ForumPrius & Prius+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Yaris Auris Hybrid Verbrauchswerte

Yaris Auris Hybrid Verbrauchswerte

Toyota Auris
Themenstarteram 28. März 2013 um 17:41

Hallo, habe eine Frage was den wirklichen Verbrauch beim Toyota Yaris bzw. Auris Hybrid betrifft.

Autozeitungen wie AutorMotorSport sprechen von 6,7 Litern, wäre ja fast das doppelte wie angegeben.

Hat schon jemand Erfahrungswerte, gerade was den neuen Auris betrifft?

Danke

Ähnliche Themen
35 Antworten
Themenstarteram 28. März 2013 um 18:02

Danke dir für diesen Link,

bitte schau mal was dort für einen Opel Zafira B 2,2 Automatik steht

Danke im voraus

Gruss Andreas

Themenstarteram 28. März 2013 um 18:13

Zitat:

Original geschrieben von Wijler

Danke dir für diesen Link,

bitte schau mal was dort für einen Opel Zafira B 2,2 Automatik steht

Danke im voraus

Gruss Andreas

PS: Im Stadtverkehr ist der Verbrauch hier zwischen 12 und 13 Litern

Zitat:

Original geschrieben von Wijler

Danke dir für diesen Link,

bitte schau mal was dort für einen Opel Zafira B 2,2 Automatik steht

Danke im voraus

Gruss Andreas

Das kannst du auch selbst :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von der_hausmeister

Zitat:

Original geschrieben von Wijler

Danke dir für diesen Link,

bitte schau mal was dort für einen Opel Zafira B 2,2 Automatik steht

Danke im voraus

Gruss Andreas

Das kannst du auch selbst :rolleyes:

Jeder kann lesen, für eigene Einträge ist Registrierung nötig. ;):p

mfG schwarzvogel

Zitat:

Original geschrieben von Wijler

Hallo, habe eine Frage was den wirklichen Verbrauch beim Toyota Yaris bzw. Auris Hybrid betrifft.

Autozeitungen wie AutorMotorSport sprechen von 6,7 Litern, wäre ja fast das doppelte wie angegeben.

Hat schon jemand Erfahrungswerte, gerade was den neuen Auris betrifft?

Danke

Bereits vorliegende Werte dürften momentan noch kaum aussagekräftig sein, da (a) die Anzahl der Fahrzeuge im Feld noch viel zu klein ist - und (b) der Verkaufsstart in die kalte Jahreszeit gefallen ist. Daraus Rückschlüsse zu ziehen grenzt an Kaffeesatzleserei.

Die Testverbrauchswerte von Autozeitungen kannst du eh in die Tonne treten, da die Autos dort nicht ansatzweise so gefahren werden wie Otto Normalverbraucher es tun würde.

Auris HSD Luna: 90% Autobahn,

max. 120kmh: 6,4l

Stadt/Land: 5,7l

Zitat:

Original geschrieben von martinde001

Auris HSD Luna: 90% Autobahn,

max. 120kmh: 6,4l

Stadt/Land: 5,7l

Damit kann man nichts anfangen. Es fehlt die Angabe, ob an der Tanke gemessen oder am BC abgelesen. Ferner fehlt die Modellangabe: Auris I oder Auris II?

Nützlich wäre außerdem die Gesamtkilometerzahl, die mit dem Fzg. zurückgelegt wurde.

Differenzierung nach Sommer-/Winterverbrauch wäre auch nicht verkehrt ...

Ich wundere mich auch immer über diese kuriosen Verbrauchsangaben in den Zeitungen. Normalerweise sollte der Praxisverbrauch bei etwa 5 Litern liegen.

Um auf 6,7 Liter zu kommen, muss man schon gewaltig auf's Gas drücken.

Einen hohen Verbrauch zu bekommen ist recht einfach => viel Vollgas bzw. "hohe" Geschwindigkeiten über einen Großteil der Strecke.

Meine Erfahrung mit meinem "neuen" Auris 1 Hybrid Travel (11 Monate alt und 6500 km runter) nach knapp 400 km Autobahn.

