ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. ZV Golf 4 defekt

ZV Golf 4 defekt

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 31. Mai 2015 um 13:49

Hallo, habe mir einen Golf 4 Bj.1998 gekauft und habe folgendes Problem.

Wenn ich mit dem Schlüssel die Fahrertür abschließe, schließt nur die und die anderen Türen bleiben offen. Schließe ich aber an der Beifahrertür ab schließen alle Türen bis auf die Fahrertür. Über die Funkverbindung geht nichts ( vllt auch nur die Batterie leer). Was mir noch auffällt ist folgendes, die rote LED für die ZV neben dem Türknopf leuchtet Oder blinkt nie. Die Lampe an der Tür, die angeht wenn man die Tür öffnete, geht auch nicht. Woran kann das liegen? Ein Kabelbruch in bzw an der Tür? Danke im voraus. MFG Clemens

Ähnliche Themen
10 Antworten

Könnte ein Microschalterproblem sein.

Meine Vorgehensweise wäre:

- Batterie der Fernbedienung prüfen

- Erneut versuchen

- Fehler auslesen

- Wärend dem Schließen gegen die Tür klopfen

- Microschalter prüfen

Die LED am Türpin zeigt durch blinken an, ob die Safesicherung aktiv ist.

Die Suchfunktion findet zahlreiche Threads darüber.

am 31. Mai 2015 um 16:37

Nur ein bisschen weiter unten findest Du schon einen passenden Beitrag mit zahlreichen Infos in Form von erklärenden Beiträgen und angehängten pdfs:

http://www.motor-talk.de/.../...nen-der-beifahrertuer-an-t5316603.html

Hallo Clemens!

Meinst du etwa das Licht das unten bei beiden Türen leuchtet? Mit roter Kunststoffabdeckung?

Das kannst du ganz leicht mit einem Schraubenzieher rausholen, aufmachen und drinnen findest du eine Soffittenlampe, die gehört getauscht.

am 1. Juni 2015 um 12:08

Wenn die Sofitte defekt ist, leuchtet sie nie.

Wenn die ZV bzw. das Komfortsteuergerät gar nicht erkennt (durch den Mikroschalter), dass die Tür entriegelt und geöffnet ist, leuchtet sie naturgemäß auch nie, obwohl die Sofitte selbst o.k. ist.

Da ich ein ähnliches Problem habe und der Thread noch nicht ganz so alt ist, klinke ich mich hier mal ein:

Ich habe einen 1.4er Golf 4, 2/3-Türen, Zentralverriegelung ohne Funk, keine el. Fensterheber oder MFA.

Die Heckklappe wurde noch nie (hab das Auto seit 04/14) von der ZV mit bedient (sollte sie das?).

Irgendwann fing es an, das die Fahrertür nach dem Aufschließen wieder zu ging, Beifahrertür öffnete normal beide Türen.

Dann wechselte das "Knöpfchenhüpfen" zur Beifahrertür, die Fahrertür ging allein auf, die Beifahrertür nicht mit. Nun gut, da ich zu 90% allein fahre hat mich das nicht weiter gestört.

Letzte Woche knackte es beim Zuschließen in der Fahrertür...und ab da konnte ich den Schlüssel im Schloss drehen, ohne dass was passiert.

Also im Schloss ist so ein Ring gebrochen, wird morgen getauscht. Der bekannte KFZ-Mechaniker, der mir das tauscht, meinte dass es bei der Beifahrertür über kurz oder lang auch so sei wird. Macht Sinn, war ja bisher auch so.

Einziges, was über die ZV zuverlässig funktioniert ist die Tankklappe. Da möchte ich mich jetzt aber ungern drauf verlassen...

Die Ursache für das/die kaputten Schlösser liegt wohl etwas tiefer beim Steuergerät. Das könnte man sicher tauschen, ist mir aber den finanziellen Aufwand beim Gesamtzustand/Laufleistung/Lebenserwartung des Autos nicht wert.

Kann man irgendwie was abstöpseln, dass die ZV nur noch für die Tankklappe geht? Wird über einen Taster in Nähe der Handbremse geöffnet.

Oder auch ganz deaktivieren, sodass die Tankklappe offen bleibt? Ein abschließbarer Tankdeckel kostet ja nicht die Welt.

1. Die Tankklappe hat mit der ZV aber nichts zu tun.

Die ist geschlossen immer eingerastet, ob das Auto selbst per ZV geöffnet ist oder nicht.

