ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Zahnriemen nach 40.000 KM wechseln?

Zahnriemen nach 40.000 KM wechseln?

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 11. Januar 2012 um 9:26

Hallo zusammen,

ich habe mir am Mittwoch einen Golf IV gekauft, Baujahr 2000, 75 PS.

Der Wagen hat einer alten Dame gehört, welche ihn seit 3 Jahren nicht mehr gefahren hat. So lange stand er in der Werkstatt, bis ich ihn gekauft habe. Er hat gerade mal 40.000 gelaufen, und ist optisch wie neu. Trotz der 3 Jahre stehen musste nichts gemacht werden außer natürlich ein Batterieaustausch. Der Wagen hat HU und AU gut überstanden und läuft einwandfrei.

Mir wurde jetzt nahe gelegt, dringend den Zahnriemen zu wechseln, da der Wagen ja schon so alt sei. Ist das wirklich nötig, obwohl er erst so wenig gelaufen hat?

GlG

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von chris.selb

Moin

Ich glaube sirpomme meint, dass die 16V einen großen Zahnriemen (Kurbelwelle, WaPu, 1. Nockenwelle, Spannrolle, usw.) haben und einen kleinen Zahnriemen für die 2te Nockenwelle.

Sieht man auch schön wenn man sich im Internet entsprechende Zahnriemenkits für die 16V Motoren anschaut.

Grüße

Chris

genau so ;)

guggst du Bild,

alles was hier zu sehen ist muss ersetzt werden!

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Ich würde gleichzeitig noch einen anderen Motor einbauen. :D

*OTundweg*

Plus kompletter Klimaservice (sofern vorhanden).

Ist jetzt zwar einmal relativ viel Invest, aber dafür ist dann auch erstmal Ruhe.

Riemenwechsel ist in meinen Augen ein Muss! Wenn er reißt, wird es teuer und Kunststoffe altern nun mal auch wenn sie nicht groß durch Kräfte belastet werden.

Ich würde die Arbeiten in einer guten freien Werkstatt machen lassen.

Zitat:

Original geschrieben von VW-Malle

Ich würde gleichzeitig noch einen anderen Motor einbauen. :D

*OTundweg*

aber vor dem Zahnriemenwechsel :D:D

Zitat:

Original geschrieben von sirpomme

Zitat:

Original geschrieben von VW-Malle

Ich würde gleichzeitig noch einen anderen Motor einbauen. :D

*OTundweg*

aber vor dem Zahnriemenwechsel :D:D

Macht Sinn. :)

Lass es machen, dann hast du n ruhiges Gewissen.

Wenn der Motor 3 Jahre nicht gelaufen ist und der Riemen so lange in der gleichen Position verharren musste, ist das sicherlich nicht gut. Okay, da ist noch viel Gewebe mit im Spiel, aber das Gummi des Riemens hat in gewisser Weise ein "Gedächtnis", vergleichbar mit einem Standplatten am Reifen.

Weiß gerade nicht, wie stark der Riemen bei diesem Golf Motor umgelenkt wird. Aber ich habe bei einem Rasenmäher mal den Fall gehabt, dass ein nicht entspannter (zugegeben ur-ur-alter :D ) Riemen an der kleinsten Umlenkrolle nach der Winterpause deutliche Spuren aufwies. Demontiert behielt der Riemen immernoch ziemlich genau die Form der Riemenscheiben-Anordnung :D

Und wenn der Wagen schon in der Werkstatt ist, lass auch noch die Bremsflüssigkeit wechseln :)

Zitat:

Original geschrieben von VW-Malle

Ich würde gleichzeitig noch einen anderen Motor einbauen. :D

*OTundweg*

hehehehe:D

einfrieren wird er sicher bei diesen milden temperaturen nicht.........;)

Dafür hat er es bei den ganzen Stürmen auch nicht einfacher...höchstens bei Rückenwind! :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Zahnriemen nach 40.000 KM wechseln?