ForumSagt's uns!
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Dialog
  4. Sagt's uns!
  5. Zu "AOL-Mail-Problem"

Zu "AOL-Mail-Problem"

Themenstarteram 25. April 2005 um 7:31

Hallo,

leider habe ich keinen direkten Link gefunden HABU direkt zu antworten. Aber hast Du /habt Ihr schonmal geprüft, ob Euer Mailgateway (ich weiß ja nicht, über wen ihr Mails versendet) evt in einer der RBL´s steht?

Das wäre eine Grund und man könnte dann auch was gegen machen.

cu..Marcus

Ähnliche Themen
91 Antworten

Hi,

das RBL-Problem kenne ich, allerdings benutzen die auch Dienste wie web.de, welche die MT-Mails allerdings durchlassen.

Das scheint wirklich ein AOL-eigenes Problem zu sein.

MfG BlackTM

das ist ein altbekanntes Problem von AOL, dass einige E-Mails nicht ankommen, auch nicht im Spamordner. Ich gehe diesem Problem schon jahrelang aus dem Weg, indem ich einfach eine Web.de Adresse gemacht habe, die ich dann zu meiner aktuellen aol.com Adresse weiterleite und fertig. schon klappt es auch mit den Mails. Abgesehn davon, kann es auch gut sein, dass einige User hier im Forum einfach im mom die Mails komplett gesperrt haben, das ist bei AOL ja auch möglich, oder der Email verkehr zum Zeitpunkt des versendens einfach AOL wieder mal an den Email Accounts gebastelt hat, denn die haben letzte Woche einiges neu gemacht.

Aber wie gesagt, ein Prob ist das ganze nicht, wenn man einen Email Account hat, womit man weiterleiten kann.

am 25. April 2005 um 14:19

AOL und SPF

 

Es ist auch gut möglich, dass Euer Mailserver einfach kein SPF Eintrag hat. Bei uns ist war dies die Lösung des Problems.

Hallo,

ich habe Mich bei AOL beschwert und Antwort erhalten: es handelt sich um ein Problem, an der Beseitigung wird gearbeitet.

Wenn MT Nutzer bei AOL angemeldet sind und Mails von MT als Spam deklassieren (zum Beispiel abonnierte Themen, bei denen sie zu faul waren sie abzubestellen) landet MT irgendwann auf einem Index als Spammer und wird geblockt.

Dazu braucht man schon eine größere Zahl an Spammmeldern, aber bei den Nutzerzahlen von MT....

Zitat:

Original geschrieben von FragMan

Wenn MT Nutzer bei AOL angemeldet sind und Mails von MT als Spam deklassieren (zum Beispiel abonnierte Themen, bei denen sie zu faul waren sie abzubestellen) landet MT irgendwann auf einem Index als Spammer und wird geblockt.

Dazu braucht man schon eine größere Zahl an Spammmeldern, aber bei den Nutzerzahlen von MT....

quatsch, aol lässt fast alles durch bis auf wenige ausnahmen... es landet danach nur im eigenen spamordner.. aol selber hat damit nix zu tun und unternimmt auch nicht viel dagegen... das liegt in den meisten fällen an den eigenen einstellungen bei aol... wenn mal wirklich was nicht bei aol durchgeht dann sind es oft serverfehler, die frage ist dann nur auf welcher seite der fehler entstanden iss ob beim sender oder beim empfänger...

oftmal findet man die verschollenen post im spamordner und das wars.. ist häufig auch bei ebay oder anderen foren so. alles wo nen link oder viele bilder drin sind wird erstmal in den spamordner gepackt wo man ihn danach wieder raussuchen kann

Nabend,

sorry, aber da irrst du dich. Tatsächlich filtert AOL eMails vorab. Wie du vermutlich nachgelesen hast, kehrt jede (!) von Motor-Talk an AOL versendete eMail mit dem Hinweis zurück, dass der Server keinen Spam toleriert. Es liegt also nicht an den Usereinstellungen.

Ich selbst bin langjähriger AOL Kunde und habe das gleiche Problem. Und glaub mir... ich kenne mich schon aus mit deren Software.

Die Frage ist doch: Was wird außer MT noch als Spam deklariert? eMails, die mich aus meiner eBay Aktivität raus erreichen sollten? Abbonnierte Newsletter, die mich aus irgendwelchen Gründen nie erreicht haben?

Ich bezahle für eine Dienstleistung, die auch eMail beinhaltet. Und ich möchte nicht, dass man mir vorschreibt, welche eMail ich erhalten möchte und welche nicht. Diese Art der Bevormundung ist untragbar.

Grüße,

qp

Zitat:

Original geschrieben von QPhalanx

Diese Art der Bevormundung ist untragbar.

Warum Kündigst du dann nicht? AOL hatte doch schon immer irgendwelche Probleme, am Anfang waren Dienste nur über AOL Proxys möglich (mit anderen Worten es ging nur das was AOL erlaubt hat und sonst nichts), dann geht SMTP auch mal nur über deren Proxys, vor längerer Zeit hat AOL auch schon mal Mails eines anderen Anbieters ausgefeilter. Irgendein Update von denen hat auch schon den Windows Nachrichtendienst deaktiviert. Und das nur mal Sachen die mir spontan eingefallen sind und ich nur durch Zufall mitbekommen habe.

Und dabei ist AOL nicht einmal günstig was die Flatrates und Volume Tarife (Zeitarife kenne ich keinen Vergleich) angeht um nicht zu sagen verdammt teuer.

hab dies hier an aol geschrieben

Sehr geehrter Herr Jung,

danke für Ihre eMail vom 25. April 2005. In Ihrer eMail schreiben Sie:

Zitat:

{ ich finde es eigentlich recht legitim emails von motor-talk.de zu sprerren und diese sofort als SPAM abzustempeln!!(IP:212.19.51.35)

ich finde sie sollten sich ihren spam filter mal genauer angucken und keine harmlosen mails (deren bei mir am tag bestimmt 2 stück im spam filter landen) blocken sondern sich mal um andere IP`s zu kümmern die von ihrem, ich nenne ihn mal "schlechten Spam-Fliter", durchgelassen werden.

Ich hoffe sie werden sich um dieses Problem kümmern, so dass ich in "naher" zukunft wieder emails von Motor-talk.de empfangen kann!!! }

Wir können Ihre Verärgerung verstehen und entschuldigen uns für die Ihnen entstandenen Unannehmlichkeiten.

Wir prüfen derzeit mit dem Anbieter dieser Seite, warum die eMails nicht ankommen.

Wir danken Ihnen im Voraus für Ihre Geduld.

Haben Sie weitere Fragen? Wir beantworten sie gerne.

antwort von aol

Zitat:

Original geschrieben von QPhalanx

Nabend,

sorry, aber da irrst du dich. Tatsächlich filtert AOL eMails vorab. Wie du vermutlich nachgelesen hast, kehrt jede (!) von Motor-Talk an AOL versendete eMail mit dem Hinweis zurück, dass der Server keinen Spam toleriert. Es liegt also nicht an den Usereinstellungen.

Ich selbst bin langjähriger AOL Kunde und habe das gleiche Problem. Und glaub mir... ich kenne mich schon aus mit deren Software.

Die Frage ist doch: Was wird außer MT noch als Spam deklariert? eMails, die mich aus meiner eBay Aktivität raus erreichen sollten? Abbonnierte Newsletter, die mich aus irgendwelchen Gründen nie erreicht haben?

Ich bezahle für eine Dienstleistung, die auch eMail beinhaltet. Und ich möchte nicht, dass man mir vorschreibt, welche eMail ich erhalten möchte und welche nicht. Diese Art der Bevormundung ist untragbar.

Grüße,

qp

also bevormundet wird hier niemand.. ich halte das immernoch für ein technisches problem, denn mein spamordner wird täglich von 40- 60 spammails gefüllt und dort ist alleine schon am betreff sichtbar, dass es sich um spam handelt. hauptsächlich kommt dieses phänomen komischerweise bei foren vor und ich denke da wird einfach etwas wichtiges fehlen, damit es durchgelassen wird und aol blockiert dieses dann aus irgend einem grund, vielleicht weil es einem mailrobot ähnelt, der massenmails verschickt. wie gesagt, man umgeht dieses einfach mit einer weiterleitung über einen anderen account, ich habe dafür den account von web.de dafür gewählt und ich bekomme von anfang an alle meine mails die ich haben will. auch die von diesem aboniertem thema und alles landet auf meinem aol account ;) also kann es nur daran liegen, dass der mailserver eine wichtige vorausetzung nicht erfüllt, wie es auch bei anderen foren oft vorkommt.

aber hast schon recht mit dem bevormunden, allerdings eher selten in deutschland... die us aol inc hat z.b alle deuts<hen aol ip´s sperren lassen damit wir nicht auf deren software zugreifen können usw.. naja aber iss nen anderes thema

Moin,

Warum nutzen viele Menschen AOL ?! Das Phänomen ist doch ziemlich leicht zu erklären. AOL nimmt einem viel Arbeit ab. Man installiert die Software ... man hat fixe Ansprechpartner, man bekommt das meiste, das einen interessiert aus einer Hand. Es ist einfach. Das ist, neben der aggressiven Werbung, der Grund warum viele Menschen AOL verwenden. Und neben T-Online ist AOL einer der wenigen Anbieter die Bundesweit, auch in ländlichen Gebieten zu vertretbaren Preisen präsent sind. Deutschland besteht nunmal NICHT nur aus Ballungsgebieten wie Köln, Berlin, Hamburg, München, dem Ruhrgebiet u.a., wo man mal eben auswählen kann zwischen 5-10 Anbietern, sondern auch aus Ostwestfalen-Lippe, dem Sauerland, etc.pp. In solchen Gebieten gibt es leider oftmals nur die Wahl zwischen T-Online und AOL ... (und ein paar Exoten, die auch nicht überall verfügbar sind).