2. SZ-Bruch: Gut, ohne FB erleiden die SZ bzw. deren Fahnen, die in den Einsatz im Schloss eingreifen, auf Dauer ggf. halt mal Materialermüdung und Bruch, siehe

https://www.google.de/search?...

und Fotos unten.

3. Der Rest im allg. der Klassiker, dass die Mikroschalter (mit SZ: 5 Stück) im Schloss eine kalte Lötstelle auf der Platine haben und/oder in sich defekt sind, gern vor allem der fünfte, äußere unter der Schlossfalls.

Dann ist der Verrieglungsstatus indifferent und unplausibel (siehe Fehlerspeicher!) und dann funktioniert halt auch die ZV nicht immer logisch und sinnvoll, weil z.B. gar nicht klar ist, ob die Tür auf oder zu und das Schloss ent- oder verriegelt ist (denn noch mehr verriegeln als verriegeln oder umgekehrt noch mehr entriegeln als entriegeln geht ja nicht, vergl. Tod oder Schwangerschaft :)).

Überdies:

4. Wird die ZV entriegelt, erkennt das Komfortsteuergerät aufgrund spinnendem MS aber gar keine Öffnung einer Tür oder der Heckklappe, wird sie nach 30s automatisch wieder verriegelt (Fehlbedienungsschutz, siehe BA).

5. Wird per ZV bei offenstehender (oder vermeintlich offenstehender, weil der MS in der Fahrertür spinnt und fälschlich meint, dass die doch noch offen steht und also noch nicht im Schließbügel der B-Säule eingerastet, die Schlossfalle also noch gar nicht in 2. Raste eingerastet ist!) FAHRERTÜR die ZV verriegelt, bleibt die Fahrertür aus guten Gründen davon ausgenommen = Aussperrschutz!

An allen anderen geschlossenen oder gar noch offen stehenden Türen gehen die Pins runter (die wären nach dem Schließen der Türen dann auch verriegelt), aber an der Fahrertür nicht, die wird erst dann verriegelt, wenn deren Schlossfalle wirklich in 2.Raste eingerastet ist, ob real an der B-Säule oder zu Testzwecken lediglich simuliert per Hand/ Daumendruck auf die Schlossfalle.

Zudem:

6. Die Heckklappe kann über den dort ggf. noch vorhd. SZ in die ZV-Funktion mit eingebunden oder von dieser ausgeschlossen werden, je nachdem, ob man den SZ-Schlitz senkrecht oder waagerecht stellt, siehe Bedienungsanleitung.

Erstmal vielen Dank für deine Antwort :)

Stimmt, dass die Tankklappe nicht über die ZV gesteuert wird ist mir klar....hab ich doof formuliert. ;-) Aber die hängen an der gleichen Sicherung, daher könnte ich die nicht einfach entfernen, um keine ZV mehr zu "haben". Das meinte ich.

Der Licht-Summer geht übrigens auch bei der Fahrertür, Innenbeleuchtung und die Leuchte in der Tür nicht.

Das mit der Heckklappe finde ich in Handbuch etwas undeutlich beschrieben, da das für Limousine und Variant gilt. Mir war/ist nicht ganz klar, ob die Schlüsselstellungen für beide gelten. Schlüssel senkrecht ist bei mir offen, waagerecht ist zu.

Offengestanden wusste ich das soeben selbst nicht so genau, nahm aber an bzw. unterstellte, dass diese ZV-inklu/exklu-Funktion via SZ bei allen 3 Varianten (Golf, Bora Lim., Variant) vorhanden sein wird.

Manchmal unterstelle ich VW einfach zu wenig Geiz, manchmal aber zu viel! :)

Hehe :D

Dumme Frage...werden denn die Mikroschalter benötigt, wenn ich die ZV durch Entfernen der Sicherungen ausschalte, oder funktionieren die Schlösser dann rein mechanisch?

Auch bei abgeklemmter Batterie kannst Du Dein Fahrzeug rein mechanisch (also ohne ZV) ent- und verriegeln.

Verriegeln über die SZ bzw. durch Herunterdrücken der PINs (außer Fahrertür).

Entriegeln über SZ bzw. durch Ziehen des inneren Türöffners (Safe-Lock ist naturgemäß dann ja nicht aktiviert und wie früher kann der Pin nicht mehr hochgezogen werden zum Entriegeln, da voll versenkt).

Deine Antwort
Ähnliche Themen