ForumWoWa und WoMo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Wohnmobile & Wohnwagen
  5. WoWa und WoMo
  6. Wohnwagen aus Holland

Wohnwagen aus Holland

Themenstarteram 20. März 2012 um 16:21

Wir möchten einen Wohnwagen in Holland kaufen ( Chateau Cantara 520 CT )

Kann uns jemand sagen ,wie wir an Adressen kommen.

Gruß Hannom

Beste Antwort im Thema

Die einzige nennenswerte Internetbörse in Holland ist marktplaats.nl .

Vielleicht erklärst du uns einmal wie du auf die Idee kommst beim Kauf in NL Geld sparen zu können ?!

Wenn diese Wagen in NL produziert werden würden könnte ich mir vorstellen das diese dann hier preiswerter wären.

Aber , die Holländer produzieren ja so gut wie gar nichts selber - müssen alles importieren .

Ich lebe und arbeite in NL seit 2006 und ich kann dir versichern , das hier ALLES bis auf die genannten paar Ausnahmen wesentlich teurer ist als in Deutschland .

Die Holländer kommen zu uns um ihre Wohnwägen zu kaufen .

Auch nicht ausser Acht zu lassen ist der Umstand , das niederländische Strassen gepflastert sind mit diesen Drempeln ( Schikanen zur Drosselung des Tempos) . Diese Drempel lassen die Wohnwagen so richtig gut durchrütteln , da sie meist viel zu schnell überfahren werden - ich sehe und höre es immer wieder wie die dann rappeln .

Dann , wenn ein Holländer etwas verkauft ist das entweder verschlissen oder hat ne Macke . Sind Erfahrungswerte .

Wenn du nicht wirklich harte positive Fakten hast , die dein Objekt der Begierde preiswerter machen , FINGER weg !

Viel Glück , Stefan

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Hi,

ich plane in den nächsten 3-4 Monaten die Anschaffung eines neuen oder jungen gebrauchten Wohnwagens.

Dabei ist mir die Idee gekommen, daß es vielleicht günstig(er) sein könnte, diesen anstatt in Deutschland im Camper-Land Holland zu kaufen und dann selbst zu importieren.

Hat das schon einmal jemand von euch gemacht und kann mir dazu ein paar Tipps geben bzw. von Problemen berichten, die er in diesem Zusammenhang hatte (Zulassung, Dokumente etc.) ?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wohnwagenkauf in Holland - Tipps und Probleme?' überführt.]

Hallo,

interessanter Gedanke, allerdings ist in den Niederlanden aufällig das dort die kleinen Wohnawagen überwiegen. Solltest du einen für unsere Verhältnisse normalgroßen Wowa suchen, dürfte das dortige Angebot eher kleiner sein als hier...

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wohnwagenkauf in Holland - Tipps und Probleme?' überführt.]

Von wegen kleinere Wohnwagen.

Bei Obelink standen jedenfalls genug große mit Badezimmer (ja Zimmer) etc.

Bei einem gebrauchten solltest du dich vorher erkundigen ob es irgendwelche Probleme mit dem st. TÜV gibt. Konnte man damals in NL nicht ausschlie0en

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wohnwagenkauf in Holland - Tipps und Probleme?' überführt.]

Und nicht zu vergessen, dass die Holländer meist den Hobby bevorzugen!

Übrigens kommen eine ganze menge Holländer nach Deutschland um einen WW zu kaufen,

ich komme zufällig aus Mülheim wo es ja bekanntlich die Kölner Straße (B1) gibt, wo ein WW Händler auf den anderen folgt.

Gruß, Zeiss

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wohnwagenkauf in Holland - Tipps und Probleme?' überführt.]

Hey,

nix gegen Hobby :)

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wohnwagenkauf in Holland - Tipps und Probleme?' überführt.]

-------------------IRONIE ON----------------------------

stimmt, wer kein Hobby hat sollte sich einen kaufen! :D

-------------------IRONIE OFF---------------------------

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wohnwagenkauf in Holland - Tipps und Probleme?' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von Loeti

...allerdings ist in den Niederlanden aufällig das dort die kleinen Wohnawagen überwiegen.

