ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Zentralverriegelung spinnt

Zentralverriegelung spinnt

Themenstarteram 19. Februar 2010 um 11:00

hallo,

Hab ein Problem mit der Zentralverriegelung an der Fahrerseite. Immer wenn ich die Tür abschließen möchte, geht die Zentralverriegelung nicht. Wenn ich aber von innen, sowie außen an der Beifahrerseite die Tür auf und zu mache schließt sie perfekt. Schloss habe ich im Sommer neu gemacht und hat bis vor kurzen Perfekt funktioniert. Die Beifahrerseite funktioniert perfekt. Tür schließt aber Perfekt von außen,also kann es der zylinder nicht sein. Was ich mich frage, wenn der Kabelbaum defekt wär, dürfte die Tür ja auch nicht von innen per Zentralverriegelung schließen oder?

mfg

27 Antworten

Halllo, nun wende ich mich als Frau auch einmal an die hier wohl stark vertretende Männerwelt.

Ich habe folgendes Problem mit meinem Ka:

Irgendwann vor einem Jahr fing es während einer Fahrt an:

die Zentralverriegelung ging auf einmal auf und zu.

Nach dem Abschließen ging die Verriegelung sofort wieder auf. Dann ging es ein paar Tage wieder gut. Aber dann blieb das Problem.

Von dem Tag an habe ich die dafür vorgesehene

Sicherung herrausgenommen und schließe halt so ab (leider hängt mit dieser Sicherung auch die Heckheizung zusammen). Zwischendurch versuche ich es immer mal wieder

(vielleicht ist da irgendwo Feuchtigkeit die mittlerweile getrocknet ist) aber der Zustand bleibt.

Ich hatte bei Ford schon mal nachgefragt wo dieses Problem liegen könnte und die meinten es wäre wohl ein Kabelbruch (meist in der Tür) und kostet pro Seite ca. 300 Euro. Na toll.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ist es vielleicht ein Ka-Problem?

Gruß Kirbyhh

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zentralverriegelung spinnt.' überführt.]

Welches Bj.?

300€ pro Seite ist etwas happig! Der Kabelbaum (-zweig) selber wird ja wohl keine 200€ pro Seite kosten!

Normal wird höchstens der Baum rausgerupft und ein neuer rein gestopft! Dauert pro Seite ca. 1/2 Stunde für einen Mech. der das Auto kennt! (Also jemand der bei Ford arbeitet!)

Maximal dürfte das also 250€ für beide Seiten zusammen kosten, wenns teuer wird!

Aus welcher Region kommst du?

ggf. ist aber auch ein defekt in einem Schloss schuld! Hast du Probleme damit, die Türen mit dem Schlüssel zu öffnen? (auch Beifahrerseite prüfen! Mehrfach hin und her schließen!)

MfG

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zentralverriegelung spinnt.' überführt.]

Hallo Johnes,

Mein Ka ist Baujahr 98. Ich komme aus Hamburg.

Nein ohne ZV kann ich ohne Probleme auf und abschließen an beiden Seiten. Komisch ist es ja, dass es zwischendurch mal wieder problemlos ging. Außerdem hakt das Fenster (Beifahrertür) beim Herunterfahren an einer bestimmten Stelle. Beim Herausnehmen der Türverkleidung sah man, dass die schwarze Abdeckung für den Motor der elektr.Fensterheb.(?) (etwa in der Türmitte) sich löste. Kann dort Feuchtigkeit hineingekommen sein? hat diese Elektrik mit der ZV zu tun?. Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass wenn ich den Heckscheibenwischer betätige er irgendwann später dann auch zu wischen beginnt (nicht immer, manchmal tut er es auch gleich).

Also die Elektrik scheint mein Problem zu sein mit dem Auto.

Sollten meine laienhaften technischen Erklärungsversuche hier zum Schmunzeln anregen, sorry, zur Erinnerung ich bin eine Frau! :confused:

Gruß Kirbyhh

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zentralverriegelung spinnt.' überführt.]

Hallo Kirbyhh,

das Problem mit dem Heckwischer kenne ich von meinem letzten Ka. Trat meistens nach längerem Nichtgebrauch auf (Massefehler??). Der hatte aber keine Zentralverriegelung. Vermute aber dennoch, daß das nichts mit dem ZV zu tun hat.

