ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. X-Drive in BMW 4 - permanent oder on-demand?

X-Drive in BMW 4 - permanent oder on-demand?

BMW 4er F36 (Gran Coupé)
Themenstarteram 19. Februar 2018 um 13:06

Ich bin leider nicht fündig geworden - Ist der X-drive permanent oder on-demand?

Von Wikipedia bin ich auch nicht schlauer geworden:

"Bei den Modellen mit Standardantrieb, also Frontmotor und Hinterradantrieb, besteht das System aus dem Antrieb der Vorderräder, das heißt dem vorderen Differential, den Antriebswellen und einer elektronisch gesteuerten Lamellenkupplung, die innerhalb weniger Millisekunden den Vorderachsantrieb zuschalten kann."

Ähnliche Themen
17 Antworten

xDrive ist permant, nur im neuen M5 kann man selbst entscheiden

Laut wikipedia:

Frontmotor längs:

Bei den Modellen mit Standardantrieb, also Frontmotor und Hinterradantrieb, besteht das System aus dem Antrieb der Vorderräder, das heißt dem vorderen Differential, den Antriebswellen und einer elektronisch gesteuerten Lamellenkupplung, die innerhalb weniger Millisekunden den Vorderachsantrieb zuschalten kann. Die Antriebskraftverteilung kann dabei stufenlos geregelt werden und wird laufend der Fahrsituation angepasst. Bei Geradeausfahrt auf trockener, guter Straße ist die Lamellenkupplung offen, es werden nur die Hinterräder angetrieben. Im Extremfall, wenn die Hinterräder auf Eis und die Vorderräder auf griffigen Untergrund stehen, kann die gesamte Kraft zur Vorderachse geleitet werden. Zum Erkennen der Fahrsituation erhält das System von der Sensorik der dynamischen Stabilitätskontrolle (DSC) und des elektronischen Stabilitätsprogramms (ESP) die notwendigen Informationen. So kann zum Beispiel Übersteuern des Fahrzeugs in einer Kurve verringert werden, indem das System einen Teil des Antriebsmomentes auf die Vorderachse leitet. Durch Öffnen der Kupplung gelangt mehr Leistung zur Hinterachse (verhindern von Untersteuern).

Frontmotor quer:

Bei BMW-Fahrzeugen auf Basis der UKL2-Plattform mit quer eingebautem Motor und Frontantrieb, zum Beispiel dem X1 (BMW F48), ist ein anderes System eingebaut. Hier wird die Vorderachse immer angetrieben und die Hinterachse schaltet sich nur bei Bedarf zu, vergleichbar mit der Haldex-Kupplung des VW-Konzerns.

LG

Jukka

in der Preisliste vom 4er steht bei xdrive permanent, und ich weiß auch, dass er normal die Verteilung 40:60 hat

Zitat:

@jukkarin schrieb am 19. Februar 2018 um 19:16:00 Uhr:

Bei Geradeausfahrt auf trockener, guter Straße ist die Lamellenkupplung offen, es werden nur die Hinterräder angetrieben.

Das wäre mir auch neu.

Themenstarteram 19. Februar 2018 um 19:43

Zitat:

@jukkarin schrieb am 19. Februar 2018 um 19:16:00 Uhr:

Laut wikipedia:

...die innerhalb weniger Millisekunden den Vorderachsantrieb zuschalten kann.

Habe ich auch zitiert....

"zuschalten kann" heisst für mich eindeutig "ist nicht permanent zugeschaltet"!

Wie es nachher auch noch mal erwähnt wird.

Also Jungs? :)) Weisst ihr wirklich nicht was ihr fährt? :D :D

xDrive liefert Kraft dort, wo Kraft gerade gebraucht und benutzt werden kann - dafür genial und einzigartig. Für mich eine ideale Lösung, weil ich eigentlich ein Hinterradantriebler fahren möchte. 99% oder mehr brauch ich Allrad nicht. Und wenn ich brauche, ist xDrive da.

Jukka

Mein Kenntnisstand ist eben der das standardmäßig eine 40:60 Kraftverteilung herrscht.

Zitat:

@ChrisK761 schrieb am 19. Februar 2018 um 19:55:00 Uhr:

Mein Kenntnisstand ist eben der das standardmäßig eine 40:60 Kraftverteilung herrscht.

