ForumYamaha
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. XJ 600 Baujahr 1991

XJ 600 Baujahr 1991

Yamaha XJ 600
Themenstarteram 5. Juli 2014 um 19:37

Hallo

Nach meinen Führerschein nur noch schwere Einsatzmotorräder bei BOS Organisationen gefahren und die waren mir wirklich zu schwer sind auch ein paar mal um gefallen. Ich bin 175 cm groß. Nun möchte ich nach 6 Jahren privat wieder einsteigen und habe diese Angebot gefunden:

 

http://kleinanzeigen.ebay.de/.../133230479-305-6860

Was haltet ihr von diesem Angebot? Ist das ein gutes Einsteigermodell für meine Größe.

Grüße

 

Ähnliche Themen
59 Antworten

Wenn die Kiste sauber läuft, kannst Du bedenkenlos zugreifen. Auf dem Teil hab ich die Fahrschule gemacht, und ich bin auch nur 1,80.

Hi Acxiss,

ich bin nur 1,72m, hab die vor ca 20 Jahren auch hin und wieder gefahren und hatte absolut keine Probleme!

Allerdings solltest Du bei dem genannten Angebot noch einige Hunderter an Ersatzteilen einkalkulieren!

Jedenfalls nach den Fotos zu urteilen.

Kette, Flüssigkeiten, wahrscheinlich auch noch Reifen, Ansaugstutzen usw.

Die Möhre ist absolut ungepflegt, hat nen Sturz hinter sich, Motorlack abgeblättert/ Aluteile angelaufen.

Und wenn ein Fahrzeug so einen Pflegezustand aufweist,

gehe ich persönlich davon aus, dass es um die Wartung der Technik auch nicht besser bestellt ist.

So was schau ich mir gar nicht erst vor Ort an!

Themenstarteram 5. Juli 2014 um 21:11

Na ja die Bilder sehen nicht so super aus. Hab dem Händler mal ne Nachricht mit ein paar Fragen geschickt,. Schau ma malwas er scnreibt.

am 5. Juli 2014 um 22:10

Ralf, hast Du mal ein gestürztes Motorrad gesehen? Selbst wenn die Fuhre bloß mal beim Aufbocken auf die Seite "gelegt" wurde wäre der Schaden an der Verkleidung vermutlich großer... Das Ding ist über 20 Jahre alt, was erwartet Ihr für den Preis?

Grüße, Oliver

Oliver,

jau, hab ich schon gesehen und auch selbst repariert.

Meinetwegen war's ein Umfaller. Jedenfalls sind auf der linken Seite deutliche Spuren davon zu sehen.

Was ich erwarte?

Auch bei diesem Preis wenigstens eine ehrliche Beschreibung !

Und wenn so offensichtlich, durch Fotos belegbar, an der Wahrheit vorbei beschrieben wird, ist mir für solch ein Angebot jeder km zu weit und jeder Cent zuviel.

Deshalb schrieb ich ja auch "gehe ich persönlich davon aus".

Der TE fragte ja nach unserer Einschätzung und meine ist so wie geäußert.

Wie er diese bewertet und ob sie für ihn hilfreich ist, kann nur er selbst entscheiden.

 

Hallo! Was erwartet Ihr für 690 €? Eine neue Harley? Für den Preis und die Kilometer ist das Ding bestens in Ordnung - Sch.. auf den Lackschaden, den kann man so lassen. Alles andere ist größtenteils normaler Wartungsaufwand, die Ausgaben hat man öfters.

Laufen muß die Kiste.

am 6. Juli 2014 um 10:31

Willst Du sie als Oldtimer zulassen?!?!? ;)

Themenstarteram 6. Juli 2014 um 11:23

Guten Morgen,

hab vorhin gesehen das die Anzeige von Juli 2013 ist. Es ist also sehr fraglich ob die überhaupt noch zum Verkauf steht. Ivh hab einen Kollegen der Motoräder Privat repariert der könnte die Ersatzteile einbauen.

Grüße

Themenstarteram 6. Juli 2014 um 18:32

Ich habe noch ein anderes Angebot gefunden.

http://kleinanzeigen.ebay.de/.../213427346-305-6766

Ist der Preis für die KM Leistung in Ordnung?

am 7. Juli 2014 um 9:33

Moin,

was hat er denn "an der Wahrheit vorbei" beschrieben. Der Begriff "guter technischer Zustand" ist doch recht dehnbar. Der eine erwartet ein frisch geputztes Motorrad, der andere geht davon aus, dass der Motor sauber läuft und Reifen, Bremse und die Lager noch taugen. Ansonsten hat sie eindeutig länger draussen gestanden... Aber dafür ist sie billig...