Mir ist mal bei meinem jetzigen Ka was hinter den inneren Türgriff (Türöffner) gefallen und hat so verhinder, das die ZV denn Griff nach innen ziehen konnte. Die folge war, das die ZV verriegelt und gleich wieder entriegelt hat. Vielleicht klemmt bei einer Tür das Gestänge oder ist schwergängig. Es könnte auch der Schalter am Schloss defekt sein.

Gruß Jörg

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zentralverriegelung spinnt.' überführt.]

Hallo Jörg,

das kann natürlich sein mit dem Heckwischer, obwohl ich ja aus Hamburg komme (Regen gibt es hier ja genug). Stimmt aber so oft benutze ich ihn nicht.

Das mir etwas hinter die Türverkleidung gefallen ist, ist eher unwahrscheinlich. Aber ich denke ich werde die Verkleidung nächstes Wochenende noch mal abnehmen und sehen was passiert wenn ich schließe.

Vielen Dank erst einmal für deine Antwort.

LG Kirbyhh

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zentralverriegelung spinnt.' überführt.]

Wo aus Hamburg? Südlich der Elbe? Wohne in NeuWulmstorf.... (300m bis zur HH-Stadtgrenze)

Wenn das Fenster beim runter fahren hakt, ist das nicht gerade auf einen Massefehler zurück zu führen.

Wenn du die Verkleidung runter hast, schau gleich wo das Fenster hakt!

MfG

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zentralverriegelung spinnt.' überführt.]

Habe versucht die Verkleidung abzunehmen, ist doch schwieriger als gedacht, konnte von oben ein wenig hineinsehen aber nicht erkennen wo es hakt. Aber wie gesagt die Verkleidung war ja schon mal ab (mit Hilfe meines Schwagers) und es war meiner Meinung diese schwarze Abdeckung für den Motor der in der Tür hinter der Verleidung liegt.

Aber ich habe einmal den Stecker des Kabelbaumes der Beifahrertür herausgezogen, ist ein wenig grünlich oxidiert.

Wenn ich bei abgezogenem Stecker die Tür der Beifahrerseite abschieße, schließt das Schloß natürlich mechanisch. Beim Abschließen an der Fahrertür, schließt die ZV korrekt. Ist der Stecker aber wieder drauf kann ich auch bei der Fahrertür mit ZV nicht abschließen, öffnet sofort wieder. Der Fehler liegt wohl dann wirklich im Kabelbaum der Beifahrertür.

Komme aus Bramfeld, ist also nicht gleich um die Ecke, leider.

Gruß Kirbyhh

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zentralverriegelung spinnt.' überführt.]

Den Stecker so 10-15x ab und drauf machen! Dabei "schleift" sich das ein wenig blank! Wenn es dann geht, den Stecker ggf. richtig sauber machen. (Sonst kommt es bald wieder!)

MfG

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Zentralverriegelung spinnt.' überführt.]

Themenstarteram 19. Februar 2010 um 14:49

eben ist die zv immer auf und zu gegangen, wärend der fahrt...

Themenstarteram 19. Februar 2010 um 23:24

hat keiner ne hilfe ?

Als sie ZV von selber auf.- und zuging hast du darauf geachtet ob beide Türen gearbeitet haben oder nur eine (kann man innen an den Türgriffen erkennen)?

Themenstarteram 19. Februar 2010 um 23:40

beide

Mich wundert ein bischen das es funktioniert wenn du die Fahrertüre von innen verriegelst ... was wurde im Sommer alles erneuert? Nur das Schloss oder auch die ZV-Einheit? In solchen Fällen ist normalerweise immer die ZV Einheit defekt.

Themenstarteram 20. Februar 2010 um 13:10

ne von der beifahrerseite kann ich sie von innen schließen,damit die zv läuft.wenn ich die fahrertür von innen schließe geht nur die zu und die zv macht nichts. Wenn ich das ein paar mal mache, spielt alles verückt und die türen gehen auf und zu und das im sekundentakt.habe nur den zylinder gewechselt.

Deine Antwort