- Klimaautomatik auf Auto auf 22°C aber AC aus

- Abblendlicht an, Winterreifen 205/55 R16 T von Fulda mit 2,6 Bar Luftdruck

- Normal Modus während der kompletten Strecke aktiv gewesen

- einfache Stecke mit gut 180 km bei ca. 2°C Außentemperatur

- ca. 1/3 der Stecke leicht hügelig

- grob 70-80 % der Strecke ohne Tempobegrenzung, Rest in der Regel auf 120 km/h begrenzt, inkl. ca. 6 km inner Orts

- die Stecke dies am Samstag Vormittag dank verhältnismäßig geringen Verkehr auch hergab

- daher immer Vollgas wenn das nichtvorhandene Tempolimit und Verkehr dies zuliesen

- der maximale Tachowert lag bei etwa 193 km/h

- laut BC: 136 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit, 1h 18min Fahrzeit, 10,2 l/100 km Durchschnittsverbrauch

- der BC zeigte als maximalen Momentanverbrauch irgendwas im Bereich 14,x l/100 km an

- ich hab noch keine Ahnung wie weit der Realverbrauch vom BC Wert abweicht, ich nehme jetzt einfach mal BC Wert + 0,5l an bis ich mehr Erfahrung habe

Man ist trotz nur 180 km/h Höchstgeschwindigkeit flott unterwegs. Es gab nur eine Handvoll von anderen Autos/Fahrer die schneller unterwegs waren.

Soweit bin ich zufrieden und der quasi Vollgas Autobahnverbrauch liegt auch im Rahmen für einen Benziner der Golfklasse.

Zitat:

Original geschrieben von martinde001

Auris HSD Luna: 90% Autobahn,

max. 120kmh: 6,4l

Stadt/Land: 5,7l

Auris 1, EZ 12.2011, 60.000km, Austattung Luna, Energiesparreifen für Sommer, Winter Pirelli auf Alu,

120km/Tag 90% Autobahn, kaum Steigung. Frau fährt.

Sommer/Winter kaum unterschied da im Winter die Klima aus ist.

Maximalverbrauch (900km BAB mit MAX Speed 166kmh, mehr geht nicht) 14.5l....

Zitat:

Original geschrieben von martinde001

Zitat:

Original geschrieben von martinde001

Auris HSD Luna: 90% Autobahn,

max. 120kmh: 6,4l

Stadt/Land: 5,7l

Auris 1, EZ 12.2011, 60.000km, Austattung Luna, Energiesparreifen für Sommer, Winter Pirelli auf Alu,

120km/Tag 90% Autobahn, kaum Steigung. Frau fährt.

Sommer/Winter kaum unterschied da im Winter die Klima aus ist.

Maximalverbrauch (900km BAB mit MAX Speed 166kmh, mehr geht nicht) 14.5l....

Das kann aber nur ein Momentanverbrauch sein, nicht der durchschnittliche Verbrauch auf den 900km. Da ein Großteil BAB geschwindigkeitsbeschränkt ist, kannst du gar nicht überall mit max Speed fahren.

Außerdem kannst du mit dem Auris I garantiert schneller fahren als nur 166 km/h.

Realistisch sind eher die Verbrauchsangaben des vorigen Beitrages von Operations.

Ähm.. ich glaube du bist noch nie nachts von Zürich nach Görlitz gefahren, fast nur offen, kaum Begrenzungen und Stau nachts. Hat der Auris jetzt 4mal geschafft. :)

300km bei über 19l/100km DURCHSCHNITTSVERBRAUCH, für die ganze Strecke 14,72l/100km laut BC und auf identisch mit Zapfsäule.

Ja, der Auris läuft schneller, ca. 172kmh, ca. 4 Minuten, dann ist der Akku leer, geht den Berg hoch macht er nur noch ca. 140kmh, 166kmh auf der Geraden und nach einiger Zeit leuchtet die Hybrid-Leuchte und nach 180km ist der Tank leer.

Der Prius 3 ist noch langsamer, der schafft bischen mehr als 150kmh dauerhaft.

Errechnet wurde der Verbrauch via Zapfsäule da immer vollgetankt wurde und bei 60.000km und ca. 3.500liter kommen einige Tankungen zusammen.

Der Auris ist also relativ sparsam und lohnt sich eher als der Diesel, vor allem wenn man bedenkt dass hier der Diesel 20rp teurer ist als Benzin und sich der Weg ins Ausland kaum lohnt mit diesem kleinen Tank. Nur kaufen sollte man ihn im Ausland da er hier umgerechnet doppelt so teuer ist wie in D oder F.

 

Zitat:

Original geschrieben von Aygo Club

Ich wundere mich auch immer über diese kuriosen Verbrauchsangaben in den Zeitungen. Normalerweise sollte der Praxisverbrauch bei etwa 5 Litern liegen.

In den Zeitungen der Motorpresse Stuttgart sind die Testverbrauchswerte immer deutlich höher als bei den meisten anderen marktbekannten Druckerzeugnissen. Die schaffen auch aus ausgewiesen sparsamen 1,6l Diesel der 100 PS-Kategorie der unteren Mittelklasse mehr als 6 l herauszupressen als Testverbrauch.

Realistische Praxiswerte bewegen sich bei allen Hybridvarianten egal welchen Typs im Bereich um 5l/100km, was sich ziemlich deckt mit den Werten, die bei Spritmonitor eruierbar sind.

Der ADAC hat in seinem eigenen praxisnäheren Messverfahren Testverbräuche zwischen 4,4 und 4,6l ermittelt, wobei auffiel, dass der Yaris nicht sparsamer als ein Auris I und im ADAC-Autobahnzyklus sogar mehr verbraucht als die anderen Typen.

Den neuen Auris HSD konnte ich auf meiner täglichen Pendelstrecke zur Arbeit testen.

Gesamtstrecke 162 km, 2 x Kaltstart, 10 km innerorts - 72 km außerorts - 80 km AB.

Außentemperaturen bei den Kaltstarts 0° und 10°C, trockene Fahrbahn, leichter Ostwind mit ca. 4m/s, 1 Teilstrecke mit Fahrlicht, ECO-Modus, Höchsttempo AB 125 km/h laut Tacho, Durchschnittsgesschwindigkeit laut BC 72,3 km/h. EV-Modus konnte nicht ausgenutzt werden, da die Innerortsstrecken zum größten Teil nach einem Kaltstart gefahren wurden.

Ermittelter Verbrauch 4,65 l/100km durch Volltanken bis zum Rand. BC-Anzeige 4,5 . Da ist auch mit Sicherheit noch Luft nach unten, wenn es wärmer und heller wird

Fazit:

In der Summe aller Eigenschaften empfinde ich den neuen Auris als bestes Fahrzeug aller Toyota Hybridvarianten. Insgesamt echt gelungenes Auto.

Zum Geldsparen eignet sich jedoch kein Hybridfahrzeug. Das liegt hauptsächlich daran, dass die variablen Kosten wie Kraftstoffverbrauch nicht den Löwenanteil der Gesamtkosten ausmachen. Die Hauptdomäne ist der Stadtverkehr. Nur sind die Jahresfahrleistungen bei überwiegender City-Nutzung in der Regel zu gering, um hier ein erkleckliches Sparpotenzial zu generieren.

Beim Auris II kommt hinzu, dass die Versicherer geradezu unverschämt hohe Typklassen zugeordnet haben.

Mit meinem jetzigen Fahrzeug (Yaris XP9 1.0 VVTi) erziele ich auf der gleichen Strecke bei gleicher Fahrweise Verbrauchswerte von 4,8 - 5,2 l/100 km je nach Jahreszeit und Witterung.

Bei einem Spritpreis von 1,60€/l wären das nach 100.000 km, und in meinem Fall 4 Jahren, 560 € weniger Spritkosten. Der Yaris HSD würde sich wegen der Spritkosten bei diesem Fahrprofil auch nicht lohnen. Es wären maximal 800 € weniger nach 4 Jahren.

Dennoch reizt mich die Technik und der Fahrkomfort eines Hybrids, insbesondere beim neuen Auris.

 

Gruß

seditec

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Yaris Auris Hybrid Verbrauchswerte