ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. ZR7S Gemisch mit 2,4 Vol% OK ??

ZR7S Gemisch mit 2,4 Vol% OK ??

Themenstarteram 18. Dezember 2008 um 19:17

Hallo,

ich habe da mal wieder eine Frage an euch.

Ich fahre seit kurzem eine Kawasaki ZR-7S. Jetzt habe ich auf dem letzten Tüv Bericht von März 2008 gesehen, dass der Tüv beim Abgastest einen Wert von 2,4 Vol% gemessen hat. Ist denn der Wert ok für dieses Motorrad ?? Ich weiß zwar, dass die Obergrenze bei 4,0 % liegt, aber die Kawa von meinem Vater läuft mit 1,3 Vol %. Hier im Forum sind doch bestimmt auch ZR-7 Fahrer, die mir bestimmt Ihre Werte sagen können. Ich glaube die Kawa steht vom Vergaser noch auf Werkseinstellung.

Was mir auch noch an der Maschine aufgefallen ist: Wenn ich das Teil starten möchte, springt es nur an wenn man den Choke voll rauszieht (Auch im Sommer). Dann läuft die Maschine zwar direkt aber das ist doch nicht normal, oder ?? Sobald der Motor läuft, muss ich auch flott den Choke wieder halb reinmachen. Wenn der Motor dann warm ist, kann man Ihn auch Ohne Choke starten. Kann das sein, dass der Vergaser zu fett steht ??

Wenn ja, kann mir jemand sagen, was dafür die Optimale einstellung ist ?? Im Werkstatthandbuch steht eine Vorgabe der Gemischschraube von 1 3/4 Umdrehungen. Kann man denn bei der ZR-7 das Gemisch verstellen ohne die Vergaser auszubauen ?? Ich meine Platzmäßig ?? Es ist auch ein kleiner Winkelschraubenzieher vorhanden. Ich habe nur noch nicht geguckt, ob ich da überhaupt so dran komme.

Meine Kawa habe ich übrigens erst seit anfang Oktober. Ist ein 2004er Modell (Erstzulassung) und hat erst 10300 km auf der Uhr. Und seit November bis Ende Januar hält das Teil mit vollem Tank, ausgebauter Batterie und abgelassenen Schwimmerkammern Winterschlaf. Umso mehr freue ich mich auf die Neue Saison.

Ähnliche Themen
11 Antworten

Wenn der Bericht von März ist, gehe ich mal davon aus , dass davor nicht viel gefahren wurde.Wenn die Kiste mal richtig warm wird, sollten die Werte schon besser werden.Vergleichsmessung nach längerer Fahrt wäre mal interessant.

Starten mit Choke hat bei mir bis jetzt jede Kawa gebraucht, also gehe ich mal davon aus, daß das eher normal ist.

Ich denke, wenn sie viel zu fett eingestellt wäre, müsste sie ja dann ohne Choke anlaufen, da mit dem Choke ja das Gemisch zum Starten fetter gestellt wird, falls ich jetzt gerade nicht komplett auf dem Schlauch steh.

 

Zitat:

Original geschrieben von DanielStrauch

 

Jetzt habe ich auf dem letzten Tüv Bericht von März 2008 gesehen, dass der Tüv beim Abgastest einen Wert von 2,4 Vol% gemessen hat. Ist denn der Wert ok für dieses Motorrad ??

Jup, Wert ist vollkommen i.O.

Zitat:

Original geschrieben von DanielStrauch

Ich weiß zwar, dass die Obergrenze bei 4,0 % liegt,

Es sind 4,5% bei Maschinen ohne und mit U-Kat.

Zitat:

Original geschrieben von DanielStrauch

aber die Kawa von meinem Vater läuft mit 1,3 Vol %.

Hat gar nichts zu sagen - ist von Fall zu Fall unterschiedlich.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von DanielStrauch

Was mir auch noch an der Maschine aufgefallen ist: Wenn ich das Teil starten möchte, springt es nur an wenn man den Choke voll rauszieht (Auch im Sommer). Dann läuft die Maschine zwar direkt aber das ist doch nicht normal, oder ?? Sobald der Motor läuft, muss ich auch flott den Choke wieder halb reinmachen. Wenn der Motor dann warm ist, kann man Ihn auch Ohne Choke starten. Kann das sein, dass der Vergaser zu fett steht ??

Hey - willkommen im Club!

Was du da erlebt hast ist VOLLKOMMEN NORMAL bei der ZR 7.

Choke braucht sie immer, wenn der Motor kalt ist (egal bei welchem Wetter oder Temperatur).

Ist der Motor an, brüllt er dann auch sogleich hoch.

Hier hilft nur feinfühliges Dosieren - eine reine Gewohnheitssache und wie gesagt: Absolut normal bei der ZR 7 (eine ihrer liebenswerten Eigenschaften).

Bei deinem Maschinchen ist also alles absolut im grünen Bereich und bedarf keiner Verschlimmbesserung;)

 

Hallo,

die sache mit dem Choke ist völlig normal.Da ein kalter Motor schlechte Startfähigkeit hat,stellt der Choke halt ein fetteres Gemisch zur verfügung,so das er ohne Schwierigkeiten anspringt.

Die Abgaswerte sind ,wie ich finde schon etwas hoch.

Da das Möpi aber doch wenig gefahren wurde und du zu unsicher bist ob das alles mit rechten Dingen vorgeht,bring sie im Frühjahr zum Freundlichen und ziehe einfach die 12.000er Inspektion vor.Schilder deiner Werkstatt mal dein anliegen.

Vielleicht ist das " Sekundärluftsystem " nicht mehr ganz ok ??

oder Zündkerzen,Luftfilter verbraucht,Vergaser leicht verstellt.

Also ich sag jetzt nix... sonst machen mich die Umweltfreaks alle... *duck* 

Moin,

der Wert ist völig ok.

Manchmal kann ein noch fetter eingestelltes Leerlaufgemisch die Kawa typischen Kaltstartschwierigkeiten beheben. Kann, muß nicht.

Themenstarteram 19. Dezember 2008 um 17:36

Euch schonmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Das Moped wurde immer nur wenig bewegt und daher kann es auch sein, dass die Abgaswerte so sind.

Mir ist das eben komisch vorgekommen, dass die Maschine "so hoch" vom Abgas her steht. (Im Vergleich zu meinem Vater)

Laufen tut das Möp wie ne eins. Im kalten und auch im Warmen Zustand. Wenn Ihr jetzt gesagt hättet, dass 2,4 Vol % zu viel wären, hätte ich das Mopped im Frühling ne Ecke magerer gedreht. Aber das scheint ja mehr als OK zu sein.

Das Huhn hat ja gesagt, dass ich die 12000 er Inspektion vorziehen soll. Ehrlich gesagt, wollte ich die Inspektion gar nicht machen lassen. Denn alles, was auf dem Wartungsplan steht, kann ich auch selber machen. Nur zum Ventilspiel einstellen und eventuell Vergaser synchronisieren werde ich sie mal bei ca 12000 km weggeben. Ansonsten habe ich vor alles selber zu machen. Beim "freundlichen" war ich schon und habe mal gefragt, was so ein Kundendienst kostet. Er sagte ich soll mal so mit ca. 500 Euro rechnen. Aber incl. Ventilspiel kontrolle. Ich muss ehrlich sagen, dass mir das eine ganze Ecke zu teuer ist. Und wenn ichs selber mache spare ich dadurch viel geld. Nur eben die Materialkosten habe ich.

Aber vielen Dank euch für eure Antworten. Wenn ich noch was wissen will, melde ich mich.

Zitat:

Original geschrieben von DanielStrauch

 

Das Huhn hat ja gesagt, dass ich die 12000 er Inspektion vorziehen soll. Ehrlich gesagt, wollte ich die Inspektion gar nicht machen lassen. Denn alles, was auf dem Wartungsplan steht, kann ich auch selber machen. Nur zum Ventilspiel einstellen und eventuell Vergaser synchronisieren werde ich sie mal bei ca 12000 km weggeben. Ansonsten habe ich vor alles selber zu machen. Beim "freundlichen" war ich schon und habe mal gefragt, was so ein Kundendienst kostet. Er sagte ich soll mal so mit ca. 500 Euro rechnen. Aber incl. Ventilspiel kontrolle. Ich muss ehrlich sagen, dass mir das eine ganze Ecke zu teuer ist. Und wenn ichs selber mache spare ich dadurch viel geld. Nur eben die Materialkosten habe ich.

Aber vielen Dank euch für eure Antworten. Wenn ich noch was wissen will, melde ich mich.

Spricht nix dagegen, wenn keine Garantie mehr drauf ist.

Der Motor der ZR 7 ist extrem langlebig und robust - allerdings reagiert er auch sehr empfindlich auf mangelnde Wartung.

SEHR WICHTIG ist die regelmässige Ventilspielkontrolle sowie der regelmässige Ölwechsel.

Guten und sauberen Lauf erreicht man mit penibel synchronisierten Vergasern.

Es spricht nichts dagegen, Arbeiten durchzuführen, welche man selbst erledigen kann - aber die beiden erstgenannten Punkte sollten dringend im Interesse eines langen Motorlebens regelmässig durchgeführt werden.

Themenstarteram 20. Dezember 2008 um 12:24

An Wartung wirds der Maschine bestimmt nicht mangeln. Alles was wir (mein Vater und ich) selber machen können, machen wir auch. Und alles auch nach dem Wartungsplan oder nach verschleiß. Kommt immer drauf an was zu machen ist.

Ehrlich gesagt ist mir die einstellung des Ventilspiels an dieser Maschine etwas zu hoch, da bei diesem Modell Shims verbaut wurden und dazu die Nockenwellen raus müssen. Und da traue ich mich noch nicht so richtig ran. Ich denke, diesen Punkt werde ich bei einer Werkstatt machen lassen. Bei den "älteren Maschinen" mit Stellschrauben an den Ventilen war das kein Problem, das Ventilspiel einzustellen. Vergaser synchronisieren kann ich auch mittels meinem selbstgebauten Ölschlauch Synchrometer. Und alle anderen Wartungsarbeiten wie Luftfilter reinigen oder Ölwechsel machen ist einer meiner leichtesten Übungen.

Die Wartung nach km Stand einzuhalten ist für mich extrem wichtig. Bei meinen beiden Fahrzeugen.

Übrigens : Garantie ist auf der Maschine keine mehr.

an sich solltest du dir wegen der abgaswerte und dem kaltstartverhalten keine sorgen machen.aber wirklich wichtig wäre ventileinstellung und ölwechsel .wenn das vernachlässigt wird könnts böse folgen haben.

Die Einstellerei der Ventile sieht eigentlich nur mordskompliziert aus... ist sie aber grundsätzlich gar nicht mal.

Es sind halt ne Menge Schrauben und man muss dabei eben sehr aufmerksam und penibel vorgehen... das ist alles und es gibt wenige laufende Arbeiten, bei denen man soviel Asche sparen kann ;)

Nur die Shimrennerei kann - wenn nicht vorher organisiert - etwas lästig werden...

 

Ok... für den Erstversuch sollte man etwas mehr Zeit einplanen, aber die Panik davor ist unbegründet - zumindest für halbwegs versierte Schrauber.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. ZR7S Gemisch mit 2,4 Vol% OK ??