ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Xenon recht dunkel LWR?

Xenon recht dunkel LWR?

Mercedes S-Klasse W220
Themenstarteram 17. März 2021 um 19:14

Immer wenn ich das Licht manuell anmache müsste er doch die Xenon brenner hoch/runter fahren um die LWR zu testen oder nicht? ( dies tat mein ehemaliger E46 BMW so, und der E38 auch)

Diese bleiben aber meist starr, hinzu kommt das ich nur 20 meter vor mir perfekt Fußballstadion mäßig ausleuchte, der rest ist dann zu erfühlen, oder per fernlicht. Das wiederum ist astrein da.

Es sind keine Depo-nachbau Scheinwerfer drin ( hatte mal so`n Thread hier gelesen darüber )

wie alt die brenner sind weiß ich nicht

das Glas ist zwar nicht neu, aber auch nicht Sandgestrahlt. Man kann noch hindurch sehen.

Das er die Brenner ab start nicht rauf&runter fährt ist mir ein rätsel. Oder macht das kein benz?

Ähnliche Themen
20 Antworten

Macht er schon, der Benz. Versuche mal die Stecker alle zu ziehen und zu reinigen, am Scheinwerfer. Als nächstes wäre die Steckerverbindung von Niveausensor durch das Radhaus zu prüfen. Die LWR Regulierung lebt von der Niveausensorstellung.

Themenstarteram 17. März 2021 um 19:31

Zitat:

@Bamberger_1 schrieb am 17. März 2021 um 19:28:46 Uhr:

Macht er schon, der Benz. Versuche mal die Stecker alle zu ziehen und zu reinigen, am Scheinwerfer.

Werd ich mal testen, aber er macht`s bei beiden nicht. Meinst die Chance ist da?

Zitat:

@Bamberger_1 schrieb am 17. März 2021 um 19:28:46 Uhr:

Als nächstes wäre die Steckerverbindung von Niveausensor durch das Radhaus zu prüfen. Die LWR Regulierung lebt von der Niveausensorstellung.

klingt so, als spielt die Airmatic da mit rein? oder ganz andere baustelle?

Am Besten wäre mit der SD mal ansteuern und auf/ab fahren lassen (bin mir nicht ganz sicher, ob es diese Option bei deinem Fahrzeug gibt - kann Dir bestimmt einer der Spezis sagen), dann siehst Du es genau und ggf. auch einen Fehlereintrag.

Airmatic indirekt, es geht nur um das Niveau.

Themenstarteram 17. März 2021 um 20:18

Zitat:

@kappa9 schrieb am 17. März 2021 um 20:02:29 Uhr:

Am Besten wäre mit der SD mal ansteuern und auf/ab fahren lassen (bin mir nicht ganz sicher, ob es diese Option bei deinem Fahrzeug gibt - kann Dir bestimmt einer der Spezis sagen), dann siehst Du es genau und ggf. auch einen Fehlereintrag.

das wäre optimal, hab aber SD leider noch nicht.

Hab eben an jeglichen Steckern gezogen und neu eingesteckt die ich so auf die schnelle greifen konnte.

Er hat starr beim anmachen seine position.

Wie wird die LWR geregelt, per e-Motor oder Pneumatisch?

Elektrisch

Wenn alles in Ordnung ist, fahren die Scheinwerfer in der Tat beim Einschalten 1x kurz runter und wieder hoch.

Das Licht wird auch mit Stardiagnose eingestellt.

Wenn Du an den Schrauben drehst, reguliert sich das Licht sonst selber nach.

 

lg Rüdiger :)

Also, wenn Deine Scheinwerfer beim Einschalten diese Runter-Rauf Bewegung nicht machen, müsstest Du die elektrischen Stellmotoren prüfen lassen, oder das Steuergerät. Meines Wissens ist das Runter-Rauf Teil des initialen System-Selbststtests.

