typ fasste mir an den Po als ich gerade mein kleines Geschäft verrichtete. Ich guckte ihn böse an und sagte "Nimm deine Hand da weg, oder ich brech sie dir." Er grinste mich an, ich drehte mich um und pinkelte ihn voll. Er verschwand daraufhin. Ich hätte die Polizei rufen müssen, tat es aber aus irgendeinem Grund nicht.

 

Übrigens haben mich auch öfter schon Frauen "belästigt" indem sie mir ungefragt an den Po grabschten oder mich sonst wie berührt haben. Gestört hat es mich in den seltensten Fällen. Aber wenn man dann eine Freundin hat und glücklich mit ihr zusammen ist, dann ist es doch recht nervig.

 

Ich habe mir auch immer vorgestellt, dass es für Frauen sehr schwierig sein muss. In der Disco, in der Schule, auf der Arbeit, etc. Meine Freundinnen waren immer sehr hübsch, und es war teilweise echt frech welchen Bemerkungen sie ausgesetzt waren. Einen habe ich mal erwischt wie er mit seinem Handy unter dem Rock meiner Freundin filmen oder Fotos machen wollte. Dem hab ich seinen Arm auf den Rücken gedreht und festgehalten bis die Bullen da waren. Die meinten dann, dass es nicht verboten sei. Das war noch vor der Gesetzesänderung. Man könnte ihn aber anzeigen wegen sexueller Belästigung, das hätte aber kaum Aussicht auf Erfolg, weil ja nix schlimmes passiert sei... Gut, dass sich das geändert hat!

 

Meine aktuelle Freundin hat mal als Messehostess gearbeitet. Ihre Agentur war sehr professionell. Die Frauen konnten sich ihre Jobs aussuchen, trugen in der Regel bei Fahrzeugpräsentationen Abendkleider, keine Outfits wie aus dem Sexshop. Die Models wurden gesammelt von der Agentur an einem zufällig ausgewählten Ort abgeholt, und auch wieder zurück zu ihren Autos gebracht, wenn der Job erledigt war. Begleitet wurden sie von zwei Security-Mitarbeitern. Außerdem hatte sie einen Nebenjob beim BVB im VIP-Bereich. Dort als Kellnerin. Wenn da einer zudringlich wurde, kam sofort die Security und hat denjenigen rausgeschmissen.

Kam wohl gar nicht so selten vor, vor allem unter Alkoholeinfluss, wenn die Toleranzschwelle sowieso sinkt...

 

Ich habe mich immer gewundert was in solchen Männern vor sich geht. Die denken sie wären erfolgreich und hätten Geld, und dass junge Mädels auf soetwas stehen und nur das eine wollen. Ekelhaft.

 

Andererseits wird von vielen Feministinnen zur Zeit jede Frau verteufelt, die überhaupt als Hostesse arbeitet. Weil sie sich ja dann bewusst objektifiziert. Das hat aber mit der Argumentation der Emanzipation überhaupt nichts mehr zu tun. Jahrtausende lang wurde Frauen vorgeschrieben was sie zu tun haben. Wenn nun Frauen mit ihrem sexuellen Kapital - egal auf welche Art und Weise - Geld verdienen wollen, dann haben sich da andere gefälligst rauszuhalten. Es wird ja keiner gezwungen als Model zu arbeiten. Und meine Freundin hat das tatsächlich ganz gerne gemacht. Es war für sie leicht verdientes Geld, wobei es natürlich auch schwierig ist den ganzen Tag auf hohen Hacken zu stehen und in die Kameras zu lächeln.

Auch wenn es viele nicht hören wollen. Das sexuelle Kapital eines Menschen ist einer der größten Karriereförderer. Attraktive Menschen haben es einfacher an Jobs zu kommen. Das ist einerseits doof ja, aber nicht nur die fachliche Eignung zählt, sondern auch wie man mit Menschen umgeht, ob man ein guter Verkäufer ist. Das ist auch etwas was Menschen begreifen müssen, die Schulnoten abschaffen wollen. Da geht es nämlich bspw. bei der Mathenote nicht nur darum wie gut man rechnen kann, sondern auch ob man anderen erklären kann wie man zu dem Ergebnis gekommen ist.

Ein Brad Pitt wäre sicher auch nicht so erfolgreich geworden, wenn er 100 kg schwerer gewesen wäre.


16.05.2020 16:36    |    Alphateddy

Hier kann man sehen, wie die neue Welt mit den vielen "tollen Angeboten" das Elend mit sich bringt und verbreitet. Mehr noch als hier, also in diesem Video, wird allgemein Streit und Hass gesät an allen Fronten, Frauen Männer Kinder Eltern Familien Homos Ausländer Linke Rechte Staat Bürger Junge Alte ... egal... die Liste ist unendlich. Alle werden aufeinandergehetzt. Abgeschafft wird die Nächstenliebe. Das ist das Ziel der Feinde Christi .


16.05.2020 19:36    |    Lumpi3000

Ich bezweifel das sich durch dieses Video irgendetwas ändert. Diejenigen die sich angesprochen fühlen sollten, werden es entweder gar nicht gesehen haben oder es ist ihnen schlicht und ergreifend egal.

Außerdem haben die beiden sich ja auch nicht grad mit Ruhm bekleckert, wie ja hier in den Kommentaren auch schon angesprochen wurde.

 

Warum dieses Thema hier auf MT so wenig Aufmerksamkeit bekommt, könnte wahrscheinlich auch daran liegen, dass der Blog Bereich von MT überhaupt nicht mehr gepflegt wird und die User hier gar nicht mehr reinschauen.


16.05.2020 20:06    |    PIPD black

Zitat:

@Lumpi3000 schrieb am 16. Mai 2020 um 19:36:55 Uhr:

.... es ist ihnen schlicht und ergreifend egal.

Ich wette, die ziehen genüsslich an der Shisha und lassen sich von ihren Bros feiern, wenn sie feststellen, dass die Chats und Pics ihre sind, die da veröffentlicht wurden.....


Deine Antwort auf ""Männerwelten" – 15 Minuten zum Nachdenken"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 04.02.2014 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Was zu beachten ist!

Damit alle Inhalte korrekt dargestellt werden können, empfehle ich am unteren Seitenrand "Größe L" auszuwählen.

Der, der dahinter steckt!

el lucero orgulloso el lucero orgulloso

Unaussprechlicher


 

Die, die kurz vorbei schauen!

  • anonym
  • wodkaa
  • Schlawiner98

Die, die lang vorbei schauen! (122)

Was gerade passiert(e)!