ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. zu viel öl schädlich?

zu viel öl schädlich?

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 17. Juni 2021 um 15:59

Guten Tag,

da die Meinungen in meinem Freundes und Bekanntenkreis sehr unterschiedlich sind, frage ich nun einmal hier.

Leider ist durch ein Missgeschick zu viel Öl im Motor. (1-2 Liter zu viel)

Da möchte ich nun einen Ölwechsel machen bin mir aber nicht sicher ob ich ca. 40 km zu einem Bekannten so fahren kann ohne das etwas passiert.

Ist ein 1.6 16v Motor.

Was meint ihr?

Freue mich über hilfreiche Antworten.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Ist eigentlich kein großes Problem die Ölmenge zu reduzieren.

Saug das überschüssige Öl doch einfach durch den Peilstab ab.

Hallo fabienleon96,

 

herzlich willkommen hier auf Motor - Talk.

Das Problem, bei zu hohem Ölstand ist, dass die Kurbelwelle in den Olsumpf patscht und das Motoröl schaumig schlägt. Schaumiges Öl ergibt keinen Öldruck und daraus erfolgt die Mangelschmierung.

Bei den meisten Motoren ist 1 cm über Max kein Problem. Bei 2 cm würde ich definitiv sofort ablassen / absaugen.

 

Gruß

Themenstarteram 17. Juni 2021 um 16:13

Zitat:

@cerberus2003 schrieb am 17. Juni 2021 um 16:12:08 Uhr:

Ist eigentlich kein großes Problem die Ölmenge zu reduzieren.

Saug das überschüssige Öl doch einfach durch den Peilstab ab.

Problem ist ich habe gerade kein Schlauch o.Ä. da^^

Ich rate davon ab mit zuviel Öl zu fahren. Du kannst mit einem Schlauch und einem Spritzenkörper absaugen.

Ich hatte auch ein halben Liter zu viel drin. Ist bestimmt nicht gesund aber passiert ist auch nix.

Lg

Da geht einfacher Aquarienschlauch und eine größere Spritze.

Mit etwa 2 cm zu hohem Ölstand zu fahren, führt bei einem GOLF 4 zu einem Motorschaden !!!

Ich habe in so einem Fall ein großes Auffanggefäß darunter gestellt, die Ölablass-Schraube abgeschraubt und sicherheitshalber eine neue in der anderen Hand gehalten, sollte die alte mir runterfallen, dass ich Ersatz habe und sofort wieder mit einer neuen Schraube den auslaufenden Öl-Strahl stoppen und zuschrauben kann.

Angst, sich ausgiebig voll Öl zu machen, darf man bei einer solchen Aktion NICHT haben ...

Und auch hier hilft der Bochumer Stopfen weiter :D

Fahre gediegen zu deinem Bekannten und lass Dich nicht beirren von Neunmalklugen, die angeblich alles besser wissen.

Zitat:

@christophrudolf schrieb am 18. Juni 2021 um 00:26:17 Uhr:

Fahre gediegen zu deinem Bekannten und lass Dich nicht beirren von Neunmalklugen, die angeblich alles besser wissen.

Und wenn dein Motor hops geht weißt du ja wer dir einen neuen spendiert ;)

Zitat:

@fipps86 schrieb am 17. Juni 2021 um 20:13:08 Uhr:

Und auch hier hilft der Bochumer Stopfen weiter :D

Love it! Nutze ich auch seit einigen Jahren und seit 2 Jahren im Golf 5 Plus.

Eine elektrische 12V Pumpe und eine 10L Vakuum Handpumpe besitze ich auch, wird aber nur für den Ölfilterbehälter benutzt, wenn ich Musen dazu habe :D

Für solche Zwecke (Diesel, Öl abpumpen, Benzin geht zur Not auch) hatte ich mir mal so eine "Öl Hand Pumpe" für 10EUR gekauft:

Öl Absaug Pumpe

Sind die Schläuche dazu nicht zu dick? Genau das Teil fliegt bei mir auch noch irgendwo rum und hatte es mal für ein Getriebeölwechsel gekauft.

Zitat:

@asiasnack schrieb am 18. Juni 2021 um 10:18:35 Uhr:

Sind die Schläuche dazu nicht zu dick? Genau das Teil fliegt bei mir auch noch irgendwo rum und hatte es mal für ein Getriebeölwechsel gekauft.

Wenn du damit durch die Peilstaböffnung willst ist der Schlauch zu dick, da hat asiasnack recht. Ich hatte das große Hazet Ding auch erfolgreich beim Getriebeölwechsel in Gebrauch.

Das Problem mit der Motorölüberfüllung hatte ich auch 1x, wobei das nicht 1-2l zuviel waren wie der TE angibt sondern minimal zuviel. Ein dünner Schlauch mit einer Spritze hilft da sehr. Siehe Foto. Aber.......bei 1-2l zuviel würde ich da über die Ölablasschraube gehen.

 

Spritze
Deine Antwort
Ähnliche Themen