ForumNissan
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. X-Trail Kaufberatung!

X-Trail Kaufberatung!

Themenstarteram 29. August 2006 um 23:18

Hallo!

Ich habe vllt. vor, mir einen Nissan X-Trail 2.2 Diesel zu kaufen. Ich bin am Wochenende den neuen X-Trail meines Onkels gefahren, und bin wirklich begeistert von dem Auto. Aber im Internet liest man schon auch sehr negative Meinungen zu dem Fahrzeug, und dessen technische Qualität. Ist es damit immernoch so schlecht bestellt, oder hat sich die Qualität verbessert?

Am Donnerstag habe ich mit einem Autohaus eine Probefahrt vereinbart, mit meinem Traum-X-Trail. Ein Schwarzer Columbia.

Wäre froh, wenn jemand noch aktuelle ERfahrungen für mich hat, die er mit diesem Fahrzeug gemacht hat, vllt. auch mit einem neueren Modell. Schliesslich will ich ja nicht so einen Haufen Geld in den Sand setzen.

Also danke schon mal, ich hoffe mal auf ein paar antworten,

Stephan

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hallo ich habe vor mir einen Nissan X-Trail zu kaufen worauf sollte ich besonders achten.

es wird wohl der 2.0er Benziner sein Preis ca. 15000€

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'X-Trail kaufen was beachten?' überführt.]

hi

schreib mal was du dir vorstellst .Alter ,km ,Ausstattung

dann sag ich dir was ein guter Kurs ist.

Freddy

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'X-Trail kaufen was beachten?' überführt.]

ich meine welche menge das auto haben kann, worauf ich achten muss?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'X-Trail kaufen was beachten?' überführt.]

xtrail - was beachten

 

hallo robertxt,

schaust du hier:

http://forum.langzeittest.de/index.php?f=347

gruß

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'X-Trail kaufen was beachten?' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von Robertxt

ich meine welche menge das auto haben kann, worauf ich achten muss?

Hallo ich selbst fahre einen Nissan X-Trail 2,2Di (EZ 05/01, km 103000) als Zweitwagen und kann Dir weiterhelfen!

Du interessierst Dich für einen Benziner da kann ich Dir keine genauen Infos bzgl. dem Motor machen, jedoch allgemein!

Was bei mir jedenfalls anfiel war die Steuerkette(km ca. 25000), die ausgeschlagen war bzw. sich verlängt hatte und somit im Führungsgehäuse Klopfgeräusche verursachte. Wurde aber sofort über eine Ruckrufaktion seitens Nissan getauscht durch eine neu entwickelte Kette! Seither absolut keine Probleme.

Du solltest bei einer evt. Probefahrt auch auf die Autobahn gehen und den Wagen auf über 160 km/h beschleunigen, um zu sehen ob an dem oberen Teil der Windschutzscheibe starke Pfeifgeräusche entstehen die sich zusätzlich in Form von Vibrationen im bereich der Sonnenblenden äußern. War bei meinem so da die Dichtung der Frontscheibe bei diesen Geschwindigkeiten abhob und Luft darunter zog und letztendlich wie bei einer "Blöckflöte". Nachdem ich es dem Meister so erklärte wurde die Scheibe ausgebaut und eine neue Dichtung eingebaut und fest mit der Scheibe verklebt. Seither absolut keine Probleme mehr auch optisch kein Mangel!

Das wohl unauffälligste aber umso ärgerlicher ist das Problem mit dem Rost am Fahrgestell unterhalb der Einstiegsleisten, an der Stelle wo die unteren Dichtungsgummilippen der Türen welche beim Waten vor Wasser schützen sollen. Diese Gummilippen befinden sich ganz unten an jeder der 4 Türen und schlagen beim Schließen der Türen immer wieder auf das Fahrgestell und wetzen erst den Lack dann die Grundierung und dann das Metall ab und fressen sich immer tiefer in das Material was zu Rost führt. Klar die Lippen müssen unten anliegen da sie sonst ihre Funktion nicht erfüllen. Das Problem wäre einfach zu lösen mit Schutzfolien von "Foliatec" z.B.! Hatte dies versucht meinem Händler zu erklären ging bis zur Nissan Zentrale damit. Jedoch fällt dies nicht unter die Durchrostungsgarantie von 10 Jahren und man muss die Kosten selber tragen! Frechheit, wo der Fehler bei den Ingenieuren von Nissan liegt und als Kunde keinerlei Einfluss darauf hat!

Zurzeit läuft noch eine Rückrufaktion wegen Rost an den Tankstutzen. Die betroffenen Halter werden angeschrieben und der Stutzen ausgewechselt! Darauf achten!!!

 

Ansonsten ist der X-Trail ein spitzen Wagen vor allem als Diesel! War vor kurzem in der Normandie über 3000km am Stück unterwegs mit 6,9l/100km. Sehr zuverlässig keinerlei Aussetzer und größere Probleme. Langstreckentauglich und eingeschränkt geländetauglich. Bin sehr zufrieden und kann nur raten einen zu kaufen! Auf die oben mir bekannten Probleme solltest Du achten. Ansonsten denke ich wird man keine längeren Werkstattaufenthalte mit einem X-Trail haben!

MfG Crizz

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'X-Trail kaufen was beachten?' überführt.]

Ich habe einen X-Trail aus 2005. Vor dem Kauf bin ich nahezu alle vergleichbaren SUV's probegefahren und habe mich dann entschieden. Das Auto läuft Vmax 190 km/h (lt. GPS). Und ich habe es noch nie geschafft, mehr als 9 Liter Diesel zu verbrauchen. Selbst bei Fahrten mit Klimaanlage. Technisch hatte ich eine Rückrufaktion wegen des Steuergerätes. Ich bin mit dem Auto mehr als zufrieden und würde jederzeit wieder einen kaufen. Blöd ist, dass die Gurtschlösser immer gegen das Plastik in der Mittelkonsole schlagen. Das kann kleine Macken geben. Die habe ich behoben, indem ich dort feste Klarsichtfolie aufgeklebt habe. Anderen ist es schon passiert, dass sie beim Schliessen des Kofferraumes auf die Chromblende gedrückt und diese dadurch verbeult haben. Wenn Du mehr wissen möchtest, dann google doch 'mal. Ansonsten kannst Du auch 'mal diesen link versuchen

http://forum.langzeittest.de/index.php?f=347

Und auch in dieser HP kannst Du suchen. Da kommst Du schon weiter. Viel Glück und Spaß beim und mit dem IXI

hi was mich an den X-Trail Diesel stört ist das er so laut ist!!!

Aber ansonsten ist es ein sehr zuverlässiges Auto,

Nicht umsonst ist es ca. 24 Mal Tesatsieger geworden

Ich kann dir den wagen nur empfählen.

ich fahre seit mai 2005 einen x-trail 2,2 dci elegance mit birdview-navi. ich bin immernoch absolut begeistert vom x-trail. ok. der dci ist im kalten zustand schon etwas laut, aber wenn er warm gefahren ist, fährt er sehr laufruhig. habe mir eine standheizung nachrüsten lassen, so dass die kaltlaufphase im winter sehr kurz ist. der columbia bietet für den preis eine wirklich gute ausstattung und ich glaube das du mit diesem ausgeiftem fahrzeug keinen fehler machst. ich fahre täglich 80km ins büro, fast nur autobahn und komme auf einen durchschnittsverbrauch von 6,5l diesel. auch im winter verbrauche ich nicht mehr wie 8l. der allrad ist für 99,9% aller alltagsbedingungen sehr gut und die verarbeitung ist mittlerweile nach problemen mit den 2004er modellen auch wieder auf einen guten standard. also auf jeden fall eine kaufempfehlung!

Also zum Verbauch, bei etwas schnellerer Autobahnfahrt kommt man schon knapp an die 10 l Marke. Bei gemässigter Fahrt aber auch um die 7 l herum. Ist halt einfach abhängig vom Fahrstil.