Wo hat er denn gelogen?

Ich denke ehrlicher kann man ein Fahrzeug kaum beschreiben, als die entsprechenden Macken und Schwachstellen genau zu fotografieren und dem potenteillen Käufer von vorne herein zu zeigen und somit direkt der Nase drauf zu stupsen...

Wer anhand dieser Annonce nur aufgrund des Satzes "guter technischer Zustand" von einem geliebten, gepflegten und für den Preis viel zu billigen frisch lackierten Garagenmopped ausgeht ist selber Schuld...

viele Grüße,

Oliver

Themenstarteram 13. Juli 2014 um 17:19

So,

nach einer Woche Suche und Probefahrt hab ich mich nun für eine Yamaha XJ 600 (4LX) Baujahr 1996 entschieden. Das Bike hat 43400 km runter und vorgestern TÜV für die nächsten beiden Jahre bekommen. Preis 900,- Euro! Hab sie gestern abgeholt. Beim Verkäufer ist sie ohne Probleme angesprungen. Als ich dann zu Hause war und sie nochmal anlassen wollte tat sich nichts mehr ausser ein rattern auf der rechten Seite. Die Öllampe und die grüne N- Leuchte sind dabei ebenfalls dunkler geworden. Blinker und Licht gehen aber noch. Ich hab die Batterie mal ausgebaut, die hatte am Minus- Pol schon eine weiße Kruste!!! Batterie ist laut Verkäufer 4 Jahre alt und das Bike ist dieses Jahr erst 2x bewegt worden. Ich denke das die einfach fertig ist und das Motorrad deshalb nicht startet.

Was meint ihr?

Hat jemand zufällig noch ein Reperaturhandbuch von Klasing in deutsch übrig?

Hat jemand dieses LED- Rücklicht an seinem Bike verbaut:

http://www.lights4all.com/.../...AMAHA-XJ-600-S-DIVERSION--92-02-.html

So wie ich das sehen muss ich nach dem Einbau ja nicht mehr zu TÜV oder?

Unten noch ein paar Bilder!

am 13. Juli 2014 um 18:02

Zitat:

Original geschrieben von Acxiss

So,

nach einer Woche Suche und Probefahrt hab ich mich nun für eine Yamaha XJ 600 (4LX) Baujahr 1996 entschieden. Das Bike hat 43400 km runter und vorgestern TÜV für die nächsten beiden Jahre bekommen. Preis 900,- Euro! Hab sie gestern abgeholt. Beim Verkäufer ist sie ohne Probleme angesprungen. Als ich dann zu Hause war und sie nochmal anlassen wollte tat sich nichts mehr ausser ein rattern auf der rechten Seite. Die Öllampe und die grüne N- Leuchte sind dabei ebenfalls dunkler geworden. Blinker und Licht gehen aber noch. Ich hab die Batterie mal ausgebaut, die hatte am Minus- Pol schon eine weiße Kruste!!! Batterie ist laut Verkäufer 4 Jahre alt und das Bike ist dieses Jahr erst 2x bewegt worden. Ich denke das die einfach fertig ist und das Motorrad deshalb nicht startet.

Was meint ihr?

Hat jemand zufällig noch ein Reperaturhandbuch von Klasing in deutsch übrig?

Hat jemand dieses LED- Rücklicht an seinem Bike verbaut:

http://www.lights4all.com/.../...AMAHA-XJ-600-S-DIVERSION--92-02-.html

So wie ich das sehen muss ich nach dem Einbau ja nicht mehr zu TÜV oder?

Unten noch ein paar Bilder!

Moin, Moin!

Sieh doch erst mal zu, daß der Hocker läuft! Aufbrezeln kannst Du sie im Winter noch.....! Ja, Batterie dürfte fertig sein. Vier Jahre ist für eine No-Name- Batterie ein stolzes Alter. Wenn der Vorbesitzer nicht gerade Mitglied bei den "hells angels" ist, würde ich ihm mal einen Besuch abstatten und ihn fragen ob er einen Dachschaden hat. Ziemlich freches Verkaufsgebahren! Wenn Du planst, die XJ länger zu fahren, kauf eine Gelbatterie, ansonsten zumindest ein Marken-Produkt. Wegen des Bastelbuchs und anderer Fragen wendest Du Dich besser an das XJ- Forum.

Grüße, Andreas

Themenstarteram 13. Juli 2014 um 18:22

Hab ihn schon kontaktiert er übernimmt die Kosten für die neue Batterie:-) Gel Batterie hab ich bestellt....

am 13. Juli 2014 um 18:46

Na bitte, geht doch.......!!!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen