ForumYamaha
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Yamaha FZS 600 FAZER bis 3000umdrehungen unrunder lauf

Yamaha FZS 600 FAZER bis 3000umdrehungen unrunder lauf

Yamaha FZS 600
Themenstarteram 28. August 2014 um 11:17

ich habs jetzt mal bissel gefahren und auch bedächtig.

da sie jetzt 2 jahre stand. öl und flüssigkeiten habe ich alle ordentlich gewechselt :)

Erst ab 3000 umdrehungen läuft sieirgendwie richtig "rund" und zieht ordentlich ab.

alles unter 3000 ist mehr so ein "schlackern" wie als wäre die kette nicht richtig gespannt und alles fliegt mir um die ohren.

aber kette müsste passen , da ich sauber sie gemacht habe und auch das spielganz in ordung ist.

ist das normal ? ich werde nochmal ein video von machen und posten :)

danke :)

Ähnliche Themen
31 Antworten
am 28. August 2014 um 14:12

Luftfilter-Zündkerzen???? wenn sie länger gestanden hat---hatte ich auch mal---

Themenstarteram 28. August 2014 um 14:33

https://www.youtube.com/watch?v=sFPoYCC_8bM

ich hoffe es ist etwas hilfreich :/

Moin,

was erwartest Du? Dein Motor läuft extrem unrund und wenn der Motor "bockt" wie soll dann die Kette eines unbelasteten aber mitlaufenden Hinterrades dann reagieren?

viele Grüße,

Oliver

Themenstarteram 28. August 2014 um 17:55

:/ klasse

und warum fängt er sich dann ab 3000 umdrehung wieder ?

bzw was kan nich dagegen tun ^^

Ich würde die vergaser ordentlich einstellen lassen..und wie schon genannt: Lufi und auch Zündkerzen erneuern!!

Gruß

äh..die reihenfolge ist falsch..erst die teile erneuern und dann die Einstellung!!

Themenstarteram 28. August 2014 um 21:07

Super danke :)

also läuft der nur so unruhig wegen dem Vergaser oder ? :/

Gruß

was anderes kommt eigentlich nicht in frage..sind wohl mehrere vérgaser!

ab 2004 Einspritzanlage..dann eben drosselklappen-anschläge..etc..

Moin,

das beobachtete Schlackern ist aber eigentlich völlig normal und wenn sich der Motor bei normaler Fahrt auch uunter 3000 U/min eigentlich soweit normal, rundlaufend und druckvoll anfühlt und gar nicht so unrund läuft, wie es das Viedo vermuten lässt, dann würde ich einfach weiter fahren und in Zukunft drauf verzichten auf dem Hauptständer stehend den Gang einzulegen...

Wenn sich der Motor während der Fahrt bockig anfühlt, dann ist halt ne Inspektion fällig...

viele Grüße,

Oliver

Themenstarteram 29. August 2014 um 13:30

also wärend der fahrt ist es ab 3000 u/min alles inordnung und zieht ordentlich :)

aber paar eckpunkte habt ihr mir doch noch gegeben was ich noch alles machen kann.

erstmal danke dafür :)

Ps: warum nicht auf dem hauptständer gang einlegen? :)

am 29. August 2014 um 19:09

weil dann das Getriebe nich blockiert wird, so wie beim Seitenständer. Wenn du evtl. irgendwie abrutscht, geht's ab!!!!!!!

Wichtig ist vor allem, immer filmen wenn du auf dem Haupständer Gas gibst.

Irgendwo müssen ja die ganzen yt-Videos kommen :D

Wie schon in dem anderen Thread geschrieben Vergaser, Ventilspiel, Zündung prüfen.

Also im Prinzip ne Inspektion machen. Besorg dir mal das Werkstatthandbuch. Da steht genauestens drin, wie was geprüft wird.

Die FZS hat übrigens immer Vergaser. Erst der Nachfolger, die FZ6 hatte ne Einspritzanlage.

Hier im Forum kannst du das auf nette Nachfrage bekommen: http://fzs600-fazer.de/

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Yamaha FZS 600 FAZER bis 3000umdrehungen unrunder lauf