Habe schon den 2. X-Trail, was für meine Zufriedenheit spricht. Den 1. hatte ich in Zahlung gegeben wegen der Farbe. Schwarz ist zwar ein Traum für das Fahrzeug aber die Lackierung war sowas von empfindlich, die durfte man noch nicht mal scharf anschauen, schon waren Kratzer zu sehen. Habe mir dann einen in Technosilber (Metallik) geholt und bin mit der Lackierung vollstens zufrieden. Ist halt leider nur die 2.schönste Farbe aber was solls. Dafür schaut das Auto heute noch fast wie neu aus.

Kinderkrankheiten, hm, bisher eigentlich keine Probleme.

Hatte einen Rückruf (Steuerkettenspanner) und das wars schon.

Servus

Ich kann den X-Trail nur empfehlen, einzige Einschränkung ab 130-140km/h auf der Autobahn wird er etwas sehr laut.

Gruß Powerbrauer

Der X-Trail mit dem Dieselmotor ist unser "Zweitwagen für Härtefälle". Wenn es gilt Anhäger zu schleppen oder bei winterlichen Verhältnissen zu fahren, dann gibt es mit entsprechendem Preis-Leistungsverhältnis kein besseres Auto. Wir hatten das ESP dazu bestellt...ein absolutes "must have", denn es wirkt ja auch umgekehrt als das, was Mercedes als "4 ETS" bezeichnet. Bei eingelegtem Allradantrieb also Traktion solange auch nur ein Rad faßt. Auf vereisten Pisten im schwedischen Winter ein beruhigenderr Sicherheitsgewinn, mit dessen Hilfe wir - sogar mit Anhänger - durch Tiefschnee uns "mörderisches" Glatteis auf steilen buckeligen Lehmpisten gekommen sind (wer die schwedischen Straßenverhältnisse kennt, der weiß wovon ich spreche). Technische Probleme hatten wir auf den ersten 30.000 km keine. Gewöhnungsbedürftig ist nur das Sechsganggetriebe. Aber wen es nicht stört, wenn er aus dem sechsten Gang gelegentlich in den dritten Gang zurück schaltet, für den ist der X-Trail das ideale Auto, daß auch leichtes Gelände nicht krumm nimmt.

Hallo

Habe meinen X-Trail 2,2 cdi Sport vor ca 4 Jahren neu gekauft,und

bin sehr zufrieden,fährt laut Tacho 190 km/h,überlege mir den neuen

mit ca 170 PS zu kaufen.

Nachdem ich ihn gekauft habe ,stellte ich fest das es ein Renaultmotor

ist ,aber trotzdem zur Zeit 45000 km mit null Problemo.

übrigens diverse Teile (Kotflügel etc.)aus Kunststoff (rostfrei !!!!)

achso noch was,sitzfläche vorn zu kurz,sitzbezüge zu glatt (schlüpfrig),

Türverkleidungen und Konsole sehr empfindlich(vorsicht mit Taschen!!!)

 

nobody is perfect,was nützt der schönste Stern wenns öfter stehenbleibt!!!

Mir gefällt der XTrail auch sehr gut und man liest eigentlich immer nur Gutes (auch über die Zuverlässigkeit). Sogar die Diesel sollen relativ haltber sein.

Im Benzin-Land Schweiz würde ich ihn aber sicher mit dem grossen Benziner kaufen (2.5 Liter). Dieser Motor kommt sicher von Nissan und verwöhnt mit Kraft und Laufruhe.

viel spass

mein händler hatte mir den Diesel unbedingt geraten,besserer Drehmoment!!

den grossen Schiebedach hatte er mir abgeraten (zu gross,anfällig für undichtigkeiten)

trotzdem x-trail ist ein gutes Auto.

Die farbe champagnermetalic hatte mir ebenfalls der Verkäufer geraten ,super

mann kann sich nicht satt sehen ,wirkt optisch grösser,weniger schmutzanfällig.

Tschüss

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. X-Trail Kaufberatung!