ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Zustand Batterie - Prognose Haltbarkeit

Zustand Batterie - Prognose Haltbarkeit

Themenstarteram 22. November 2011 um 19:07

Hallo Motor-Talker,

meine Batterie (72 Ah) ist 7 Jahre alt und ich beobachte folgendes Verhalten:

- seit 2 Monaten Warmstart schlecht (TDI 1.9), "Orgeln"

- Aufladevorgang mindestens 5 Stunden

- nach Ladevorgang steht das Auto 1 Tag still, Spannung im Ruhezustand: 12,39 V (zu niedrig)

Sind meine Bedenken, dass die Batterie bald den Geist aufgibt, gerechtfertigt?

Grüße

kontrollfahrt

Ähnliche Themen
38 Antworten

Also mir kommen 12,39 Volt nach 24 Stunden nichtbenutzen bei einer vollgeladenen Batterie auch wenig vor.

zwei Sachen kommen mir dazu in den Sinn ..... wie stark ist das Ladegerät mit dem 5 Stunden geladen wurde (vielleicht war die Batterie ja auch nicht voll)

und zweitens, "Kriechströme" bzw "Dauerverbraucher" auch bei stehendem Motor.... (mein Vater hatte das mal, dass er einen schleichenden Defekt beim Autoradio hatte und über den Dauerplus ordentlich Strom verbraucht hat)

Belastungstest in ner Werkstatt ist durchgeführt?

 

btw: 7 Jahre halte ich auch für ok, wenn eine Batterie hält. es ist nicht super, aber es ist ok.

Zitat:

Original geschrieben von Johann24

Wenn eine Batterie 7 Jahre alt ist, kann man davon ausgehen das diese bald unbrauchbar werden könnte.

Bei meinem Opel hielt eine Batterie 9 Jahre.

Bei meinem Berlingo war die erste Batterie nach 15 Monaten restlos defekt. Die zweite Batterie wurde von einer Fachwerkstatt nach ca. knapp 2 Jahren als defekt eingestuft. Die dann dritte gekaufte Batterie machte dann im Kurzstreckenverkehr riesige Probleme. Die Lichtmaschine wurde dann komplett ausgetauscht.

Eine andere gekaufte Reservebatterie war nach ca. 7 Monaten restlos defekt. Beim Aufladen floss überhaupt kein Ladestrom.

 

In allen Fällen hatte ich nur wartungsfreie Batterien benutzt.

Ich halte auch nichts von den wartungsfreien Batterien.

Denn es ist ein geschlossenes System und man muß sich auf die sogenannten Batterietester verlassen.

Da ich mich am Besten nur auf das verlasse, was ich selber prüfen kann, kommt bei einem Wechsel der Batterie die meist günstigen Teile zum aufschrauben in Frage.

 

Meine Erfahrung mit diesen Teilen ist sehr gut, auch was die Lebensdauer angeht. Zwei mal im Jahr eine Sichtprüfung des Säurestandes und bei Problemen die Prüfung mit den Säureheber, soviel Zeit muß sein.

Sollte der Säurestand zu niedrig sein, wird destelliertes Wasser (aus dem Kondenstrockner) bis über die Bleiplatten hinzugefügt.

 

Kann das sein das die CA Batterien Akkus nur als Wartungsfrei gibt?

Themenstarteram 23. November 2011 um 15:23

Auto stand 20 Stunden und ich habe folgende Messungsergebnisse:

Baterie im Ruhezustand: 12,32 V

Mit laufendem Motor, Stand: 14,04 V

Motor abgeschalten: 12,7 V

Meine Prognose: Um diese Batterie durch einen kalten Winter zu bringen, müsste ich sie pflegen bzw. ständig laden.

Hallo kontrollfahrt,

nun mach dich mal nicht verrückt, die Aussagen der Belastungsprüfgeräte streuen dermaßen, dass dich auch damit nicht eines korrekten Ergebnisses sicher sein kannst. Die Werkstätten tauschen lieber zu früh als zu spät, besonders im Longlifebetrieb (VW; Audi ect). An der Spannung ist auch nur dürftig der Ladezustand erkennbar.

