ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Ctek 7000 lädt Batterie nicht im SL R230

Ctek 7000 lädt Batterie nicht im SL R230

Themenstarteram 4. August 2012 um 23:50

Hallo zusammen,

habe folgendes Problem: mein ctek xs 7000 lädt meine Batterie nicht. Es bleibt auf der ersten Stufe der Ladezyklen stehen und geht nicht zur zweiten Stufe über.

Das Ladegerät war heute Mittag 3h an der Batterie, als ich gesehen habe, daß es "hängt". Dabei war das Ladegerät ziemlich warm geworden. Ich habe es abgehängt und nach einer Abkühlphase an eine andere Autobatterie angheschlossen. Dort funktioniert es einwandfrei. Erfahrungsgemäß wird die erste Stufe des Ladevorgangs bereits nach wenigen Sekunden verlasssen. Je nach Zustand der Batterie wird auch wenige Minuten später die Phase 2 abgeschlosssen und es beginnt die Phase 3, in der die Batterie vollgeladen wird.

Zu den Daten:

Fahrzeug: Mercedes SL 350 R230

Batterie: Varta AGM Ultra Dynamic 70 Ah (genau 3 Jahre alt)

Batteriezustand: 11,53 Volt vor meinem Ladeversuch, 11,66 Volt 3h später

Ladegerät: Ctek XS 7000 (genau 3 Jahre alt)

Ich war am Donnerstag mit dem Fahrzeug noch unterwegs. Da gab es keinerlei Probleme. Dach öffnen und schließen (was ja am meisten Strom zieht) funktionierte einwandfrei. Habe bei einem Zwischenstop das Radio laufen lasssen. Es kam nach einer guten halben Stunde die Meldung: "Motor starten oder Comamnd schaltet in 3 Minuten ab". Es hat sich dann 3 Minuten später auch abgeschaltet. Beim anschließenden Starten des Motors kam keine Meldung von wegen "Komfortfunktion abgeschaltet".

Kurz bevor ich zu Hause ankam, kam eine Meldung im Display: "rechte Blinkerbirne defekt. Ersatzbirne aktiv" (oder so ähnlich). Habe das Auto dann in die Garage gestellt und wollte heute mal nach der Blinkerbirne sehen. Nachdem ich den Blinker eingeschaltet habe (Birne ist nicht defekt) kam wenige Sekunden später die Meldung im Display "Überrollbügel hochfahren" und dananch "Komfortfunktion abgeschaltet". Batteriespannung war da bei 11,53 Volt.

Ja und dann hing eben das Ctek 3 Stunden dran.

Was soll ich davon halten? Warum lädt das Ctek die Batterie nicht? Sollte die Batterie, bei der ich stets auf odentlichen Ladezustand geachtet habe, schon kaputt sein? Soll ich es mit der Recond-Funktion des Ctek probieren? Sollte dazu die Batterie abgehängt werden, weil dann 15,7 Volt angelegt werden?

Beste Antwort im Thema

Ja meine Guete! Lass doch die Batterie erstmal ueber Nacht laden!

Was soll denn dieses laden und wieder abklemmen alle 5 Minuten?!? :confused:

Das arme Ladegeraet ist ja schon ganz verwirrt und die Batterie auch... :rolleyes:

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

vielleicht ist ja deine batterie defekt?

haben die zellen stöpsel zum aufschrauben oder ist die batterie kpl. zu?

Hast du es auf den AGM Modus geschaltet?

Es läd ja anscheinend doch, sonst würde die Spannung nicht höher sein. Ich würde es einfach mal über Nacht hängen lassen. Wenn die Temo zu hoch wird dann drosselt sich das Ctek von alleine.

Es ist nicht unwahrscheinlich, dass auch diese High Tech Batterie nach 3 Jahren defekt ist.

Themenstarteram 5. August 2012 um 9:58

Zellen haben keine Stöpsel, ist komplett zu.

Habe gestern im AGM-Modus geladen.

