ForumS60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volvo
  5. S60 2, V60, S80 2, V70 3, XC70 2, XC60
  6. XC60 Diesel - Welcher Motor

XC60 Diesel - Welcher Motor

Volvo XC60
Themenstarteram 5. Dezember 2016 um 9:51

Wir interessieren uns für einen XC60 Diesel, Bauj. 2015-2016.

Einsatzprofil: 2x20km täglich zur Arbeit und viel Langstrecke mit Hundeanhänger. Topspeed ist eigentlich egal. Hautsache Wandlerautomatik. Welcher Motor ist da zu empfehlen? 163, 190, 220ps? Verwirrt mich etwas. Bin bis jetzt nur einen "alten" XC90 mit dem 200PS 5-Zyl gefahren. Der hat schon begeistert...

Eure Meinung?

Beste Antwort im Thema

Zu 95% merke ich beim Fahren überhaupt nicht mehr, ob vorne ein 4 oder 5 Ender werkelt und das Schalten nehm ich auch nimmer wahr. Ich konzentriere mich überwiegend auf den Straßenverkehr und meine Mitfahrer. Bei MJ 2016 ist jede Volvo Dieselkombi top.

41 weitere Antworten
Ähnliche Themen
41 Antworten

D4 VEA, what else?

Wie viel Wert legt ihr beim SUV auf Allradantrieb? Das wäre die Kernfrage, an die dann die verschiedenen Motorversionen gekoppelt sind. Wenn AWD unwichtig ist, dann D4 VEA als Frontkratzer mit 190 PS und 8-Gang-GT. Wenn Allradantrieb wichtig ist, ist der 5-Zylinder-Diesel gesetzt. Das wären dann ab 2015 der D4 AWD mit 190 PS und der D5 AWD mit 220 PS. Da ist dann als Automatikversion die alte 6-Gang-GT dabei. Ich könnte mich mit dem D4 AWD Automatik anfreunden, der als harmonisch und gereift gilt. Moderner ist zweifelsohne der D4 VEA mit der 8-Gang-GT.

Wir haben uns bei der bald anstehenden Bestellung für den D5 AWD 6-GT entschieden. Den haben wir ein Wochenende ausgiebig getestet und waren rundum zufrieden. 5 Zylinder und 2,4 l Hubraum mit gut schaltender AT - hat schon was.

Ein SUFF ohne AWD?! :)

Fahr den VEA und den Schiffsdiesel zur Probe und dann kannst du für dich die "bessere" Wahl treffen.

Schneller als 210 km/h gehts im XC 60 eh nicht. Das alte 6 Gang Rührwerk (GT) wäre nicht meins...

Themenstarteram 5. Dezember 2016 um 20:39

Die Vmax ist für mich absolut uninteressant. Sicher und komfortabel soll es sein. Und im Anhängerbetrieb zählt Drehmoment viel mehr..

Zitat:

@Wolly_ST schrieb am 05. Dez. 2016 um 20:39:59 Uhr:

Die Vmax ist für mich absolut uninteressant

Eben, genau deshalb fahr beide Diesel mal zur Probe. Der 190 PS Diesel reicht imho völlig zu. Vielleicht auch mal einen V / XC 70?

Ich bin den 5 Ender (205 PS) D5 AWD mit der alten 6 Gang GT im S80 gefahren (@Haubenzug: "Rührwerk" :-)))))))) )

Aktuell fahre ich den VEA D4 mit der neuen 8 Gang GT. Niemals würde ich nochmal zurück tauschen wollen. Weder den 5 Zylinder Schluckspecht (Minimum 8,5 Liter, bei sanfter Fahrweise), noch die grauenhafte 6 Gang GT (elendes Wandlerrühren inklusive...) vermisse ich...

Der D4 genehmigt sich maximal 6 Liter (berechnet) bei sportlicher Fahrweise. Die 8 Gang GT ist EIN TRAUM! Kurze Schaltzeiten, knackig und absolut exakt. Nicht mehr das geringste Rühren im Wandler. NULL...