Die Niveausensoren (bzw eine automatische Leuchtweitenregulierung) sind bei Xenon-Licht vorgeschrieben und beim S nutzt sie die Airmatic mit (oder umgekehrt). An der VA gibt es zwei Sensoren und hinten einen. Stellen sich die Scheinwerfer so runter, prüfe mal den Sensor hinten. Aber ohne Auslesegerät dass den Sensor lesen kann wird das nichts. Oder: Wenn Dein Fahrzeug vorne und hinten das Niveau normal hält, sind Deine Sensoren in Ordnung und der Fehler liegt vermtulich am Scheinwerfer/Steuergerät. Irgendwo im Forum beschrieb jemand mal den Austausch eines Scheinwerfer-Stellmotors.

Themenstarteram 21. März 2021 um 19:03

Hab folgendes getan nun ; das Licht nicht mehr auf "AUTO" sondern 0. Zündung auf 2 und dann Licht normal eingeschaltet, sie fahren doch hoch-runter.

Hab davor beide Xenon-brenner ausgebaut, sehen in der runden kugel welche mittig ist ziemlich angelaufen aus. Zudem waren es so no-name teile,

Werde nun Osram bestellen.

Wenn Xenon Brenner am Ende sind, kann es passieren, dass sie länger zum Zünden benötigen und während dieser kurzen Zeit das "rauf/runter" der Scheinwerferverstellung bereits erfolgreich durch gelaufen ist, aber es halt noch keinen sichtbaren Lichtkegel geworfen hat.

Da eigentlich in der Funktion kein Fehler vorliegt wirst Du in diesem Fall auch nichts mit der SD finden.

Sobald die Hochdruckkammer des Brenners sichtbar und deutlich angelaufen ist, oder bereits Ablagerungen enthält sind neue Brenner fällig.

Denke daran beim Tausch eine Schutzbrille und Mechaniker-Handschuhe tragen und den Zündschlüssel außer Reichweite legen.

Wenn der Brenner hinfällt, oder durch Schwächung kaputt geht, fliegen Dir Scherben um die Ohren.

Themenstarteram 21. März 2021 um 19:45

Zitat:

@kappa9 schrieb am 21. März 2021 um 19:42:21 Uhr:

Wenn Xenon Brenner am Ende sind, kann es passieren, dass sie länger zum Zünden benötigen und während dieser kurzen Zeit das "rauf/runter" der Scheinwerferverstellung bereits erfolgreich durch gelaufen ist, aber es halt noch keinen sichtbaren Lichtkegel geworfen hat.

Da eigentlich in der Funktion kein Fehler vorliegt wirst Du in diesem Fall auch nichts mit der SD finden.

Sobald die Hochdruckkammer des Brenners sichtbar und deutlich angelaufen ist, oder bereits Ablagerungen enthält sind neue Brenner fällig.

Denke daran beim Tausch eine Schutzbrille und Mechaniker-Handschuhe tragen und den Zündschlüssel außer Reichweite legen.

Wenn der Brenner hinfällt, oder durch Schwächung kaputt geht, fliegen Dir Scherben um die Ohren.

mir wollte das wort nicht einfallen, aber ja die mittige kugel nennt sich Brennkammer :)

Wollte mir auch nicht so ganz in den sinn dass das Licht des W220 derart schlecht sein sollte, das hätte ja damals niemand so gekauft. Momentan ist es so das der W210 mit seinen Halogen mehr strahlt als meiner mit Bi-Xenon.

Wenn Du die Nightbreaker Laser der neuesten Generation, oder die Philips X-treme Vision Gen 2 hast, wirst Du das Licht nicht wieder erkennen.

Gib den neuen Brennern einige Betriebsstunden zum einbrennen, dann erreichen sie ihr Maximum an Helligkeit.

Was mir noch zum runter- und rauf fahren beim Einschalten einfällt:

Ich bin mir nicht 100% sicher, aber meine, dass dieses justieren nur im Stand statt findet. Während der Fahrt ohne Licht und dann manuell, oder automatisch eingeschaltet, gehen die Lichtkegel nicht ganz runder und rauf (und bei neueren Fahrzeugen auch nicht zugleich links-rechts)

Das liegt daran, dass die Brenner sich immer nach dem Anlassen positionieren, egal ob sie brennen oder nicht. Sonst würde man ja beim Einschalten während der Fahrt mal eben kurz „blind“ fahren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen