• Online: 3.945

31.05.2019 01:35    |    3ismanN    |    Kommentare (6)

Moin zusammen,

 

nachdem ich die leztzen 30.000 KM ohne Probleme abspulen konnte, gibt es mir Mercedes die letzten Wochen zu richtig hart.

 

PDC war ausgefallen, Carly hat mir gesagt das ein Sensor hin ist. Sogar die richtige Position hat er angegeben. Mit ein bisschen fluchen kann man die Sensoren wechseln ohne die Stoßstange zu entfernen. Da ich auch noch einen Termin beim Smart Repair Mensch hatte um meine Missgeschick aus dem Winterurlaub zu beseitigen, konnte der die Sensoren gleich mit lackieren. Glück muss man haben.

 

Ostern ist der Federbalg links undicht geworden, glücklicherweise erst wenige Kilometer bevor wir wieder zuhause waren.

tief-mediumtief-medium

 

Beim tausch des linken Federbalgs ist aufgefallen das der rechte Dämpfer hinten ölt. Da die Inspektion eh bald anstand, haben wir das Öl erstmal wegwischt und 2 Wochen oder 1300 Km später konnte man auch kein neuen Ölaustritt sehen.

 

Ein paar Tage nach der Inspektion hatte ich dann fast bei jeder Fahrt das Airamtic Störung Piktogramm im Kombi Instrument. Im Fehlerschpeicher war abgelegt worden das die Zeit zum befüllen des Druckbehälters überschritten ist und das das System undicht ist. Den Fehler hatte ich sporadisch auf den letzten 30.000 Km auch ab und zu.

fehlerspeicher-mediumfehlerspeicher-medium

 

Eine Undichtigkeit konnte ich eigentlich ausschließen, denn bei der Fehlersuche warum das Heck so hängt, wurde ebenfalls nach Leckagen gesucht. Da der Wagen auch über Nacht die höhe gehalten hat, konnte ich den linken Federbalg eigentlich auch ausschließen. Bleibt eigentlich nur noch der Kompressor. Vermutlich war er eh schon angeschlagen und Ostern hat ihm den Rest gegeben.

 

Ich hätte auch dieses Problem wieder gerne der Werkstatt meines Vertrauens überlassen, allerdings gab es erst am 20. Juni einen Termin für mich. Solange wollte ich nicht warten. Also hab ich mich ein wenig Schlau gelesen über den Austausch des Kompressors. 3 Schrauben, 2 Stecker und 2 Schläuche lösen hört sich nach einer machbaren Aufgabe an...

 

https://www.youtube.com/watch?v=gkXkhy7FD8A

http://arnottinfo.com/manuals/P-2830.pdf

 

Zum Kaputt reparieren war mir nur das billigste gut genug, also ist es ein Kompressor von Pump my Car geworden...

 

Dazu noch ein bisschen Kleinteile, die ich mir wohl auch hätte sparen können. Dazu später mehr.

 

Bei der ganzen Aktion haben mir drei offene Fragen sorgen gemacht:

 

1. Wie bocke ich den Wagen auf

2. Verlieren die Fedelbälge druck, wenn ich den Kompressor abnehme

3. Bekomme ich die Druckleitung wieder dicht an den neuen Kompressor und was wenn nicht

 

 

zu 1. Der User Higgi hat Auffahrrampen in Spiel gebracht

zu 2. Die User Higgi und Seppi-1604 haben mir geschrieben das die Airmatic keinen Druck verliert.

zu 3. über ein paar Umwege bin ich zu der Überzeugung gelangt das man die Druckluftleitung nur in den bereits eingeschraubten Anschluss schieben muss und danach wieder leicht dran zeihen sollte.

http://www.voss.de/.../203_Montageanleitung_deutsch.pdf

 

Also erstmal Auffahrampe im Baumarkt besorgen, ich wollte ja jetzt auch schnell anfangen und nicht noch auf ein Paket warten. Interessanterweise hatte ich natürlich auf der Fahrt zum und vom Baumarkt keine Störungsmeldung mehr. Aber um jetzt noch abzubrechen hatte ich schon viel zu viel Bestellt.

 

Schnell noch aufgebaut, mit Hilfe gehts gleich leichter.

rampe-mediumrampe-medium

 

Und Probeaufgefahren um zu schauen ob ich gut arbeiten kann:

auf-der-rampe-mediumauf-der-rampe-medium

 

Natürlich konnte ich dann auch nicht aufhören und habe schon mal die Abdeckung entfernt. Dabei ist mir aufgefallen was wohl noch nie einem Mechaniker zuvor aufgefallen ist. Da fehlt eine Kunststoffmutter und der Rand ist ausgebrochen.

 

Mittwoch hat mir Amazon dann geschrieben das sich die Warensendung verzögert.

 

Ich hatte dann also genug Zeit, die Abdeckung mit Sekundenkleber und teilen eines alten Nummernschildträger zu flicken und zu säubern. Kein Stress, will ja erst Samstag mit dem Benz auf Tour und wenn das nicht klappt, nehme ich hat den Golf bei 30 Grad ohne Klima...

abdeckung-1-mediumabdeckung-1-medium

abdeckung-2-mediumabdeckung-2-medium

 

Auf Christihimmelfahrt brauch ich auch erst gar nicht auf den Paketboten warten, aber egal. Der Kompressor liegt ja schon da, tausch ich den Filter später.

 

Der Träger vom Kompressor war gut angerostet, die Schrauben ließen sich aber dennoch alle gut losen. Vorsorglich hatte ich aber bereits am Anfang alle Schrauben mit Rostlöser benetzt. Ich hatte gelesen das sich einige beim lösen der Muttern die Haltebolzen abgedreht haben. Das wollte ich nicht riskieren.

kompressor-alt-mediumkompressor-alt-medium

 

Die Träger habe ich dann so gut wie es mir möglich war mit Metallschutzlack besprüht, das soll auch direkt auf Rost funktionieren und bei den Gartenstühlen letztes Jahr hats funktioniert.

rost-am-traeger-mediumrost-am-traeger-medium

lackiert-und-angebaut-mediumlackiert-und-angebaut-medium

 

An den Stromstecker des Kompressors hab ich gut 30 min gefummelt, wenn man weiß wie, ist es total simpel. Einfach feste auf den Nippel drücken und dabei ziehen. Schraubendreher oder so sind gar nicht nötig. am Steueranschluss muss dann aber ein Lasche nach vorne gezogen werden um den Stecker zu entriegeln. Das geht mit Fingenägeln, mit einem Schraubendreher aber deutlich besser. Warum an dem einen Stecker das so, am anderen das anders gemacht wird, erschließt sich mir aber nicht.

 

Ich hatte mir ein neues Befestigungsset bestehend aus Gummis, Federn und Schrauben bestellt, da ich mir gedacht habe wenn schon denn schon... und es war sogar bereits angekommen zusammen mit dem Kompressor.

 

Letztendlich sahen die alten Gummis noch gut aus und mit den neuen Schrauben konnte man den Kompressor nicht hoch genug anbringen. Hätte ich mir also auch sparen können.

 

neue-schrauben-mediumneue-schrauben-medium

Mit neuen Schrauben baumelt der Kompressor frei an den Haltebolzen.

orginal-schrauben-mediumorginal-schrauben-medium

Mit den alten Muttern klappst dann wieder.

 

Der neue Filter Mann WK 32/6 kommt dann erst die Tage, die Kuststoffmuttern noch ein paar Tage später.

 

Der reine Kompressortausch ging leicht und dicht scheint auch alles zu sein, zumindest hat es keine Seifenblasen gegeben als ich den Wagen test weise hochgefahren habe und dabei die Verbindung mit Seifenwasser eingesprüht habe. Morgen folgt die Probefahrt. Ich drücke mir die Daumen.

 

Gruß

Stefan

Hat Dir der Artikel gefallen?

31.05.2019 09:09    |    Goify

Na wunderbar und gut bebilderte Geschichte. Ich drücke dir auch die Daumen, dass alles dicht ist.

Ein Glück, dass meine Limo keine Airmatic hat. Eine Baustelle weniger.

 

Heute Nachmittag steht bei mir das Mantelrohrmodul zum Wechseln an. Sauteuer, aber hilft ja nichts, denn mit defektem Blinkerhebel macht Abbiegen keinen Spaß. Und das defekte linke Spiegelglas tausche ich auch gleich mit aus, damit dieses wieder heizt.


31.05.2019 10:15    |    3ismanN

Wenn die Airmatic funktioniert ist sie schon nett, hätte aber auch lieber einen ohne und das seierienfahrwerk dann gegen ein KW tauschen. Alternative Fahrwerk gibts bei Airmatic ja leider gar nicht und die Zeit bleibts Fahrwerkstechnisch ja auch nicht stehen. Aber beim T-Modell ist eine halbe Airmatic ja sowieso immer dabei und beim E500 gabs die Airmatic immer Serienmäßig mit. Einen ohne zu finden ist da also sehr schwer ;)

 

Ich habe auch immer noch im Hinterkopf mal auf das Mopf Lenkrad zu wechseln, evtl. muss dazu auch das Matelrohr getauscht werden. Ich komme dann auf dich zu, hast dann ja bei Dir geübt ;)


31.05.2019 10:19    |    Goify

Richtig, Mopf-Lenkrad geht nur mit neuem Mantelrohrmudul, was ca. 500 € kostet.


31.05.2019 10:23    |    3ismanN

Ich tausch erstmal die notwendigen Dinge aus, bevor ich eigentlich funktionsfähige Dinge der Optik wegen tausche :D

 

Mopf KI wäre auch nett, wieder 500€.


31.05.2019 17:27    |    3ismanN

Achtung!!!

 

Der Filter MANN WK 32/6 passt bei mir kompressor seitig nicht! Der anschluss hat einen zu geringen Durchmesser.

 

Auslass-Ø [mm]: 8

Einlass-Ø [mm]: 10,4

 

Ich benötige auf beiden seiten Anscheinen 10,4mm

 

Bei MB ksotet er aber auch nur 2 € mehr, also kein Beinbruch. Nur hab ich Ihn jetzt halt nicht.


05.06.2019 18:37    |    3ismanN

Der MANN Filter 32/7 sollte der passende sein. Der hat im Einlasss und Auslass einen durchmesser von 10,7 mm

 

Hab aber nun dennoch Orginal von MB gekauft. 11,5€


Deine Antwort auf "Mercedes besorgts mir hart. [Airmatic] Tausch des Kompressors"