Gerade eben nochmal nachgesehen (Batterie war über Nacht nicht am Ladegerät): 11,07 Volt

Alle Modi ausprobiert, also Normal, AGB (Schneeflocke) und Recond: bei der Vergleichsbatterie beginnt in allen Modi der Ladevorgang in Stufe 1 (wenige Sekunden), schaltet dann in Stufe 2 (auch nur ein paar Sekunden mehr) und dann in die Phase 3, in der vollgeladen wird.

Bei der AGM-Batterie geht das Ctek nicht über die Stufe 1 raus.

Habe die AGM jetzt abgeklemmt und versuche mal die nächste Stunde über Recond zu laden.

Wenn das alles nix hilft, ist wohl tatsächlich die Bat hinüber. :(

Hat die AGM Batterie nicht länger Garantie als 2 Jahre?

 

Viktor

Themenstarteram 5. August 2012 um 11:06

Habe nirgendwo was finden können zur Garantie.

Eben nachgeschaut: Batterie hängt jetzt eine Stunde am Ctek im Recond-Modus aber immer noch in Stufe 1. Das habe ich so noch nie gehabt. Ctek ist recht warm. Direkt nach dem Anschließen des Ctek habe ich eine Spannung zwischen den Polen von 11,6 Volt gemessen, jetzt sind es 12,18 Volt. Scheint irgendwie zu laden. Aber normal ist das trotzdem nicht.

Zitat:

Original geschrieben von Road-Star

 

11,07 Volt

Dann ist sie tot.

Themenstarteram 5. August 2012 um 12:35

Ich hoffe doch nicht.

Eben nachgesehen: das Ctek ist in Stufe 2 gesprungen und ich messe zwischen den Polen 12,5 Volt.

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Trotzdem bleibt ein mulmiges Gefühl...

Hallo Road-Star,

schau mal in die Betriebsanleitung.

Die Desulfationsphase kann bis zu 8 Stunden dauern.

http://www.ctek.nu/Archive/ProductManualPdf/MXS%207.0_DE.pdf

Eine Rekonditionierung würde ich einer so jungen Batterie ersparen.

Viel Erfolg!

Gruß

Fritz

Probier mal was.

 

Stell den Wagen bergab ab,

falls nach den Versuch, die Batterie schlapp ist,

dann kannst notfalls den Wagen anrennen lassen.

 

 

Bei kalten Motor, dreh mal Ablendlicht für ne halbe Std. auf,

ohne das der Motor läuft, und messe die Spannung,

wenn der Wagen nach ner halben Std. noch problemlos anspringt,

ist die Batterie in Ordnung.

 

Zumindest derzeit!

Bei den jetzigen Temperaturen braucht man ja nicht viel Startenergie.

 

Viktor

batterie voll aufladen und spannung beim starten messen.

so einfach geht das!

Wenn aber das Ladegerät die Batterie nicht lädt,

wie soll er dann aufladen?

wenn das gerät eine andere batterie lädt und diese hier nicht, dann liegt es wohl nicht am gerät. :D

Themenstarteram 5. August 2012 um 13:59

Nein, ganz so einfach ist die Sache nicht.

Anrollen lassen scheitert am Automatik.

Starterbatterie zum Anlassen ist eine andere (sitzt im Motorraum).

Die Problembatterie ist im Kofferraum (zuständig für das Dach und noch so ein paar elektrische Kleinigkeiten).

Ich habe bei 12,65 Volt das Ladegerät getrennt. Batterie ist derzeit nicht mit dem Auto verbunden. 20 Minuten später war die Spannung auf 12,16 Volt abgesunken. Ctek jetzt im Normalmodus angehängt. Stufe 1 wurde abgeschlossen, Stufe 2 erreicht. Mal abwarten....

Normalerweise geht das Ctek bei dieser Batterie recht schnell in die Stufe 3, in der vollgeladen wird.

Weshalb ich mich so närrisch mache: ich will nächstes WE mit dem Wagen wegfahren und habe keine Lust daß ausgerechnet dann das Dach seinen Betrieb einstellt, wenn bei diesem wechselhaften Wetter mal wieder ein Schauer runterkommt. Daher will ich so schnell wie möglich feststellen, ob der Akku noch i.O. ist, oder ob ich mir die Tage noch einen neuen besorgen muss.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Ctek 7000 lädt Batterie nicht im SL R230