Auto Motor und Sport 21.3.2013, BMW 335i xDrive:

”Im normalen Fahrbetrieb erfolgt die Aufteilung ebenfalls leicht hecklastig im Verhältnis 40:60 Prozent, je nach Bedarf lassen sich jedoch bis zu 100 Prozent der Antriebsmomente in eine Richtung verschieben. Die Steuerung der Kupplung ist mit der Fahrstabilitätsregelung vernetzt, in der sämtliche Daten wie Gaspedalstellung, Gierrate (Drehbewegung um die Hochachse) oder Raddrehzahlen zusammenlaufen. Dadurch kann Über- und Untersteuerungstendenzen frühzeitig entgegengewirkt werden.”

LG

Jukka

Danke das du meine Aussage bestätigt hast. :D

Somit ist deine Aussage mit dem Wikipedia-Zitat also nicht korrekt.

Leute, lesen will gelernt sein: Jukkarin ist für dieses Forum übers Ziel hinausgeschossen. Er hat in seinem Artikel beide, im BMW-Konzern verbauten Allradantriebe beschrieben. Bei allen Hecktrieblern und den großen X-en ist mit Ausnahme vom M5 immer ein permanenter Allradantrieb verbaut, der bei Bedarf eine Achse entkoppeln kann.

Bei den neueren "kleinen "Baureihen 2er AT/GT und auch dem X1 (und dem kommenden 1er, wie auch bei den Minis) kommt ein anderes System zum Tragen: Diese sind Fronttriebler, die bei Bedarf die Hinterachse zuschalten können.

Der AMS-Artikel bezieht sich auf einen 335i ...

Und ja, "immer" bezieht sich natürlich nur auf die x-drive Modelle ...

Themenstarteram 19. Februar 2018 um 21:04

Also Wikipedia ligt dann falsch... oder wie soll ich das verstehen!?

Hier noch mal:

"...Lamellenkupplung, die innerhalb weniger Millisekunden den Vorderachsantrieb zuschalten kann..."

"Bei Geradeausfahrt auf trockener, guter Straße ist die Lamellenkupplung offen, es werden nur die Hinterräder angetrieben."

Also wie jetzt!?

Wie nimmt der X-drive die Kraft von den Hinterrädern eigentlich weg? Welches „Werkzeug „ hat die Mechanik dafür verbaut?

Nur mal so als Denkanstoß. ;-)

am 20. Februar 2018 um 11:44

Nur als Ergänzung, xDrive ist ein permanentes Allradsystem - weil oft angenommen wird, dass es einen Unterschied macht, ob das Fahrzeug im Standard als Fronttriebler (X1 und 2er Acitve) oder als Hecktrieber konstruiert ist (3er, 4er, 5er...).

Auch erfolgt die Kraftverteilung zwischen den Achsen stufenlos und nicht durch einfaches zuschalten einer Achse.

Für alle xDrive gilt:

"BMW xDrive ist das permanente Allradsystem von BMW, das unter normalen Fahrbedingungen mit einer Grundverteilung der Antriebsmomente von 40 bis 60 Prozent zwischen Vorder- und Hinterachse arbeitet. Ändern sich die Anforderungen aufgrund unterschiedlicher Fahrbahnreibwerte oder Fahrsituationen, wird die Kraftverteilung zwischen den Achsen variabel."

https://bmw-mountains.com/de/bmw-xdrive-technology

Je nach Ausführung gibt es noch Dynamic Performance Control (DPC) und Hill Descent Control (HDC)

Themenstarteram 20. Februar 2018 um 12:18

So war es auch bei Quattro.... bis 2017. Jetzt ist es aber on-demand.

"quattro on-demand

quattro on-demand can switch between all-wheel drive and front-wheel drive in a fraction of a second by monitoring driving dynamics, road conditions and driver behaviour. As a result, potential CO2 emissions and fuel consumption is reduced compared to a car with permanently engaged all-wheel drive. Yet you still have all the benefits of quattro, as the system is always ready to step in when needed."

Deswegen dachte ich dass BMW nun auch folgen werden wenn die es noch nicht getan haben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. X-Drive in BMW 4 - permanent oder on-demand?