Im Sportmodus kommt Gangwechsel technisch schon fast Rennwagen-feeling auf. :-D

Außerdem ist er unter Euro 6 eingestuft (Der 5 Zylinder nur Euro 5).

Meine Empfehlung : D4 mit 8 Gang GT!

Lg,

Nordisk.

Zitat:

@nordisk schrieb am 5. Dezember 2016 um 21:12:01 Uhr:

Außerdem ist er unter Euro 6 eingestuft (Der 5 Zylinder nur Euro 5).

Lg,Nordisk.

Stimmt so nicht ganz, mit dem MY 2016, also schon seit Herbst 2015 erfüllen auch die 5-Ender die EURO-6-Norm, sonst hätten sie gar keine Zulassung mehr bekommen (und das trotz der 6-Gang-GT). ;)

@Haubenzug: Du meckerst ja nur noch auf der Motor-Getriebe-Kombination herum...vergeht gar kein Thread hier, wo mal nix kritisiert wird. :rolleyes:

Das "vestärkte" Wandlerrühren merk ich auch erst wieder, seitdem es draußen deutlich kalt geworden ist...nach ein paar Kilometern Fahrt spür ich bei meinem V60 kein "Rühren" mehr, da gehen die Schaltvorgänge wie bei warmen Außentemperaturen von statten. ;)

Danke für den Hinweis, 320d-RACER. Das wußte ich nicht.

Auch ich war/bin von der 6 Gang GT sehr enttäuscht. Der Gipfel war mit dem Tausch der Selbigen bei ca. 110.000km erreicht. Kostenpunkt: ca. 7.000 Euro.

Inzwischen bin ich schon knapp 3.000 km mit der 8 Gang GT unterwegs. Wirklich kein Vergleich. Zwischen den beiden Automaten liegen Welten.

Lg,

Nordisk.

Ich konnte ja auch schon ein paar Mal die VEA-8-Gang-GT Variante fahren (V60, S/XC 90)...keine Frage, da merke auch ich definitiv SPÜRBARE Unterschiede zwischen dieser und der 6-Gang-GT - die Anschlüsse zwischen den Gängen sind harmonischer und vor allem läuft der Motor gerade bei höheren Geschwindigkeiten um einiges ruhiger...ABER ich kann wiederum nichts Schlechtes über die "alte" Kombination sagen. :)

Sorry das es so rüberkommt. :)

Aber Volvo hat jetzt was deutlich, meine Meinung, Besseres im Programm und mit dem Laufgeräusch von 5 Zylinder Diesel konnte ich mich noch nie anfreunden.

Aber die Geschmäcker sind ja, Gott-sei-Dank, verschieden.

Ich habe den D4 VEA handgerührt im V60 und würde den Motor immer wieder nehmen. Der nächste V60? hätte dann allerdings die 8 Gang GT.

Die 5 Zylinder/6 Gang GT - Kombi, ist eben ein Klassiker. :-D

Wenn man nicht pingelig und kein Vielfahrer ist (Thema Spritverbrauch), dann wird man sicher auch auf Dauer gut damit fahren.

Lg,

Nordisk.

Bezüglich Geräuschkulisse im Innenraum... Der VEA ist deutlich leiser. Bei Tempo 100 dreht der Motor exakt 1.500 u/min im 8. Gang. (Zum Vergleich, der D5 lag da schon bei knapp 2.000 u/min, im 6. Gang).

Für mich zumindest bedeutet das entspannteres Fahren.

Okay... Der 5 Zylinder Sound hat schon auch Was. :-))

Auf Dauer jedoch ist mir die (fast) Stille lieber.

LG,

Nordisk.

@nordisk

V70 D3+6GT, was unterm "elendes Wandlerrühren inklusive...)" gemeint wird - habe ich keine Ahnung. Mindestens nicht mit dieser Kombination. Meistens wird sanft und unbemerkbar geschaltet. Einzeln beim Motorbremsen spüre ich ab und zu die Runterschaltung.

Das Auto verbraucht im Schnitt (laut Spritmonitor) 6.3 L.

Also habe ich weder "Wandlerrühren" noch "8 Liter Verbrauch". Was tue ich falsch?

Deine Antwort
Ähnliche Themen