MFG Kester

am 26. April 2005 um 9:26

Hmmm?!

Du hast 1&1 vergessen,Kester

Da bekommst Du auch Alles aus einer Hand(neuerdings) und Super Service,und auch auf dem Land.

sorry, ohne streit machen zu wollen: ich kann echt nicht verstehen, wie man freiwillig bei aol bleiben kann.

alleine schon das:

http://www.heise.de/.../result.xhtml?...

das:

http://www.heise.de/.../result.xhtml?...

und das hier:

http://www.heise.de/.../result.xhtml?...

würde mich dazu bewegen, SOFORT den provider zu wechseln. die von aol verwendeten leitungen gehören der telekom, die software ist miserabel und bremst extrem.

wo kommen wir da hin, dass aol mitarbeiter im internet surfen und lustig irgendwelche seiten sperren?

was sollen die tollen aol sicherheitspakete?? symantec und trend z.b. entwickeln seit jahren für ein schweinegeld sicherheits pakete, spam filter, virenscanner und firewalls, die als business versionen teilweise mehrere 1000 euro kosten. aber das 1-2-3 aol sicherheitspaket ist natürlich doll.

meiner ansicht nach, hat aol hier in deutschland nur den erfolg, weil sie in amerika so viel kohle gemacht haben und hier so unmengen in die werbung stecken konnten. wer hatte noch keine aol cd im briefkasten? in welcher zeitschrift ist keine aol cd? jeder anfänger, der internet haben möchte, denkt sofort an aol, da hat er ja 100 gratisstunden und ausserdem schon ein tolles sicherheitspaket mit drin. und ausserdem sowieso 1000 aol cds zu hause.

ohne jemanden angreifen zu wollen, aber ich finde aol war, ist und bleibt ein anfänger provider für gelegenheitschatter, die nochmal ab und zu in ebay und wikipedia reinschaun. wem das reicht - in ordnung.

hat aol eigentlich immer noch einen eigenen email client und browser??? das war früher so, und auch ein grund, den provider SOFORT zu verlassen.

lol, kundendaten werden da ja auch ganz gerne mal vom mitarbeiter verkauft ;) (war in amerika)

http://www.heise.de/.../result.xhtml?...

war aol nicht auch der provider, der z.b. die ports 6881-6889 absichtlich gebremst hat um die bittorrent übertragungen einzudämmen?

tolle flatrate!!

und toller support. ich durfte schon für einige kunden bei der aol betreuung anrufen. ich hatte noch NIE, NIEEEMALS einen mitarbeiter am telefon, der auch nur einigermassen ahnung von seinem job hatte. traurig, aber wahr.

sorry, nur meine meinung (und die meinung VIEELER anderer)

siehe z.b.:

http://www.anti-aol.org

oder in der newsgroup

alt.aol-sucks (die wurde für euch aol'er ja geblockt!! :D )

 

und jetzt: attacke auf mich!!

gruß,

seb.

@varietyhh

sorry, aber du lebst noch in den aol zeiten von vor 3 jahren oder so.. bei aol hat sich ne ganze menge geändert. die aol software wird nichtm ehr benötigt um im internet zu surfen auch kann man die emails mit normalen emailprogs abrufen.

das sicherheitspaket ist eins der besten die ich in meinem leben hatte die bremst kaum das system aus und das beste sie kostet mit 1,99 und täglichem update nichtmal annähernd soviel wie andere sicherheitspakete. vom service bin ich wesentlich zufriedener als mit anderen internetanbietern. die t-offline z.b hat ne software, die man nichtmal mehr vernünftig neu installieren kann um nen fehler zu beheben. ausserdem sperren die dir gleich den account wenn man mal das passwort 3x falsch eingibt und die sind nicht in der lage diesen dann freizuschalten wenn man seine persönlichen daten angiebt. dies passiert leider vollautomatisch nach 0uhr.

mal abgesehn davon, welcher provider nutzt nicht die dsl leitung der telekom? da bleibt dir doch nur der gang zu sky dsl oder kabelnetz. selbst das kabelnett ist hier( trotz ballungsraum) nicht überall verfügbar.

naja wie gesagt, du hast ein echt falsches bild von aol . mal abgesehn davon ist aol nicht ohne grund bei den tests oft testsieger oder auf einen der ersten 3 plätze auch geschwindigkeitsmässig. ;)

ausserdem denke ich ist es kein wunder, dass auch leute gegen aol sind, denn bei über 30 millionen aól user wär es doch recht verwunderlich, wenn da nicht mal ein paar nen prob haben. ich hatte auch schon meine probleme mit aol, aber diese sind weitaus weniger als mit anderen providern, wie t-offline oder freenet oder arcor, oder versatel

so nun aber mal zurück zum thema...

Deine Antwort
Ähnliche Themen