An meinem 2,0 TDI von 12/2005 war die Ruhespannung (nach 2 Tagen Nichtbenutzung) der Batterie von Anfang an auf unterem Niveau (ca. 12,2 Volt). Wurde die Batterie am externen Ladegerät aufgeladen, so hatte sie nach 2 Tagen Ruhepause immer 12,7 Volt. Dann 1 Tag Fahrzeugbenutzung wieder auf 12,3 Volt. Ladespannung der Lima 14,4 Volt.

Woran es liegt? Ich weiß es nicht, mache mir auch keine Gedanken darum.

Ich habe aber keinerlei Probleme und die Batterie ist immer noch drin. Wenn man nicht zu 100% aufs Fz. angewiesen ist, würde ich sie nutzen bis zum Exitus.

Gruß

Themenstarteram 23. November 2011 um 18:57

Habe recherchiert. Werde mir höchstwarscheinlich eine Moll-Batterie kaufen.

Da Varta zerschlagen wurde, in D nur noch das restliche Vermögen verwaltet wird, Bosch auch nur noch bei Varta bezieht, werde ich dort kein Geld lassen.

Das Familienunternehmen Moll ist nun Erstausrüster bei Audi, vorher Varta. Die Batterien waren Testsieger und sind Made in Germany.

 

 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von kontrollfahrt

Habe recherchiert. Werde mir höchstwarscheinlich eine Moll-Batterie kaufen.

Da Varta zerschlagen wurde, in D nur noch das restliche Vermögen verwaltet wird, Bosch auch nur noch bei Varta bezieht, werde ich dort kein Geld lassen.

Das Familienunternehmen Moll ist nun Erstausrüster bei Audi, vorher Varta. Die Batterien waren Testsieger und sind Made in Germany.

Wo steht das Bosch seine Batterien von Varta bezieht? das wäre mir neu.

Hab grad mal bei Moll rumgetöbert.

Die AGM ist ein Akku ähnlich der Optima und der Exide Vliesbatterien.

Klingt interessant und auch verhältnismäßig preiswert wenn man bissi sucht.

Themenstarteram 23. November 2011 um 19:58

Zitat:

Wo steht das Bosch seine Batterien von Varta bezieht? das wäre mir neu

Überzeugend sind die Leistungen der Varta Dynamic Blue und der Bosch-Batterie. Ihre Ergebnisse liegen nahe beieinander, was auch daran liegt, dass Bosch zahlreiche Batterien bei Varta einkauft.

Des Weiteren kannst Du in diesem Testbericht (pdf) lesen, dass der Hersteller Johnson Controls ist.

Hier noch ein Test (pdf, ca. 2 MB).

 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von kontrollfahrt

 

Auto stand 20 Stunden und ich habe folgende Messungsergebnisse:

 

Baterie im Ruhezustand: 12,32 V

Mit laufendem Motor, Stand: 14,04 V

Motor abgeschalten: 12,7 V

 

Meine Prognose: Um diese Batterie durch einen kalten Winter zu bringen, müsste ich sie pflegen bzw. ständig laden.

Wenn in Deinen Auto im unbenutzten Zustand kein weiterer Verbraucher (außer die Speicher) Strom zieht, würde ich an Deiner Stelle gar nichts machen.

 

Erst wenn die Batterie die Beine streckt, dann neue rein.

Die reinen gelieferten Zahlen sind i.O., was Golfschlosser schon geschrieben hat.

 

Themenstarteram 23. November 2011 um 21:00

Zitat:

Corsadiesel

Die reinen gelieferten Zahlen sind i.O., was Golfschlosser schon geschrieben hat.

Danke.

Themenstarteram 4. Dezember 2011 um 12:56

Habe mir eine Moll M3 plus K2 gekauft und bereits eingebaut.

Die Batterie weist nahezu identische Ruhespannungs-Werte auf, ist auch hungrig nach Ladestrom. Die gemessene Säuredichte ist jedoch deutlich höher und die Batterie lässt sich schneller aufladen.

Mal sehen, wie sie sich bei kalten Temperaturen verhält.

ich habe schon batterien gehabt die noch nach einen 1/2 jahr schrott waren, nach 7 jahren tauschen!

mhd ist nach eigener erfahrung ca. 4-5 jahre.

Zitat:

Original geschrieben von Lauzl

nach 7 jahren tauschen!

Wieso? Verkaufst du Batterien?

MfG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Zustand Batterie - Prognose Haltbarkeit