Das ist mir schon aufgefallen. Im Gegenzug habe ich bemerkt, daß hier in Deutschland die kleinen Wohnwagen etwas unterrepräsentiert sind.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wohnwagenkauf in Holland - Tipps und Probleme?' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Das ist mir schon aufgefallen. Im Gegenzug habe ich bemerkt, daß hier in Deutschland die kleinen Wohnwagen etwas unterrepräsentiert sind.

Was wiederum mit der unterschiedlichen Zugfahrzeugrößenverteilung in D und NL zusammenhängen dürfte.

Gruß

Franjo001

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wohnwagenkauf in Holland - Tipps und Probleme?' überführt.]

am 19. Juli 2009 um 11:44

Hi,

wie verhält sich das mit der MwSt und muss ich irgendwas beim Zoll deklarieren wenn ich in Holland einen WW kaufe?

RR

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wohnwagenkauf in Holland - Tipps und Probleme?' überführt.]

am 27. Juli 2009 um 17:54

Hi,

ich habe einen WW, der vorher in Holland zugelassen war, einen AVENTO.

Ich habe ihn allerdings bei einem deutschen Händler gekauft. Solltest du evtl. auch drüber nachdenken, er gibt 1 Jahr Garantie, das erste halbe Jahr Vollgarantie. Und teurer als in Holland war er auch nicht, vielleicht hätte man in Holland 10% weniger gezahlt, aber dafür die ganze Action ?!

Egal, jedenfalls musste der WW beim TÜV eine Vollabnahme bekommen, das hat natürlich noch der Händler gemacht.

Bzgl. Zulassung war ein holländischer Kfz-Schein dabei sowie TÜV-Gutachten und Kaufvertrag. War problemlos.

Was suchst du denn für einen ? Die AVENTOS, hierzulande recht unbekannt, sind qualtitätsmässig sehr gute WW, neu auch entsprechend teurer als Hobby usw.

Und wieviel willst du ausgeben ?

Viele Grüsse,

Markus

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wohnwagenkauf in Holland - Tipps und Probleme?' überführt.]

am 27. Juli 2009 um 22:11

Zitat:

Original geschrieben von ReneM75

Hi,

wie verhält sich das mit der MwSt ...

Die heißt dann meines Wissens "Einfuhrumsatzsteuer", hat die gleiche Höhe und wird bei der Einfuhr fällig.

Schau mal hier - ganz unten stehts.

Gruß Walter

Edit: Huch - sehe gerade, daß das Ganze ja schon vier Jahre alt ist - na ja, bei der Hitze läßt die Konzentration schon mal nach...

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wohnwagenkauf in Holland - Tipps und Probleme?' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von wno158

Huch - sehe gerade, daß das Ganze ja schon vier Jahre alt ist - na ja, bei der Hitze läßt die Konzentration schon mal nach...

Der Tipp mit der Einfuhrumsatzsteuer ist aber nach wie vor aktuell.

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wohnwagenkauf in Holland - Tipps und Probleme?' überführt.]

Hallo

Ganz einfach Fahrzeug in Holland kaufen dort die 16% Mwst. bezahlen, außer Du bist selbstständig und kaufst als Händler, hier das Fahrzeug beim Zoll anmelden und 19% Einfuhrumsatzsteuer bezahlen, alles andere wäre illegal. Dann vom Straßenverkehrsamt eine KBA Bescheinigung holen, die stellen nur fest ob das Fz. geklaut wurde. Damit zum TÜV, besser vorher dort fragen was die noch wollen, und Vollabnahme machen lassen. Dann wieder zum Straßenverkehrsamt und zulassen.

Ich habe das grad mit nem Unimog gemacht. Zwar noch nicht zugelassen aber mit den Behörden alles geklärt.

Gruß Andreas

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wohnwagenkauf in Holland - Tipps und Probleme?' überführt.]

am 29. Juli 2009 um 21:59

Zitat:

Original geschrieben von AndreasU1300

Ganz einfach Fahrzeug in Holland kaufen dort die 16% Mwst. bezahlen, ...

Jetzt muß ich aber - interessehalber - doch mal nachfragen: MwSt. einmal in NL und einmal in D?

Gibt es die niederländische Umsatzsteuer da nicht irgendwo zurück?

Gruß Walter

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wohnwagenkauf in Holland - Tipps und Probleme?' überführt.]

Zahlt man beim grenzüberschreitenden EU-Handel wirklich Einfuhrumsatzsteuer?

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Wohnwagenkauf in Holland - Tipps und Probleme?' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen